• Balco Access bietet Rauchabzug im Brandfall

    BildRauch stellt im Brandfall die größte Gefahr für den Menschen dar. Deshalb müssen Rettungswege entsprechend baulich beschaffen und technisch ausgerüstet sein. Mit dem Verglasungssystem Access bietet die Balco Balkonkonstruktionen GmbH eine intelligente Lösung für verglaste Laubengänge an. Sie verbindet Eigenschaften wie Nutzerfreundlichkeit, Bauteilschutz und Energieeinsparung mit Sicherheit im Brandfall. Denn bei Feuer oder Rauchentwicklung öffnen sich die Fensterscheiben von Access ganz automatisch und sorgen so für einen effektiven Rauchabzug. Als vorgefertigte Grundkonstruktion aus Aluminium mit hohem Glasanteil bietet das System zudem einen architektonischen Mehrwert bei der Gestaltung von Neu- und Bestandsbauten.

    Gemäß Paragraph 33 der Musterbauordnung (MBO) sind für Nutzungseinheiten mit mindestens einem Aufenthaltsraum wie zum Beispiel Wohnungen zwei voneinander unabhängige Rettungswege vorzusehen. Während der erste Rettungsweg baulich auszubilden ist, kann der zweite über Rettungsgeräte der Feuerwehr führen. Bauliche Rettungswege können dabei sowohl notwendige Treppen oder Treppenräume als auch notwendige Flure sein. Auch Laubengänge übernehmen häufig diese oftmals lebensrettende Funktion.

    Automatischer Rauchabzug im Brandfall
    Im Brandfall ist in der Regel nicht das Feuer selbst, sondern der Rauch die größte Bedrohung für den Menschen. Denn in Minutenschnelle können Fluchtwege so verraucht sein, dass Sichtweite und Orientierung erheblich beeinträchtigt sind. Deshalb müssen Laubengänge so beschaffen sein, dass sie bei einem Brand ausreichend lange genutzt werden können. Dies gilt sowohl für offene Laubengänge als auch für verglaste Lösungen. Für Letztere bietet die Balco Balkonkonstruktionen GmbH ein effektives System an. Balco Access wurde so entwickelt, dass sich im Falle einer Rauchentwicklung die Fensterscheiben der Laubengangverglasung automatisch öffnen und auf diese Weise ein effektiver Rauchabzug gewährleistet ist. Das automatische Öffnen basiert dabei auf einer durchdachten Kettenreaktion: Rauchmelder im Deckenbereich des Laubengangs senden bei Rauchentwicklung Signale an die Elektromagneten in den jeweiligen Fensterabschnitten. Dieser Vorgang löst das Trennen der Magnete aus; eine verborgene Seilkonstruktion bewegt die Fenster automatisch zur Seite. Das System erleichtert die Arbeit der Rettungskräfte erheblich und ermöglicht den Bewohnern eine weitgehend sichere Flucht. Zusätzliche Sicherheit bietet hierbei unter anderem ein manuell zu betätigender Notöffnungsknopf. Der Betrieb des Rauchmeldersystems erfolgt zudem mit Schwachstrom, sodass auch bei einem Stromausfall der Öffnungsmechanismus reibungslos funktioniert.

    Energieeinsparung und Bauteilschutz
    Daneben bringt Balco Access auch energetische und funktionale Vorteile mit sich. Der verglaste Laubengang ist vergleichbar mit einer klimatischen Pufferzone, in der die kalte Luft von außen auf dem Weg in den Wohnraum aufgewärmt wird. Dieser Effekt trägt unter anderem zur Verbesserung der Energiebilanz des Gebäudes bei und senkt Heizkosten. Das System birgt zudem weiteres Einsparpotenzial durch einen effizienten Bauteilschutz. So verhindert die Verglasung das Eindringen von Regen, Schnee und Kälte und vermeidet somit aufwändige und kostspielige Betonsanierungen. Zusätzlich sinkt die potenzielle Unfallgefahr auf rutschigen Oberflächen.

    Nutzerfreundlichkeit und Designcharakter
    Bei der Handhabung punktet Balco Access ebenfalls: Das System zeichnet sich insbesondere durch seine hohe Nutzerfreundlichkeit aus. Vier der fünf Fensterscheiben in jedem Abschnitt lassen sich auch manuell öffnen und schließen. Hierzu ist lediglich ein leichter Druck auf den Fensteröffner notwendig. Der geringe Rollwiderstand in Verbindung mit den stabilen Handgriffen trägt ebenfalls zu einer problemlosen und einfachen Betätigung des Verglasungssystems bei. Darüber hinaus fügt sich das System mit seinem modernen Designcharakter optisch gut in ein architektonisches Gesamtkonzept ein. Charakteristische Merkmale sind die vorgefertigte und leichte Grundkonstruktion aus Aluminium in Verbindung mit dem hohen Glasanteil. Erhältlich ist Access in verschiedenen Ausführungen – als Variante mit Laufschiene auf der Absturzhöhe, mit oder ohne Sichtgurt aus Klarglas oder als Version mit niedrigem Brüstungselement und zusätzlichem Handlauf als Absturzsicherung.

    Weitere Informationen erhalten Architekten, Investoren und Bauherren direkt bei Balco – per E-Mail (balco@balco.de), Telefon (030 634 998 25) oder im Internet unter www.balco.de.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Balco Balkonkonstruktionen GmbH
    Frau Michelle Schütz
    Ernst-Ruska-Ufer 2
    12489 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 030 63499825
    web ..: https://www.balco.de
    email : balco@balco.de

    Die Balco Balkonkonstruktionen GmbH mit Sitz in Berlin ist Spezialist für die Planung und den Bau von Balkonsystemen. Als Tochter der schwedischen Balco AB vertreibt das Unternehmen das gesamte Produktspektrum – von offenen Balkonen mit Geländer über Balkonverglasungen bis hin zu verglasten Laubengängen. Mit der Entwicklung und Realisierung hochwertiger und zugleich energieeffizienter Lösungen trägt es zur Fassadenaufwertung von Wohngebäuden bei. Balco beschäftigt rund 300 Mitarbeiter und ist seit 1994 auf dem deutschen Markt aktiv.

    Pressekontakt:

    Kommunikation2B
    Frau Mareike Wand-Quassowski
    Westfalendamm 69
    44141 Dortmund

    fon ..: 0231 330 49 323
    web ..: http://www.kommunikation2b.de
    email : info@kommunikation2b.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sicher durch den Laubengang

    veröffentlicht am 22. November 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 1 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: