• Weitere Bohrungen zur Lokalisierung von kupfer- und goldführendem Eisenstein in der Tiefe

    – Im Rahmen von ersten Testbohrungen in drei wichtigen Zielzonen abseits von Bluebird, innerhalb der äußerst aussichtsreichen 2,5 km langen Zielzone Bluebird-Perseverance, wurden in allen drei Zielzonen mineralisierte und brekzierte Verwerfungsstrukturen durchteuft. Es ist davon auszugehen, dass sich diese oberhalb von kupfer- und goldführenden Zielzonen im Eisenstein-Grundgebirge befinden, welche zuvor anhand von geophysikalischen Messungen (Ermittlung von Gravitation, Magnetik und geringen Widerständen durch induzierte Polarisation/IP) lokalisiert worden waren.
    – In der Zielzone Perseverance North wurden im Rahmen der Bohrungen größere Verwerfungszonen mit hämatitführender Brekzie (siehe nachstehende Abbildung 1) sowie eine Mineralisierung oberhalb einer ausgeprägten IP-Anomalie mit geringem Widerstand (hoher Leitfähigkeit) durchörtert. Dieses Ziel gleicht der IP-Zone mit geringem Widerstand, die mit der Entdeckung Bluebird assoziiert ist und spektakuläre Kupfer- und Goldwerte – wie z.B. 50 m mit 2,7 % Cu1 bzw. 63 m mit 2,1 % Cu sowie 4,6 g/t Au2 – aufweist. Entsprechende Ergebnisse aus der jüngsten Bohrkampagne sind noch ausständig.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/68958/TMS_012423_DEPRcom1.001.jpeg

    Bild 1: Mineralisierte Hämatit-Brekzie in der Verwerfungszone bei Perseverance North, PNDD002, 235 – 236 m Bohrlochtiefe

    – In der Zielzone Perseverance durchörterten zwei Bohrungen zur Erkundung des Bereichs unterhalb der historischen hochgradigen Goldabbaustätten (hier lieferten frühere Ergebnisse 3 m mit 50,0 g/t Au in Loch PERC0153 und 3 m mit 43,2 g/t Au in Loch PERC0013) die Struktur des Hängenden, die mit der Goldmineralisierung verbunden ist, bevor sie in eine 20 – 40 m lange Zone mit Hämatitalterierung und möglicherweise Kupfermineralisierung eindrangen.
    – Im Zielgebiet Bluebird West wurden auch hämatitalterierte Mineralisierungsstrukturen durchschnitten, die mit einer IP-Anomalie mit geringem Widerstand (hoher Leitfähigkeit) in Verbindung stehen. Sie gleichen der IP-Zone mit geringem Widerstand, die mit der Entdeckung Bluebird in Verbindung steht.
    – Neue IP-Messungen werden sich auf die Erweiterungen dieser wichtigen Ziele innerhalb der Zielzone Bluebird-Perseverance sowie auf die Ausläufer der Mineralisierung Bluebird in östlicher und westlicher Richtung konzentrieren.
    – Ein neues Bohrprogramm wird ehestmöglich eingeleitet, um die hochgradige Kupfer-Gold-Mineralisierung innerhalb dieser drei neuen, äußerst aussichtsreichen Zielzonen zu untersuchen. Außerdem sollen weitere Testbohrungen im Bereich der Entdeckung Bluebird, die ostwärts, westwärts und in der Tiefe vollständig offen ist, stattfinden.

    Matt Driscoll, Chairman von Tennant Minerals, erklärt:

    Wir finden es großartig, dass die jüngsten Bohrungen in wichtigen Zielzonen abseits von Bluebird, innerhalb des Korridors Bluebird-Perseverance, mehrere mineralisierte Hämatit-Brekzien-Strukturen durchörtert haben.

    Diese Ergebnisse bestärken uns in unserer Auffassung, dass die Entdeckung Bluebird – die mit so spektakulären Ergebnissen wie 50 m mit 2,7 % Kupfer bzw. 63 m mit 2,1 % Kupfer und 4,6 g/t Gold aufwarten kann – nur eine von mehreren hochgradigen Kupfer-Gold-Lagerstätten innerhalb der Zielzone Bluebird-Perseverance ist.
    Unsere weiteren IP-Programme und Folgebohrungen werden ebenfalls dazu beitragen festzustellen, ob wir es tatsächlich mit einem großen Kupfer-Gold-Projekt zu tun haben, das ausreichend Potenzial hat, um sich als eigenständiger Bergbau- und Verarbeitungsbetrieb zu etablieren.

    /IRW-Press/ Tennant Minerals Ltd (ASX:TMS) freut sich bekannt zu geben, dass die Testbohrungen in den vorrangigen geophysikalischen Zielgebieten westlich von Bluebird in der Zielzone Bluebird-Perseverance4 (siehe Abbildung 1) mehrere neue Zonen mit mineralisierter und hämatitalterierter Brekzie durchteuft haben, die sich vermutlich oberhalb einer Lagerstätte mit Kupfer- und Goldmineralisierung im Eisenstein-Grundmassiv befinden.

    Drei vorrangige Zielzonen mit Magnetfeld- und Gravitationswerten bzw. geringem Widerstand (induzierte Polarisation/IP) wurden für die ersten Testbohrungen ausgewählt: Perseverance North, Perseverance und Bluebird West (siehe nachstehende Abbildung 1). Ein Mehrzweckbohrer (DDH1) kam zum Einsatz, um acht RC-Bohrungen (im Umkehrspülverfahren) und sechs Diamantbohrungen über insgesamt 1981,1 m zu absolvieren.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/68958/TMS_012423_DEPRcom1.002.jpeg

    Abbildung 1: Aufnahme der Bouger-Schweredaten bei Bluebird-Perseverance, mit Strukturen & Gravitations-/Magnetfeld-/IP-Widerstandszielen.

    In der Zielzone Perseverance North wurden stark brekzierte, hämatitalterierte Strukturen durchteuft:

    Das erste neue Ziel, das erkundet wurde, war Perseverance North (Abbildung 1). Hier wurde anhand von Bohrungen eine Zone mit Gravitations- und Magnetfeldwerten (Umkehrpolarisation) erkundet, die mit einer IP-Anomalie mit geringem Widerstand/hoher Leitfähigkeit assoziiert ist (siehe Querschnitt 447.700 mE, Abbildung 2 unten). Hier deutet alles hin auf eine Mineralisierungsstruktur analog zu jener Anomalie mit geringem Widerstand, die mit der hochgradigen Kupfer-Gold-Entdeckung Bluebird in Verbindung steht (siehe Querschnitt Bluebird 448.360 mE, Abbildung 3, ebenfalls unten).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/68958/TMS_012423_DEPRcom1.003.jpeg

    Abbildung 2: Perseverance North – Zone mit geringem IP-Widerstand und neue Bohrungen, Abschnitt 447.700 mE
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/68958/TMS_012423_DEPRcom1.004.jpeg

    Abbildung 3: Zone mit IP-Widerstand und Bohrungen, Abschnitt 448.360 mE

    In zwei vorgebohrten Diamantlöchern wurde der Bereich der IP-Anomalie erkundet. In einer Lochtiefe zwischen 225 m und 240 m (15 m) bzw. zwischen 261 m und 268 m wurden stark brekzierte, hämatitalterierte Brekziengänge/-strukturen durchörtert (siehe Bild 1). Die hämatithaltigen Brekzienstrukturen korrelieren mit dem oberen Teil der Zone mit geringem Widerstand, die im Rahmen der IP-Messung entdeckt wurde (Abbildung 2).

    Das bei Perseverance North beobachtete geophysikalische Muster ist jenem der Entdeckung Bluebird sehr ähnlich (Abbildung 3). Die von Loch PNDD0002 durchteuften hämatitalterierten Brekziengänge liegen vermutlich oberhalb einer möglicherweise kupfer- bzw. goldführenden Eisensteinformation, wie die Gravitationsanomalie und die in der Tiefe mächtiger werdende Zone mit geringem Widerstand zeigen (Abbildung 2).

    Weitere geophysikalische IP-Messungen werden entlang des Streichens östlich und westlich des bei Perseverance North erkundeten zentralen Abschnitts durchgeführt, um die Mineralisierungsstruktur mit geringem Widerstand zu kartieren. Die Modellierung der IP-Ergebnisse sowie die Inversionsmodellierung der Gravitations- und Magnetfelddaten in der Tiefe werden es dem Unternehmen ermöglichen, die Ziele für weitere Bohrungen zu verfeinern, um den möglichen kupfer- und goldhaltigen Kern dieser äußerst vielversprechenden Zone zu orten (siehe geplante Bohrung, Abbildung 2).

    Zielzone Perseverance:

    Bei Perseverance wurden zwei Testbohrungen unterhalb der historischen Goldbergbaubereiche niedergebracht (wo bei früheren Bohrungen Ergebnisse wie 3 m mit 50,0 g/t Au ab 42 m Tiefe in Loch PERC0153 bzw. 3 m mit 43,2 g/t Au ab 72 m Tiefe in Loch PERC00123 erzielt wurden).

    Die RC-Bohrung PVRC0001 durchörterte die Struktur des Hängenden, die mit der hochgradigen Goldmineralisierung verbunden ist, bevor sie in eine 23 m lange Zone mit Hämatitalterierung und möglicherweise Kupfermineralisierung in 60 bis 83 m Tiefe eindrang. Im tieferen Diamantbohrloch PVDD0001 wurde eine ähnliche Zone mit Hämatitalterierung zwischen 90 m und 130 m Tiefe durchörtert (Mineralisierungsbeschreibungen siehe Anhang 1).

    Die hohen Goldwerte, die im Rahmen früherer Bohrungen bei Perseverance ermittelt wurden, lassen auf die Möglichkeit einer Entdeckung ähnlich der 20 km westlich gelegenen Lagerstätte Nobles Nob schließen (siehe Abbildung 4), aus der zwischen 1947 und 19865 rund zwei Millionen Tonnen Erz mit einem Goldgehalt von 17,3 g/t gefördert wurden.

    Weitere geophysikalische IP-Messungen werden entlang des Streichens östlich von Perseverance durchgeführt, um die Struktur mit geringem Widerstand zu kartieren. Die Modellierung der IP-Ergebnisse sowie die Inversionsmodellierung der Gravitations- und Magnetfelddaten in der Tiefe werden es dem Unternehmen ermöglichen, die Tiefe zu bestimmen, in der die Mineralisierungsstruktur bei Perseverance den Eisenstein durchschneidet; hier befindet sich auch die angepeilte Lage einer weiteren Entdeckung vom Typ der Entdeckung Bluebird.

    Weitere Bohrungen sind geplant, um die Struktur Perseverance in der Tiefe und entlang des Streichens in östlicher Richtung zu erkunden, wo Gravitationsaufnahmen und Modellierungen auf eine Verbindung zur Entdeckung Bluebird 1,6 km östlich von Perseverance hindeuten (Abbildung 1).

    Zielzone Bluebird West:

    Bei Bluebird West wurden auch hämatitalterierte Mineralisierungsstrukturen durchschnitten, die mit einer IP-Anomalie mit geringem Widerstand (hoher Leitfähigkeit) in Verbindung stehen. Sie gleichen der IP-Zone mit geringem Widerstand, die mit der Entdeckung Bluebird in Verbindung steht (Abbildung 3). Mit Brekzien gefüllte Verwerfungszonen in einer Lochtiefe von 234 m, 254 m und 276 – 277 m in Bohrung BWDD0001 korrelieren mit dem oberen Teil der Zone mit geringem Widerstand, die im Rahmen der IP-Messung entdeckt wurde.

    Weitere geophysikalische IP-Messungen werden entlang des Streichens östlich und westlich des bei Bluebird West untersuchten Abschnitts durchgeführt, um die Struktur mit geringem Widerstand zu kartieren. Die Modellierung der IP-Ergebnisse sowie die Inversionsmodellierung in den Tiefen der Gravitations- und Magnetfeldanomalien werden es dem Unternehmen ermöglichen, die Ziele für weiterführende Bohrungen zu verfeinern, um eine mögliche weitere Entdeckung vom Typ der Kupfer-Gold-Lagerstätte Bluebird entlang des Streichens und in der Tiefe innerhalb dieser äußerst vielversprechenden Zone zu lokalisieren.

    Andere Zielzonen innerhalb des Korridors Bluebird-Perseverance

    Weitere geophysikalische IP-Messungen sind östlich der Entdeckung Bluebird geplant, wo im Zuge früherer oberflächennaher Bohrungen hochgradig anomale Kupfer- und Goldwerte ermittelt wurden, die mit Ausläufern in Ost-Südost-Richtung in Verbindung stehen (siehe Abbildung 1 und Standort, Abbildung 4).

    Stepout-IP-Messungen werden auch westlich von Bluebird durchgeführt, um gezielte Bohrungen zur Erweiterung der in westlicher Richtung und in der Tiefe völlig offenen Mineralisierung zu ermöglichen (siehe Längsprojektion, Abbildung 5).

    Das Gravitationshoch, das mit der Entdeckung Bluebird in Verbindung steht, setzt sich östlich und westlich von Bluebird fort und verbindet sich mit der Zielzone Perseverance, die ein entsprechendes Potenzial für mehrere hochgradige Kupfer-Gold-Lagerstätten innerhalb eines großen Mineralisierungskorridors mit mehr als 2 km Streichlänge aufweist (Abbildung 1).

    ÜBER DAS BARKLY PROJECT UND DIE KUPFER-GOLD-ENTDECKUNG BLUEBIRD

    Die hochgradige Kupfer-Gold-Entdeckung Bluebird befindet sich innerhalb des zu 100 % unternehmenseigenen Projekts Barkly am östlichen Rand des (Kupfer-Gold)-Mineralfelds Tennant Creek (TCMF), das zwischen 1934 und 20055 über 5 Millionen Unzen Gold und über 500.000 Tonnen Kupfer produzierte3 (siehe Standort, Abb. 4 unten).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/68958/TMS_012423_DEPRcom1.006.jpeg
    E28620

    E30701

    Abbildung 4: Standort des Projekts Barkly und der größeren historischen Minen im Mineralfeld Tennant Creek

    Die jüngsten Abschnitte der Diamantbohrungen des Phase-II-Bohrprogramms (siehe Längsschnitt der Bluebird-Entdeckung, Abbildung 5) haben die mächtige hochgradige Dilatationszone der Mineralisierung bei Bluebird um 120 m westlich der hochgradigen Kupfer-Gold-Abschnitte aus Phase I (Streichlänge von nunmehr insgesamt 240 m und weiterhin in alle Richtungen offen) erweitert, die zuvor vom Unternehmen1,2 bekannt gegeben wurden und die Folgendes umfassen:

    – 63,0 m mit 2,1% Kupfer und 4,6 g/t Gold ab 153 m (Bohrlochtiefe) in BBDD00122 (448.360 mE)
    o einschließlich 40,0 m mit 3,0 % Kupfer und 7,3 g/t Gold ab 155,0 m
    o einschließlich 27,55 m mit 3,6 % Kupfer und 10,0 g/t Gold ab 160,45 m
    – 40 m mit 2,6 % Kupfer und 1,34 g/t Gold ab 131 m (Bohrlochtiefe) in BBDD001366 (448.340 mE)
    o einschließlich 24,5 m mit 3,9 % Kupfer und 0,45 g/t Gold ab 146,5 m
    o einschließlich 4,75 m mit 15,2 % Kupfer und 0,36 g/t Gold ab 164 m
    – 50,0 m mit 2,7 % Cu und 0,52 g/t Au ab 158 m (Bohrlochtiefe) in BBDD00071 (448,380mE)
    o einschließlich 24,0 m mit 5,01 % Cu und 1,01 g/t Au ab 159 m,
    o einschließlich 4,3 m mit 14,7 % Cu und 3,10 g/t Au ab 176,6 m.

    Die jüngsten Bohrungen, die auf Tiefenerweiterungen der Bluebird-Lagerstätte abzielten, erbrachten Ergebnisse, einschließlich 17,8 m mit 3,7 % Cu und 0,34 g/t Au aus 277 m (einschließlich 9,5 m mit 6,0 % Cu) in BBDD00156, was auf die Nähe eines zweiten Dilatationsziels (verdickte Zone) in der Tiefe angedeutet wird (siehe Querschnitt 448,360 mE, Abbildung 6).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/68958/TMS_012423_DEPRcom1.007.jpeg

    Abbildung 5: Längsprojektion von Bluebird mit den bisherigen hochgradigen Kupfer- und Goldwerten und den jüngsten Durchschneidungen.

    Die Ergebnisse des bei Bluebird durchgeführten IP-Programms zeigten eine ausgeprägte niedrige Widerstandsfähigkeit (hohe Leitfähigkeit) und eine damit übereinstimmende Aufladbarkeit, die mit der Mineralisierung bei Bluebird im zentralen Abschnitt 448.360 mE übereinstimmt (siehe Querschnitt, Abbildung 2 und Abbildung 6 unten), was bestätigt, dass Bluebird mittels IP erfasst werden kann. Dieser Abschnitt beinhaltet die Durchörterung in BBDD0012 von 63 m mit 2,1 % Cu und 4,6 g/t Au2 und die IP-Zone mit geringer Widerstandsfähigkeit weist auf eine Kontinuität unterhalb von 400 m Tiefe hin (siehe Abbildungen 5 und 6).

    Die Interpretation der wichtigsten Bohrabschnitte unter Anwendung von Strukturdaten von der Aufzeichnung des Bohrkerns weist darauf hin, dass die mächtigen und hochgradigen Kupfer- und Goldabschnitte in BBDD00122 und BBDD00136 sowie die massive Kupfersulfidmineralisierung in BBDD00187 (Ergebnisse noch ausstehend) und die jüngsten Abschnitte in BBDD00218 und BBDD00259 (Ergebnisse noch ausstehend) mit Strukturen in Zusammenhang stehen, die die Achse einer oberflächennah einfallenden Antiklinale durchschnitten und eine mächtige mineralisierte Dilatationszone geschaffen haben (Abb. 6).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/68958/TMS_012423_DEPRcom1.008.png

    Abbildung 6: Querschnitt durch Bluebird (448.360 mE) mit wichtigen Durchschneidungen und einer antiklinalen, ausgedehnten Roll-over-Zone.

    Die Phase-II-Bohrungen bauten auf dem erfolgreichen Diamantbohrprogramm der ersten Phase auf. In der zweiten Bohrphase wurden insgesamt 16 Löcher über mehr als 4.321 Bohrmeter niedergebracht (siehe nachstehende Tabellen 1 und 2), in denen die Entdeckung Bluebird entlang des Streichens und in der Tiefe erweitert wurden. Hier ist die Mineralisierung vollständig offen. Die Bohrungen erkundeten auch vorrangige Zielzonen für Ausläufer bzw. Wiederholungen der hochgradigen Kupfer-Gold-Zone entlang des Streichens in westlicher Richtung innerhalb der Zielzone Bluebird-Perseverance, wie in dieser Pressemitteilung beschrieben (Abbildung 1).

    Die Strategie des Unternehmens besteht darin, mehrere hochgradige Kupfer-Gold-Lagerstätten mit einer Kapazität von mehreren Millionen Tonnen auf dem Projektgelände von Barkly zu ermitteln, die ausreichen, um ein eigenständiges Projekt zum Abbau und zur Verarbeitung von Kupfer und Gold zu errichten.
    Nach Erhalt der Ergebnisse des erfolgreichen Phase-II-Bohrprogramms, die auch aus der in Loch BBDD0018 durchteuften massiven Kupferkieszone (einer 32,5 m langen, stark mit Hämatit und Kupfer mineralisierten Zone, einschließlich 7 m mit 60 % massivem Chalkopyrit)7 stammen, wird eine dritte Bohrphase absolviert, die sich auf zwei wesentliche Bereiche konzentrieren wird:

    i) Kupfer-Gold-Entdeckung Bluebird:
    Erweiterungs- und Tiefenbohrungen sind geplant, um die hochgradige Kupfer-Gold-Entdeckung Bluebird nach Osten und Westen sowie in eine Tiefe von mehr als 400 m auszudehnen und zu definieren. Angestrebt wird eine Mineralressource von mehreren Millionen Tonnen mit hochgradiger Kupfer-Gold-Mineralisierung (> 3 % Kupferäquivalent).
    ii) Vorrangige Zielzonen im Korridor Bluebird Perseverance:
    Erkundung zusätzlicher Zielzonen, die durch das Erweiterungs- und Infill-IP-Programm generiert wurden, sowie tiefere Bohrungen in wichtigen Abschnitten, die während des Phase-II-Programms bebohrt wurden (z. B. Perseverance North und Perseverance). Hier gilt es, weitere hochgradige Kupfer-Gold-Entdeckungen aufzufinden.

    Mit den Bohrungen wird so bald wie möglich nach der Regenperiode im Norden begonnen.

    Die nachstehende Tabelle 1 enthält Einzelheiten zu den Bohrlöchern bei den vorrangigen Phase-II-Zielen bei Bluebird – Perseverance:

    Bohrloch # Neigung° Az. Raster Raster_O Raster_N RL RC (m) DDC (m) Tiefe (m)

    PNDD0001 -65 0 447.000 7.827.450 330 91,1 149,5 240,6
    PNDD0002 -65 0 447.000 7.827.400 330 179,9 148,7 328,6
    PNDD0003 -65 0 447.118 7.827.507 330 119,8 120,6 240,4
    PNDD0004 -65 0 447.118 7.827.448 330 179,8 129,7 309,5
    Bluebird West
    BWDD0001 -65 0 447.899 7.827.253 335 120,1 195,4 315,5
    BWRC0001 -65 0 447.902 7.827.191 335 186,0 nil 186,0

    PVDD0001 -65 0 447.398 7.827.043 335 60,5 180 240,5
    PVRC0001 -55 0 447.398 7.827.045 335 120,0 nil 120,0
    Gesamt 1057,2 923,9 1981,1

    Tabelle 2 enthält Einzelheiten zu den Phase-II-Bohrlöchern bei Bluebird:

    Bohrloch # Neigung° Az. Raster Raster_O Raster_N RL Mud (m) DDC (m) Tiefe (m)
    BBDD0018 -65 0 448.320 7.827.050 332 62,7 184,1 246,8
    BBDD0019 -65 0 448.360 7.826.990.052 332 41,4 406,3 447,7
    BBDD0020 -65 0 448.340 7.826.960.072 332 54,9 77,8 132,7
    BBDD0021 -65 0 448.280 7.827.050 332 80,0 211,5 291,5
    BBDD0022 -60 0 448.360 7.826.998.010 332 40,1 336,4 376,5
    BBDD0023 -65 0 448.240 7.827.050 332 81,0 174,0 255,0
    BBDD0024 -65 0 448.240 7.827.030 332 47,8 204,7 252,7
    BBDD0025 -65 0 448.280 7.827.030 332 50,8 256,1 306,9
    Gesamt 458,7 1,881,1 2,339,8

    Anhang 1 enthält Beschreibungen der Geologie und der Mineralisierung, die während des Diamantbohrprogramms für die regionalen Ziele durchschnitten wurden, und Anhang 2 enthält JORC-Tabelle 1, Abschnitte 1 und 2.

    VERWEISE

    1 08.03.2022. Tennant Minerals (ASX. TMS): Spectacular 50m @ 2.70% copper intersection at Bluebird
    2 17.08.2022. Tennant Minerals (ASX. TMS): Bonanza 63m @ 2.1% Copper and 4.6 g/t Gold Intersection at Bluebird.
    3 25.02.1995, Posgold. Final Report for Exploration Licence 7693, 2/6/92 to 25/11/94. NTGS Report CR19950192.
    4 25.08.2022. Tennant Minerals (ASX. TMS): Standout Geophysical Targets to Replicate Bluebird Cu-Au Discovery.
    5 Portergeo.com.au/database/mineinfo. Tennant Creek – Gecko, Warrego, White Devil, Nobles Nob, Juno, Peko, Argo.
    6 07.09.2022. Tennant Minerals (ASX. TMS): Up to 54.5% Cu in Massive Sulphides at Bluebird.
    7 28.10.2022. Tennant Minerals (ASX.TMS): Massive Chalcopyrite Intersected at Bluebird.
    8 21.11.2022. Tennant Minerals (ASX.TMS): Drilling Doubles Strike-Length of Bluebird Copper-Gold.
    7 14.12.2022. Tennant Minerals (ASX.TMS): Intensely Copper-Mineralised Drill-Hits Extend Bluebird.

    ***ENDE***

    Bei Anfragen kontaktieren Sie bitte:

    Matthew Driscoll
    Non-Executive Chairman
    M: +61 (0) 417 041 725

    Stuart Usher
    Company Secretary
    M: +61 (0) 499 900 044

    Andrew Rowell
    White Noise Communications
    M: +61 (0) 400 466 226

    WARNHINWEIS ZU ZUKUNFTSGERICHTETEN INFORMATIONEN

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen über Tennant Minerals Ltd. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine Aussagen über historische Fakten, und die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können aufgrund einer Reihe von Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen innewohnenden geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerblichen, politischen und sozialen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten. Viele Faktoren könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Informationen, die vom Unternehmen oder im Namen des Unternehmens bereitgestellt wurden, zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Risiken im Zusammenhang mit zusätzlichem Finanzierungsbedarf, Metallpreisen, Explorations-, Erschließungs- und operativen Betriebsrisiken, Wettbewerb, Produktionsrisiken, behördlichen Beschränkungen, einschließlich Umweltvorschriften und Haftung sowie potenziellen Rechtsstreitigkeiten.

    Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung basieren auf den Überzeugungen, Meinungen und Schätzungen des Unternehmens Tennant Minerals Ltd. zu dem Zeitpunkt, an dem die zukunftsgerichteten Aussagen getätigt werden, und es wird keine Verpflichtung übernommen, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, falls sich diese Überzeugungen, Meinungen und Schätzungen ändern sollten oder um anderen zukünftigen Entwicklungen Rechnung zu tragen.

    ERKLÄRUNG DER SACHKUNDIGEN PERSON

    Die Informationen in diesem Bericht, die sich auf Explorationsergebnisse beziehen, basieren auf Informationen, die von Herrn Jonathon Dugdale zusammengestellt und/oder überprüft wurden. Herr Dugdale ist der technische Berater von Tennant Minerals Ltd. und ein Fellow des Australian Institute of Mining and Metallurgy (FAusIMM). Herr Dugdale verfügt über ausreichende Erfahrung, einschließlich über 35 Jahre Erfahrung in den Bereichen Exploration, Ressourcenbewertung, Minengeologie, Erschließungsstudien und Finanzen, die für die Art der Mineralisierung und die Art der betrachteten Lagerstätten relevant sind, um sich als sachkundige Person gemäß der Definition in der Ausgabe 2012 des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Minerals Resources and Ore Reserves des Joint Ore Reserves Committee (JORC) zu qualifizieren. Herr Dugdale stimmt der Aufnahme der auf diesen Informationen basierenden Sachverhalte in diesen Bericht in der Form und dem Kontext, in dem sie erscheinen, zu.

    EINHALTUNG DER BÖRSENZULASSUNGSREGELN DER ASX

    Bei der Erstellung dieser Pressemitteilung hat sich das Unternehmen auf die zuvor vom Unternehmen gemachten Ankündigungen gestützt, und zwar vom 09. Dezember 2014, 24. September 2019, 18. März 2020, 06. Dezember 2021, 13. Dezember 2021, 21. Dezember 2021, 8. März 2022, 15. März 2022, 24. März 2022, 4. April 2022, 13. Mai 2022, 6. Juni 2022, 6. Juli 2022, 17. August 2022, 25. August 2022, 7. September 2022, 13. Oktober 2022 und 28. Oktober 2022, 31. Oktober 2022, 21. November 2022 und 14. Dezember 2022. Das Unternehmen bestätigt, dass ihm keine neuen Informationen oder Daten bekannt sind, die sich wesentlich auf die zuvor gemachten Pressemitteilungen auswirken oder die das Unternehmen davon abhalten würden, sich für die Zwecke dieser Pressemitteilung auf diese Mitteilungen zu verlassen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Tennant Minerals Ltd.
    Stuart Usher
    BO Box 52
    6872 West Perth
    Australien

    email : stuart.usher@genevapartners.com.au

    Pressekontakt:

    Tennant Minerals Ltd.
    Stuart Usher
    BO Box 52
    6872 West Perth

    email : stuart.usher@genevapartners.com.au


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Tennant Minerals – Im Korridor Bluebird-Perseverance wurden äußerst vielversprechende Mineralisierungsstrukturen durchteuft

    veröffentlicht am 24. Januar 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 6 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: