• – Im Goldprojekt Challis in Idaho wird ein Betriebsplan (PoO) für die nächste Explorationsphase ausgearbeitet
    – Kartierungen sowie geochemische und geophysikalische Messungen sind in der zweiten Jahreshälfte 2021 geplant
    – Potenzielle Partner für ein strategisches Joint Venture haben Interesse an Challis bekundet

    ELKO, NEVADA, 26. Mai 2021 – Das Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen U.S. Gold Corp. (Nasdaq: USAU) (das Unternehmen) freut sich, über die aktuelle Lage in seinem Goldprojekt Challis zu berichten, wo derzeit ein Betriebsplan (PoO) für die nächste Explorationsphase ausgearbeitet wird.

    Das Goldprojekt Challis liegt in nur 75 Kilometer Entfernung südwestlich von Salmon (Idaho) im Vulkanmassiv Challis. Das Goldprojekt Challis ist eine Lagerstätte mit geringer Sulfidierung, die epithermale Gold- und Silbererzgänge sowie Trümmerzonen aufweist. Sie erstreckt sich entlang von in Nordwest- bzw. Nordost-Richtung querenden Scherungsstrukturen in einem Fenster aus Sedimentgestein, das im Vulkanmassiv Challis freigelegt wurde. Im Betriebsplan werden die von U.S. Gold Corp. im Goldprojekt Challis geplanten potenziellen Explorationsaktivitäten und in Zukunft vorgesehenen Bohrprogramme beschrieben, die im Einklang mit den aktuellen Vorschriften, Genehmigungen und behördlichen Auflagen auf Kommunal-, Staats- und Bundesebene erfolgen sollen.

    Ken Coleman, seines Zeichens Chefgeologe von U.S. Gold Corp., erklärt: Das Goldprojekt Challis war zuletzt in den späten 1920er Jahren Gegenstand von Förderaktivitäten. Damals konzentrierten sich die Bergbauleute auf den Untergrund, und hier vor allem auf Erzgänge mit Goldgehalten von über 1 Unze pro Tonne. Seither war eine Reihe weiterer Unternehmen, unter anderem auch Newmont, auf dem Projektgelände aktiv. Im Projekt Challis stehen mehrere Möglichkeiten offen; unter anderem auch die weitere Exploration im Bereich der sichtbaren Kobalt- und Kupfervorkommen auf dem Projektgelände sowie die genauere Untersuchung der bestehenden Goldressourcen mit einem niedrigen Abraum-Erz-Verhältnis (Strip Ratio) und positivem Erweiterungspotenzial aus struktureller Sicht. Für Challis liegt eine historische (nicht aktuelle) geologische Bewertung im Einklang mit der Vorschrift NI 43-101 vor, in der eine vermutete Mineralressource mit einem Erzgehalt von 1,22 Gramm Gold pro Tonne im Umfang von 313.825 Unzen Gold ausgewiesen wird. Unser gesamtes Team ist der Meinung, dass im Projekt Challis im Zuge der weiteren Explorationsarbeiten möglicherweise eine bedeutende Ressource freigelegt werden kann. Wir sehen dem Erhalt der Genehmigung für unseren PoO schon erwartungsvoll entgegen, damit wir endlich mit der Konzeption und Umsetzung der künftigen Explorationspläne beginnen können.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58610/USAU_052621_DEPRcom.001.jpeg

    Das Goldprojekt Challis von U.S Gold Corp.: Sichtbare Kupfer- und Kobaltvorkommen, Eiserner Hut und halbmassive Sulfide.

    U.S. Gold Corp. hat die Firma EM Strategies in Reno (Nevada) beauftragt, das Genehmigungsverfahren, das von einer Vorgängerfirma im Hinblick auf einen Betriebsplan für Bohrungen im historischen Ressourcengebiet eingeleitet wurde, abzuschließen. Es gibt noch keinen genauen Zeitplan für die Fertigstellung des Betriebsplans; aber sobald der PoO genehmigt wurde, wird das Unternehmen weitere Updates zu seinen geplanten Explorationsaktivitäten bekannt geben.

    Die in diesem Sommer geplanten obertägigen Explorationsaktivitäten umfassen detaillierte geologische Kartierungen und Gesteinsprobenahmen, wobei der Fokus auf der Definition der die Mineralisierung beeinflussenden strukturellen Faktoren und der Ablagerungsorte der Goldmineralisierung im Ressourcengebiet Johnys Point und in den daran angrenzenden Gebieten liegen wird. Darüber hinaus werden weitere Kartierungen und Probenahmen entlang einer sichtbaren Kupfer- und Kobaltmineralisierung, die im Herbst 2020 entdeckt wurde, abgeschlossen. Im Bergbaurevier Blackbird befinden sich noch weitere Kupfer-Kobalt-Goldlagerstätten, darunter auch die von der Firma Jervois Mining explorierte Kobaltlagerstätte Idaho, 11 km nördlich des Goldprojekts Challis.

    Basierend auf den im Herbst 2020 erzielten Ergebnissen werden in begrenztem Umfang weitere Erdproben entnommen, sobald der Zugang zum Projektgelände möglich ist. Lokalen Informationen zufolge sollte in den nächsten Wochen ein uneingeschränkter Zugang möglich sein. Gleichzeitig wird eine bodengestützte Magnetfeldmessung über dem gesamten Bereich der Claims absolviert. Die in diesem Jahr durchgeführten geologischen Kartierungen werden bei der Auswertung der geophysikalischen Ergebnisse behilflich sein, wobei das Ziel sämtlicher Aktivitäten darin besteht, einen besseren Einblick in die geologischen Eigenschaften, welche die bekannte Mineralisierung bestimmen, zu gewinnen und neue Bohrziele zu erschließen.

    Eine Reihe von Branchenteilnehmern haben bei U.S. Gold Corp. bereits Interesse am Goldprojekt Challis angemeldet. Das Unternehmen hat einen internen Datenraum mit detaillierten technischen Daten eingerichtet, auf den interessierte Firmen nach Unterzeichnung einer Vertraulichkeitsvereinbarung zugreifen können. Sobald das gesamte Projektgelände uneingeschränkt zugänglich ist, werden weitere Begehungen zum Zwecke einer Due-Diligence-Prüfung erfolgen. Die Unternehmensführung und das Board werden laufend potenzielle Joint Ventures und Geschäftschancen sondieren, um das Explorationspotenzial dieses Projekts maximal auszuschöpfen.

    Über U.S. Gold Corp.

    U.S. Gold Corp. ist ein börsennotiertes Goldexplorations- und Erschließungsunternehmen mit Geschäftsschwerpunkt in den Vereinigten Staaten. U.S. Gold Corp. besitzt ein Portfolio von Explorationskonzessionen. Copper King, das aktuell als Goldprojekt CK geführt wird, befindet sich im Südosten des US-Bundesstaates Wyoming. Für das Projekt wurde von der Firma Mine Development Associates ein Fachbericht zu einer wirtschaftlichen Erstbewertung (Preliminary Economic Assessment/PEA) erstellt, der auf der Website von U.S. Gold Corp. verfügbar ist. Keystone und Maggie Creek sind Explorationskonzessionen, die sich jeweils im Cortez Trend bzw. im Carlin Trend in Nevada befinden. Das Goldprojekt Challis liegt in Idaho. Nähere Informationen zu U.S. Gold Corp. erhalten Sie unter www.usgoldcorp.gold

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemeldung gelten im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 als zukunftsgerichtet. Diese Aussagen können anhand der Verwendung von zukunftsgerichteten Wörtern wie unter anderem rechnen mit, glauben, vorhersehen, geschätzt, und beabsichtigen erkannt werden. Die zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten Aussagen in Bezug auf den vorgeschlagenen Betriebsplan (Plan of Operations), die bevorstehenden Explorationsaktivitäten und die Möglichkeit weiterer Gespräche hinsichtlich eines möglichen zukünftigen Joint Ventures oder vergleichbarer Abkommen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen von U.S. Gold Corp. und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die eine wesentliche Abweichung der tatsächlichen Ereignisse von jenen, die in zukunftsgerichteten Aussagen angezeigt werden, bewirken können. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem auch Risiken, die sich aus folgenden Umständen ergeben: die vorherrschenden Marktbedingungen für Metallpreise und der Kostenaufwand in der Bergbaubranche; umweltbezogene und regulatorische Risiken; Risiken, denen Juniorexplorer im Allgemeinen ausgesetzt sind; ob U.S. Gold Corp. in der Lage sein wird, ausreichende Mittel für die Umsetzung künftiger Explorationsprogramme aufzubringen; Unsicherheiten in Bezug auf COVID-19; sowie sonstige Faktoren, die im aktuellen Jahresbericht des Unternehmens in Formular 10-K, in den Quartalsberichten in Formular 10-Q sowie in den aktuellen Berichten in Formular 8-K, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht werden, beschrieben sind und unter www.sec.gov nachgelesen werden können. Das Unternehmen beruft sich bei diesen zukunftsgerichteten Aussagen auf seine aktuellen Erwartungen und Annahmen in Bezug auf zukünftige Ereignisse. Obwohl die Unternehmensführung diese Erwartungen und Annahmen für angemessen hält, sind sie naturgemäß bedeutenden geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, behördlichen und sonstigen Risiken, Unwägbarkeiten und Unsicherheiten unterworfen, die zum Großteil nur schwer vorhersagbar sind und außerhalb des Einflussbereiches des Unternehmens liegen. Das Unternehmen gibt keine Zusicherung oder Garantie, dass die hierin enthaltenen Informationen vollständig und korrekt sind, und wir sind nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen Informationen zu korrigieren oder zu aktualisieren.

    Vorsorglicher Hinweis für US-Anleger zu den Schätzungen von Mineralressourcen

    In dieser Pressemeldung wird der Begriff Mineralressourcen verwendet, der in der Vorschrift NI 43-101 näher definiert wird. Wir weisen Anleger in den USA darauf hin, dass dieser Terminus nach dem Industry Guide 7 der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) nicht anerkannt ist. Demnach sind die in dieser Pressemeldung veröffentlichten Angaben zur Mineralisierung möglicherweise nicht mit ähnlichen Informationen vergleichbar, die das Unternehmen in den bei der SEC eingereichten Berichten anführt. Die Schätzung von sicheren und angedeuteten Ressourcen ist hinsichtlich deren Existenz und wirtschaftlicher Förderbarkeit mit größeren Unsicherheiten behaftet als die Schätzung von nachgewiesenen und wahrscheinlichen Reserven. Die Existenz und wirtschaftliche Förderung von Vorkommen der Kategorie inferred (vermutet) ist mit noch größeren Unsicherheiten behaftet als die Bestimmung der anderen Kategorien. Anleger in den USA dürfen nicht davon ausgehen, dass die hier beschriebenen Mineralressourcen aus wirtschaftlicher und rechtlicher Sicht zur Gänze oder in Teilen förderbar sind oder diese Mineralressourcen jemals in Mineralreserven umgewandelt werden können. Des Weiteren erlaubt die SEC den Emittenten für gewöhnlich nur, über Mineralisierungen zu berichten, bei denen es sich nicht um Reserven im Sinne der SEC-Vorschriften (SEC Industry Guide 7) handelt, und zwar in Form von Pro-Forma-Mengen und Erzgehalten und ohne Bezugnahme auf Mengeneinheiten. Anlegern in den USA wird dringend nahegelegt, die in unserem Formular 10K sowie in anderen SEC-Dokumenten enthaltenen Informationen zu lesen.

    Die hier beschriebene Mineralressourcenschätzung basiert auf einem historischen, im Einklang mit der Vorschrift NI 43-101 erstellten Bericht, der keine aktualisierten Annahmen auf Grundlage der derzeitigen Marktfaktoren beinhaltet. Sie darf nicht als Schätzung des derzeit erwarteten Mineralisierungspotenzials im Konzessionsgebiet betrachtet werden.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    U.S. Gold Corp. Investor Relations:
    +1 800 557 4550
    ir@usgoldcorp.gold
    www.usgoldcorp.gold

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    U.S. Gold Corp.
    Edward Karr
    Suite 102, Box 604 1910 Idaho St
    89801 Elko
    USA

    email : ir@usgoldcorp.gold

    Pressekontakt:

    U.S. Gold Corp.
    Edward Karr
    Suite 102, Box 604 1910 Idaho St
    89801 Elko

    email : ir@usgoldcorp.gold


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    U.S. Gold Corp. informiert über Fortschritte im Goldprojekt Challis, wo ein Betriebsplan vorbereitet wird

    veröffentlicht am 26. Mai 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 22 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: