• Headhunter werden heute nicht mehr nur für Executive Search gebraucht – die Suche nach talentierten Führungskräften, den „Potentials“.

    Bild_Frankenthal, 12. Mai 2023_ – „Ich brauche die Kompetenz inhäusig, und das bitte schnell“, so das Zitat eines Mandanten, der im Bereich Fabrikautomation zu Hause ist. Ergänzend appelliert er: „Mir ist es wurscht, ob Mann, Frau oder Divers – Hauptsache qualifiziert und wechselwillig“. Nicht phlegmatisch, lieber agil und begabt. Am besten jung, aber viel Erfahrung und das ganze Paket bitte günstig. Die eierlegende Wollmilchsau des Headhunters. 

    Die Mitarbeitergewinnung wird zunehmend komplexer und vielfältiger. Die Arbeitgeber zeigen sich zunehmend wandlungsfähig und erfinderisch um gesuchte Zielgruppen gezielt anzusprechen. Recruiting „Below-the-Line“ oder mittels „Employer-Branding“ werden inflationär genutzt oder sind Standard. Die Deutsche Bahn lässt im Zuge ihrer Digitalisierungsstrategie Wohnwagen samt Mitarbeiter aus dem Recruiting durch die Republik fahren. Volkswagen geht „online“ und lässt Mitarbeiter via Blogs und Instagram anwerben. Andere versuchen auf Messen, Business-Plattformen, IT-Börsen, Kongressen, Symposien oder Attraktionen (Workshops, Swipen, Glücksrad etc.) mit Fachkräften in Kontakt zu kommen. Auch mit klimafreundlich und nachhaltig wird geworben. Längst Usus sind Prämien, Incentives und Events. Sonderurlaub, IT-Gadgets, Dienstwagen oder Jobrad – auch der familienfreundliche Arbeitsplatz, ein möbliertes Zimmer, Zuschüsse für ÖVP, Benzin, Miete und die Wohnungssuche, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Mit mäßigem Erfolg.

    Hilft alles nicht, nimmt die Schamgrenze in der Ansprache ab – insbesondere in der Personalvermittlung und Arbeitnehmerüberlassung wird dann mit Gehältern geworben, ohne dass diese erfüllbar wären. 

    Profiteur ist der qualifizierte Personalberater, der klassische Headhunter. Der professionelle Headhunter ist ein attraktives und aktives Instrument in der Ansprache. Nicht nur Führungskräfte, auch Fachkräfte und Spezialisten erkennen sehr wohl, ob ein Angebot seriös vorgetragen wird. 

    Ein guter Personalberater ist gleichzeitig Moderator und neutraler Sparringspartner sowohl für den Arbeitgeber als auch den Arbeitnehmer. Auch ein professioneller Headhunter schätzt es, wenn sich sein Kunde über neue Recruiting-Kanäle zeitgemäß aufstellt und sein Image als Arbeitgeber pflegt. Die allermeisten Unternehmen schätzen den Rat und die Moderation ihres Partners. Nicht auszudenken nämlich, wenn der Headhunter den Kandidaten überzeugt hat, der Arbeitgeber aber letztlich den Erfolg mit einem schlechten Image, wenig Wertschätzung und einer unprofessionellen Gesprächsführung zunichtemacht. 

    Für weitere Informationen besuchen Sie www.hshs.net.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    HSH+S Management und Personalberatung
    Frau Helena Esau
    Siebenpfeifferstraße 1
    67227 Frankenthal
    Deutschland

    fon ..: 06233-1256720
    web ..: https://www.hshs.net/
    email : meet@hshs.net

    Seit 1994 berät die HSH+S Personalberatung den Mittelstand und die Industrie mit Fokus auf Strategie und Personalsuche. Im Executive-Search finden, prüfen und gewinnen die HSH+S Personalberater mittels der persönlichen Direktansprache (Headhunting) Talente und Leistungsträger.

    Wir arbeiten für das Top-Management, Gesellschafter und Aufsichtsgremien – für Visionäre, Gestalter, Unternehmer. Solche, die keine Kompromisse auf der Suche nach guten Mitarbeitern, Kollegen, Führungskräften machen. Professionals, die Mitstreiter und Sparringspartner suchen, die mit kompetenten, engagierten und langfristig orientierten Kandidaten Wettbewerbsvorteile gewinnen – ob durch innovative Technik, visionäre Vertriebsstrategien, verbesserte Prozesse oder transparente Kennzahlen.

    Pressekontakt:

    HSH+S Management und Personalberatung
    Frau Helena Esau
    Siebenpfeifferstraße 1
    67227 Frankenthal

    fon ..: 062331256720
    email : meet@hshs.net


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Most wanted: „Potentials“ – die schwierige Suche der Headhunter

    veröffentlicht am 12. Mai 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 42 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: