• – WELL meldet einen Rekord-Quartalsumsatz von $ 99,3 Millionen im dritten Quartal 2021, was im Jahresverlauf ein Plus von 711 % gegenüber dem dritten Quartal 2020 darstellt. Primärer Treiber des Wachstums von WELL war die Übernahme von CRH Medical Corporation (CRH) und von MyHealth Partners Inc. (MyHealth), sowie ein Zuwachs von 597 % im Jahresverlauf beim Umsatz mit den Virtual Services des Unternehmens(3) in dem Quartal.

    – WELL erzielte im dritten Quartal 2021 ein bereinigtes EBITDA(2) von $ 22,3 Millionen im Vergleich mit einem Verlust beim bereinigten EBITDA(2) im dritten Quartal 2020 von $ 0,2 Millionen.

    – WELL rechnet bis zum Ende des Kalenderjahres mit einem hochgerechneten Jahresumsatz von pro forma annähernd $ 450 Millionen und einem hochgerechneten bereinigten EBITDA(2) von annähernd $ 100 Millionen.

    – WELL absolvierte im dritten Quartal 2021 insgesamt 582.958 Omni-Channel-Patientenbesuche, was einem Zuwachs von 139 % im Jahresverlauf entspricht.

    Vancouver, B.C. – 10. November 2021 – WELL Health Technologies Corp. (TSX: WELL) (das Unternehmen oder WELL), ein technologiegestütztes Unternehmen, dessen übergreifendes Ziel es ist, die Gesundheitssituation positiv zu beeinflussen, um Ärzte und deren Patienten weltweit zu fördern und zu unterstützen, meldete heute seine Ergebnisse für das dritte Quartal 2021, das zum 30. September 2021 abgeschlossen wurde.

    Hamed Shahbazi, der Chairman und CEO von WELL, äußerte sich dazu wie folgt: Wir hatten ein hervorragendes Quartal, vor allem infolge des zunehmenden Erfolgs unserer Plattform zur Befähigung von praktischen Ärzten und unserer starken Finanzperformance durch unsere jüngsten Akquisitionen. Im dritten Quartal erzielten wir auch einen bereinigten Bruttogewinn(1) von $ 50,0 Millionen, was fast einer Verzehnfachung des bereinigten Bruttogewinns der gleichen Vorjahresperiode entspricht. Unsere bereinigte Bruttomarge(1) stieg erstmals auf mehr als 50 %, und wir konnten inzwischen vier aufeinander folgende Quartale mit einem positiven bereinigten EBITDA(2) verzeichnen, das über das gesamte Jahr signifikant gestiegen ist.

    Diese Spitzenergebnisse hätten wir nicht erzielen können ohne die praktischen Ärzte und Kliniker, die jeden Tag herausragende Arbeit leisten, und ohne das Klinik-, IT- und Unternehmenspersonal, das diese täglich unterstützt. Unsere Aussichten sind sehr gut und solide, wobei ein Anteil von 93 % unseres Umsatzes wiederkehrender oder sich wiederholender Natur ist. Wir freuen uns darauf, in den kommenden Quartalen weitere starke Ergebnisse mit nachhaltigem organischen Wachstum aus unseren beiden Geschäftszweigen zu melden.

    Wichtigste Finanzergebnisse des dritten Quartals 2021:

    – WELL erzielte im dritten Quartal 2021 einen Rekordumsatz von $ 99,3 Millionen im Vergleich mit einem Umsatz von $ 12,2 Millionen im dritten Quartal 2020, was einem Zuwachs von 711 % entspricht, dessen Treiber primär die Übernahmen von CRH und MyHealth waren. CRH repräsentiert einen Umsatz von $ 48,7 Millionen im dritten Quartal, während MyHealth für einen Umsatz von $ 19,2 Millionen verantwortlich ist.

    – Der Umsatz aus den Virtual Services von WELL stieg im dritten Quartal 2021 auf $ 18,0 Millionen, was im Jahresverlauf einen Zuwachs von 597 % gegenüber der gleichen Vorjahresperiode mit $ 2,6 Millionen Umsatz aus diesem Bereich darstellt.

    WELL erzielte einen Rekord beim bereinigten Bruttogewinn(1) mit $ 50,0 Millionen im dritten Quartal 2021, ein Anstieg von 890 % im Vergleich zum bereinigten Bruttogewinn(1) des dritten Quartals 2020 mit $ 5,0 Millionen.

    – WELL erzielte einen Rekord bei der bereinigten Bruttomarge (1) mit 50,3 %, während die Bruttomarge(1) in der Vergleichsperiode 2020 bei 41,2 % lag. Grund für den Anstieg der bereinigten Bruttomarge war die hinzukommende höhere Marge beim Umsatz von CRH, MyHealth und Virtual Services in diesem Quartal.

    – Das bereinigte EBITDA(2) betrug im dritten Quartal 2021 $ 22,3 Millionen im Vergleich mit einem Verlust beim bereinigten EBITDA(2) im dritten Quartal 2020 von $ 0,2 Millionen. Einen positiven Einfluss auf das bereinigte EBITDA(2) hatte insbesondere der Beitrag von CRH im gesamten Quartal sowie von MyHealth im Laufe von 2,5 Monaten in dem Quartal.

    – Zum 30. September 2021 verfügte WELL über Zahlungsmittel, Zahlungsmitteläquivalente und verfügungsbeschränkte Zahlungsmittel in Höhe $ 71,4 Millionen, wobei ca. 32,7 Millionen verfügungsbeschränkte Zahlungsmittel dem Erwerb von WISP, Inc. (WISP) zuteil wurden, welcher am 1. Oktober 2021 abgeschlossen wurde.

    – Im dritten Quartal 2021 waren über 93 % des Umsatzes von WELL entweder wiederkehrender oder sich wiederholender Art. WELL hatte im dritten Quartal $ 6,1 Millionen wiederkehrenden Umsatz und $ 86,5 Millionen sich wiederholenden Umsatz. Der wiederkehrende Umsatz wurde primär aus Software-as-a-Service (SaaS) bezogen, während der sich wiederholende Umsatz auf hochgradig berechenbare und sich wiederholende Patientenservices zurückzuführen ist.

    – Im dritten Quartal 2021 wurden 55 % des Gesamtumsatzes oder $ 54,2 Millionen in den USA generiert, wogegen 45 % des Gesamtumsatzes oder $ 45,1 Millionen in Kanada erwirtschaftet wurden.

    Wichtigste geschäftliche Eckdaten des dritten Quartals 2021:

    – Das Unternehmen absolvierte im dritten Quartal 2021 insgesamt 582.958 Omni-Channel-Patientenbesuche, was einem Zuwachs von 139 % im Jahresverlauf entspricht. In dem Quartal wurden 286.602 persönliche Patientenbesuche durchgeführt, was einem Plus von 148 % im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht, während 296.356 Telemedizin-Patientenbesuche verzeichnet wurden, eine Steigerung von 131 % gegenüber dem dritten Quartal 2020. Ferner wurden 127.630 persönliche diagnostische Besuche durch MyHealth abgewickelt.

    – Am 15. Juni 2021 schloss das Unternehmen die Übernahme von MyHealth ab, einem führenden Gesundheitsdienstleister für Primär-, Facharzt-, Telemedizin- und Diagnostik-Services, der 48 Standorte in ganz Ontario besitzt und betreibt. Mit dieser grundlegenden Übernahme avancierte WELL zum größten Eigentümer/Betreiber ambulanter Kliniken in Kanada mit 74 kombinierten Kliniken zum Zeitpunkt der Akquisition. MyHealth ist eine bedeutende Akquisition für das Unternehmen, da es den freien Cashflow von WELL erheblich steigert, den Umsatz und das EBITDA von WELL beschleunigt und eine starke Präsenz mit diagnostischen und fachärztlichen Services in Ontario etabliert.

    – Am 21. Juli 2021 errichtete das Unternehmen WELL Ventures, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von WELL, deren Ziel es ist, in außergewöhnliche Branchenführer, Entrepreneure und Unternehmen zu investieren, die das globale digitale Gesundheitsökosystem unterstützen und sich auf die Weiterentwicklung innovativer digitaler Gesundheitsinitiativen in Kanada fokussieren. Im Zusammenhang mit dieser Ankündigung tätigte WELL Ventures eine strategische Investition in Höhe von $ 250.000 in Vorzugsaktien von Bright, einem B2B-Technologiedienstleister, der ein virtuelles Wellness-Programm für Vor-Ort- und Home-Office-Teams entwickelt hat.

    – Im dritten Quartal schloss WELL die folgenden weiteren Tuck-In-Akquisitionen ab: (i) Am 2. August 2021 schloss die Tochtergesellschaft CRH des Unternehmens den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung von 51 % von Greater Washington Anesthesia Associates, LLC., ab, einem Anbieter von GI-basierten Anästhesiedienstleistungen an zwei Standorten in North Virginia, USA; (ii) am 30. August 2021 schloss die Tochtergesellschaft CRH des Unternehmens den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung von 70 % von Destin Anesthesia, LLC, ab; und (iii) am 31. August 2021 schloss die Tochtergesellschaft MyHealth des Unternehmens die Übernahme von Durham Nuclear Imaging Inc., ab, einer nuklearmedizinischen Klinik östlich von Toronto in Ontario, Kanada.

    Ereignisse nach dem 30. September 2021:

    – Am 1. Oktober 2021 schloss das Unternehmen seine Kontrollübernahme von WISP ab, einem führenden nationalen Anbieter von Telemedizin- und E-Pharmacy-Lösungen mit Spezialisierung auf die Gesundheit von Frauen, Lösungen für Störungen der reproduktiven und sexuellen Gesundheit von Frauen und mit einem Patientenstamm in allen 50 Bundesstaaten der USA. Die Kontrollinvestition von WELL in Höhe von USD 41,3 Millionen in WISP war über eine Kombination aus USD 27,7 Millionen Barmitteln aus dem Kassenbestand und USD 6,2 Millionen Stammaktien von WELL (ausgegeben zu einem Preis von $ 9,80/Stammaktie) voll finanziert und umfasste ein Performance-abhängiges Earn-Out über mehrere Jahre bis maximal USD 7,4 Millionen. Zum Zeitpunkt der Ankündigung betrug der aktuelle Jahresumsatz von WISP hochgerechnet ca. USD 30 Millionen und umfasste ein organisches Wachstum von mehr als 100 % im Jahresverlauf. WISP erzielt Bruttomargen von mehr als 65 % und erreichte in den letzten Quartalen im Allgemeinen positive EBITDA-Ergebnisse.

    – Am 21. Oktober 2021 tätigte WELL Ventures eine strategische Investition in Höhe von $ 600.000 in Hasu Behavioural Health Inc. mit Sitz in Toronto, um die Nachfrage nach Services im Bereich psychische Gesundheit in Kanada zu unterstützen.

    – WELL schloss die folgenden Tuck-In-Akquisitionen nach dem dritten Quartal ab: (i) Am 7. Oktober 2021 schloss CRH durch seine bestehende Tochtergesellschaft CRH Anesthesia of Florida, LLC, den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung von 51 % von Pinellas County Anesthesia Associates, LLC, ab; (ii) am 1. November 2021 schloss die Unternehmenseinheit WELL EMR Group des Unternehmens die Tuck-In-Akquisition von Aware MD Inc. ab, einem leistungsfähigen Anbieter elektronischer Patientenakten mit Fokus auf Kardiologie sowie Spezialisierung auf weitere Erkrankungen; und (iii) am 1. November 2021 erwarb WELL das Uptown Health Center, das aus zwei Kliniken und einer angegliederten Klinik im Großraum Toronto besteht.

    Ausblick:

    WELL ist weiterhin auf Kurs, um seine Ziele für 2021 zu erreichen, nämlich: (i) Ausbau und Weiterentwicklung seiner Plattform zur Befähigung von praktischen Ärzten und Einsatz seiner Services, sowohl intern für praktische Ärzte von WELL als auch extern für andere praktische Ärzte; (ii) Beschleunigung des organischen Wachstums in allen Geschäftseinheiten durch Nutzung von Größen-, Skalen- und Netzwerkeffekten; (iii) Verfolgung einer disziplinierten Akquisitions- und Kapitalallokationsstrategie; und (iv) Steigerung seines bereinigten EBITDA(2) im gesamten Jahr durch Weiterverfolgung seiner Strategien für organisches und inorganisches Wachstum.

    WELL erwartet im vierten Quartal weiteres Wachstum, angetrieben durch solides organisches Wachstum seiner beiden Geschäftszweige, Omni-Channel-Patientendienstleistungen und virtuelle Services. Das Unternehmen rechnet bis zum Jahresende mit einem hochgerechneten Jahresumsatz von annähernd $ 450 Millionen und einem operativen bereinigten EBITDA von annähernd $ 100 Millionen(2). Der Wachstumsplan von WELL umfasst weiterhin Chancen sowohl für organisches wie auch für inorganisches Wachstum mit einem starken Fokus auf der Generierung von inkrementellem organischem Wachstum durch die Nutzung der starken Netzwerkeffekte, die dem Geschäft eigen sind.

    Telefonkonferenz:

    WELL wird am Donnerstag, den 10 November 2021 um 13 Uhr ET (10 Uhr PT – 19 Uhr MEZ), eine Telefonkonferenz hinsichtlich der Finanzergebnisse des dritten Quartals 2021 abhalten. Die Telefonkonferenz wird zeitgleich im Internet übertragen und kann unter dem folgenden Link abgerufen werden: www.well.company/for-investors/events/

    Zuhörer können sich auch mit den folgenden Einwahlnummern einwählen: +1 416-764-8650 (lokal aus Toronto), +1 778-383-7413 (lokal aus Vancouver) oder 1-888-664-6383 (gebührenfrei in Nordamerika), mit der Konferenz-ID: 7162 1711.

    Ausgewählte untestierte finanzielle Höhepunkte:

    Vollständige Kopien des verkürzten vorläufigen Konzernabschlusses und der MD&A (Management Discussion & Analysis) für die drei und neun Monate zum 30. September 2021 und 2020 finden Sie auf SEDAR.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62571/WELL_101121_DEPRcom.001.png

    Anmerkungen:
    (1) (1) Nicht-GAAP-Kennzahl. Das bereinigte Bruttoergebnis und die bereinigte Bruttomarge sind nach IFRS nicht einheitlich definiert und daher möglicherweise nicht mit ähnlichen Kennzahlen anderer Emittenten vergleichbar. Das Unternehmen definiert das bereinigte Bruttoergebnis als Umsatz abzüglich der Umsatzkosten (ohne Abschreibungen) und die bereinigte Bruttomarge als bereinigtes Bruttoergebnis in Prozent des Umsatzes. Das bereinigte Bruttoergebnis und die bereinigte Bruttomarge sollten nicht als Alternative zu den nach IFRS ermittelten Umsatzerlösen oder dem Jahresfehlbetrag verstanden werden. Die Gesellschaft ist der Ansicht, dass das bereinigte Bruttoergebnis und die bereinigte Bruttomarge aussagekräftige Kennzahlen für die Beurteilung der finanziellen Leistungsfähigkeit und der betrieblichen Effizienz der Gesellschaft sind.
    (2) Nicht-GAAP-Kennzahl. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen („EBITDA“) und das bereinigte EBITDA sollten nicht als Alternative zum nach IFRS ermittelten Jahresüberschuss/-fehlbetrag verstanden werden. EBITDA und bereinigtes EBITDA haben keine standardisierte Bedeutung nach IFRS und sind daher möglicherweise nicht mit ähnlichen Kennzahlen anderer Emittenten vergleichbar. Das Unternehmen definiert das bereinigte EBITDA als EBITDA (i) abzüglich des Nettomietaufwands für Raummietverträge, die nach IFRS als Finanzierungsleasing gelten, und (ii) vor Transaktions-, Restrukturierungs- und Integrationskosten, zeitbasierten Earn-out-Aufwendungen, Änderungen des beizulegenden Zeitwerts von Beteiligungen, anteiligen Verlusten von assoziierten Unternehmen, Wechselkursgewinne/ -verluste und Aufwendungen für aktienbasierte Vergütungen. Das Unternehmen betrachtet das bereinigte EBITDA als eine Finanzkennzahl, die die Barmittel misst, die das Unternehmen zur Deckung des Betriebskapitalbedarfs, zur Bedienung künftiger Zins- und Tilgungszahlungen und zur Finanzierung künftiger Wachstumsinitiativen verwenden kann.
    (3) Umsätze aus virtuellen Dienstleistungen sind alle SaaS-, Dienstleistungs- oder Produktumsätze im Zusammenhang mit der Practitioner Enablement Platform des Unternehmens, die Unternehmen oder Ärzten außerhalb der Patientenservicegeschäfte von WELL in Rechnung gestellt werden, einschließlich aller Patientenservicegeschäfte, die wenig oder gar nicht auf physische Kliniken angewiesen sind (wie Tia Health, VirtualClinic+ und Circle Medical). Diese Gruppe von Umsätzen umfasst nicht die Omnichannel-Patientenservice-Geschäfte von WELL, die eine Kombination aus virtuellem und/oder stationärem Betrieb umfassen (wie das primäre Kliniknetzwerk von WELL, CRH Medical und MyHealth).

    WELL HEALTH TECHNOLOGIES CORP.

    Per: -Hamed Shahbazi–
    Hamed Shahbazi
    Chief Executive Officer, Chairman und Director

    Über WELL Health Technologies Corp.

    WELL ist ein technologiegestütztes Unternehmen im Gesundheitswesen, dessen übergreifendes Ziel es ist, die Gesundheitsergebnisse positiv zu beeinflussen, indem es Ärzte und ihre Patienten stärkt und unterstützt. WELL hat eine innovative Plattform zur Befähigung von Ärzten entwickelt, die umfassende End-to-End-Tools für das Praxismanagement, einschließlich virtueller Pflege und digitaler Patientenbindung, sowie elektronische Krankenakten (EMR), Revenue Cycle Management (RCM) und Datenschutzdienste umfasst. WELL nutzt diese Plattform, um Gesundheitspraktiker sowohl innerhalb als auch außerhalb der WELL-eigenen Omnichannel-Patientenserviceangebote zu unterstützen. WELL besitzt und betreibt Kanadas größtes Netzwerk ambulanter medizinischer Kliniken für primäre und spezialisierte Gesundheitsdienste und ist der Anbieter eines führenden multinationalen, multidisziplinären Telemedizin-Angebots. WELL wird an der Börse von Toronto unter dem Symbol „WELL“ gehandelt und ist Teil des TSX Composite Index. Um mehr über das Unternehmen zu erfahren, besuchen Sie bitte: www.well.company.

    Zukunftsgerichtete Informationen

    Diese Pressemitteilung kann „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze enthalten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Informationen zu den Zielen, Strategien und Wachstumsplänen des Unternehmens; Erwartungen hinsichtlich eines anhaltenden Umsatz- und EBITDA-Wachstums; die erwarteten Vorteile und Synergien abgeschlossener Übernahmen; die erwartete finanzielle Performance sowie Informationen im Abschnitt „Ausblick“. Zukunftsgerichtete Informationen beruhen notwendigerweise auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen, die zwar von der Geschäftsleitung als vernünftig erachtet werden, aber naturgemäß erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen und wettbewerblichen Unwägbarkeiten und Eventualitäten unterliegen. Zukunftsgerichtete Informationen sind im Allgemeinen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie „kann“, „sollte“, „wird“, „könnte“, „beabsichtigen“, „schätzen“, „planen“, „antizipieren“, „erwarten“, „glauben“ oder „fortsetzen“ bzw. deren Verneinung oder ähnlichen Varianten zu erkennen. Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die zukünftigen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von den geschätzten zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden, und die zukunftsgerichteten Informationen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen. Die Kommentare von WELL, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden, unterliegen einer Reihe von Risiken, Ungewissheiten und Bedingungen, von denen viele außerhalb der Kontrolle von WELL liegen, und es sollte kein unangemessenes Vertrauen in solche Informationen gesetzt werden. Zukunftsgerichtete Informationen sind in ihrer Gesamtheit durch inhärente Risiken und Ungewissheiten eingeschränkt, darunter: direkte und indirekte wesentliche negative Auswirkungen der COVID-19-Pandemie; ungünstige Marktbedingungen; Risiken, die dem primären Gesundheitssektor im Allgemeinen inhärent sind; regulatorische und gesetzgeberische Änderungen; die Tatsache, dass künftige Ergebnisse von historischen Ergebnissen abweichen können; die Unfähigkeit, erforderliche künftige Finanzierungen zu angemessenen Bedingungen zu erhalten; die Unfähigkeit, die erwarteten Vorteile und Synergien von Akquisitionen zu realisieren; die Tatsache, dass der Marktwettbewerb das Geschäft, die Ergebnisse und die finanzielle Lage von WELL beeinträchtigen kann, sowie andere Risikofaktoren, die in den von WELL unter seinem Profil auf www.sedar.com eingereichten Unterlagen, einschließlich dem jüngsten Jahresbericht, einzusehen sind. Sofern nicht durch Wertpapiergesetze vorgeschrieben, übernimmt WELL keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, Ereignisse oder aus anderen Gründen.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Finanzinformationen und Finanzprognosen (zusammen „FOFI“) über geschätzte jährliche Run-Rate-Umsätze und bereinigtes EBIDTA, die alle denselben Annahmen, Risikofaktoren, Einschränkungen und Qualifikationen unterliegen, wie sie im obigen Absatz dargelegt sind. Die tatsächlichen Finanzergebnisse von WELL können von den hier dargelegten Beträgen abweichen, und diese Abweichungen können wesentlich sein. WELL und sein Management sind der Ansicht, dass die FOFI auf einer angemessenen Grundlage erstellt wurden und die besten Schätzungen und Beurteilungen des Managements widerspiegeln. Da diese Informationen jedoch subjektiv sind und zahlreichen Risiken unterliegen, sollten sie nicht unbedingt als Indikator für künftige Ergebnisse herangezogen werden. Sofern nicht durch geltende Wertpapiergesetze vorgeschrieben, übernimmt WELL keine Verpflichtung, diese FOFI zu aktualisieren. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen FOFI wurden zum Datum dieser Mitteilung erstellt und dienen dem Zweck, weitere Informationen über die erwartete künftige Geschäftstätigkeit von WELL auf jährlicher Basis bereitzustellen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die in dieser Pressemitteilung enthaltene FOFI nicht für andere Zwecke verwendet werden sollte als für die, für die sie hier offengelegt wird.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Jamil Nathoo
    SVP Capital Markets und Investor Relations
    investor@well.company
    +1 604-628-7266

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    WELL Health Technologies Corp.
    Hamed Shahbazi
    Suite 200, 322 Water Street
    V6B 1B6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : hamed@well.company

    Pressekontakt:

    WELL Health Technologies Corp.
    Hamed Shahbazi
    Suite 200, 322 Water Street
    V6B 1B6 Vancouver, BC

    email : hamed@well.company


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    WELL Health erzielt Rekordfinanzergebnisse mit einem Quartalsumsatz von über $ 99 Mio. und einem bereinigten EBITDA von über $ 22 Mio. im dritten Quartal 2021

    veröffentlicht am 10. November 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 7 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: