• „Noch nie hat sich ein gesunder Lebensstil derart bezahlt gemacht“ Dr. phil. Hartmut Wolff

    BildHaben Sie sich schon einmal gefragt, welches die typischen Vorerkrankungen sind, die zu einem erhöhten Infektionsrisiko mit SARS-CoV-2 beitragen? Es sind primär die bekannten Zivilisationserkrankungen:

    o Diabetes Typ 2
    o Herz-Kreislauferkrankungen
    o Hoher Blutdruck
    o Krebs
    o Chronische Atemwegserkrankungen

    Auch Rauchen steigert das Risiko einer Ansteckung, ebenso wie ein hoher BMI. Betrachtet man, welche Bevölkerungsgruppe besonders stark von diesen Erkrankungen betroffen ist, identifiziert man die Gruppe der über 50-jährigen.

    Konsequenzen einer hohen Anzahl an Vorerkrankten

    Eine Gesellschaft wie Deutschland hat viele Millionen Bürger mit Zivilisationserkrankungen.
    Das bedingt einen enormen medizinischen und finanziellen Aufwand. Die gute ärztliche und medikamentöse Behandlung der Patienten sorgt dafür, dass die Betroffenen bequem
    und weitestgehend schmerzfrei ihr Leben fortführen können, ohne offensichtliche Einbußen der Lebensqualität. Sie „spüren“ ihre Krankheit nicht. Aber sie werden durch die Behandlung
    weder leistungsfähiger, noch bauen sie körperliche Ressourcen auf. Ereignisse wie die alljährliche Grippesaison mit Influenzaviren oder aktuell die Erkrankung an Covid-19, treffen gerade diese Vorerkrankten besonders hart. Der Verlauf der Infektion wird für viele zur tödlichen Falle. Jedes Jahr belasten so diese Erkrankten das Gesundheitssystem bis an seine Grenzen. 2020 und 2021 werden die Kapazitäten gesprengt. Jetzt „spüren“ das Gesundheitssystem und der Vorerkrankte die Folgen unmittelbar.

    Raus aus der Falle: 500 Mio. EUR zusätzlich für Prävention!

    Das deutsche Gesundheitssystem ist gut, keine Frage. Es kann aber zukünftig die hohe Zahl der Menschen mit Zivilisationskrankheiten nur schwer bis gar nicht mehr finanzieren.

    Dr. WOLFF fordert daher:
    o Paradigmenwechsel
    o Angemessen hohe Investitionen in präventiv-medizinische Maßnahmen
    o Optimierung der Struktur des Gesundheitssystems

    Dies sollte unter Einbezug aller Akteure des Gesundheitsmarktes stattfinden: Ärzte, Fitnessanlagen, Physiotherapeuten, Ernährungswissenschaftler, Vereine usw.
    Ziel: Senkung der Anzahl der Erkrankten mit metabolischem Syndrom
    um 30 Prozent bis 2025. Warum? Das spart beim nächsten Virus sehr viele
    Plätze in der Intensivmedizin!

    Gesundheitssport und Prävention sichern Betriebe

    Nach Corona wird die Gesundheitsvorsorge ein zentrales Thema. Menschen werden nach Lösungen suchen, die ihre Gesundheit stabilisieren. Nutzen Sie z.B. innovative präventiv-medizinischen Systemlösungen n Fitnesscentern, Präventionskurse und Info-Materialien. Sie sichern langfristig die persönliche Gesundheit, wie auch den Erfolg der betrieblichen Gesundheitsförderung. Jeder Bürger sollte sich eine hohes Maß an Gesundheitskompetenz erarbeiten und sich dauerhaft motiviert um seine Gesundheit bemühen. Nur dann bleibt unser Gesundheitssystem leistungsfähig und bezahlbar.

    Autor: Dr. phil. Hartmut Wolff

    Master Sportwissenschaft & Erziehungswissenschaft
    Promotion Sportwissenschaft
    Gründer & Geschäftsführer Dr. WOLFF Sports & Prevention GmbH
    Autor von Sport- & Fitnessliteratur
    Mitglied im DSSV-Gesundheitsausschuss

    Das Unternehmen
    Dr. WOLFF Sports & Prevention entwickelt seit 20 Jahren praxisorientierte Systemlösungen für das präventivmedizinische Training. So gehört das Unternehmen mittlerweile zu einem der führenden deutschen Medizinprodukthersteller. Unter Berücksichtigung aktuellster, wissenschaftlicher Ergebnisse entstehen hier moderne und innovative Konzepte einer geräteunterstützten Rückentherapie und des Gesundheitstrainings. Die hierzu von Dr. WOLFF entwickelten Module und die beständige Unternehmensleistung wurden vielfach international ausgezeichnet.

    Erfolgreich in Therapie, Training und Geschäft
    Konzeptspezifische, evaluierte Trainingspläne, wie z. B. für das Rückentherapie-Center, sichern den zielgerichteten Trainingsfortschritt, da sie spezifisch auf jedes Konzept zugeschnitten sind. Diese Therapie- und Trainingserfolge produzieren langfristige Zufriedenheit Ihrer Kunden und somit die Basis wirtschaftlicher Entwicklung. Aus der Praxis – für die Praxis: Unsere Betreiberkonzepte entstehen in ständigem Austausch mit unseren Kunden. Sie ergänzen die Dr. WOLFF Produkte mit hohem wirtschaftlichem Nutzen – immer nah an den Erfordernissen des Marktes.

    Gemeinsam Gesundheit gestalten
    Vertrauen Sie, wie in den vergangenen 20 Jahren, auf die technische und trainingswissenschaftliche Dr. WOLFF-Qualität. Entwickeln und erweitern Sie gemeinsam mit uns den wachsenden Gesundheitsmarkt. Wir unterstützen Sie zuverlässig – gerne weitere 20 Jahre.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Antonio Silva
    Herr Antonio Silva
    Raderbroicherstr.7 7
    41564 Kaarst
    Deutschland

    fon ..: 01722704735
    web ..: https://www.antoniosilva.de/
    email : antoniosilva@online.de

    Antonio e Silva ist ein international anerkannter Experte für Gesundheitswirtschaft & Fitnessstudio-Consulting sowie Marketing-Management-Konzepte für Fitnessstudios und kennt den internationalen Gesundheits-und Fitnessmarkt wie seine eigene Westentasche. Seit 38 Jahren sammelt er Erfahrungen im internationalen Freizeit- und Fitnessmarkt.
    Durch zahlreiche Beiträge und seiner Tätigkeit als Referent (über 200 Fachartikel, 3 Fitness Management Bücher und
    1 Multi Media Fitness Manager CD) in der Internationalen Fachpresse hat sich Antonio e Silva darüber hinaus einen Namen gemacht.
    Fitnessstudios Deutschland

    Pressekontakt:

    Antonio Silva
    Herr Antonio Silva
    Raderbroicherstr.7 7
    41564 Kaarst

    fon ..: 01722704735
    web ..: https://www.antoniosilva.de/
    email : antoniosilva@online.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Prävention als Lebensretter

    veröffentlicht am 28. Januar 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 10 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: