• Die Wurzeln der heutigen PORR Group reichen bis ins Jahr 1869 zurück. In mehr als 150 Jahren hat das Unternehmen Kriege und Krisen überstanden und dabei unzählige Bauprojekte mit Leuchtturmcharakter realisiert.

    Konzentration auf Europa

    In diesem Zusammenhang bieten sich als Paradebeispiele das Wiener Luxushotel Sacher, die Großglockner-Hochalpenstraße oder das Tauernkraftwerk Glockner-Kaprun an – um nur einige zu erwähnen. Mittlerweile betrachtet die PORR Group aber nicht nur Österreich, sondern auch folgende Länder als Heimmärkte: Deutschland, Schweiz, Polen, Tschechien, Slowakei und Rumänien. In diesen Regionen bietet die Firma das komplette Leistungsportfolio an. Eine zusätzliche Länderdiversifikation erfolgt durch die Projektmärkte in Großbritannien Norwegen und Katar. Hier konzentriert sich das Unternehmen auf Premiumprodukte wie zum Beispiel den Tunnel-, Bahn- und Spezialtiefbau.

    Die Expertise der über 20.000 Beschäftigten erstreckt sich über zahlreiche Disziplinen der Baubranche. Im Bereich Hochbau unterscheiden sich die Bauprojekte vor allem durch deren künftige Nutzung. Zum Hochbau-Leistungsportfolio der PORR Group gehören daher Wohnungen, Büros, Hotels, Industriebauten, Einkaufszentren, Stadien sowie Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen. Auch das Sanieren bzw. Revitalisieren von Bauwerken ist in diesem Geschäftsbereich angesiedelt.

    Tiefbau und Infrastruktur gelten als weiteres Leistungsspektrum der PORR Group. Vereinfacht ausgedrückt gehören zum Tiefbau sämtliche Bauten, die sich auf oder unter der Geländelinie befinden. Dieser Sektor ist breit gefächert und umfasst neben dem Erstellen von Fundamenten folgende Teilbereiche: Bahnbau, Straßenbau, Brückenbau, Tunnelbau, Leitungsbau sowie Wasserbau & Hafenanlagen.

    Als weiteres Standbein fungiert die Umwelttechnik, mit deren Hilfe Umweltbelastungen minimiert und geschädigte Ökosysteme wieder hergestellt werden. In diesem Bereich angesiedelt sind Dienstleistungen wie Abbrucharbeiten, Altlastensanierung (Asbest und Schadstoffe), Deponiebetrieb, Erdbau und Kiesproduktion.

    Ergänzt wird das Spektrum an Dienstleistungen der PORR Group durch die Bereiche Design & Engineering, Building Information Modeling sowie Spezialkompetenzen. Angesichts all dieser Kompetenzen und Expertisen sieht sich das Unternehmen als Full-Service-Provider für alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette gut aufgestellt.

    Stimmung am Bau im Keller

    Seit Ende 2021 hat sich in der Eurozone die Stimmung in der Bauindustrie massiv eingetrübt. Der von der Europäischen Union berechnete Geschäftsklimaindex im Baugewerbe liefert hierfür den besten Beweis. Dieser vollzog nämlich seither eine rasante Talfahrt von plus 10,5 auf minus 6,0 Zähler und markierte damit den tiefsten Stand seit über zweieinhalb Jahren. Damit trübte sich die Stimmung innerhalb dieser Branche überdurchschnittlich stark ein. Die Gründe hierfür liegen mit der russischen Invasion in der Ukraine und dem deutlich gestiegenen Zinsniveau auf der Hand. Fachkräftemangel, Bürokratie und inflationsbedingt hohe Lohnsteigerungen drückten die Stimmung ebenfalls in den Keller.

    Doch mittlerweile scheint laut EUROCONSTRUCT – einem wichtigen Anbieter von Bau- und Wirtschaftsdaten in Europa – ein Ende der Schwächephase in Sicht zu sein. Dieses Netzwerk von Forschungs- und Beratungsinstituten aus verschiedenen europäischen Ländern prognostizierte nämlich in seiner im Juni veröffentlichten Studie (97. Ausgabe) für die 15 westeuropäischen Märkte einen Anstieg der Bauleistungen in Höhe von 1,2 Prozent (2025) bzw. 1,5 Prozent (2026) und für die vier osteuropäischen Länder Tschechien, Ungarn, Polen und Slowakei sogar ein durchschnittliches Plus von 3,8 Prozent (2025) bzw. 5,7 Prozent (2026).

    Langfristige Strategien müssen stimmen

    Wann Märkte bzw. Stimmungen konkret drehen, lässt sich natürlich nur schwer prognostizieren. Grundsätzlich sollten Investoren beim Kauf von Aktien aber stets das Gesamtbild nicht aus den Augen verlieren und eher eine langfristige Anlagestrategie verfolgen. Der Vorstand der PORR Group ist nach wie vor vom langfristigen Potenzial seiner sieben Heimmärkte überzeugt, wobei sich die geschäftlichen Aktivitäten auf vier Megatrends konzentrieren – die vier Ds.

    1. Der Trend zur Deglobalisierung, der vor allem auf Corona und die weltweit gestiegenen geopolitischen Risiken zurückzuführen ist, erfordert den Bau neuer Produktions- und Lagerstätten sowie einen Ausbau der öffentlichen Transport-Logistik und der digitalen Infrastruktur.

    2. Auch die Dekarbonisierung eröffnet erhebliches Potenzial für die Bauindustrie, schließlich gilt Europa beim Thema Klimaschutz weltweit als treibende Kraft. Nachhaltiger Verkehr, ein sauberes Energiesystem, die Sanierung von Gebäuden und die grüne industrielle Revolution dürften dabei eine wichtige Rolle spielen.

    3. Last, but not least erfordert zudem die Digitalisierung u.a. den Bau neuer Gebäude für Unternehmen aus dieser Zukunftsbranche. Außerdem machen Innovationen wie Building Information Modeling (BIM), die erweiterte und virtuelle Realität sowie künstliche Intelligenz und digitale Zwillinge die Bauwirtschaft immer mehr zu einer digitalen Industrie.

    4. Mit Blick auf den demografischen Wandel sollte in der Baubranche neben der fortschreitenden Alterung der Bevölkerung auch der Trend zur Urbanisierung und die damit verbundenen Ansprüche bei Wohngebäuden bzw. Pflege- und Gesundheitseinrichtungen nicht außer Acht gelassen werden.

    ———-

    Möchten Sie regelmäßig zur PORR AG oder zu Nebenwerten informiert werden? Dann lassen Sie sich auf unseren Verteiler eintrage. Einfach eine E-Mail an Eva Reuter e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Stichwort Nebenwerte oder PORR AG.

    PORR AG
    ISIN: AT0000609607
    WKN: 850185

    Disclaimer/Risikohinweis

    Interessenkonflikte: Mit PORR AG existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von PORR AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von PORR AG können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken von PORR AG können auf der Seite: www.porr.de entnommen werden.

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung PORR AG vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Mitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich Aussagen über das Unternehmen. Wo immer möglich, wurden Wörter wie „können“, „werden“, „sollten“, „könnten“, „erwarten“, „planen“, „beabsichtigen“, „antizipieren“, „glauben“, „schätzen“, „vorhersagen“ oder „potenziell“ oder die Verneinung oder andere Variationen dieser Wörter oder ähnliche Wörter oder Phrasen verwendet, um diese zukunftsgerichteten Aussagen zu identifizieren. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Einschätzungen des Autors wider und basieren auf Informationen, die dem Autor zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Berichts vorlagen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit erheblichen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen verbunden. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von den Ergebnissen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen erörtert oder impliziert werden. Diese Faktoren sollten sorgfältig berücksichtigt werden, und der Leser sollte sich nicht in unangemessener Weise auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Obwohl die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf Annahmen beruhen, die der Autor für vernünftig hält, kann den Lesern nicht versichert werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen werden. Dr. Reuter Investor Relations ist nicht verpflichtet, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu
    www.small-microcap.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    PORR Group – eine Institution am Bau und an der Börse

    veröffentlicht am 18. Juni 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 12 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: