• Ausstellungen im Kunsthaus SPO

    1. Oktober 23 – 7. April 24

    Am 1. Oktober 2023um 11 Uhr eröffnet das _Kunsthaus St. Peter-Ording zwei Ausstellungen unter dem Titel Achtern Diek.

    BildIn der Galerie Tobien wird eine repräsentative Auswahl der Norddeutschen Realisten zu sehen sein. Der Kunsthistoriker Dr. Thomas Gädeke führt in diese Ausstellung ein. Die Eröffnungsrede zur Ausstellung Eiderstedt hält der Kurator der Kunstsammlung Georg Panskus.

    Die Norddeutschen Realisten stehen für eine Gruppe von Künstlerinnen und Künstlern, die seit 1989 die realistische Landschaftsmalerei unter freiem Himmel wiederbelebt hat. Was auf Initiative von Nikolaus Störtenbecker und zunächst einem kleinen Kreis von Künstlern begann, ist zu einem Inbegriff für authentische, norddeutsche Kunst geworden. Diese begründet einen neuen, vielfältigen, wirklichkeitsbejahenden Realismus.

    Es handelt sich um einen stetig gewachsenen Kreis von Malerinnen und Malern, der sich seit mehr als 30 Jahren regelmäßig zu „Symposien“ genannten Exkursionen in reizvoller Landschaft sowie in Großstädten in Deutschland wie in Europa trifft.

    Die Mitglieder der Gruppe _Norddeutsche Realisten_ malen gemeinsam „plein air“ (von Französisch, im Freien) in Öl und mit der Staffelei in der Natur vor dem Motiv stehend. Damit führen sie die europäische Bildtradition von Realismus und Pleinairismus des späten 19. Jahrhunderts in die Gegenwart über. Die Herausforderung besteht beim Malen unter freiem Himmel und „auf Sicht“ darin, aus dem Streben nach Wahrhaftigkeit der Darstellung der Vergänglichkeit des Moments oder teils widrigem Wetter zu trotzen. Neben nordischen Landschaften und maritimen Themen werden auch Figuren und Stillleben eingefangen.

    Dabei stammen die renommierten _Norddeutschen Realisten_ nur teilweise aus dem Norden Deutschlands. Was sie verbindet, ist die Liebe zur Natur und authentischer Landschaft. In Ausdruck und Technik bewahren sie sich ihre Eigenständigkeit. So gibt es neben einer realistischen Feinmalerei auch expressive und pastose Malweisen. Die Gruppe der Norddeutschen Realisten wurde 2013 im Rahmen einer Retrospektive auf Schloss Gottorf in Schleswig der Kunstpreis der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft verliehen. 2019 folgte der Publikumspreis der NordArt in Büdelsdorf. In 30 Jahren wurden 50 Aktionen umgesetzt, die auch auf Einladung Schleswig-Holsteins und des Bundesrats stattfanden, und mit Publikationen begleitet wurden. Die Kunst der Norddeutschen Realisten war in zahlreichen Museumsausstellungen zu sehen.

    „Bei den Norddeutschen Realisten ist die Welt selbst die Botschaft“ sagte Nikolaus Störtenbecker, der 2022 verstarb. In der Ausstellung der Galerie Tobien werden neben Werken von Störtenbecker, dem Begründer der Norddeutschen Realisten, solche von Friedel Anderson, Frauke Gloyer, Meike Lipp und Ulf Petermann, die mit jenem eine erste Generation bilden, präsentiert. Dazu treten Kunstwerke der jüngeren Mitglieder Tobias Duwe,Mathias Meinel, Hanna Petermann, Till Warwas und Corinna Weiner. Neben stimmungshaften Landschaften, die die Marsch, Vorland, Dünen und den nordischen Himmel zeigen, Blumenbildern und magisch wirkenden Stillleben werden auch Bilder mit für Nordfriesland typischen Bildmotiven wie einer Gruppe Ringreiter und Noldes Haus in Seebüll zu sehen sein.

    Die Kunstsammlung St. Peter-Ording zeigt mit Eiderstedt – Achtern Diek eine Ausstellung von Bildern, die sich mit der vielfältigen Binnenlandschaft der nordfriesischen Halbinsel befassen. Neben der amphibisch wirkenden Meer- und Wattlandschaft bietet Eiderstedt Kunstschaffenden einen Reichtum von naturnahen, authentischen Motiven eines durch Fennen, Ochsen, Reet, Sielzüge, Köge, Haubarge, Katen und vereinzelten Kirchturmspitzen geprägten Landstrichs. Hinzu kommen die überwirklichen Stimmungen bei Dunst oder der dramatische Ausdruck der Natur bei Sturm. Es wurden Werke aus der umfangreichen Kunstsammlung SPO zusammengestellt, die diese Bildwelt von Achtern Diek zeigen. Vertreten sind in der Sonderausstellung die eng mit Eiderstedt verbundenen Künstlerinnen und Künstler Erich Duggen, Max Höppner, Ursula Schultz-Spenner sowie Dieter Staacken und weitere.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Galerie Tobien GmbH
    Frau Marid Taubert
    Wittendüner Geest 30
    25826 St. Peter-Ording
    Deutschland

    fon ..: 04863 9504376
    web ..: https://galerie-tobien.de/ausstellungen/norddeutsche-realisten-achtern-diek/
    email : info@galerie-tobien.de

    Im Kunsthaus St. Peter-Ording finden Sie seit fünf Jahren die Galerie Tobien und die Kunstsammlung der Gemeinde St. Peter-Ording in einem Haus. Hier sorgen wir gemeinsam für den direkten Kontakt zu Kunst und Künstler*innen. Zweimal im Jahr präsentieren wir Ihnen große Themenausstellungen mit regional und international tätigen Künstlerinnen und Künstlern. Unter dem Titel Blickpunkt auf… stellen wir Ihnen über einen Zeitraum von fünf Wochen in einem kompakten Ausstellungsformat beliebte Künstler*innen der Galerie vor. Das KUNSTHAUS SPO – der Ort für Kunst. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde St. PeterOrding ermöglicht die Galerie Tobien unter dem gemeinsamen Dach des Kunsthauses auch Veranstaltungen und gemeinsame Projekte zum Kulturaustausch.

    Kunsthaus St. Peter-Ording
    Galerie Tobien + Kunstsammlung SPO
    Wittendüner Geest 30, 25826 St. Peter-Ording
    04863-950 43 76
    info@galerie-tobien.de
    www.galerie-tobien.de

    Öffnungszeiten:
    Oktober: Mi – So, 14 – 18 Uhr
    November – März: Mi – Sa, 13 – 17 Uhr
    Winterpause: 26.11. – 10.12. + 10.1. – 27.1.24

    Pressekontakt:

    Galerie Tobien SPO
    Frau Annemieke Ahrens
    Wittendüner Geest 30
    25826 St. Peter-Ording

    fon ..: 04863-950 43 76
    email : info@galerie-tobien.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Norddeutsche Realisten – Achtern Diek

    veröffentlicht am 24. September 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 54 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: