• Wasco unterstützt Unternehmen in Finanzierungsfragen

    BildDer Austausch veralteter Lichtanlagen in Hallen birgt ein hohes Einsparpotential. Dieses kommt nicht nur dem Unternehmen zugute, sondern auch der Umwelt. Denn neben sinkenden Energiekosten reduziert sich bei einer Umrüstung auf LED-Beleuchtung auch der ökologische Fußabdruck. Damit leisten Firmen, die auf das moderne Leuchtmittel setzen, einen wertvollen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele. Allerdings sind die Anschaffungskosten oftmals hoch. Fördergelder aus nicht abgerufenen Mitteln der Kommunalrichtlinie sollen die Modernisierung nun attraktiver gestalten: Sie werden derzeit von Bund und Ländern als Investitionszuschüsse ausgeschüttet. Die Wasco GmbH unterstützt Unternehmen bei der Prüfung, ob und inwieweit sie von den Mitteln profitieren können. Zudem bietet der Spezialist für Hallen-Lichtbänder eine investitionsfreie Alternative mit seinem Lichtpachtmodell an.

    Neben dem Umstieg von fossilen auf regenerative Energiequellen wie Wind- und Wasserkraft, Sonnenenergie, oder Geothermie hat die Energiewende ein zweites Standbein: Die Verringerung des Energieverbrauchs und die gleichzeitige Steigerung der Effizienz. Es ist also auch eine intelligente Nutzung der vorhandenen Mittel erforderlich, um die Ziele der Bundesrepublik sowie der Europäischen Union zu erreichen. Großes Einsparpotential liegt in diesem Zusammenhang unter anderem in der Umrüstung von Beleuchtungsanlagen in Unternehmen – beispielsweise aus dem produzierenden Gewerbe. So ermöglicht der technische Fortschritt von LED-Anlagen im Vergleich zu herkömmlichen Leuchtmitteln eine CO2-Reduzierung von über 60 Prozent. Zugleich lassen sich durch die hohe Lichtqualität und gleichzeitige Energieeffizienz auch laufende Betriebskosten deutlich senken. Somit leisten Unternehmen nicht nur einen wertvollen Beitrag zur Zielerreichung der Energiewende, sondern profitieren auch selbst.

    LED-Förderung durch Bund und Länder
    Um eine Umrüstung noch attraktiver zu machen, stehen kleinen und mittelständisch Unternehmen (KMU) Fördergelder aus nicht abgerufenen Mitteln von 2019 zur Verfügung. Für diese prüft die Wasco GmbH, ob ein Investitionszuschuss möglich ist. Letzterer beläuft sich – abhängig von der Unternehmensgröße und dem entsprechenden Bundesland – auf 15 bis 35 Prozent. Dabei handelt es sich um einen einmaligen Zuschuss ohne Rückzahlung. Fördergegenstand ist der Austausch alter Leuchten beziehungsweise die Anschaffung einer LED-Anlage – LED-Röhren oder ein Teil-Austausch von LED-Trägern sind jedoch ausgeschlossen. Anträge, deren Basis eine Lichtbedarfsplanung auf Grundlage der Hallenpläne bildet, müssen vor Beginn der Umsetzung gestellt werden. Dies übernimmt Wasco für seine Kunden – bei Bedarf – als direkter Antragssteller. Wird eine Sanierungsmaßnahme eingeleitet, bietet der Spezialist für LED-Hallen-Lichtbänder weiterhin hocheffiziente Leuchten sowie ein effektives Lichtmanagement inklusive Installations-Service an.

    Umrüsten ohne Investition
    Alternativ lassen sich Gebäude und Hallen jedoch auch vollkommen ohne Investitionsrisiko auf LED-Beleuchtungsanlagen umrüsten: So ermöglicht es beispielsweise die Lichtpacht GmbH Unternehmen, LED-Systeme budgetneutral zu pachten anstatt sie zu kaufen. Dabei arbeitet sie ausschließlich mit Produkten deutscher Marktführer – zu denen auch Wasco zählt. Das niedersächsische Unternehmen erstellt dann ein individuelles Beleuchtungskonzept, das mithilfe eines Analysebogens mögliche Kosten- und CO2-Einsparungen bereits im Vorfeld berechnet. Fachgerechte Installationen und Wartungen werden von ausgewählten PartnerPlus-Unternehmen übernommen.

    Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.wasco.eu/foerderungsprogramm sowie unter www.lichtpacht.de.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    WASCO GmbH
    Frau Katharina Alberts
    Hansestraße 19a
    26529 Upgant-Schott
    Deutschland

    fon ..: 049 34 49 57 30-0
    fax ..: 049 34 49 57 30-40
    web ..: http://www.wasco.eu
    email : info@wasco.eu

    Die Wasco GmbH aus Upgant-Schott (Niedersachsen) ist Spezialist für moderne LED-Hallen-Lichtbänder. Das Unternehmen entwickelt und produziert ausschließlich hochwertige LED-Leuchten in Deutschland, die im gewerblichen Bereich zum Einsatz kommen. Das Sortiment weist dabei eine hohe Produkttiefe und Variantenvielfalt auf, die alle Möglichkeiten im Bereich von LED-Hallen-Lichtbändern abdeckt. Die Lichtbänder werden von Wasco im eigenen Werk in Niedersachsen produziert und erfüllen höchste Ansprüche an Qualität, Zuverlässigkeit und Effizienz. Entscheidend dafür ist auch, dass ausschließlich Produkte von Weltmarktführern verarbeitet werden. Zudem unterliegt jede Leuchte einer strengen ENEC-Prüfung. Zum Service gehört auf Wunsch ein Rundum-Sorglos-Paket, das neben möglicher Lichtsteuerung, Lichtplanung und Finanzierung auch einen Installations-Service vor Ort anbietet.

    Pressekontakt:

    Kommunikation2B
    Herr Andre Wand
    Westfalendamm 69
    44141 Dortmund

    fon ..: 0231 330 49 323
    web ..: http://www.kommunikation2b.de
    email : info@kommunikation2b.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Umrüsten mithilfe von LED-Förderung

    veröffentlicht am 29. Dezember 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 17 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: