• Calgary (Alberta), 14. März 2023 / IRW-Press / Saturn Oil & Gas Inc. (TSX-V: SOIL, FWB: SMKA) (OTCQX: OILSF) (Saturn oder das Unternehmen) freut sich, die Ergebnisse der unabhängigen Reservenbewertung der Erdöl- und Erdgasaktiva des Unternehmens vom 21. Februar 2023 mit Wirksamkeitsdatum 31. Dezember 2022 gemäß der Vorschrift National Instrument 51-101 – Standards of Disclosure for Oil and Gas Activities (NI 51-101) sowie gemäß dem Canadian Oil and Gas Evaluation Handbook (der Reservenbericht) bekannt zu geben. Im Reservenbericht ist die Übernahme der Firma Ridgeback Resources Inc. (Ridgeback), die erst nach dem Jahresabschluss 2022 erfolgte, nicht enthalten. Die Ridgeback-Reserven per Jahresende (zum 31. Dezember 2022) sind ebenfalls nachstehend zusammengefasst.

    Höhepunkte der Reservenbewertung

    Der Reservenbericht des Unternehmens, erstellt von Ryder Scott Company-Canada (Ryder Scott), bewertete die Assets des Unternehmens im Südosten von Saskatchewan (das Oxbow-Asset) und im mittleren Westen von Saskatchewan (das Viking-Asset) und weist folgende Höhepunkte auf:

    – 62,9 Millionen BOE an gesamt nachgewiesenen und wahrscheinlichen (TP+P) Reserven – eine Steigerung von 24 % gegenüber dem Vorjahr
    – Nettobarwert der zukünftigen Nettoeinnahmen aus nachgewiesenen, erschlossenen und produktiven Reserven (PDP) in Höhe von 791,5 Mio. $, mit 10 % diskontiert (NPV10%), zusätzlich zu den Ridgeback-Reserven (PDP NPV10%) in Höhe von 883,7 Mio. $, wie weiter unten beschrieben.
    – 452 gebuchte Bruttobohrstandorte, davon 64 % im Oxbow-Asset und 36 % im Viking-Asset.
    – Hohe Ölgewichtung mit TP+P-Reserven, die zu 95 % leichtes und mittelschweres Öl sowie Erdgaskondensate (NGL) umfassen.
    – Lange Lebensdauer der verfügbaren Reserven (Reserve Life Index/RLI): 6,6 Jahre für PDP-Reserven und 13,8 Jahre für TP+P1-Reserven.
    – Zwei-Jahres-Durchschnitt der F&D-Kosten für TP+P-Reserven in Höhe von 13,93 $/BOE (4,6-fache Recycle Ratio)1.
    – Zwei-Jahres-Durchschnitt der FD&A-Kosten für TP+P-Reserven in Höhe von 12,99 $/BOE (4,6-fache Recycle Ratio)1.
    – Rechenwert pro vollständig verwässerte Aktie4:
    o Nachgewiesen, erschlossen, produzierend: 6,92 $;
    o Gesamt nachgewiesen 9,27 $; und
    o Gesamt nachgewiesen + wahrscheinlich: 12,88 $.

    Zusammenfassung von Brutto-Öl- und Gasreserven sowie Nettobarwert der Einnahmen

    Die nachfolgenden Tabellen sind eine Zusammenfassung der von Ryder Scott geschätzten Reserven des Unternehmens (Anteil des Unternehmens an den Bruttovolumina) und des Nettobarwerts der zukünftigen Nettoeinnahmen vor Steuern, basierend auf den prognostizierten Preisen und Kosten im Reservenbericht.2 Der Reservenbericht umfasst 100 % der Öl- und Gaskonzessionsgebiete des Unternehmens zum 31. Dezember 2022.

    Reservenkategorie Leicht- und Mittelöl Flüssiggas Herkömmliches Erdgas Barrel Öläquivalent Flüssigkeiten-Verhältn
    is
    (mbbls) (mbbls) (MMcf) (Mboe) (%)
    Nachgewiesen
    Erschlossen, produktiv 27.930 954 7.522 30.138 96
    Erschlossen, nicht produktiv 34 2 45 44 82
    Unerschlossen 11.406 492 4.496 12.647 94
    Gesamt nachgewiesen 39.370 1.448 12.063 42.829 95
    Wahrscheinlich 18.374 629 6.147 20.027 95
    Gesamt nachgewiesen + 57.744 2.077 18.210 62.856 95
    wahrscheinlich

    Nettobarwerte vor Steuern2 Diskontiert um:
    Reservenkategorie 0 % 5 % 10 % 15 % 20 %
    (Mio. $) (Mio. $) (Mio. $) (Mio. $) (Mio. $)
    Nachgewiesen
    Erschlossen, produktiv 856,6 896,9 791,5 698,6 626,6
    Erschlossen, nicht produktiv 2,4 1,8 1,4 1,2 1,0
    Unerschlossen 451,4 323,2 238,5 180,7 139,9
    Gesamt nachgewiesen 1.310,4 1.221,8 1.031,4 880,5 767,5
    Wahrscheinlich 1.001,5 578,2 370,4 256,2 187,7
    Gesamt nachgewiesen + 2.311,9 1.800,1 1.401,8 1.136,7 955,2
    wahrscheinlich

    Nettoinventarwert

    In der nachfolgenden Tabelle ist eine Berechnung des Nettoinventarwert basierend auf dem geschätzten Nettobarwert vor Steuern der zukünftigen Nettoeinnahmen (diskontiert mit 10 %) (NPV10 BT) in Zusammenhang mit den PDP-, gesamten nachgewiesenen (TP) und TP+P-Reserven gemäß der Bewertung im Reservenbericht, einschließlich der Abschläge für zukünftige Erschließungskosten, Stilllegung und Sanierungsverpflichtungen, angegeben:

    Nachgewiesen, erschlossen, Gesamt nachgewiesen Gesamt nachgewiesen
    produzierend + wahrscheinlich
    NPV10 BT (Mio. $) 791,5 1.031,4 1.401,8
    Geschätzte Nettoschulden zum 31. Dezember 2022 (Mio. $)3 220,9 220,9 220,9
    Nettoinventarwert (Mio. $)1 570,6 810,5 1.180,9
    Ausstehende Stammaktien (Mio.) 59,8 59,8 59,8
    Geschätzter Nettoinventarwert/Basisaktie ($)3 9,53 13,53 19,72
    Geschätzter Nettoinventarwert/vollständig verwässerte Aktie ($)46,92 9,27 12,88

    Abstimmung von Reserven

    Die folgende Tabelle enthält eine Zusammenfassung der Änderungen der Bruttoreserven des Unternehmens zum 31. Dezember 2022 gegenüber den Reserven zum 31. Dezember 2021, basierend auf den prognostizierten Preisen und Kostenannahmen, die zum jeweiligen Datum der Reservenbewertung gültig waren:

    Leicht- und Mittelöl Flüssiggas Erdgas Gesamte BOE
    Gesamt G. nachgewiesen Gesamt G. nachgewiesen Gesamt G. nachgewiesen Gesamt G. nachgewiesen
    nachgewiesen + wahrscheinlich nachgewiesen+ wahrscheinlich nachgewiesen+ wahrscheinlich nachgewiesen
    + wahrscheinlich
    (Mbbl) (Mbbl) (Mbbl) (Mbbl) (Mbbl) (Mbbl) (Mbbl) (Mbbl)
    31. Dezember 2021 30.949 46.374 1.357 2.067 8.864 13.330 33.783 50.663
    Erweiterungen 168 186 6 7 59 69 184 205
    Verbesserte Gewinnungsrate 34 56 2 3 45 49 44 67
    Ergänzungsbohrungen 1.854 1.981 49 58 552 614 1.995 2.141
    Technische Überarbeitungen (2.075) (2.826) (163) (338) 420 1.114 (2.168) (2.978)
    Erwerbe 6.537 9.131 51 71 1.328 1.871 6.809 9.514
    Wirtschaftliche Faktoren 4.492 5.431 269 332 1.569 1.937 5.023 6.086
    Produktion (2.589) (2.589) (122) (122) (774) (774) (2.840) (2.840)
    31. Dezember 2022 39.370 57.744 1.448 2.077 12.063 18.210 42.829 62.856
    Änderungen gegenüber Vorjahr27% 25% 7% 0% 36% 37% 27% 24%

    Zukünftige Erschließungskosten

    In der nachfolgenden Tabelle ist eine Zusammenfassung der geschätzten zukünftigen Erschließungskosten (FDC) angegeben, die erforderlich sind, um die gesamten nachgewiesenen sowie die gesamten nachgewiesenen + wahrscheinlichen unerschlossenen Reserven von Saturn in Produktion zu bringen, wie im Reservenbericht angegeben. Die Kosten dafür wurden in der Schätzung der zukünftigen Nettoeinnahmen von Ryder Scott in Zusammenhang mit diesen Reserven abgezogen:

    Gesamt Gesamt nachgewiesen
    Zukünftige Erschließungskosten (Mio. $) Nachgewiesen + wahrscheinlich
    2023 60,0 71,9
    2024 59,9 71,6
    2025 55,3 66,2
    2026 57,5 68,4
    2027 55,1 74,5
    Rest – 133,9
    Summe FDC, nicht diskontiert 287,8 486,5

    Bewertungskriterien

    In der nachfolgenden Tabelle sind die Kosten für die Auffindung, Erschließung und Übernahme (FD&A)1 und die damit verbundenen Recyle Ratios auf Grundlage der von Ryder Scott erstellten Reservenbewertung angeführt:

    FD&A-Kosten für nachgewiesene & wahrscheinliche Reserven1 2022 2021 Zwei-Jahres-Gesamtwerte
    and gewichteter
    Durchschnitt

    Investitionen (Mio. $) 86,9 $ 8,1 $ 95,0 $
    Nettoausgaben für Übernahmen (Mio. $) 248,4 $ 82,3 $ 330,7 $
    Gesamtaufwendungen (Mio. $) 335,3 $ 90,4 $ 425,7 $
    Bruttowert der Reserven (MBOE) 15.034 45.612 60.646
    FD&A-Kosten (pro BOE) 1 22,30 $ 1,98 % 7,02 $
    Durchschnittl. operativer Netback ($/BOE)3 65,92 $ 36,38 $ 59,65 $
    Recycle Ratio1 3,0 x 18,4 x 8,5 x
    Veränderung FDC (Mio. $) 183,1 $ 179,2 $ 362,3
    FD&A-Kosten, einschließlich Veränderung FDC (pro BOE) 1 34,48 $ 5,91 $ 12,99 $
    Recycle Ratio, einschließlich Veränderung FDC1 1,9 x 6,2 x 4,6 x

    In der nachfolgenden Tabelle sind die Kosten für die Auffindung und Erschließung (F&D)1 und die damit verbundenen Recyle Ratios auf Grundlage der von Ryder Scott erstellten Reservenbewertung angeführt:

    F&D-Kosten für nachgewiesene & wahrscheinliche Reserven 2022 2021 Zwei-Jahres-Gesamtwerte
    and gewichteter
    Durchschnitt

    Investitionen (Mio. $) 86,9 $ 8,1 $ 95,0 $
    Bruttowert der Reserven aus Investitionen (MBOE) 5.521 1.299 6.820

    F&D-Kosten (pro BOE)3 15,74 $ 6,24 $ 13,93 $
    Durchschnittl. operativer Netback ($/BOE)3 65,92 $ 36,38 $ 63,40 $
    Recycle Ratio1 4,2 x 5,8 x 4,6 x

    Preisprognose

    In der nachfolgenden Tabelle sind die Rohstoffpreisprognosen und Wechselkursannahmen der durchschnittlichen Prognosen5 von drei Beratern zum 1. Januar 2023 zusammengefasst, wie sie im Reservebericht für die nächsten fünf Jahre verwendet werden.

    Jahr Wechselkurs WTI in Cushing Canadian Light Sweet AECO Spot Butan
    40°
    API
    USD/CAD (USD/bbl) (CAD/bbl) (CAD/MMbtu) (CAD/bbl)
    2023 0,745 80,33 103,76 4,23 53,88
    2024 0,765 78,50 97,74 4,40 52,67
    2025 0,768 76,95 95,27 4,21 51,42
    2026 0,772 77,61 95,58 4,27 51,61
    2027 0,775 79,16 97,07 4,43 52,39

    Zusammenfassung aller Standorte

    In der nachfolgenden Tabelle sind die im Reservenbericht für die zukünftige Erschließung ermittelten Bruttobohrstandorte zusammengefasst:

    Bohrfeld Standorte Vorherige Standorte
    Jahresende 2022 Jahresende
    2021
    Glen Ewen 137 127
    Ingoldsby 12 20
    Manor 78 82
    Weir Hill 63 72
    West Central (Viking) 162 53
    Standorte, gesamt 452 354

    Ridgeback Resources Inc. – Zusammenfassung der Brutto-Öl- und Gasreserven und Nettobarwert der Einnahmen

    Saturn schloss die Übernahme von Ridgeback Resources Inc. am 28. Februar 2023 ab. Die nachfolgenden Tabellen präsentieren eine Zusammenfassung der geschätzten Unternehmensreserven von Ridgeback (Ridgebacks Anteil an den Bruttovolumina) und der Nettobarwerte der zukünftigen Nettoeinnahmen vor Steuern, basierend auf der von Sproule Associates Ltd. (Sproule) prognostizierten Preis- und Kosteneskalation mit Wirkung vom 31. Dezember 2022. Die Bewertung der Reserven von Ridgeback vom 17. Februar 2023 umfasst 100 % der Öl- und Gaskonzessionen von Ridgeback per 31. Dezember 2022 (der Sproule-Bericht) und wurde von Sproule im Einklang mit der Vorschrift NI 51-101 erstellt:

    Reservenkategorie2 Leichtes und Erdgas-kondensate Konventionelles Flözgas Barrel ÖläquivalentFlüssig-keits
    mittel-schweres Erdgas -Verhältnis
    Öl
    (mbbls) (mbbls) (MMcf) (MMcf) (Mboe) (%)
    Nachgewiesen
    Erschlossen, produktiv 21.065 4.771 70.133 23 37.529 69
    Erschlossen, nicht produktiv 382 121 1.724 – 790 64
    Nicht erschlossen 18.416 2.652 40.694 – 27.850 76
    Nachgewiesene R., gesamt 39.863 7.544 112.550 23 66.169 72
    Wahrscheinliche R. 18.780 3.210 48.683 8 30.105 73
    Nachgewiesene & wahrscheinliche 58.643 10.754 161.233 31 96.274 72
    R., gesamt

    NPV vor Steuern2 Diskontiert um:
    Reservenkategorie 0 % 5 % 10 % 15 % 20 %
    (Mio. $) (Mio. $) (Mio. $) (Mio. $) (Mio. $)
    Nachgewiesen
    Erschlossen, produktiv 1.107,5 1.024,3 883,7 773,8 690,9
    Erschlossen, nicht produktiv 27,9 21,7 18,0 15,6 13,8
    Nicht erschlossen 451,4 323,2 238,5 180,7 139,9
    Nachgewiesene R., gesamt 1.893,4 1.534,9 1.231,5 1.018,4 866,4
    Wahrscheinliche R. 1.194,2 736,6 507,9 376,8 294,3
    Nachgewiesene & 3.087,5 2.271,6 1.739,4 1.395,2 1.160,8
    wahrscheinliche R., gesamt

    Preisprognose für Sproule-Bericht

    In der nachfolgenden Tabelle sind die Rohstoffpreisprognosen und Wechselkursannahmen per 31. Dezember 2022, wie im Sproule-Bericht verwendet, für die nächsten fünf Jahre zusammengefasst.

    Jahr Wechselkurs WTI in Cushing Canadian Light Sweet AECO Spot Butan
    40°
    API
    USD/CAD (USD/bbl) (CAD/bbl) (CAD/MMbtu) (CAD/bbl)
    2023 0,75 86,00 110,67 4,33 54,47
    2024 0,80 84,00 101,25 4,34 52,50
    2025 0,80 80,00 96,18 4,00 50,00
    2026 0,80 81,60 98,10 4,08 51,00
    2027 0,80 83,23 100,06 4,16 52,02

    Zusammenfassung aller Standorte des Sproule-Berichts

    In der nachfolgenden Tabelle sind die im Sproule-Bericht für die zukünftige Erschließung ermittelten Bruttobohrstandorte zusammengefasst:

    Bohrfeld Standorte
    Gesamtjahr 2022
    Südost-Saskatchewan 293
    Cardium & Süd-Alberta 175
    Deer Mountain 22
    Kaybob 22
    Standorte gesamt 512

    Gewährung von Incentive-Optionen und Endfälligkeit der Warrants

    Das Board of Directors von Saturn hat die Gewährung von Incentive-Optionen an Direktoren, leitende Angestellte, Mitarbeiter und Berater genehmigt, die diese zum Erwerb von insgesamt 1.508.000 Stammaktien zum Preis von 2,50 $ pro Aktie über einen Zeitraum von fünf Jahren berechtigen. Die Optionen werden jeweils zu einem Drittel pro Jahr am ersten, zweiten und dritten Jahrestag der Gewährung unverfallbar. Darüber hinaus hat das Unternehmen insgesamt 97.500 Restricted Share Units zu einem Referenzpreis von 2,50 $ ausgegeben, die jeweils zu einem Drittel pro Jahr am ersten, zweiten und dritten Jahrestag der Gewährung unverfallbar werden.

    Am 28. Februar 2023 liefen rund 2,2 Millionen Aktienkaufwarrants, die an einen früheren Kreditgeber des Unternehmens ausgegeben worden waren, unausgeübt aus.

    Stand per März 2023: Die Nettoverschuldung wird auf ca. 550 Mio. $ geschätzt; Saturn verfügt über rund 138,5 Millionen ausstehende Stammaktien sowie ausgegebene Warrants und Optionen, die in rund 48,9 Millionen Stammaktien mit einem durchschnittlichen Ausübungspreis von 3,12 $ pro Aktie umgewandelt werden können, was einen Ausübungserlös von insgesamt rund 152,8 Mio. $ ergibt.

    Veröffentlichungen am Jahresende

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Finanzinformationen für das Jahr 2022 sind untestiert und können sich daher je nach den Ergebnissen des Audits des Unternehmens zum Jahresende, das für oder um den 28. März 2023 geplant ist, noch ändern.

    Weitere Informationen hinsichtlich der Reserven gemäß NI 51-101 werden im Jahresbericht des Unternehmens enthalten sein, der am oder um den 28. März 2023 auf SEDAR veröffentlicht wird.

    Über Saturn Oil & Gas Inc.

    Saturn Oil & Gas Inc. ist ein wachsendes kanadisches Energieunternehmen, das sich darauf konzentriert, durch die weitere verantwortungsvolle Erschließung hochwertiger Leichtölprojekte positive Aktionärsrenditen zu erwirtschaften. Unterstützt wird dieser Fokus durch eine Akquisitionsstrategie, die auf äußerst wertsteigernde, ergänzende Gelegenheiten abzielt. Saturn hat eine ESG ausgerichtete Kultur. Es ist das Ziel von Saturn, die Reserven, die Produktion und den Cashflow bei einer attraktiven Rendite auf das investierte Kapital zu erhöhen. Die Aktien von Saturn sind an der TSX.V unter dem Kürzel SOIL, an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel SMKA und an der OTCQX unter dem Kürzel OILSF notiert.

    Kontakt für Investoren & Medien bei Saturn Oil & Gas:

    John Jeffrey, MBA – Chief Executive Officer
    Tel: +1 (587) 392-7902
    www.saturnoil.com

    Kevin Smith, MBA – VP Corporate Development
    Tel: +1 (587) 392-7900
    info@saturnoil.com

    Anmerkungen:

    (1) Siehe Leserhinweise Wichtige Kennzahlen zu Öl & Gas.
    (2) Die Summe der Werte kann aufgrund von Rundungen abweichen.
    (3) Siehe Leserhinweis Nicht-GAAP-konforme und andere Finanzkennzahlen.
    (4) Beinhaltet 59,9 Millionen ausstehende Stammaktien, emittierte Warrants und Optionen, die in ca. 42,5 Millionen Stammaktien mit einem durchschnittlichen Ausübungspreis von 3,25 $ pro Aktie umgewandelt werden können, was einem Gesamtausübungserlös von ca. 138,3 Millionen $ für voll verwässerte Stammaktien von 102,4 Millionen entspricht, eine Nettoverschuldung von ca. 220,9 Millionen $ zum 31. Dezember 2022 sowie eine Nettoverschuldung, die um ca. 138,3 Millionen $ an Ausübungserlösen für Warrants und Optionen auf Stammaktien berichtigt wurde, die zum entsprechenden Nettoinventarwert pro Aktie im Geld wären. Der geschätzte Nettogegenwartswert entspricht nicht dem fairen Marktwert der Reserven.
    (5) Durchschnittliche Prognosen von GLJ Ltd., McDaniel & Associates Consultants Ltd. und Sproule Associates Ltd. und beinhaltet eine Inflation von 2,33 % im Jahr 2024 und 2 % pro Jahr danach.

    Hinweise für den Leser

    Nicht-GAAP-konforme und andere Finanzkennzahlen

    In dieser Pressemitteilung und in anderen Unterlagen, die das Unternehmen veröffentlicht, verwenden wir bestimmte Kennzahlen zur Analyse der finanziellen Leistung, der Finanzlage und des Cashflows. Diese nicht GAAP-konformen und andere Finanzkennzahlen haben keine standardisierte Bedeutung, die von den IFRS vorgeschrieben ist, und sind daher möglicherweise nicht mit ähnlichen Kennzahlen anderer Emittenten vergleichbar. Die nicht GAAP-konformen und andere Kennzahlen sollten nicht als aussagekräftiger angesehen werden als GAAP-konforme Kennzahlen, die in Übereinstimmung mit den IFRS ermittelt werden. Der unnachgewiesene verkürzte konsolidierte Zwischenabschluss des Unternehmens und die MD&A für die drei und neun Monate bis zum 30. September 2022 sind auf der Website des Unternehmens unter www.saturnoil.com und in unserem SEDAR-Profil unter www.sedar.com verfügbar. Die Offenlegung im Abschnitt Non-GAAP and Other Financial Measures, einschließlich nicht-GAAP-konforme Finanzkennzahlen und Ratios, Kapitalmanagementkennzahlen und ergänzende Finanzkennzahlen, in der MD&A wird durch Verweis in diese Pressemitteilung aufgenommen.

    In dieser Pressemitteilung werden die Begriffe Investitionsausgaben, Nettoverschuldung und Operativer Netback verwendet, die nicht-GAAP-konforme Kennzahlen darstellen. Diese nicht-GAAP-konforme Finanzkennzahl ist keine standardisierte Finanzkennzahl nach IFRS und ist möglicherweise nicht mit ähnlichen Finanzkennzahlen anderer Emittenten vergleichbar. Siehe die Offenlegung im Abschnitt Non-GAAP Financial Measures and Ratios in unserer MD&A für die drei und neun Monate bis zum 30. September 2022 für eine Erläuterung der Zusammensetzung dieser Kennzahlen und der Art und Weise, wie diese Kennzahlen nützliche Informationen für einen Investor liefern, sowie die zusätzlichen Zwecke, für die das Management diese Kennzahlen gegebenenfalls verwendet.

    Wo zutreffend, sind die in dieser Pressemitteilung verwendeten ergänzenden Finanzkennzahlen entweder eine Offenlegung pro Einheit einer entsprechenden GAAP-konformen Kennzahl oder eine Komponente einer entsprechenden GAAP-konformen Kennzahl, die im untestierten verkürzten konsolidierten Zwischenabschluss dargestellt ist. Ergänzende Finanzkennzahlen, die pro Einheit ausgewiesen werden, werden berechnet, indem die gesamte GAAP-konforme Kennzahl (oder deren Komponente) durch die entsprechende Einheit für den Zeitraum dividiert wird. Ergänzende Finanzkennzahlen, die auf der Basis von Komponenten einer entsprechenden GAAP-konformen Kennzahl ausgewiesen werden, sind eine granulare Darstellung eines Jahresabschlusspostens und werden in Übereinstimmung mit GAAP ermittelt.

    Wichtige Kennzahlen zu Öl & Gas

    Diese Pressemitteilung enthält in der Öl- und Gasbranche übliche Kennzahlen, die von der Unternehmensführung erstellt wurden, wie z.B. FD&A-Kosten, F&D-Kosten, Net Asset Value, Recycle Ratio und Reserve Life Index. Diese Begriffe haben keine standardmäßige Bedeutung und sind möglicherweise nicht mit ähnlichen Bewertungskriterien, wie sie von anderen Unternehmen verwendet werden, vergleichbar. Sie sollten daher nicht für derartige Vergleiche herangezogen werden.

    Die FD&A-Kosten entsprechen den Kosten für die Auffindung, Erschließung und Übernahme, die sich aus der Summe der Investitionsausgaben 2022 ohne die aktivierten allgemeinen Kosten und Verwaltungskosten (86,9 Mio. $), zuzüglich Nettoübernahmekosten (248,4 Mio. $), geteilt durch die Veränderung der Reserven innerhalb der jeweiligen Reservenkategorie, einschließlich Veränderungen aufgrund von Übernahmen und Veräußerungen, ergeben.

    Die F&D-Kosten entsprechen den Kosten für die Auffindung und Erschließung, die sich aus der Summe der Investitionsausgaben 2022 ohne die aktivierten allgemeinen Kosten und Verwaltungskosten (86,9 Mio. $), geteilt durch die Veränderung der Reserven innerhalb der jeweiligen Reservenkategorie ergeben, wobei Veränderungen der Reserven aufgrund von Übernahmen und Veräußerungen nicht berücksichtigt sind.

    Der Net Asset Value (Nettoinventarwert) wurde auf Grundlage des geschätzten Nettobarwerts aller zukünftigen Einnahmen aus den Reserven des Unternehmens vor Einkommenssteuer berechnet (laut Schätzung von Ryder Scott zum 31. Dezember 2022), einschließlich der Ausgaben für die Stilllegung, den Rückbau und die Rekultivierung aller produktiven und nicht produktiven Bohrungen und Anlagen, abzüglich der Nettoverschuldung.

    Die Recycle Ratio wird berechnet, indem der operative Netback pro BOE durch die F&D-Kosten oder die F&D-Kosten für ein Jahr oder für einen Zwei-Jahres-Durchschnitt geteilt wird.

    Der Reserve Life Index (RLI) wird berechnet, indem das Volumen der jeweiligen Reservenkategorie durch die Produktion im vierten Quartal 2022 von 12.514 BOE/Tag auf 365 Tage aufgeteilt wird, um abschätzen zu können, wie viele Jahre bei einem gleichbleibenden Förderniveau das Reservevolumen ausreichen würde.

    INFORMATIONEN ÜBER BOE

    Boe steht für Barrel Öläquivalent. Alle boe-Umrechnungen in dieser Pressemitteilung basieren auf der Umrechnung von Gas zu Öl im Verhältnis von 6.000 ft² (Mcf) Erdgas zu einem Barrel (bbl) Öl. Boe könnten irreführend sein, vor allem wenn sie ohne Kontext verwendet werden. Das boe-Umwandlungsverhältnis von 1 boe zu 6 Mcf basiert auf einer Umrechnungsmethode der Energieäquivalenz, die in erster Linie am Brennerkopf anwendbar ist und keine Wertäquivalenz am Bohrlochkopf darstellt. Da das Wertverhältnis von Erdöl im Vergleich zu Erdgas auf Basis der aktuellen Preise erheblich vom Energieäquivalenzverhältnis von 1 bbl zu 6 Mcf abweicht, könnte die Verwendung eines Umrechnungsverhältnisses von 1 bbl zu 6 Mcf als Wertangabe irreführend sein.

    Definitionen von Reserven

    Nachgewiesene Reserven sind jene Reserven, die mit hoher Sicherheit als förderbar eingeschätzt werden können. Es ist wahrscheinlich, dass die tatsächlich geförderten Mengen die geschätzten nachgewiesenen Reserven übersteigen werden.

    Wahrscheinliche Reserven sind die zusätzlichen Reserven, deren Förderung weniger sicher ist als die der nachgewiesenen Reserven. Es ist gleichermaßen wahrscheinlich, dass die tatsächlich geförderten Restmengen größer oder kleiner sind als die Summe der geschätzten nachgewiesenen plus wahrscheinlichen Reserven.

    Erschlossene Reserven sind jene Reserven, von denen erwartet wird, dass sie mit Hilfe bestehender Bohrungen und installierter Anlagen gefördert werden können, oder die, falls noch keine Anlagen installiert wurden, nur einen geringen Aufwand erfordern (z. B. im Vergleich zu den Kosten einer Bohrung), um die Reserven in Produktion zu bringen.

    Erschlossene, produktive Reserven sind jene Reserven, von denen erwartet wird, dass sie aus den zum Zeitpunkt der Schätzung offenen Fertigstellungsintervallen gewonnen werden. Diese Reserven können gegenwärtig in Produktion sein oder, falls sie stillgelegt sind, müssen sie zuvor in Produktion gewesen sein, und das Datum der Wiederaufnahme der Produktion muss mit angemessener Sicherheit bekannt sein.

    Erschlossene, nicht produktive Reserven sind jene Reserven, die entweder noch nicht in Produktion sind oder früher in Produktion waren, aber stillgelegt sind, und das Datum der Wiederaufnahme der Produktion ist unbekannt.

    Unerschlossene Reserven sind jene Reserven, die voraussichtlich aus bekannten Lagerstätten gewonnen werden, bei denen ein erheblicher Aufwand (z. B. im Vergleich zu den Kosten einer Bohrung) erforderlich ist, um sie förderfähig zu machen. Sie müssen die Anforderungen der Reservenklassifizierung (nachgewiesen, wahrscheinlich, möglich), der sie zugeordnet sind, vollständig erfüllen.

    ZUKUNFTSGERICHTETE INFORMATIONEN UND AUSSAGEN

    Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Informationen stellen gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen zukunftsgerichtete Informationen dar. Zukunftsgerichtete Informationen enthalten in der Regel Aussagen mit Begriffen wie antizipieren, glauben, erwarten, planen, beabsichtigen, schätzen, vorschlagen, projizieren, geplant, werden oder ähnliche Begriffe, die auf zukünftige Ergebnisse oder Aussagen über einen Ausblick hindeuten. Zu den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung zählen unter anderem die Bohrung von Löchern sowie der Geschäftsplan, das Kostenmodell und die Strategie des Unternehmens. Reservenschätzungen sind von Natur aus zukunftsgerichtet.

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf bestimmten zentralen Erwartungen und Annahmen von Saturn, einschließlich Erwartungen und Annahmen in Bezug auf: den Zeitplan und den Erfolg zukünftiger Bohr-, Erschließungs- und Fertigstellungsaktivitäten, die Ergebnisse bestehender Bohrungen, die Ergebnisse neuer Bohrungen, die Verfügbarkeit und die Ergebnisse von Anlagen und Pipelines, die geologischen Eigenschaften der Konzessionsgebiete von Saturn, die Anwendung von behördlichen und lizenzrechtlichen Anforderungen, die Verfügbarkeit von Kapital, Arbeitskräften und Dienstleistungen, die Kreditwürdigkeit von Industriepartnern und die Fähigkeit, Akquisitionen von Vermögenswerten zu finden und abzuschließen.

    Obwohl Saturn der Ansicht ist, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen die zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, angemessen sind, sollte man sich nicht zu sehr auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen, da Saturn keine Garantie dafür geben kann, dass sie sich als richtig erweisen werden. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen, sind sie naturgemäß mit Risiken und Ungewissheiten behaftet. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund einer Reihe von Faktoren und Risiken erheblich von den derzeit erwarteten Ergebnissen abweichen. Dazu gehören unter anderem Risiken, die mit der Öl- und Gasindustrie im Allgemeinen verbunden sind (z.B., operative Risiken bei der Erschließung, Exploration und Produktion, die Ungewissheit von Reservenschätzungen, die Ungewissheit von Schätzungen und Prognosen in Bezug auf Produktion, Kosten und Ausgaben sowie Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltrisiken), Einschränkungen bei der Verfügbarkeit von Dienstleistungen, Rohstoffpreis- und Wechselkursschwankungen, Maßnahmen der OPEC- und OPEC+-Mitglieder, Änderungen der Gesetzgebung, die sich auf die Öl- und Gasindustrie auswirken, ungünstige Wetterbedingungen oder Betriebsunterbrechungen sowie Ungewissheiten, die sich aus potenziellen Verzögerungen oder Planänderungen bei Explorations- oder Erschließungsprojekten oder Investitionsausgaben ergeben. Diese und andere Risiken werden im Jahresbericht von Saturn für das am 31. Dezember 2021 endende Jahr ausführlicher dargelegt.

    Zukunftsgerichtete Informationen beruhen auf einer Reihe von Faktoren und Annahmen, die zur Entwicklung dieser Informationen herangezogen wurden, die sich jedoch als falsch erweisen können. Obwohl Saturn der Ansicht ist, dass die Erwartungen, die sich in den zukunftsgerichteten Informationen widerspiegeln, vernünftig sind, sollte man sich nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen, da Saturn keine Garantie dafür geben kann, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen. Zusätzlich zu anderen Faktoren und Annahmen, die in dieser Pressemitteilung genannt werden, wurden Annahmen getroffen, die unter anderem den voraussichtlichen Zeitplan und die Ergebnisse der Kapitalausgaben, den Erfolg bei der Durchführung neuer Bohrungen, die Angemessenheit der budgetierten Kapitalausgaben bei der Durchführung geplanter Aktivitäten, den Zeitplan, den Ort und das Ausmaß zukünftiger Bohrungen, den voraussichtlichen Zeitpunkt der Veröffentlichung unserer nachgewiesenen Finanzberichte und des AIF, die Betriebsergebnisse, die Leistung, die Geschäftsaussichten und -möglichkeiten sowie die Verfügbarkeit und die Kosten der Finanzierung betreffen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die vorstehende Liste nicht alle Faktoren und Annahmen enthält, die verwendet wurden.

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell und Saturn übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen werden durch diesen Warnhinweis ausdrücklich eingeschränkt.

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Alle hierin enthaltenen Dollar-Zahlen sind, sofern nicht anders angegeben, in kanadischen Dollar angegeben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Saturn Oil + Gas Inc.
    John Jeffrey
    Suite 325 — 744 West Hastings Street
    V6C 1A5 Vancouver
    Kanada

    email : jjeffrey@saturnoil.com

    Saturn Oil + Gas Inc. ist ein kanadisches Junior-Energieunternehmen, das eine Reihe von Erdöl- und Kohleprojekten in Saskatchewan und Manitoba erschließt

    Pressekontakt:

    Saturn Oil + Gas Inc.
    John Jeffrey
    Suite 325 — 744 West Hastings Street
    V6C 1A5 Vancouver

    email : jjeffrey@saturnoil.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Saturn Oil & Gas Inc. meldet 62,9 Millionen Barrel Öläquivalent an Reserven und Steigerung des Nettoinventarwerts der nachgewiesenen, erschlossenen und produktiven Reserven (NPV10 BT) um 54 % auf 6,92 $ pro vollständig verwässerter Aktie

    veröffentlicht am 14. März 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 36 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: