• Moderne Zahnimplantate erscheinen manchen wie ein kleines Wunder, so sehr ähneln sie natürlichen Zähnen. Damit sie möglichst lange halten, benötigen sie allerdings regelmäßige Reinigung und Pflege.

    BildLudwigshafen, 15.07.2021 – Gute Pflege sorgt für lange Haltbarkeit bei Zahnimplantaten

    Moderne Zahnimplantate überzeugen mit hoher Lebensdauer. Die künstlichen Zahnwurzeln sind echten Zähnen fast ebenbürtig. Sie können über Jahrzehnte halten, Voraussetzung dafür ist allerdings eine gute Pflege. Nachsorge und Kontrolle in Verbindung mit der Behandlung erfahrener Zahnärzte wie bei der Praxis Prof. Dhom, sind ebenfalls ein wichtiger Faktor.

    Gute Pflege und Mundhygiene

    Die richtige Reinigung der Zähne trägt ihren Teil zur langen Lebensdauer der Zahnimplantate bei. Die Empfehlung lautet „zwei Mal täglich gründlich Zähne putzen“. Schon geringe Ablagerungen von Belegen durch Bakterien, die so genannte Plaque, und Zahnstein können Entzündungen nach sich ziehen.

    Dadurch kann eine Periimplantitis ausgelöst werden, welche das Zahnimplantat gefährden kann. Die Folge ist eine Taschenbildung der Schleimhaut bei einer Entzündung. Im weiteren Verlauf kann der bindegewebige Saum um die Implantatsschulter angegriffen werden, Speisereste können hineingelangen und eine Knochenentzündung hervorrufen. Dies kann einen Verlust der Zahnimplantate bedeuten.

    Kontrolluntersuchungen zur Vorbeugung

    Neben der täglichen Mundhygiene sind Kontrolltermine beim Zahnarzt in regelmäßigen Abständen unabdingbar. Die Spezialisten können durch spezielle Untersuchungen Veränderungen am Gebiss erkennen. Der Patient selbst bemerkt Erkrankungen der Zahnimplantate selbst kaum, da sie zu Beginn meist schmerzlos sind. Spezialgeräte und Röntgenaufnahmen in der Zahnarztpraxis, sollten ab und an angefertigt werden, um Auskunft über die Knochensituation zu geben. In der Praxis Prof. Dhom steht ein erfahrenes Team bereit, das Ihnen gerne Auskunft gibt zu Ihren Fragen rund um Zahnimplantate.

    Gründe für eine Entfernung

    Eine kritische Zeit für Zahnimplantate ist die mehrmonatige Einheilungsphase. Bereits hier zeigt sich die Haltbarkeit. Häufige Zeichen eines Misserfolgs sind Entzündungen des Zahnfleischs, Schwellungen, Blutungsneigung oder das Auftreten von Eiter. Hat sich das Implantat nach einigen Wochen nicht im Knochen fest verankert, muss es chirurgisch entfernt werden.

    Das sind aber Ausnahmen. Die Gefahr besteht eher darin, dass sich das Gewebe um ein Implantat entzündet und dadurch das Implantat verloren geht. Das lässt sich allerdings sehr leicht vermeiden durch gründliche und regelmäßige Reinigung des Implantats. Ebenfalls wichtig ist eine regelmäßige Prophylaxe-Behandlung bei einem erfahrenen Spezialisten, wie beispielsweise die Praxis Prof. Dhom, die als Schwerpunktpraxis für Implantologie mittlerweile jahrzehntelange Erfahrung hat.

    Unterschiedliche Zahnimplantate

    Es gibt zahlreiche unterschiedliche Systeme für künstliche Zahnwurzeln. Sie unterscheiden sich in Design, Material und Knochen-Einheilung. Ein- oder zweiteilig, im Miniformat, aus Keramik, Titan oder Zirkon-Implantat, für jeden Patienten gibt es die optimale Lösung. Daher ist es äußerst wichtig, sich in Sachen Haltbarkeit von einem professionellen Zahnarzt beraten zu lassen.

    Die Kosten für Zahnimplantate lassen sich nicht generell benennen. Je nach Art der Krankenversicherung werden anteilige Kosten von der gesetzlichen oder privaten Kasse übernommen.

    Die Praxis Prof. Dhom arbeitet mit modernster Technik und stellt für jeden Patienten einen individuellen Behandlungsplan sowie Kostenvoranschlag auf. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung weiß das Team genau, welches Material für den zu Behandelnden das Beste ist und Haltbarkeit bietet.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Prof. Dr. Dhom & Kollegen MVZ GmbH (04/2021)
    Herr Prof. Dr. Günter Dhom
    Bismarckstraße 27
    67059 Ludwigshafen
    Deutschland

    fon ..: 0621-68124444
    web ..: http://www.prof-dhom.de/
    email : praxis@prof-dhom.de

    Das zahnmedizinische Behandlungszentrum Prof. Dr. Dhom & Kollegen MVZ GmbH verfügt über insgesamt vier Standorte, die in Ludwigshafen, Frankenthal und Worms zu finden sind. Mit über 120 hoch qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einer hochwertigen technischen Ausstattung sowie eigenen wissenschaftlichen Aktivitäten gestaltet sie die Zukunft der Zahnheilkunde, Zahnchirurgie und Implantologie mit. Der hohe Behandlungsstandard zeigt sich auch in der Beurteilung von Kollegen und Fachjournalisten. Als einzige zahnärztlich-implantologische Praxis in der Metropolregion Rhein Neckar ist die Praxis mit der Höchstbewertung von 3 Punkten in der Ärzteliste des Magazins Focus ausgezeichnet.

    Pressekontakt:

    Prof. Dr. Dhom & Kollegen MVZ GmbH
    Herr Prof. Dr. Günter Dhom
    Bismarckstraße 27
    67059 Ludwigshafen

    fon ..: 0621-68124444
    web ..: http://www.prof-dhom.de/
    email : praxis@prof-dhom.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Wie lange halten Zahnimplantate?

    veröffentlicht am 15. Juli 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 8 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: