• Vancouver, 23. Dezember 2020. Pampa Metals Corp. (CSE: PM; FWB: FIRA / WKN: A2QK6Q) (Pampa Metals oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen mit den geophysikalischen Untersuchungen bei seinem Kupferprojekt Arrieros im Norden von Chile begonnen hat.

    Pampa Metals hat damit begonnen, Widerstands- und vektorinduzierte 3-D-Untersuchungen der induzierten Polarisation (VIP) sowie magnetotellurische (MT) und Magnet-Bodenuntersuchungen im 14.000 Hektar großen Konzessionsgebiet durchzuführen, das von einer umfassenden postmineralischen Kiesdeckschicht geprägt ist und sich entlang des herausragenden Porphyr-Kupfer-Gürtels aus dem Eozän/Oligozän im Norden von Chile erstreckt.

    Julian Bavin, CEO von Pampa Metals, sagte: Wir freuen uns, dass wir nun, wie vor einer Woche bekannt gegeben, den Handel an der Canadian Securities Exchange (die CSE) aufgenommen haben (siehe Pressemitteilung vom 14. Dezember 2020). Wir haben unseren Kassenstand sofort in die Hand genommen und den geophysikalischen Vertrag für das Arbeitsprogramm bei den beiden Projekten Arrieros und Redondo/Veronica unterzeichnet und führen nun geophysikalische Untersuchungen bei Arrieros durch. Wir freuen uns auf ein arbeitsintensives Programm im Jahr 2021.

    Die geophysikalische Datenerfassung wird von SouthernRock Geophysics (SRG) durchgeführt, einem erfahrenen, in Chile ansässigen geophysikalischen Vertragspartner mit jahrzehntelanger Erfahrung bei der Erfassung geophysikalischer Daten unter den Bedingungen der Atacama-Wüste im Norden von Chile. Die Feldarbeiten haben vor zehn Tagen mit dem Ausheben von Gruben für Elektrodenkontakte von Übertragungsgeräten begonnen. SRG hat festgestellt, dass die getesteten elektrischen Massekontakte für die Einspeisung von ausreichendem Strom in die Caliche- und Kiesdeckschicht für optimale Untersuchungsbedingungen geeignet sind, und die VIP- und MT-Datenerfassungen sind nun im Gange. SRG plant eine vorübergehende Demobilisierung über die Weihnachtsfeiertage und Neujahr sowie eine Fortsetzung der Arbeiten in der ersten Januarwoche 2021. Die geophysikalischen Untersuchungen bei Arrieros, einschließlich der magnetischen Untersuchungen, werden voraussichtlich bis Anfang Februar abgeschlossen sein.

    Die VIP- und MT-Untersuchungen werden dazu beitragen, Aufladbarkeits- und Widerstandsprofile des Festgesteins unterhalb der Caliche- und Kiesdeckschicht zu kartieren, um potenzielle porphyrbezogene hydrothermale Alterationen und Mineralisierungen aus der Ferne zu identifizieren. Die magnetischen Untersuchungen werden die elektrischen Messungen ergänzen, um die darunter liegende Geologie besser zu verstehen und magnetische Anomalien zu identifizieren, die mit magnetitreichen Kalikernen in Zusammenhang stehen könnten. Die Kombination aus VIP-, MT- und magnetischen Untersuchungen wird zusammen mit der 3-D-Modellierung die Zieldefinierung für mögliche Folgebohrungen stärken.

    Pampa Metals plant die Durchführung eines umfassenden Arbeitsprogramms beim Projekt Arrieros gemäß den empfohlenen Arbeiten, die im technischen Bericht (Technical Report) gemäß NI 43-101 über Arrieros (verfügbar auf der Website von Pampa Metals und auf SEDAR) beschrieben werden, einschließlich der oben genannten geophysikalischen Untersuchungen, geologischen Kartierungen und Testbohrungen von unterstützten Zielen.

    Über Arrieros

    Arrieros (siehe beigefügte Abbildung 1) ist ein Explorationsprojekt in frühem Stadium mit Hinweisen auf eine Kupfer-, Gold- und Molybdänmineralisierung vom Porphyr-Kupfer-Typ. Das Konzessionsgebiet umfasst 14.000 Hektar an Explorations- und Abbaukonzessionen in einem etwa 18 Kilometer langen und acht Kilometer breiten zusammenhängenden Nord-Süd-Block, der etwa 40 Kilometer südlich der Kupfermine Chuquicamata in der Region Antofagasta im Norden von Chile liegt.

    Das Konzessionsgebiet liegt 25 Kilometer südlich der Stadt Calama, einem bedeutsamen Bergbauzentrum, das die Bergbaugebiete Chuquicamata / Radomiro Tomic / Ministro Hales (Codelco), das Bergbaugebiet Esperanza/Centinela (Antofagasta Minerals und Marubeni), die Kupferminen Spence (BHP), Sierra Gorda (KGHM), El Abra (Freeport McMoRan und Codelco) sowie Gabriela Mistral (Codelco) bedient, die sich allesamt in einem Umkreis von 35 bis 80 Kilometer von Arrieros befinden und über unbefestigte Straßen von Calama aus einfach erreichbar sind.

    Arrieros befindet sich im produktiven Porphyr-Kupfer-Gürtel aus dem Eozän/Oligozän im Norden von Chile, der sich entlang einer Nord-Süd-Struktur entwickelt hat, die als Pre-Cordillera oder Cordillera de Domeyko bekannt ist. Das Verwerfungssystem Domeyko ist eine wichtige Grenze für einige der größten Kupferabbaugebiete der Welt. Eine Säule aus polymiktischem und dürftig konsolidiertem Kies und Sand aus dem Miozän/Holozän prägt die Geologie des Konzessionsgebiets Arrieros. Diese jungen Sedimente bedecken die darunter liegende Grundgebirgsgeologie. Granitgestein, das von einer porphyrartigen, intermediären argillitischen Chlorit-, Chlorit-Serizit- und Quarz-Serizit-Pyrit- (QSP)-Alteration sowie von Turmalinschwemmen und Carbonaterzgängen betroffen ist, tritt entlang des nördlichen und westlichen Randes des Konzessionsgebiets zutage.

    Ein etwa 150 mal 150 Meter großes Gebiet mit Kupferoxiden kommt in einer Reihe von alten Kleinbergbaubetrieben an der Oberfläche am nordöstlichen Scheitelpunkt von Arrieros vor. Diese Vorkommen stehen mit von Norden nach Süden verlaufenden Carbonaterzgängen in Zusammenhang, die in Kalkgestein aus dem Jura liegen. Unmittelbar westlich weisen historische Gesteinsproben von Quarz-Turmalin-Erzgängen auf stark anomale Werte von Kupfer (0,127 bis 0,415 Prozent), Gold (142 bis 486 Teile pro Milliarde) und Molybdän (54,5 bis 171,5 Teile pro Million) hin, die über einen Oberflächenbereich von etwa 600 mal 600 Metern verteilt sind.

    Das Konzessionsgebiet Arrieros wurde aufgrund der umfassenden postmineralischen Deckschicht nur in eingeschränktem Umfang erkundet, obwohl auf einem benachbarten Konzessionsgebiet unmittelbar westlich davon historische Bohrungen bei Zielen des Porphyr-Kupfer-Typs durchgeführt wurden. Darüber hinaus zeigen die qualitativ dürftigen historischen magnetischen Daten, die den Großteil des Konzessionsgebiets umfassen, eine Reihe von geophysikalischen Anomalien, die für potenzielle Porphyr-Kupfer-Systeme von Interesse sind. Aufgrund des geologischen Standorts innerhalb des produktiven Porphyrgürtels aus dem Eozän/Oligozän, auf halbem Weg zwischen zwei wichtigen Kupferabbaugebieten (Chuquicamata und Esperanza/Centinela, 40 Kilometer nördlich bzw. südlich von Arrieros), sowie aufgrund des Vorkommens bedeutsamer Verwerfungen entlang der Ränder des Konzessionsgebiets und der geophysikalischen Anomalien interpretiert Pampa Metals, dass das Pampa-Gebiet bei Arrieros äußerst vielversprechend für verborgene Porphyr-Kupfer-Systeme ist. Da das Konzessionsgebiet Arrieros aus einem Gebiet besteht, das von postmineralischem Deckschichtmaterial bedeckt ist und an den Rändern verborgene Gesteinsausbisse aufweist, müssen indirekte Explorationstechniken in Erwägung gezogen werden. Dies ist der Schwerpunkt des geophysikalischen Explorationsprogramms, das von SRG durchgeführt wird.

    Hinweis: Der Leser wird darauf hingewiesen, dass es sich beim Projekt Arrieros um ein Explorationskonzessionsgebiet in frühem Stadium handelt und dass Verweise auf bestehende Minen und Lagerstätten oder Mineralisierungen in angrenzenden und nahe gelegenen Konzessionsgebieten nicht zwangsläufig auf eine Mineralisierung beim Projekt Arrieros hinweisen.

    Qualifizierte Person

    Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Mario Orrego G., einem Geologen und eingetragenen Mitglied der chilenischen Bergbaukommission sowie einer qualifizierten Person (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101, genehmigt. Herr Orrego ist ein Berater des Unternehmens.

    COVID-19

    Aufgrund des globalen Ausbruchs von COVID-19 haben die Regierungen weltweit Notfallmaßnahmen ergriffen, um die Verbreitung des Virus einzudämmen. Solche Maßnahmen können zu Zeiten mit Betriebsunterbrechungen sowie eingeschränktem Geschäftsbetrieb führen, was sich erheblich auf die Betriebsergebnisse des Unternehmens, auf die Finanzlage sowie den Markt und Handelspreis der Unternehmensaktien auswirken kann.

    Am Tag der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung sind die Dauer sowie die sofortigen und späteren möglichen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie noch nicht bekannt. Es ist unmöglich, zuverlässig die Dauer und Schwere dieser Entwicklungen und Auswirkungen auf die Finanzergebnisse und den Zustand des Unternehmens vorauszusagen. Während der Ausbruch von COVID-19 zwar bislang keine Unterbrechung der Geschäftstätigkeiten des Unternehmens verursacht hat, kann es dennoch zu Unterbrechungen im Geschäftsbetrieb und in der Betriebsplanung kommen.

    Gewährung von Aktienoptionen

    Das Unternehmen meldet die Gewährung von Aktienoptionen im Rahmen seines Aktienoptionsplans hinsichtlich des Erwerbs von insgesamt 3.000.000 Stammaktien des Unternehmens zu einem Preis von 0,45 Dollar pro Aktie mit einer Laufzeit von fünf Jahren (bis 21. Dezember 2025). Die Aktienoptionen wurden Directors und Officers des Unternehmens gewährt und unterliegen den erforderlichen behördlichen Genehmigungen.

    ÜBER PAMPA METALS

    Pampa Metals ist ein kanadisches Unternehmen, das an der Canadian Stock Exchange notiert ist (CSE: PM). Pampa Metals hat Beteiligungen an einem außergewöhnlichen Portfolio an aussichtsreichen Kupfer- und Goldprojekten entlang bekannter Mineralgürtel in Chile, einem der weltweit besten bergbaufreundlichen Rechtsgebiete. Das Unternehmen hat die Vision, Aktionärswerte durch eine große Kupferentdeckung entlang der wichtigsten Mineralgürtel Chiles zu schaffen, wobei die besten geologischen und technischen Methoden zum Einsatz kommen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Pampa Metals: www.pampametals.com.

    IM NAMEN DES BOARDS
    Julian Bavin | Chief Executive Officer

    KONTAKT FÜR INVESTOREN
    Ioannis (Yannis) Tsitos | Director
    investors@pampametals.com
    www.pampametals.com

    Weder die CSE noch die Investment Industry Regulatory Organization of Canada übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

    ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGE

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als „zukunftsgerichtete Aussagen“ betrachtet werden können. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die von Pampa Metals erwartet werden, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen und im Allgemeinen, aber nicht immer, durch die Wörter „erwartet“, „plant“, „antizipiert“, „glaubt“, „beabsichtigt“, „schätzt“, „projiziert“, „potentiell“, „zeigt an“ und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind oder dass Ereignisse oder Bedingungen eintreten „werden“, „würden“, „können“, „könnten“ oder „sollten“. Obwohl Pampa Metals davon ausgeht, dass die Erwartungen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, auf vernünftigen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von denen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Abb. 1: Standort von Projekt Arrieros im Verhältnis zum primären Mineralgürtel im Norden von Chile
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54862/Pampa_NR20201223_DEPRcom.001.png

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Pampa Metals Corp.
    Gurdeep Bains
    1200 – 750 W. Pender Street
    V6C 2T8 Vancouver, British Columbia
    Kanada

    email : gurdeep@pampametals.com

    Pressekontakt:

    Pampa Metals Corp.
    Gurdeep Bains
    1200 – 750 W. Pender Street
    V6C 2T8 Vancouver, British Columbia

    email : gurdeep@pampametals.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Pampa Metals beginnt mit geophysikalischem Programm bei seinem Kupferprojekt Arrieros in Chile

    veröffentlicht am 23. Dezember 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 18 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: