• Toronto, Ontario – 12. September 2022 – Revival Gold Inc. (TSXV: RVG, OTCQX: RVLGF) (Revival Gold oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/revival-gold-inc/) freut sich, die ersten Ergebnisse seines Bohrprogramms 2022 bekannt zu geben und ein Update zu den Explorationsarbeiten auf dem Goldprojekt Beartrack-Arnett (Beartrack-Arnett) in Idaho, USA, bereitzustellen.

    Wichtigste Punkte:

    – Im Rahmen des Programms 2022 wurden drei Kernbohrungen niedergebracht, die auf die Tiefenerweiterung der Mineralisierung bei Beartrack-Arnett abzielen; zwei im Gebiet Joss und eine im Gebiet South Pit;
    – Die Bohrung BT22-241D im Gebiet Joss traf auf 6,2 g/t Gold über 14,2 Meter innerhalb eines Abschnitts von 51,5 Metern mit 3,6 g/t Gold, ungefähr 100 Meter unterhalb von Bohrung BT18-220D, dem bisher südlichsten Abschnitt bei Joss (8,84 g/t Gold über 3,0 Meter innerhalb eines Abschnitts von 38,8 Metern mit 1,79 g/t Gold – siehe Pressemitteilung vom 4. Dezember 2018);
    – Die Bohrung BT22-242D, ebenfalls im Gebiet Joss, durchteufte dem Anschein nach ein ähnliches Stockwerk wie Bohrung BT21-240D in derselben proterozoischen Yellowjacket-Formation ungefähr 150 Meter tiefer als BT21-240D (4,34 g/t Gold über 110,6 Meter Bohrlänge, einschließlich 12 g/t Gold über 13,7 Meter und 8,8 g/t Gold über 11,8 Meter – siehe Revival Golds Pressemitteilung vom 2. Dezember 2021). Die Analyseergebnisse stehen noch aus;
    – Eine dritte Bohrung, BT22-243D, wurde am südlichen Ende der South Pit niedergebracht. Diese Bohrung soll den Trend der hochgradigen Mineralisierung bei Joss nördlich der South Pit erweitern und durchteufte eine Stockwerk-Mineralisierung sowie eine kieselhaltige Brekzie innerhalb der Zielzone. Die Analyseergebnisse stehen noch aus;
    – Bei Beartrack-Arnett wurden seit Beginn der Bohrungen im Juni ungefähr 2.300 Meter des für dieses Jahr geplanten 5.000 Meter umfassenden Kernbohrprogramms gebohrt;
    – Der Moose-Waldbrand in Idaho ist über die Landflächen des Unternehmens hinweggezogen. Das gesamte Personal ist in Sicherheit. Gebäude und Ausrüstung wurden nicht beschädigt. Die Bohrungen wurden mit zwei Geräten bei Joss wieder aufgenommen.

    Anmerkung: Bohrlängen; die wahren Mächtigkeiten werden auf 30 bis 70 % der Bohrlängen geschätzt.

    Die diesjährigen Bohrungen zur Erweiterung des Potenzials für hochgradige Mineralisierungen bei Beartrack-Arnett sind mit hervorragenden Ergebnissen angelaufen. Wir sehen einen doppelt so hohen Goldgehalt und einen mächtigeren Abschnitt in Bohrung 241D im Vergleich zu Bohrung 220D, die sich etwa 100 Meter darüber befand, sagte Hugh Agro, President und CEO von Revival Gold. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass sich die Gehalte und Mächtigkeiten in der Tiefe verbessern und bestätigen die offene Art der Mineralisierung im Süden von Joss. Die Bohrungen werden mit zwei Bohrgeräten fortgesetzt und weitere Ergebnisse werden im Laufe dieses Monats erwartet, fügte Agro hinzu.

    Einzelheiten:

    Die detaillierten Ergebnisse der heute veröffentlichten Bohrung sind in der nachstehenden Tabelle aufgeführt:

    Bohrloch-Nr. Gebiet Azimut Neigung von (m) bis (m)
    (Grad) (Grad) Bohrlänge1 (m) Goldgehalt durch
    Brandprobe
    (g/t)

    BT22-241 Joss 299 -58 404,0 405,4 1,4 4,95
    413,9 423,1 9,1 1,22
    532,4 533,8 1,4 6,17
    555,7 607,5 51,8 3,602
    einschl. 566,5 581,6 15,2 3,81
    einschl. 587,1 601,4 14,2 6,172
    einschl. 588,7 589,7 1,0 10,65
    einschl. 593,3 594,7 1,4 11,80
    einschl. 598,2 599,8 1,5 8,28

    1 Die wahre Mächtigkeit beträgt schätzungsweise 30 % bis 70 % der Bohrlänge. Bei der Addition der Zahlenwerte kann es aufgrund von Rundungen möglicherweise Abweichungen geben.
    2 Der Abschnitt von 591,0 m bis 591,7 m wies eine Gewinnung von 0 % auf und wurde bei der Berechnung des Abschnitts als 0,7 m mit 0 g/t Gold berücksichtigt.

    QA/QC-Programm

    Die Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle umfasst die regelmäßige Einbringung von zertifizierten Referenzmaterialien, Doppelproben und Blindproben in den Probenstrom. Die Kontrollproben werden am Ende des Bohrprogramms an ein Schiedslabor geschickt. Die Probenergebnisse werden sofort nach Erhalt begutachtet und alle Unstimmigkeiten werden untersucht. Die Proben werden an die Probenaufbereitungsanlage von ALS Geochemistry in Twin Falls, Idaho, geschickt. Die Goldanalysen werden im Labor von ALS Geochemistry in Reno (Nevada) oder Vancouver (British Columbia) durchgeführt, während die geochemischen Multi-Element-Analysen im Labor von ALS Minerals in Vancouver (British Columbia) durchgeführt werden. ALS Minerals ist ein nach ISO/IEC 17025:2017 akkreditiertes Labor.

    Die Goldgehalte werden an aus der Hälfte des Bohrkerns entnommenen Proben mittels Brandprobe und AAS mit einer 30-Gramm-Nominalprobeneinwaage (Au-AA23) für Beartrack und mittels Brandprobe und AAS mit einer 50-Gramm-Nominalprobeneinwaage (Au-AA24) für Arnett bestimmt. Bei Flachbohrungen, die auf eine auslaugbare Mineralisierung abzielen, wird das Gold auch mittels Zyanidlaugung mit anschließendem AAS-Verfahren mit einer 30-Gramm-Nominalprobeneinwaage (Au-AA13) bestimmt. Geochemische Multi-Element-Analysen werden an ausgewählten Bohrungen mittels der ME-MS 61M-Methode durchgeführt.

    Qualifizierter Sachverständige

    Steven T. Priesmeyer, C.P.G., Vice President Exploration bei Revival Gold Inc., ist der vom Unternehmen benannte qualifizierte Sachverständige für diese Pressemitteilung im Sinne von National Instrument 43 101 Standards of Disclosure for Mineral Projects und hat deren wissenschaftlichen und technischen Inhalt geprüft und genehmigt.

    Revival Gold Inc. ist ein wachstumsorientiertes Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen. Das Unternehmen baut das Goldprojekt Beartrack-Arnett im US-Bundesstaat Idaho aus.

    Beartrack-Arnett ist der größte ehemalige Goldproduktionsbetrieb in Idaho. Die technischen Arbeiten im Rahmen einer Vormachbarkeitsstudie (PFS) für die mögliche Wiederaufnahme eines Haufenlaugungsbetriebs wurden eingeleitet. Zwischenzeitlich sind Explorationen, die auf die Erweiterung der Mineralressourcen aus dem Jahr 2022 – aktuell 65,0 Millionen Tonnen angedeutete Ressourcen mit einem Goldgehalt von 1,01 g/t, in denen 2,11 Millionen Unzen Gold enthalten sind, sowie 46,2 Millionen Tonnen vermutete Ressourcen mit einem Goldgehalt von 1,31 g/t bzw. 1,94 Millionen Unzen Gold – im Gange (weitere Einzelheiten finden Sie im technischen Bericht NI-43-101 von Revival Gold vom 13. Juli 2022). Der Mineralisierungstrend bei Beartrack hat eine Länge von mehr als fünf Kilometer und ist in Streichrichtung und in der Tiefe offen. Die Mineralisierung bei Arnett ist in allen Richtungen offen.

    Revival Gold hat etwa 86,9 Millionen Aktien im Umlauf und verfügt über einen geschätzten Bargeldbestand von 7,1 Millionen CAD (Stand 30. Juni 2022). Alle Angaben in dieser News sind in metrischen Einheiten und in US-Dollar ausgewiesen, sofern nicht anders angegeben. Zusätzliche Veröffentlichungen, einschließlich der Geschäftsberichte, technischen Berichte, Pressemitteilungen, sowie andere Informationen über das Unternehmen erhalten Sie über www.revival-gold.com oder bei SEDAR unter www.sedar.com.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Hugh Agro, President & CEO or Melisa Armand, Manager Investor Relations
    Telefon: (416) 366-4100 oder E-Mail: info@revival-gold.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Vorsorglicher Hinweis

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSXV als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen. Die zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten Schätzungen und Angaben, die die zukünftigen Pläne, Zielsetzungen oder Ziele des Unternehmens beschreiben, einschließlich von Aussagen, wonach das Unternehmen oder das Management bestimmte Bedingungen oder Ergebnisse erwartet. Zukunftsgerichtete Aussagen sind möglicherweise an Begriffen wie glaubt, erwartet, rechnet mit, schätzt, kann, könnte, würde, wird, oder plant zu erkennen. Da zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen beruhen und sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß inhärenten Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Obwohl diese Aussagen auf den Informationen beruhen, die dem Unternehmen derzeit zur Verfügung stehen, kann das Unternehmen nicht gewährleisten, dass die tatsächlichen Ergebnisse den Erwartungen des Managements entsprechen werden. Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren im Zusammenhang mit zukunftsgerichteten Informationen können dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Chancen wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung beinhalten, sind jedoch nicht beschränkt auf die Zielsetzungen, Ziele oder zukünftigen Pläne des Unternehmens, Aussagen, Explorationsergebnisse, die mögliche Mineralisierung, die Schätzung der Mineralressourcen, die Pläne für die Exploration und Minenerschließung, den zeitlichen Ablauf der Aufnahme der Betriebstätigkeit und Schätzungen zur Marktlage. Zu den Faktoren, die eine deutliche Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von diesen zukunftsgerichteten Informationen bewirken können, gehören unter anderem die Unfähigkeit, Mineralressourcen zu identifizieren; die Unfähigkeit, die geschätzten Mineralressourcen in Reserven umzuwandeln; die Unfähigkeit, eine Machbarkeitsstudie durchzuführen, die eine Produktionsentscheidung empfiehlt; der vorläufige Charakter der metallurgischen Testergebnisse; Verzögerungen bei der Einholung bzw. die Unfähigkeit, die erforderlichen Regierungs-, Umwelt- oder sonstige Projektgenehmigungen einzuholen; politische Risiken; Unsicherheiten in Zusammenhang mit der Verfügbarkeit und den Kosten von Finanzierungen, die in Zukunft erforderlich sind; Veränderungen auf den Kapitalmärkten; Inflation; Wechselkursänderungen; Rohstoffpreisschwankungen; Verzögerungen bei der Erschließung des Projekts; eine bedeutende Abweichung der Kapital-, Betriebs- und Sanierungskosten von den Schätzungen sowie andere Risiken in Zusammenhang mit der Mineralexplorations- und -erschließungsbranche; die Unfähigkeit, die Auswirkungen von COVID-19 auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens vorherzusehen und diesen entgegenzuwirken, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Auswirkungen von COVID-19 auf den Preis von Rohstoffen, die Lage auf den Kapitalmärkten, Einschränkungen von Arbeit, internationalen Reisen und Lieferketten; und diejenigen Risiken, die in den auf SEDAR veröffentlichten Unterlagen des Unternehmens angeführt sind. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung zugrunde liegen, angemessen sind, sollte kein ungebührliches Vertrauen in diese Informationen gesetzt werden, da sie lediglich zum Datum dieser Pressemeldung Gültigkeit haben. Es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse im zeitlich vorgegebenen Rahmen bzw. überhaupt eintreten. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen aufgrund neuer Erkenntnisse, zukünftiger Ereignisse bzw. sonstiger Umstände zu aktualisieren oder zu korrigieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Revival Gold Inc.
    Hugh Agro
    145 King St. W., Suite 2870
    M5H 1J8 Toronto, ON
    Kanada

    email : info@revival-gold.com

    Pressekontakt:

    Revival Gold Inc.
    Hugh Agro
    145 King St. W., Suite 2870
    M5H 1J8 Toronto, ON

    email : info@revival-gold.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Revival Gold erbohrt 6,2 g/t Gold über 14,2 Meter innerhalb eines Abschnitts von 51,5 Metern mit 3,6 g/t Gold bei Beartrack-Arnett

    veröffentlicht am 12. September 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 9 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: