• VANCOUVER, B.C., 5. April 2024 / IRW-Press / – Nicola Mining Inc. (TSX.V: NIM) (FWB: HLI), (das Unternehmen oder Nicola gibt bekannt, dass das Unternehmen zusammen mit seinem Partner Lower Nicola Site Services Ltd (LNSS), bei dem es sich um eine Partnerschaft zwischen Lower Nicola Indian Band Development Corporation und Infracon Construction Inc. handelt, mit dem Bau eines Betonwerks begonnen hat. Das Unternehmen kündigte am 14. März 2022 an, dass es eine Vereinbarung über Gesteins- und Kiesgewinnung und eine Präferenzvereinbarung mit LNSS abgeschlossen hatte; und teilte anschließend mit, dass es am 29. März 2022 vom Ministry of Energy, Mines and Low Carbon Innovation (EMLI) erfolgreich eine Notice of Departure (NoD) für das Projekt New Craigmont für den Betrieb eines Steinbruchs erhalten hat. Gemäß der NoD kann das Unternehmen bis zu 3,0 Millionen Tonnen (Mio. t) an verfügbarem inertem Gesteinsmaterial gewinnen, das bei einer Förderrate von ca. 1.500 Tonnen pro Tag für den Wiederaufbau der Infrastruktur verwendet werden kann.

    Der Standort des Betonwerks soll eine Kiesgrube sein, die im Eigentum des Unternehmens steht (Genehmigung G1519) und von LNSS betrieben wird. Die Kiesgrube grenzt an den Standort der Mine Craigmont an, die sich in der Nähe von Merritt, British Columbia, befindet. Da Nicola und LNSS (zusammen die Partner) bereits mit der Lieferung von Steinschüttungen, Sand und Kies an die Region und Infrastrukturprojekte befasst sind, war die vertikale Integration eine logische Entwicklung.

    Die Partner haben außerdem einen Antrag auf Verlängerung der Minengenehmigung für den Betrieb der Kiesgrube um fünf Jahre gestellt.

    Peter Espig, Chief Executive Officer, nahm dazu wie folgt Stellung: Die Fähigkeit, kreativ zu sein und eng mit LNSS zusammenzuarbeiten, während wir die First Nations, die lokalen Kommunen und zahlreiche Infrastrukturprojekte unterstützen, ist mehr als nur eine Möglichkeit der Ertragsgenerierung; es ist die Chance, einen positiven Beitrag zu leisten. Die Lieferung von Beton wird nicht nur unseren Ertrag steigern, sondern auch den Gemeinden zugutekommen und die Beziehungen verbessern.

    Qualifizierter Sachverständiger

    William Whitty, P. Geo., VP of Exploration des Unternehmens, ist der qualifizierte Sachverständige gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects für die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen.

    Über Nicola Mining

    Nicola Mining Inc. ist ein Junior-Bergbauunternehmen, das an der TSX Venture Exchange und der Börse Frankfurt notiert ist und das hundertprozentige Eigentum an einer Aufbereitungs- und Abraumanlage in der Nähe von Merritt, British Columbia, hält. Das Unternehmen hat einen Gewinnbeteiligungsvertrag über den Abbau und die Verarbeitung von hochgradigen Goldprojekten abgeschlossen. Nicolas vollständig genehmigte Mühle kann mittels Gravitations- und Flotationsprozessen sowohl Gold als auch Silber verarbeiten.

    Das Unternehmen besitzt 100 % des Projekts New Craigmont, ein hochgradiges Kupferkonzessionsgebiet, das ein Gebiet von 10.913 Hektar entlang des südlichen Endes des Guichon Batholith abdeckt und an Highland Valley Copper, Kanadas größter Kupfermine grenzt. Außerdem besitzt das Unternehmen 100 % des Konzessionsgebiets Treasure Mountain, die 30 Mineralkonzessionen und eine Mineralpacht umfasst und sich über eine Fläche von mehr als 2.200 Hektar erstreckt.

    Für das Board of Directors

    Peter Espig

    Peter Espig
    CEO & Direktor

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Kontaktperson: Peter Espig
    Tel: (778) 385-1213
    E-Mail: info@nicolamining.com

    Zukunftsgerichtete Informationen

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung sind zukunftsgerichtete Aussagen, die die Erwartungen des Managements hinsichtlich des Unternehmens widerspiegeln. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, einschließlich Aussagen über Überzeugungen, Pläne, Erwartungen oder Absichten in Bezug auf die Zukunft, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen über die Zuteilung von Einnahmen und Royalties im Rahmen des Abkommens für die Instandhaltung des Standorts von Nicola, einschließlich Jahresberichten und Sanierungsverpflichtungen, sowie darüber, dass Nicola weiterhin eng mit den zuvor engagierten Beratern und Dienstleistern zusammenarbeiten wird. Solche Aussagen unterliegen Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Entwicklungen erheblich von den in den Aussagen enthaltenen abweichen, einschließlich Risiken im Zusammenhang mit Faktoren, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Zu diesen Risiken gehören unter anderem Änderungen in den Geschäftsbeziehungen und Plänen von Nicola, Änderungen in der voraussichtlichen Verwendung der Einnahmen und Royalties im Rahmen der Vereinbarung, das Versäumnis von Nicola, die erforderlichen Genehmigungen für die NoD von der EMLI zu erhalten, sowie andere allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche oder marktbezogene Risiken, die sich der Kontrolle des Unternehmens entziehen und die sich auf das Geschäft und den operativen Betrieb des Unternehmens auswirken können. Auch der neue Coronavirus-Stamm COVID-19 birgt weiterhin Risiken, die derzeit unbeschreiblich und unermesslich sind. Es kann nicht zugesichert werden, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ereignisse eintreten werden oder, falls sie eintreten, welche Vorteile das Unternehmen daraus ziehen wird. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Einschätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Der Leser wird davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Nicola Mining Inc.
    Peter Espig
    Suite 1000 – 355 Burrard Street,
    V6C 2G8 Vancouver
    Kanada

    email : info@nicolamining.com

    Pressekontakt:

    Nicola Mining Inc.
    Peter Espig
    Suite 1000 – 355 Burrard Street,
    V6C 2G8 Vancouver

    email : info@nicolamining.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Nicola Mining und Lower Nicola Site Services starten den Bau eines Betonwerks für die Belieferung von Infrastrukturprojekten

    veröffentlicht am 5. April 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 92 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: