• TriStar Gold Inc. (das Unternehmen oder TriStar) freut sich bekannt zu geben, dass Royal Gold in Verbindung mit dem Erwerb einer NSR-Gebührenbeteiligung für das unternehmenseigene Projekt Castelo de Sonhos (CDS) die letzte Ratenzahlung in Höhe von 1,5 Millionen US-Dollar getätigt hat (Einzelheiten dazu finden Sie in der Pressemeldung vom 6. August 2019 mit dem Titel TriStar schließt mit Royal Gold eine Vereinbarung im Wert von 8 Mio. US-Dollar ab). Darüber hinaus freut sich das Unternehmen außerordentlich, mit der Bewilligung einer einheitlichen Leistungsbeschreibung (Terms of Reference) für die Konzessionen im Ressourcengebiet bei Castelo de Sonhos einen wichtigen Meilenstein im Genehmigungsverfahren erreicht zu haben.

    Wir sind stolz darauf, dass Royal Gold dem Projekt Castelo de Sonhos auch weiterhin sein Vertrauen schenkt. TriStar ist finanziell bestens gerüstet, um den Wert dieses fantastischen Projekts zu erschließen, meint Nick Appleyard, President und CEO von TriStar. Außerdem sind wir mit den Ergebnissen, die wir aus den Ergänzungsbohrungen erhalten, höchst zufrieden. Nicht nur wegen der stellenweise höheren Erzgehalte, sondern vor allem wegen dem Ergänzungsbohrprogramm als Ganzes, weil es uns Ergebnisse liefert, die mit unserem PEA-Ressourcenmodell korrelieren. Mit diesen zusätzlichen Ergänzungsbohrungen über rund 20.000 Meter sollten wir erwartungsgemäß in der Lage sein, einen beträchtlichen Teil der abgeleiteten Ressourcen in Esperança South zu angezeigten Ressourcen hochzustufen. Damit schaffen wir eine solide Basis für Reservenberechnungen im Rahmen der Vormachbarkeitsstudie.

    Letzte Zahlung von Royal Gold
    Tristar hat in Zusammenhang mit der bereits angekündigten Transaktion die letzte Ratenzahlung in Höhe von 1,5 Millionen US-Dollar von Royal Gold erhalten. Damit erhält Royal Gold:

    – eine neu geschaffene NSR-Gebührenbeteiligung von 1,5 % am Projekt Castelo de Sonhos;
    – insgesamt 19.640.000 Stammaktienkaufwarrants, von denen jeder Royal Gold innerhalb eines Zeitraums von rund fünf Jahren ab dem Ausgabedatum zum Kauf einer Stammaktie von TriStar Gold Inc. zum Preis von 0,25 kanadischen Dollar pro Stammaktie berechtigt;
    – das Recht auf den Rückkauf von 50 % der bestehenden NSR-Gebührenbeteiligung von 2 % für CDS, die einem Drittunternehmen zusteht.

    Genehmigungsverfahren, Bewilligung der Leistungsbeschreibung (Terms of Reference)

    TriStar und SEMAS, die Umweltbehörde des Bundesstaates Pará, haben sich auf die Richtlinien für die formellen Sozial- und Umweltverträglichkeitsstudien verständigt, die als Grundlage für den Antrag auf Erteilung einer umweltrechtlichen Genehmigung, einer Baugenehmigung und einer Betriebsgenehmigung dienen werden. Die Bewilligung der Leistungsbeschreibung (Terms of Reference) für Studie und Bericht umfasst die beiden aneinandergrenzenden Konzessionen, welche den Bereich der aktuellen Mineralressourcen abdecken.

    Ergebnisse der Ergänzungsbohrungen

    Bis dato hat TriStar im Rahmen seines rund 20.000 Bohrmeter umfassenden Ergänzungsbohrprogramms 167 RC-Bohrlöcher über 17.400 Bohrmeter und 2 Kernbohrlöcher über 240 Bohrmeter absolviert. Im Laufe des Monats März haben wir die Ergebnisse aus 25 Bohrlöchern erhalten. Hier einige nennenswerte Bohrabschnitte:

    – 27 m mit 0,7 g/t, zwischen 36 und 63 m, in Bohrloch RC-20-414
    – 7 m mit 1,6 g/t, zwischen 15 und 22 m, in Bohrloch RC-20-427
    – 8 m mit 20,4 g/t, zwischen 18 und 26 m, in Bohrloch RC-20-432, einschließlich 1m mit 161,5 g/t zwischen 24 und 25 m
    – 8 m mit 1,3 g/t, zwischen 39 und 47 m, in Bohrloch RC-20-433

    Eine detaillierte Zusammenfassung der Bohrlochstandorte und der wichtigsten Bohrabschnitte wurde auf der CDS-Projektseite unserer Homepage veröffentlicht (www.tristargold.com); auch eine vollständige Liste aller wichtigen Projektabschnitte findet sich dort.

    Abbildung 1: Bohrplan für Esperança South, in dem die Standorte der in dieser Pressemeldung beschriebenen Bohrlöcher markiert sind. Vergrößerte Ansicht mit den genauen Standorten der beschriebenen Bohrlöcher. Die neuen Löcher wurden senkrecht bis in eine maximale Zieltiefe von 120 m gebohrt.

    Auswirkungen des COVID-19-Virus auf die laufenden Aktivitäten

    Die Bohrungen bei CDS werden fortgesetzt. Das Projektgelände bleibt dabei isoliert, um die Gesundheit unserer Mitarbeiter zu schützen. Wir gehen davon aus, dass die Bohrungen bis Mitte April andauern werden. Dann werden die Bohrungen und Feldarbeiten vorübergehend unterbrochen. Die Arbeiten an der Vormachbarkeitsstudie erfolgen wo möglich aus der Ferne (Homeoffice); die internationalen Reisebeschränkungen werden allerdings zu Verzögerungen bei der Fertigstellung der Studie führen. Das gesamte Personal, das nicht im Projekt Castelo de Sonhos isoliert ist, arbeitet von zuhause aus.

    Die auf dem gesamten Projektgelände stattfindenden Arbeiten, die der Ermittlung dienen, ob sich abgesehen von den bereits aufgefundenen Ressourcen noch zusätzliche Ressourcen auf dem Projektgelände befinden, sind derzeit nicht beeinträchtigt, weil sämtliche Arbeiten aus der Ferne stattfinden. Dieser Teil der Arbeiten wird gemeinsam mit der Firma GoldSpot Discoveries absolviert.

    Analyseverfahren, Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle (QA/QC)

    Alle Bohrlochproben werden mittels Brandprobe an den aus den RC-Löchern entnommenen Bohrsplittern analysiert. Proben mit Gehalten von mehr als 0,1 g/t Gold werden automatisch einer zweiten Analyse mittels Brandprobe unterzogen und der Durchschnittswert aus beiden Analysen wird verwendet. Die Proben werden per LKW vom Standort zum Aufbereitungslabor von ALS in Goiania (Brasilien) gebracht, wo sie getrocknet, gemahlen, pulverisiert und für den Versand zum Analyselabor von ALS in Lima (Peru) verpackt werden.

    Die Aufbereitungs- und Analyselabore von ALS sind nach ISO 17025:2005 UKAS Ref. 4028 akkreditiert und verfügen über interne QA/QC-Programme zur Überwachung der Genauigkeit und Präzision. Darüber hinaus untersucht TriStar im Rahmen eines externen QA/QC-Programms Standardmaterial, Leerproben und Feldduplikate, um eine von den Laboranalysen unabhängige Kontrolle sicherzustellen.

    Qualifizierter Sachverständiger

    R. Mohan Srivastava (P.Geo.), Vice President von TriStar, ist der qualifizierte Sachverständige, der die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung – einschließlich der Datenverifizierung – überprüft und deren Veröffentlichung genehmigt hat.

    Über TriStar:

    TriStar Gold ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen, das sich vor allem auf Edelmetall-Konzessionsgebiete auf dem amerikanischen Kontinent konzentriert, die Potenzial haben, sich zu bedeutenden Produktionsbetrieben zu entwickeln. Das Vorzeigeprojekt des Unternehmens ist derzeit das Konzessionsgebiet Castelo de Sonhos im brasilianischen Bundesstaat Pará. Die Aktien des Unternehmens werden an der TSX Venture Exchange unter dem Börsenkürzel TSG bzw. am OTCQB-Markt unter dem Kürzel TSGZF gehandelt. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.tristargold.com.

    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS DES UNTERNEHMENS

    Nick Appleyard
    President und CEO

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    TriStar Gold Inc.
    Nick Appleyard
    President & CEO
    480-794-1244
    info@tristargold.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Keine Börse, Wertpapierkommission oder andere Regulierungsbehörde hat die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen genehmigt oder dementiert.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Bei bestimmten Aussagen in dieser Pressemitteilung könnte es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze handeln, die keine historischen Fakten darstellen und im Einklang mit den Safe Harbour-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 getätigt wurden. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie erwartet oder wird erwartet bzw. von Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen oder Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen werden, zu erkennen. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung zählen auch Aussagen über die Pläne des Unternehmens, eine Vormachbarkeitsstudie für das Projekt CDS durchzuführen; die Ergebnisse weiterer Ergänzungsbohrungen im Konzessionsgebiet CDS; die Fähigkeit des Unternehmens, das aktuelle Ergänzungsbohrprogramm abzuschließen; und die erwarteten Auswirkungen des COVID-19-Virus. Solche zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den angemessenen Erwartungen und dem Geschäftsplan des Unternehmens zum aktuellen Zeitpunkt, die sich je nach wirtschaftlichen, politischen und wettbewerbsbedingten Rahmenbedingungen und Eventualitäten ändern können. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass sich solche Annahmen ändern bzw. die Ergebnisse und Schätzungen erheblich von den geschätzten oder erwarteten zukünftigen Ergebnissen, Erfolgen oder Positionen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die Pläne des Unternehmens ändern, sind unter anderem: Änderungen bei der Nachfrage nach und dem Preis von Gold und anderen Rohstoffen (wie etwa Kraftstoff und Strom) sowie Währungen; Änderungen oder Fehlentwicklungen an den Wertpapiermärkten; die gesetzlichen, politischen oder wirtschaftlichen Entwicklungen in Brasilien; die Auswirkungen des COVID-19-Virus auf alle Aspekte der Geschäftstätigkeit des Unternehmens; die Notwendigkeit, Genehmigungen einzuholen und die Gesetze und Vorschriften sowie andere regulatorische Auflagen zu erfüllen; die Möglichkeit, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Prognosen/Erwartungen abweichen oder das wahrgenommene Potenzial der Projekte des Unternehmens sich nicht realisieren lässt; das Risiko von Unfällen, Anlagenausfällen und Personalstreitigkeiten oder unvorhersehbare Schwierigkeiten oder Unterbrechungen; die Möglichkeit von Kostenüberschreitungen oder unvorhergesehenen Ausgaben bei den Erschließungsprogrammen; betriebliche oder technische Schwierigkeiten in Verbindung mit den Explorations-, Förder- oder Erschließungsaktivitäten; der spekulative Charakter der Goldexploration und -erschließung, einschließlich der Risiken, die aus abnehmenden Mengen oder Erzgehalten von Reserven und Ressourcen resultieren; und die Risiken in Zusammenhang mit dem Explorations-, Erschließungs- und Bergbaugeschäft. Das Management des Unternehmens hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen bzw. zukunftsgerichteten Informationen enthaltenen Ergebnissen abweichen. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Das Unternehmen betont ausdrücklich, dass es weder die Absicht noch die Verpflichtung hat, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren oder zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Tristar Gold Inc.
    Nicholas Appleyard
    7950 East Acoma Drive, Suite #209
    85260 Scottsdale
    USA

    email : nappleyard@tristargold.com

    Pressekontakt:

    Tristar Gold Inc.
    Nicholas Appleyard
    7950 East Acoma Drive, Suite #209
    85260 Scottsdale

    email : nappleyard@tristargold.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Tristar erhält von Royal Gold die letzte Zahlung und informiert über die aktuelle Unternehmenssituation

    veröffentlicht am 1. April 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 10 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: