• LYSAKER, NORWEGEN / ACCESSWIRE / 20. Dezember 2022 / TECO 2030 (OSE:TECO), (OTCQX:TECFF), (ISIN:NO0010887516) unterzeichnet einen Vertrag mit thyssenkrupp Automation Engineering GmbH über die Lieferung der ersten vollständigen Produktionslinie für Brennstoffzellen-Stacks im TECO 2030 Innovation Center in Narvik, Norwegen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68667/DACHTECO1AMDEC202022_DEPRcom.001.png

    Bildlegende: Beispiel für Produktionsausrüstung von thyssenkrupp. Rechte: thyssenkrupp Automation Engineering

    Der Vertrag umfasst die Konzeption, die Herstellung und die Lieferung der Ausrüstung. Die Testproduktion der Brennstoffzellen-Stacks von TECO 2030 wird in der Zentrale von thyssenkrupp Automation Engineering in Bremen, Deutschland, durchgeführt. Die Ausrüstung wird in Bremen validiert und fertiggestellt, bevor sie nach Narvik versandt wird, was im ersten Quartal 2024 der Fall sein wird. Dann wird sie im ersten und zweiten Quartal 2024 in Narvik installiert und in Betrieb genommen.

    Mit dem TECO 2030 Innovation Center entsteht die erste Gigafactory in Europa für Brennstoffzellen mit Protonenaustauschmembran (Proton Exchange Membrane, PEM), die eine jährliche Produktionskapazität von 120 MW im Jahr 2024 haben wird, welche 2025 auf 400 MW gesteigert werden soll.

    Wir haben einen weiteren Meilenstein erreicht; mit der Unterzeichnung des Vertrags über die Lieferung einer kompletten Produktionslinie für Brennstoffzellen-Stacks in unserem Werk in Narvik kommen wir dem Ziel einer Energieerzeugung mit null Emissionen immer näher. Im Laufe des nächsten Jahres wird die Produktionslinie in Bremen, Deutschland, eingerichtet; sie wird eine begrenzte Menge von PEM-Brennstoffzellen-Stacks für TECO 2030 produzieren, erklärte Tore Enger, Group CEO von TECO 2030 mit großer Begeisterung. Dies macht mich stolz und bescheiden zugleich, wenn ich bedenke, wie viele Stärken zusammengewirkt haben, um eine Energieerzeugung mit null Emissionen für die Schifffahrts- und die Schwerindustrie zu erreichen, so Enger weiter.

    Wir freuen uns, unseren neuen Partner TECO 2030 mit unserem Know-how und unserer langjährigen Expertise im Bereich der Brennstoffzellenmontage und Prüfausrüstung zu unterstützen; wir sind stolz darauf, Teil der Vision von TECO 2030 für eine emissionsfreie Zukunft der Schifffahrts- und Schwerindustrie zu sein, meinte Michael Menneking, der CEO von thyssenkrupp Automation Engineering.

    Ansprechpartner:

    TECO 2030:
    Tore Enger, Group CEO von TECO 2030
    +47 920 83 800
    tore.enger@teco2030.no

    thyssenkrupp Automation Engineering:
    Michael Menneking, CEO der thyssenkrupp Automation Engineering GmbH
    +49 421 6888 0
    automation.engineering@thyssenkrupp.com

    Über TECO 2030:

    Die erste europäische Giga-Produktionsanlage für PEM-Wasserstoffbrennstoffzellen-Stacks und -Module in Narvik, Norwegen. Die Produktionskapazität wird im Laufe von 2023 und Anfang 2024 aufgebaut mit dem Ziel, im Jahr 2024 eine Brennstoffzellen-Fertigungskapazität mit 120 MW, im Jahr 2025 mit 400 MW und im Jahr 2030 mit 1,6 GW zu erreichen.

    TECO 2030 ist ein in Norwegen ansässiges Clean-Tech-Unternehmen, das emissionsfreie Technologien für die Schifffahrts- und Schwerindustrie entwickelt. Wir entwickeln derzeit PEM-Wasserstoffbrennstoffzellen-Stacks und PEM-Wasserstoffbrennstoffzellenmodule, mit denen Schiffe und andere Schwerlastanwendungen emissionsfrei werden können. Das Unternehmen ist im Segment Euronext Growth der Oslo Stock Exchange unter dem Ticker TECO und in New York am OTCQX unter dem Ticker TECFF notiert. TECO2030 ist ein Spin-off-Unternehmen von TECO Maritime Group, einem Konzern, der der globalen Schifffahrtsindustrie seit 1994 Technologie und Dienstleistungen bereitstellt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website: www.teco2030.no.

    Über thyssenkrupp Automation Engineering:

    thyssenkrupp Automation Engineering ist eine international operierende Geschäftseinheit des Multi-Tracks-Segments der thyssenkrupp AG. Das Unternehmen bündelt alle Aktivitäten im Bereich der Antriebs-, Brennstoffzellen- und Batteriemontage mit einem großen Fokus auf Transformation in Richtung Elektromobilität. Das Unternehmen ist für seine Kunden ein starker und zuverlässiger Partner, der ihre Wertschöpfungskette optimiert und ihre Performance stärkt. Weltweit beschäftigt thyssenkrupp Automation Engineering etwa 1.400 Mitarbeiter in zehn Ländern.

    QUELLE: TECO 2030 ASA

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    TECO 2030 ASA
    Office
    Lysaker Torg 45
    1366 Lysaker
    Norwegen

    email : post@teco2030.no

    Pressekontakt:

    TECO 2030 ASA
    Office
    Lysaker Torg 45
    1366 Lysaker

    email : post@teco2030.no


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    TECO 2030 unterzeichnet Vertrag über Produktionsausrüstung für Brennstoffzellen-Stacks

    veröffentlicht am 20. Dezember 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 13 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: