• Wie macht man Unternehmen zu Innovationstreibern? Auf der Innovative Leaders Konferenz am 10. Oktober spricht Prof. Ruediger Goetz über den Erfolgsfaktor Unternehmenskultur und die Kraft von Design.  

    Bild„Von Deutschlands Besten lernen“ – dies ist das Motto der ersten „Innovative Leaders“-Konferenz am 10. Oktober im Erich-Schott-Centrum in Mainz. Führende Vertreter aus Wirtschaft, Verbänden und Forschung treten hier in den Austausch darüber, wie sich Innovationsprozesse erfolgreich in der Unternehmenskultur verankern lassen. Mit im Diskussionspanel: Prof. Ruediger Goetz, Managing Director der Peter Schmidt Group. Diese ist nicht nur eine der erfolgreichsten Marken- und Designagenturen, sondern gehört in den Auswertungen des Statistikportals Statista seit Jahren zu Deutschlands innovationsstärksten Unternehmen. Das macht sie zum kompetenten Ansprechpartner bei der Frage, wie sich Organisationsstrukturen zukunftsfähig gestalten lassen und welche Rolle die emotionale Kraft von Design hierbei spielt.
     

    Future is more play than work

    Ruediger Goetz: „Die Zukunft der kreativen Zusammenarbeit ist das Spiel – nur so kann Neues entstehen. Die Grundlage dafür ist die Lust am gemeinsamen Experimentieren. Das erfordert nicht nur ein festes Fortbildungsprogramm, sondern auch freie Formate und die direkte Interaktion.“ Im Panel unter dem Motto „Future needs more play than work“ spricht er hierüber ab 14 Uhr mit Miriam Stolskij (Transformation Director DACH, Danone), Dr. Torben Schuettfort (Managing Director, BD Rowa) und Thomas Fundneider (Gründer und Geschäftsführer, theLivingCore). 

    In der Podiumsdiskussion geht es um Fragen, die sich Unternehmen aller Branchen stellen: Welchen Beitrag kann Markenarbeit leisten, um die eigene Innovationskultur voranzutreiben? Wie verbindet man Konsistenz im Auftritt mit spielerischem Experiment? Und wie lassen sich die unterschiedlichen Stressmomente des gemeinsamen Arbeitens organisch so zusammenführen, dass sie tatsächlich inspirieren? Mehr Informatioen zum Konferenzprogramm und zur Anmeldung gibt es unter www.innovative-leaders.de. 

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Peter Schmidt Group
    Herr Guido Schröpel
    Westhafenplatz 8
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    fon ..: 069 850993-36
    web ..: http://www.peter-schmidt-group.de
    email : guido.schroepel@peter-schmidt-group.de

    Die Peter Schmidt Group ist eine der erfolgreichsten Marken- und Designagenturen Europas und Teil der BBDO Group Germany. Von den Standorten Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, München, Lissabon und Tokio führt sie Marken auf dem Weg des Wandels: Sie verbindet sinnstiftende Ideen mit der Faszination für Design und erschafft so Lösungen, die sofort funktionieren und Freude bereiten. Die Peter Schmidt Group ist Lead-Agentur für das Corporate Design von Mercedes-Benz. Zu ihren Kunden zählen zudem Unternehmen wie Nivea, Henkel, Linde, Deutsche Bank und REWE.

    Pressekontakt:

    Peter Schmidt Group
    Herr Guido Schröpel
    Westhafenplatz 8
    60327 Frankfurt

    fon ..: 069 850993-36
    email : guido.schroepel@peter-schmidt-group.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Peter Schmidt Group zu Gast bei der Innovative Leaders Konferenz in Mainz

    veröffentlicht am 27. September 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 43 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: