• NurExone Biologic Inc. (ISIN: CA67059R1091) macht Fortschritte auf dem Weg zu klinischen Studien am Menschen mit ExoPTEN – einem innovativen Medikament für Patienten mit akuten Rückenmarksverletzungen.

    Für Pharma- und Biotech-Unternehmen kann ein Pre-IND-Meeting eine der effektivsten Methoden sein, um die Einführung eines neuen Medikaments auf dem US-Markt zu beschleunigen. Denn dieses Treffen, das zwischen dem Unternehmen und der US-Arzneimittelbehörde (FDA) stattfindet, ist eine hervorragende Gelegenheit, um das geplante Arzneimittelentwicklungsprogramm zu erörtern und von der FDA Rückmeldungen zum geplanten IND-Antrag (Investigational New Drug) zu erhalten. Dabei handelt es sich um den Zulassungsantrag für ein neuartiges oder für eine andere Verwendung bereits zugelassenes Arzneimittel, der vom Hersteller bei der FDA eingereicht wird, bevor das Medikament am Menschen getestet werden kann. Ein Pre-IND-Meeting stellt sicher, dass der vom Unternehmen vorgeschlagene Weg mit der FDA abgestimmt wird, sodass keine wertvolle Zeit bis zu den ersten klinischen Versuchen am Menschen verloren geht.

    Für das in Israel ansässige und in Kanada börsennotierte Biotech-Unternehmen NurExone stellt das Ende August 2023 abgeschlossene Pre-IND-Meeting mit der FDA einen wichtigen Durchbruch dar: Es wird erwartet, dass das Zulassungsverfahren für ExoPTEN beschleunigt wird, sodass das Unternehmen bereits 2025 mit klinischen Studien der Phase 1/2 am Menschen beginnen kann.

    ExoPTEN: Hoffnung für Patienten mit Rückenmarksverletzungen

    ExoPTEN wird als minimalinvasive ExoTherapie für Rückenmarksverletzungen entwickelt, die intranasal verabreicht wird, um die Regeneration und Neuverdrahtung von Neuronen in traumatisch geschädigten Rückenmarksarealen zu fördern. Präklinische Studien an gelähmten Ratten haben bereits beeindruckende Ergebnisse gezeigt: Nach einer vollständigen Durchtrennung des Rückenmarks begannen sich die Rückenmarksnerven zu regenerieren. Infolgedessen erreichte ExoPTEN eine 75-prozentige Erfolgsquote bei der Wiederherstellung des Reflexes der hinteren Gliedmaßen, der motorischen Funktion und der sensorischen Kontrolle bei den Tieren.

    Klinische Versuche der Phase 1/2 am Menschen im Jahr 2025

    NurExone möchte diese präklinischen Erfolge auch beim Menschen erzielen und ist dank der positiven Reaktion der FDA auf dem besten Weg, bald in die klinische Phase 1/2 beim Menschen einzutreten. In der Antwort der FDA auf NurExone heißt es, dass die geplante Strategie für Toxizitätsstudien nach den Richtlinien der FDA akzeptabel ist und keine groß angelegten Tierversuche erforderlich sind. Auf der Grundlage der Rückmeldung der FDA plant das Unternehmen, bis zum vierten Quartal 2024 einen IND-Antrag für die Entwicklung von ExoPTEN einzureichen und geht davon aus, dass die klinischen Versuche der Phase 1/2 am Menschen im Jahr 2025 beginnen werden.

    Dr. Lior Shaltiel, CEO von NurExone, ist entsprechend optimistisch: „Wir freuen uns, im Zusammenhang mit der Entwicklung von ExoPTEN ein Pre-IND-Meeting mit der FDA absolviert zu haben, und sind zuversichtlich, dass dies den Prozess hin zur klinischen Phase beschleunigen wird“ … „Dieses Treffen ist Teil unserer laufenden FDA-Zulassungsstrategie mit dem Ziel, ExoPTEN auf den US-amerikanischen Markt zu bringen, wo wir eine hohe Nachfrage nach Behandlungen für akute Rückenmarksverletzungen sehen.“

    Das Unternehmen

    NurExone Biologic Inc. ist ein börsennotiertes biopharmazeutisches Unternehmen, das an der Toronto Stock Exchange und an der Frankfurter Börse (TSXV: NRX) (FSE: J90) notiert ist. Das Unternehmen entwickelt und vermarktet eine Produktionsplattform für Exosomen-Therapien „ExoTherapy“ und Produkte für einen weltweiten Markt, der auf 5,2 Milliarden Dollar geschätzt wird.

    Das Managementteam von NurExone unter der Leitung von CEO Dr. Lior Shaltiel besteht aus erfahrenen Fachleuten mit langjähriger Erfahrung in der Pharmabranche. Darüber hinaus gehören dem wissenschaftlichen Beirat des Unternehmens führende Experten auf dem Gebiet der Arzneimittelverabreichung und der ZNS-Therapeutika an.

    Der CEO beschrieb die Mission des Unternehmens wie folgt: „Unsere Vision bei NurExone ist es, die Heilung von traumabedingten Schädigungen des zentralen Nervensystems zu revolutionieren, indem wir Neuronen regenerieren und ’neu verdrahten‘ und die Lebensqualität von Patienten mit solchen Verletzungen verbessern. Wir werden von der Leidenschaft angetrieben, einen bedeutenden Einfluss auf die Welt zu nehmen, und setzen uns dafür ein, unsere Spitzentechnologie für Patienten in Not einzusetzen.“

    Lassen Sie sich in den Verteiler für NurExone Biologic eintragen. Einfach eine E-Mail an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Hinweis: Verteiler NurExone.

    NurExone Biologic Inc.
    ISIN: CA67059R1091
    nurexone.com
    Land: Israel & Kanada

    Disclaimer/Risikohinweis

    Interessenkonflikte: Mit der NurExone Biologic existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von der NurExone Biologc. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken von NurExone können dem Prospekt entnommen werden, der auf nurexone.com/investors/ heruntergeladen werden kann.

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung der NurExone Biologic vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich-Ebert-Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Wichtiger Meilenstein für NurExone: FDA-Sitzung ebnet den Weg für Zulassungsantrag in Q4

    veröffentlicht am 21. September 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 36 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: