• „Ohne Transparenz keine Nachhaltigkeit“ Konplott setzt auf eine radikale Neuerung.

    BildUnter dem Motto „Ohne Transparenz keine Nachhaltigkeit“ setzt Konplott auf eine radikale Neuerung, die es Kunden ermöglicht, die Gesichter und Geschichten hinter den handgefertigten Schmuckstücken kennenzulernen.

    Miranda Konstantinidou, die Designerin hinter Konplott Schmuck, erklärt: 

    „Unsere Schmuckstücke sind das Ergebnis von Leidenschaft, Teamarbeit, Design, Handwerkskunst und Expertise. Wir sind stolz darauf, dass wir unseren Kunden nun die Möglichkeit bieten können, die Frauen in unserer Manufaktur zu sehen, die mit Hingabe und Geschick die von mir entworfenen Schmuckstücke herstellen. Es ist an der Zeit, jedem unserer Schmuckstücke ein konkretes Gesicht zu geben: Das Gesicht des Menschen, der es gefertigt hat.“

    Ab dem 2. November 2023, 00:00 Uhr, haben Kunden die Möglichkeit, die Herkunft ihres Konplott Schmucks zu entdecken. Das Konzept ist einfach und faszinierend zugleich: Kunden können entweder die Artikelnummer ihres Schmuckstücks auf der Website imyj.konplott.com eingeben oder den Barcode ihres Schmuckstücks scannen. Im Anschluss erfahren sie, welche begabte Handwerkerin ihr Schmuckstück gefertigt hat.

    Konplott möchte seine Kunden dazu ermutigen, diese besondere Verbindung zu ihren Schmuckstücken zu nutzen, indem sie ein Foto von sich selbst mit ihrem Lieblingsschmuckstück machen und es auf sozialen Medien mit dem Hashtag „#MyKonplott“ teilen. Diese Aktion ermöglicht es den Kunden, nicht nur ihre Freunde, sondern auch das engagierte Team bei Konplott wissen zu lassen, welch einzigartiges und handgefertigtes Schmuckstück sie besitzen.

    Miranda Konstantinidou schließt mit den Worten: „Unsere Vision von Nachhaltigkeit und Transparenz geht weit über die bloße Herstellung von Schmuck hinaus. Mit diesem Konzept möchten wir unsere Kunden in unsere Welt eintauchen lassen und die Menschen feiern, die hinter jedem Konplott Schmuckstück stehen. Wir sind begeistert von dieser neuen Möglichkeit, enge Beziehungen zu unseren Kunden aufzubauen und ihnen die Möglichkeit zu geben, die Geschichten und Gesichter unserer Schmuckstücke zu entdecken.“

    Konplott Schmuck bleibt seiner Mission treu, ein Synonym für erstklassige Handwerkskunst und kreatives Design zu sein, während das Unternehmen gleichzeitig die Bedeutung von Nachhaltigkeit und Transparenz in der Schmuckbranche neu definiert.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    KONPLOTT S.à r.l.
    Herr Angelo Kram
    Rue de la Montagne 6
    6582 Rosport
    Luxemburg

    fon ..: +352 26 70 48 – 1
    web ..: https://www.konplott.com
    email : mail@konplott.com

    Konplott wurde 1986 in einer kleinen Trierer Werkstatt gegründet. Zunächst belieferte Miranda Konstantinidou nur einige Händler in der Umgebung. Doch die rasch anwachsende Nachfrage führte schnell zu einer Expansion. Als erste Nicht-Französin wurde sie dann 1991 mit dem französischen Modeschmuckpreis in Paris ausgezeichnet. Seitdem hat sie unzählige Trends gesetzt, sodass die von ihr designten Konplott Stücke heute in vielen Ländern nachgefragt werden. Die mittlerweile 4000 Quadratmeter große Manufaktur ist mit 800 Mitarbeiterinnen in fester Frauenhand, was auch zu einer ungewöhnlich stark von Frauen geprägten Unternehmenskultur führt.

    Pressekontakt:

    Laux PR Department
    Herr Dominik Laux
    Ludwig-Schwamb-Str. 9
    67574 Osthofen

    fon ..: 062425069599
    email : dominik@laux-prdepartment.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Ohne Transparenz keine Nachhaltigkeit

    veröffentlicht am 8. November 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 85 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: