• Goldprämierter THORALM Dry Gin: Ein Geschmackserlebnis, geprägt von Alpenkräutern und purer Tradition.

    BildIm Herzen des idyllischen Salzkammerguts, auf einer Höhe von 1.400 Metern, liegt ein Ort, wo die Zeit noch im Einklang mit der Natur tickt: die THORALM. Hier, wo die Luft reiner und der Himmel ein Stück weit näher ist, entsteht ein Produkt, das die Essenz seiner Heimat in jeder Flasche einfängt – der THORALM Dry Gin. Diese exquisite Spirituose, geprägt von der Sorgfalt und Tradition der THORALM Manufaktur, wurde jüngst vom einflussreichsten Getränkewettbewerb der Welt, dem renommierten Gin Of The Year(TM) mit der Goldmedaille ausgezeichnet. Eine Ehre, die die herausragende Qualität und die Liebe zum Detail, die in jedem Tropfen steckt, unterstreicht.

    Der THORALM Dry Gin ist mehr als nur ein Getränk; er ist eine Hommage an das Salzkammergut, seine Natur und seine Geschichte. Mit einer sorgsam ausgewählten Mischung aus sieben heimischen Almkräutern und kristallklarem Bergquellwasser, das direkt von der THORALM stammt, verkörpert dieser Gin die Reinheit und Unberührtheit seiner Herkunft. Jeder Schluck entführt den Genießer auf eine Reise durch die unverfälschte Landschaft der Alpen, begleitet von subtilen, erdigen Noten und einer frischen Brise, die nur die Höhenlagen bieten können.

    Die Herstellung des THORALM Dry Gins ist ein Zeugnis für das Engagement der Manufaktur, Tradition und Handwerk zu ehren. Die Almkräuter, die dem Gin seine unverwechselbaren Aromen verleihen, werden direkt vor Ort geerntet. Das Wasser, das seine Basis bildet, fließt aus einer eigenen Quelle, klar und unberührt. In einem Prozess, der das ursprünglichste und reinstmögliche Verfahren darstellt, entsteht ein echter London Dry Gin, der nicht nur durch seine Qualität, sondern auch durch seine Nachhaltigkeit und lokale Verwurzelung besticht.

    Für Kenner und jene, die das Außergewöhnliche zu schätzen wissen, bietet der THORALM Dry Gin ein unvergleichliches Geschmackserlebnis. Es ist nicht nur die Goldmedaille, die ihn auszeichnet, sondern die Geschichte, die Tradition und die Leidenschaft, die in jeder Flasche stecken. Entdecken Sie den THORALM Dry Gin auf thoralm.at und lassen Sie sich von einem Destillat verführen, das die Seele des Salzkammerguts einfängt.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    THORALM Manufaktur GmbH
    Herr Mark Pohl
    Weißenbach 274
    5350 Strobl
    Österreich

    fon ..: +49 (30) 3180 2200
    web ..: https://thoralm.at
    email : post@thoralm.at

    Über THORALM
    Die THORALM Manufaktur, ein Bewahrer alpiner Traditionen und Kulturlandschaften, setzt mit ihrem Dry Gin und weiteren Produkten wie dem einzigartigen Nadelbitter, der seine charakteristische Note den Alpen-Fichten verdankt, und der Zirbe, ein traditioneller Zirbenlikör aus handgepflückten Bio-Zirbenzapfen, neue Maßstäbe. Das Unternehmen bleibt seiner Philosophie treu, ausschließlich lokale Zutaten zu verwenden und Produkte zu kreieren, die das Herz jedes Liebhabers von feinen Spirituosen höherschlagen lassen.

    Pressekontakt:

    NEBO marketing GmbH
    Frau Melanie Bojko
    Savignyplatz 12
    10623 Berlin

    fon ..: 030 20 88 85 16
    email : thoralm@nebo-marketing.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    THORALM Gin: Ein Destillat von unvergleichlicher Reinheit und Tradition, jetzt mit Gold ausgezeichnet

    veröffentlicht am 9. Februar 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 17 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: