• Wenn von Recycling gesprochen wird, so denkt jeder sofort an Glas, Papier und Plastik.
    Wie aber sieht es aus mit Metall und besser noch – Edelmetall.

    Recycling – Wiederverwerten – bedeutet Rohstoffe möglichst effizient und nachhaltig zu nutzen. Heutzutage kennt jeder den Gang zu den Recycling-Containern an der nächsten Straßenecke. Aber wussten Sie, dass es durchaus wichtig ist auch Gold, Silber und Platin dem Kreislauf der Edelmetalle zurückzuführen?

    Natürlich gibt es dafür keine Tonnen an der Straße, nein, diese Tonnen stehen beim Goldankäufer. Und im Gegensatz zum Recycling auf der Straße, bekommen Sie hier bares Geld zurück – und nicht nur ein paar Cent.

    Haben Sie sich schon einmal überlegt, woher das Gold für die Kette kommt, die Sie so gern tragen. Vielleicht sind darin sogar ein Paar Eheringe verschmolzen, die einst Zeugen einer langen Verbindung zwischen zwei Menschen waren. Ein schöner Gedanke, nicht wahr!

    Und wenn Sie alten, gebrauchten oder sogar defekten Schmuck besitzen, dann lassen sich daraus wieder zwei schöne Ringe herstellen. Wenn nicht für Sie selbst, dann bestimmt für jemand anderen, der sich gerade verloben möchte, und Sie freuen sich über einen schönen Geldbetrag, mit dem Sie sich einen kleinen oder auch größeren Wunsch erfüllen können.

    Der Goldankäufer Ihres Vertrauens, wie Goldankauf Bayern in München, berät Sie dabei kostenlos und transparent. Anhand von modernen Analysegeräten lässt sich der Wert jedes Edelmetalls schnell und unkompliziert bestimmen. Sollten Sie sich dann für den Verkauf entscheiden, werden eventuelle Steine aus dem Schmuckstück entfernt (auf Wunsch können Sie diese auch behalten) und das Gold oder Silber wandert in kleine oder größere Tonne. Diese verkauft der Goldhändler an sogenannte Scheideanstalten, die das Edelmetall wieder einschmelzen. Aber nicht nur Schmuck, sondern auch Tafelsilber, Barren, Medaillen und altes Zahngold werden so wieder nützlich zurückgeführt.

    Sie gehen mit einem dickeren Geldbeutel nach Hause und die Umwelt dankt es Ihnen!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Goldankauf Bayern
    Herr Ralf Starre
    Planegger Straße 9A
    81241 München
    Deutschland

    fon ..: 089 666 16 88 0
    fax ..: 089 666 16 88 29
    web ..: http://www.goldankauf-bayern.de
    email : info@goldankauf-bayern.de

    Goldankauf Bayern wird von Ralf Starre geführt. Das Team bietet ein Höchstmaß an Sicherheit für eine seriöse und risikolose Abwicklung. Es werden keinerlei Kosten oder Gebühren für Beratung, Versand oder Hausbesuche erhoben.

    Angekauft werden Gold, Silber, Platin, Palladium und Rhodium, in Form von Altgold, Bruchgold, Zahngold, Barren, Silberservice oder -bestecke, Münzen, Schmuck, Ketten, Armreifen, Ringe, Uhren u.v.m. Mittels Präzisionswaage und Röntgenfluoreszenzanalyse werden die Ankaufpreise schnell und transparent ermittelt.

    Über 5.000 Privatkunden pro Jahr wissen den seriösen Goldankauf Service zu schätzen. Die angekauften Edelmetalle werden fast vollständig an namenhafte Industrieunternehmen verkauft, so ist eine stete Nachfrage gegeben.

    Pressekontakt:

    Goldankauf Bayern
    Frau Claudia Gürster
    Planegger Straße 9A
    81241 München

    fon ..: 089 1575 662 54 69
    email : guerster@goldankauf-bayern.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Wichtiger denn je – Recycling

    veröffentlicht am 23. September 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 77 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: