• Vor Ort lassen sich Spanisch, Französisch und Italienisch durch das Eintauchen in die Kultur und die Schule und Gastfamilie schnell verbessern.

    BildLohmar, 30.08.2023 – Wer sich in den Sommerferien gar nicht trennen konnte von der Lebensart in Italien, Spanien, oder Frankreich, kann diese Länder auch im Schüleraustausch wieder besuchen, dann intensiv: Ein enges Familienleben und die Lebensart im Süden locken jedes Jahr deutsche Gastschüler an eine Schule nach Frankreich, Italien und Spanien. Mit Schulfranzösisch, -italienisch oder -spanisch ist ein guter Start möglich. 

    Im Alltag lernen die Schüler:Innen schnell dazu, tauchen sie doch komplett in das Schul- und Familienleben ein. Sie lernen neue Vokabeln und Redewendungen und verstehen auch vieles über die Gestik und Mimik.

    Die aufgeschlossenen Menschen, die unternehmungslustig sind und extrem freundlich, helfen dabei, sich in kurzer Zeit gut verständigen zu können. Nach wenigen Monaten konnten sich die Gastschüler:Innen in der Sprache ihres Gastlandes auch schriftlich gut ausdrücken, berichten Ehemalige.

    Die Gastfamilien helfen bei der Integration ihres neuen Familienmitgliedes. Gemeinsame Essensabende und mit der Großfamilie verbrachte Wochenenden zeigen den Jugendlichen schnell, wie abwechslungsreich ihr Leben sein kann. Die südeuropäische Mentalität erleben sie als warmherzig und lebensfroh. Teenager der 9. bis 11. Klasse lassen sich gerne von den herzlichen Menschen anstecken und motivieren, und so können sie meistens eine zweite Familie gewinnen.

    Eine gute Schulausstattung erwartet die rund 500 deutschen Schüler zwischen 14 und 18 Jahren, die sich für eines dieser drei Länder in Südeuropa entscheiden.

    Neugierige und offene Schüler sind gefragt, die Lust auf neue Erfahrungen haben. Nicola Gillner, Programmbetreuerin bei der Austauschorganisation international EXPERIENCE e.V., kennt die Länder selbst gut und pflegt zu den Partnern für Frankreich und Italien beste Beziehungen, und die Betreuung startet dort auf Wunsch z.B. mit einer weiteren Vorbereitung in Paris. Eigene iE-Kollegen in Spanien stehen ebenso für eine enge Betreuung der Gastschüler: „Die Gastfamilien kennen wir persönlich und beraten und betreuen sie ebenso, wie wir auch unsere Schüler auswählen und vorbereiten.“

    Die jetzigen iE Programmteilnehmer in Italien, Frankreich und Spanien schwärmen: 

    Lisa, Gastschülerin in Frankreich:

    „Das Familienlieben in Frankreich ist so intensiv! Sich für das Essen Zeit nehmen und mit allen viel reden, das hat mir gut gefallen“, und Lisa fährt fort: „Meine Sportklasse hat richtig Spaß gemacht und ich konnte schnell Freunde finden.“

    Emmo, Gastschüler in Italien:

    „Die Lehrer-Schüler Beziehung in Italien war klasse, und mit zusätzlichen Privatstunden kam ich auch mit meinen Italienischkenntnissen gut voran. Mir hat z.B. das Fach Kunstgeschichte super gefallen, und die Mitschüler waren total aufgeschlossen.“

    Sebastian, der in Spanien war:

    „Zum Glück sind die Spanier sehr offen und ich hatte keinen Moment Angst, zu reden und Fehler zu machen. Dadurch habe ich auch sehr schnell gelernt, ich hatte vorher erst ein Jahr Schulspanisch. Den Schulunterricht fand ich etwas einfacher, und die Lehrer haben auch Rücksicht genommen, so dass ich auch ganz gute Noten schreiben konnte.“

     

    Die Bewerbungsphase für eine Auslandszeit läuft. Jugendliche können eine individuelle Beratung in Anspruch nehmen, um das für sie passende Programm zu finden. In einem Bewerbungsinterview werden Erwartungen, Wünsche und spezielle Bedingungen besprochen, die dann für die Gastfamiliensuche genutzt werden. Bis zur Abreise bereiten die Schüler sich auf ihren Auslandsaufenthalt vor, u.a. in einem zweitägigen Seminar mit anderen Austauschschülern, und besprechen kulturelle Gepflogenheiten, Schulsysteme und die besten Insidertipps, da auch ehemalige Austauschschüler von ihrer Zeit im Ausland berichten.

     

    International Experience e.V. Kurzprofil

    International Experience e.V. berät und begleitet Schüler und Familien für ein Auslandsjahr in 14 Ländern. Die Mitarbeiter von iE e.V. besitzen spezifische Erfahrungen. Mit Kollegen vor Ort bzw. langjährigen Partnerorganisationen, intensiver Vorbereitung, durchgehender Erreichbarkeit und einem maßgeschneiderten Onlinetool gewährleisten sie alle Voraussetzungen für ein unvergessliches Auslandsjahr. Überschüsse von iE e.V. werden an ausgewählte bedürftige Teilnehmer weitergegeben.

     

    * Ca. 700 deutsche Austauschschüler gehen jedes Jahr mit iE e.V. ins Ausland, und zwar nach USA, Kanada, Neuseeland, Australien, Südafrika, Frankreich, Spanien, Italien, UK, Irland, Chile, Argentinien, Finnland.
    * Im zweitägigen Vorbereitungsseminar in Deutschland bereiten sich die Schüler intensiv vor, eine Elternsession schließt sich an.
    * Ein eigenes Team in den USA und die dortige Akkreditierung als Advisor beim CSIET Council on Standards for Educational Travel gewährleisten im beliebtesten Zielland eine exzellente Betreuung, in Spanien betreut iE Spanien die Schüler:innen und Gastfamilien.
    * iE e.V. ist seit 2017 vom Dt. Institut für Servicequalität geprüft sowie Specialist für Kanada, Australien, Neuseeland.
    * Gegründet 2000, 260 Mitarbeitee:innen in sechs iE Repräsentanzen weltweit.

     

     

    Weitere Informationen zu international Experience e.V. auf 

    Schüleraustausch weltweit – seit 20 Jahren! – international EXPERIENCE (international-experience.net)

     

    Pressekontakt international Experience e.V.: 

    Verena Wolters

    Amselweg 20

    D- 52797 Lohmar

    +49 172 6208 618

    v.wolters@international-experience.net

     

    Auslandsjahr mit international Experience e.V.

    Bitte sprechen Sie uns gerne für weiteres Bildmaterial und für Audiomaterial mit Erfahrungsberichten von Schülern an. 

    Nico Gillner berät interessierte Bewerber für eine Auslandszeit in Italien, Frankreich oder Spanien.

    Foto: international Experience e.V.

    International Experience e.V. mit eigenem Sitz in Spanien kennt die Gastfamilien, in denen die Gastschüler ein zweites Zuhause finden können.

     

     

    Foto: international Experience e.V.

     

     

     

     

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    international Experience e.V.
    Herr Julian Gillner
    Amselweg 20
    52797 Lohmar
    Deutschland

    fon ..: +491726208618
    web ..: https://germany.international-experience.net/
    email : v.wolters@international-experience.net

    International Experience e.V. Kurzprofil
    International Experience e.V. berät und begleitet Schüler und Familien für ein Auslandsjahr in 14 Ländern. Die Mitarbeiter von iE e.V. besitzen spezifische Erfahrungen. Mit Kollegen vor Ort bzw. langjährigen Partnerorganisationen, intensiver Vorbereitung, durchgehender Erreichbarkeit und einem maßgeschneiderten Onlinetool gewährleisten sie alle Voraussetzungen für ein unvergessliches Auslandsjahr. Überschüsse von iE e.V. werden an ausgewählte bedürftige Teilnehmer weitergegeben.

    o Ca. 700 Austauschschüler gehen jedes Jahr mit iE e.V. ins Ausland, und zwar nach USA, Kanada, Neuseeland, Australien, Südafrika, Frankreich, Spanien, Italien, UK, Irland, Chile, Argentinien, Finnland.
    o Im zweitägigen Vorbereitungsseminar in Deutschland bereiten sich die Schüler intensiv vor, eine Elternsession schließt sich an.
    o Ein eigenes Team in den USA und die dortige Akkreditierung als Advisor beim CSIET Council on Standards for Educational Travel gewährleisten im beliebtesten Zielland eine exzellente Betreuung.
    o iE e.V. ist seit 2017 vom Dt. Institut für Servicequalität geprüft sowie Specialist für Kanada, Australien, Neuseeland.
    o Gegründet 2000, 260 Mitarbeiter in sechs iE Repräsentanzen weltweit.

    Pressekontakt:

    international Experience e.V.
    Frau Verena Wolters
    Amselweg 20
    52797 Lohmar

    fon ..: +491726208618
    email : v.wolters@international-experience.net


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sprachen zum Lieben und herzliche Familien: Das Gute liegt so nah!

    veröffentlicht am 30. August 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 171 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: