• London (UK), January 29, 2024 – Vidac Pharma Holdings Plc. (Hamburg und Stuttgart: T9G; ISIN:GB00BM9XQ619; WKN: A3DTUQ), ein biopharmazeutisches Unternehmen in der klinischen Phase der Onkologie Biopharmazieunternehmen, das einen bahnbrechenden neuen Weg in der Krebsbehandlung beschreitet, gibt heute die positiven Phase 2a-Zwischenanalyse seines führenden Medikamentenkandidaten VDA-1102 bei Mycosis Fungoides (MF), einer Form des kutanen T-Zell-Lymphoms (CTCL) und einer seltenen „verwaist“-Krankheit, die ein beschleunigtes Zulassungsverfahren erfordern könnte. Die Daten liefern weitere Hinweise auf die Wirksamkeit und Sicherheit von Vidac Pharmas Familie nicht-toxischer kleiner Moleküle bei der Behandlung von Krebs.

    Die Zwischenanalyse von 50 % der Probanden ergab eine objektive Ansprechrate (ORR) von 56 %, wobei 22 % ein vollständiges Ansprechen (CR) und 34 % ein teilweises Ansprechen zeigten. Das Ansprechen wurde zwischen 8 und 12 Wochen beobachtet. Diese Ergebnisse sind vergleichbar mit der Standardbehandlung mit Mechlorethamin, die eine CR von 13 % und eine wesentlich längere mediane Ansprechdauer von 26 Wochen aufweist. Die Nebenwirkungen waren lokal und von geringem Schweregrad, außer in einem Fall, der mittelschwer war. Alle Patienten erholten sich jedoch, und bei keinem der Patienten schritt die Krankheit während der vier Monate der Studie weiter fort.

    „Diese Zwischenergebnisse sind eine weitere wichtige Bestätigung dafür, dass der Ansatz von Vidac Pharma, den Krebs an seinem Kern anzugreifen, ein erhebliches therapeutisches Potenzial hat. Unsere Arzneimittelkandidaten kehren den abnormalen Stoffwechsel um, der für alle Krebszellen charakteristisch ist, und stoppen die Tumorvermehrung und die Immunresistenz. Was wir sehen, ist vielversprechend für die Anwendung dieser Medikamente bei einer breiten Palette von Krebsarten“, sagte Max Herzberg, Chief Executive Officer von Vidac Pharma.

    Die Zwischenergebnisse stammen von mehr als 50% der geplanten Patienten – 9 von 16 – in einer offenen, placebokontrollierten Studie zur Wirksamkeit und Sicherheit von VDA-1102 als topische Salbenbehandlung über 12 Wochen bei erwachsenen Patienten mit rezidivierender MF im Stadium 1. Die nächsten Meilensteine sind Zwischenergebnisse für die gesamte Population, die für das zweite Quartal erwartet werden, und endgültige Ergebnisse im vierten Quartal.

    Vidac Pharma entwickelt eine bahnbrechende neue Technologie, die den abnormalen Stoffwechsel von Krebszellen – bekannt als Warburg-Effekt – umkehrt, indem sie das Enzym Hexokinase 2 (HK2) daran hindert, die mitochondrialen VDAC-Relaiskanäle zu blockieren. Klinische Daten haben gezeigt, dass dies eine starke Wirkung hat, indem es die Vermehrung von Krebszellen stoppt und den programmierten Zelltod wiederherstellt. Vidacs führender Arzneimittelkandidat VDA-1102 befindet sich auch in der klinischen Entwicklungsphase für Patienten mit aktinischer Keratose (AK), für die das Unternehmen in Kürze eine zweite Phase-2b-Studie starten wird.

    For more information please contact:

    Vidac Pharma Holding Plc
    Dr Max Herzberg
    20-22 Wenlock Road
    London N1 7GU
    United Kingdom
    www.vidacpharma.com/
    investors@vidacpharma.com
    +972-54-4257381
    +972-77-9300647

    Cohesion Bureau
    Giovanni Ca Zorzi
    Investor Relations
    giovanni.cazorzi@cohesionbureau.com

    Sophie Baumont
    Media Relations
    sophie.baumont@cohesionbureau.com

    Über Vidac Pharma

    Vidac Pharma ist ein biopharmazeutisches Unternehmen in der klinischen Phase, das sich der Entdeckung und Entwicklung von erstklassigen Arzneimitteln widmet, um Menschen zu helfen, die an einer Reihe von onkologischen und onkodermatologischen Krankheiten leiden. Vidac entwickelt erstklassige Krebsmedikamente, indem es die hyperglykolytische Mikroumgebung des Tumors verändert, indem es auf die Überexpression und falsche Verankerung des metabolischen Kontrollpunkts Hexokinase 2 (HK2) in Krebszellen abzielt, um die Mikroumgebung des Tumors zu renormalisieren und seinen programmierten Tod selektiv herbeizuführen, ohne das umliegende normale Gewebe zu beeinträchtigen. VDA-1102, ein erster Arzneimittelkandidat von Vidac Pharma, hat sich in Phase-2-Studien am Menschen als wirksam gegen fortgeschrittene aktinische Keratose (AK) und kutanes T-Zell-Lymphom (CTCL) erwiesen.

    Wichtige Informationen

    Die Informationen in dieser Pressemitteilung stellen kein öffentliches Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Aktien der Vidac Pharma Holding PLC dar, sondern dienen ausschließlich Informationszwecken. Der Inhalt dieser Mitteilung enthält Aussagen, die „zukunftsgerichtete Aussagen“ sind oder als solche angesehen werden können. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind an der Verwendung von zukunftsgerichteter Terminologie erkennbar, einschließlich der Worte „glaubt“, „schätzt“, „erwartet“, „beabsichtigt“, „kann“, „wird“, „plant“, „fortsetzen“, „fortlaufend“, „potenziell“, „vorhersagen“, „projizieren“, „anvisieren“, „anstreben“ oder „sollte“, und beinhalten Aussagen, die das Unternehmen über die beabsichtigten Ergebnisse seiner Strategie macht. Zukunftsgerichtete Aussagen sind naturgemäß mit Risiken und Ungewissheiten behaftet, und die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen. Die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens können erheblich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen vorhergesagt wurden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Vidac Pharma Holding PLC
    Dr. Max Herzberg
    20-22 Wenlock Road
    N1 7GU London
    Großbritanien

    email : investors@vidacpharma.com

    Pressekontakt:

    Vidac Pharma Holding PLC
    Dr. Max Herzberg
    20-22 Wenlock Road
    N1 7GU London

    email : investors@vidacpharma.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Vidac Pharma meldet positive Daten aus der Zwischenanalyse der Phase 2a Analyse für den führenden Wirkstoff VDA-1102 bei CTCL

    veröffentlicht am 29. Januar 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 10 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: