• Vancouver, British Columbia, 31. Oktober 2022 — Spey Resources Corp. (CSE: SPEY) (OTC: SPEYF) (FWB: 2JS) (Spey oder das Unternehmen) freut sich, weitere Informationen zur kürzlichen Extraktion von 99,5 % reinem Lithiumkarbonat in Batteriequalität unter Einsatz des Ekosolve-Verfahrens bereitzustellen. Wie in der Pressemitteilung des Unternehmens vom 28. Oktober 2022 mitgeteilt, hat der Fachbereich Chemieingenieurwesen der University of Melbourne, Australien, mittels des Ekosolve-Verfahrens erfolgreich Lithiumkarbonat aus Lithiumchlorid hergestellt, das aus der Sole des Unternehmens aus dem Projekt Candela II im Salar Incahuasi gewonnen wurde. Spey erhielt die erste Ekosolve-Produktionslizenz, die das Unternehmen als ersten Kunden für die Inbetriebnahme von Ekosolve priorisiert, und kann für die Anlage in Incahuasi das Bauvorhaben, die technischen Vorarbeiten, den Anlagenbau und die Produktion ausarbeiten. EkoSolve gab bisher sieben weitere Lizenzen aus und wird nach und nach mit den technischen Arbeiten beginnen, nachdem die technische Planung von Spey abgeschlossen ist.

    Die Sole und das Lithiumkarbonat, die produziert wurden, werden von einem externen Labor analysiert, um die Ergebnisse der University of Melbourne und des Ekosolve-Teams zu bestätigen. Die Sole wurde einer 10-phasigen kontinuierlichen Verarbeitung unterzogen, wobei es ca. 22 Sekunden dauerte, bis das Lösungsmittel das Lithium in jeder Phase extrahiert hatte. In der 10. Phase wurden 135,05 g Lithium extrahiert, das in 140,23 g enthalten war- ein Gewinnungsgrad von 96,03 %. Die Reinheit des Lithiumkarbonats lag auf der Basis des Natriumkarbonats, das für die Umwandlung des Chlorids verwendet wurde, bei 99,5 %. Das Verhältnis Mg:Li lag bei mehr als 15:1, und das EkoSolve-Verfahren funktionierte außerordentlich gut. Der Test wurde von Ekosolve Ltd und dem Fachbereich Chemieingenieurwesen der University of Melbourne (UoM) durchgeführt und an Spey gemeldet.

    Alle Proben, die aus dem Projekt Incahuasi von Spey eingingen, wurden von SGS, Leeder Laboratories, Melbourne, und dem Fachbereich Chemieingenieurwesen der UoM ausgewertet, um den Lithiumgehalt zu bestätigen. Die Proben aus dem Explorationsprogramm wurden den üblichen unternehmensinternen Programmen der Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung (QK/QS) unterzogen, welche die Einfügung zertifizierter Referenzmaterialien, Leermaterialien und Sole-Doppelanalysen umfassen. Die Gesamtmenge der analysierten Sole lag bei ungefähr 600 Litern. Alle Proben wurden für die Lithiumanalyse mit ICP-5AM48 verarbeitet. Die Qualitätssicherungssysteme von UoM, Leeder und SGS Argentinien entsprechen jeweils den Leitlinien des ISO-/IEC-Standards 17025 sowie den Analyseanforderungen der Vorschrift NI 43-101. Die Datenverifizierung der Analyseergebnisse umfasste eine statistische Analyse der Standard- und Leerproben, die bestimmte Akzeptanzparameter erfüllten, um genaue und verifizierbare Ergebnisse zu gewährleisten.

    Das Lithiumkarbonat, das nach Verarbeitung der B1-Probe von 200 Litern mit dem EkoSolve-Verfahren hergestellt wurde, wurde mittels ICP-OES analysiert. Die Lithiumkonzentration in der Original-Sole und den Chargen 1 bis 11 nach dem 10-phasigen Extraktionsprozess wurde mittels ICP-OES analysiert. Vor der Analyse wurden die Proben mit Standardproben mit 5, 10, 20, 50 und 100 ppm Lithiumversetzt, um schwächere Reaktionen aufgrund von Hintergrundstörungen durch vorhandene Co-Ionen zu erfassen. Das Verhältnis zwischen [Li]-versetztem und gemessenem [Li] für die Original-Sole und die Chargen 1 bis 11 nach der 10-phasigen Extraktion wird mit passenden Korrelationen dargestellt. Diese Korrelationen wurden angewandt, um die eigentlichen Konzentrationen des in der Lösung vorhandenen Lithiums zu bestimmen. Außerdem wurden die geladenen organischen Lösungsmittel aus jeder Phase für die erste und letzte Sole-Charge, die den Prozess durchlief, einem Stripping unterzogen (dreimal, um das vollständige Stripping der geladenen Metallionen sicherzustellen); verwendet wurde Wasser in einem Verhältnis wässrig zu organisch (W/O) von 1. Die Stripping-Lösungen wurden verwässert und auf die Menge der in der organischen Phase geladenen Metalle analysiert.

    Phil Thomas, der CEO des Unternehmens, merkte dazu an: Wir sind außerordentlich erfreut über diese Ergebnisse. Dies beweist nicht nur die Wirksamkeit des Ekosolve-Verfahrens für die Sole aus Incahuasi, sondern auch die schnelle Verarbeitungszeit mithilfe von Lösungsmittel-Austauschsäulen. Ekosolve Ltd. plant den Bau einer Minianlage mit 100 Tonnen in Salta, und das Unternehmen befindet sich in aktiven Gesprächen mit Ekosolve Ltd. in Bezug auf eine mögliche Joint-Venture-Chance.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68096/Spey_103122_DEPRcom.001.jpeg

    Abbildung 1. Produziertes Lithiumkarbonat
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68096/Spey_103122_DEPRcom.002.jpeg

    2 Bohrstandort der University of Melbourne für Pocitos 2 im Salar Pocitos

    Sachkundige Person

    Der wissenschaftliche und technische Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Phillip Thomas, BSc. Geol, MBM, FAusIMM, MAIG, MAIMVA(CMV), der eine sachkundige Person im Sinne von National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects und CEO des Unternehmens ist.

    Über Spey Resources Corp.

    Spey Resources ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, das zu 80 % am Lithium-Sole-Projekt Candela II im Salar Incahuasi in der Provinz Salta, Argentinien, beteiligt ist. Spey besitzt außerdem eine Option auf den Erwerb einer ungeteilten 100%-Beteiligung an Pocitos II und einer 20%-Beteiligung an den Lithiumprojekten Pocitos I. Spey ist auch an vier Lithiumexplorationsprojekten in der James Bay Region in Quebec beteiligt. Spey besitzt eine 100%ige Beteiligung am Projekt Silver Basin in der Revelstoke Mining Division in British Columbia sowie eine Option auf den Erwerb einer 100%igen Beteiligung am Projekt Kaslo Silver, westlich von Kaslo, British Columbia.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Nader Vatanchi VP Corporate Finance, Director
    nader@speyresources.ca
    778-881-4631

    Vorsichtiger Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die Risiken und Ungewissheiten unterliegen, unter anderem in Bezug auf die Produktion von Lithiumkarbonat, den Zeitplan für die Produktion, den Bau einer 100-Tonnen-Minifabrik in Salta und ein mögliches Joint Venture mit Ekosolve Ltd. Das Unternehmen stellt zukunftsgerichtete Aussagen zur Verfügung, um Informationen über aktuelle Erwartungen und Pläne in Bezug auf die Zukunft zu vermitteln, und die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen möglicherweise nicht für andere Zwecke geeignet sind. Es liegt in der Natur der Sache, dass diese Informationen mit allgemeinen oder spezifischen Risiken und Ungewissheiten behaftet sind, die dazu führen können, dass sich Erwartungen, Prognosen, Vorhersagen, Projektionen oder Schlussfolgerungen als nicht zutreffend erweisen, dass Annahmen nicht korrekt sind und dass Zielsetzungen, strategische Ziele und Prioritäten nicht erreicht werden können. Zu diesen Risiken und Unwägbarkeiten gehören unter anderem jene, die in den öffentlichen Unterlagen des Unternehmens unter dem SEDAR-Profil des Unternehmens unter www.sedar.com identifiziert und gemeldet wurden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben werden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Die Canadian Securities Exchange hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder genehmigt noch missbilligt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Spey Resources Corp.
    Nader Vatanchi
    3500-1055 Dunsmuir Street
    V7X 1L3 Vancouver
    Kanada

    email : nader@speyresources.ca

    Pressekontakt:

    Spey Resources Corp.
    Nader Vatanchi
    3500-1055 Dunsmuir Street
    V7X 1L3 Vancouver

    email : nader@speyresources.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Spey Resources gewinnt 99,5 % reines Lithiumkarbonat in Batteriequalität mit dem Ekosolve(TM)-Verfahren aus dem Vorzeigeprojekt Candela Ii im Salar Incahuasi

    veröffentlicht am 4. November 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 17 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: