• Highlights

    – Sichtbares Gold wurde in UGA-17 während des Zersägens und der Beprobung der Bohrkerne aus 73,75 m Bohrtiefe identifiziert.
    – UGA-17 wurde bis zu einer Tiefe von 109,35 m niedergebracht und ist eine Infill-Bohrung in einem steilen Winkel zu UGA-14, die eine mächtige mineralisierte Zone von 108 m mit 2,22 g/t Au und 7,6 g/t Ag ab 26 m durchteufte (Cut-off-Gehalt 0,3 g/t Au, Bohrlänge), einschließlich höhergradiger Zonen:
    – 3 m mit 3,53 g/t Au und 9,6 g/t Ag ab 71 m (Cut-off-Gehalt 0,5 g/t Au);
    – einschließlich 43 m mit 4,88 g/t Au und 11,8 g/t Ag ab 90 m (Cut-off-Gehalt 0,5 g/t Au);
    – einschließlich 26 m mit 7,39 g/t Au und 14,5 g/t Ag ab 91 m (Cut-off-Gehalt 1 g/t Au);
    – einschließlich 10 m mit 16,98 g/t Au und 26,4 g/t Ag ab 95 m (Cut-off-Gehalt 2 g/t Au);
    – UGA-17 ist die erste Bohrung, die von Bohrkammer 2 aus niedergebracht wurde, und befindet sich in der Nähe der südlichen Erweiterung der aktualisierten Sturec-Mineralressourcenschätzung 2021, die auf eine optimierte Untertagegrube begrenzt ist.
    – Die potenziell mineralisierte Zone von UGA-17 wird derzeit beprobt und so schnell wie möglich an das Labor geschickt.

    13. September 2021. MetalsTech Limited (ASX: MTC) (MTC oder das Unternehmen) stellt den Stakeholdern ein Update zu seinem Kernbohrprogramm in der zu 100 % unternehmenseigenen Goldmine Sturec in der Slowakei (Sturec) zur Verfügung. Während detaillierter geologischer Protokollierungen und Probennahmen wurde sichtbares Gold in einer Bohrtiefe von 73,75 m innerhalb quarzgefüllter Gänge/Stockworks/Brekzien identifiziert. Diese besitzen einen unterschiedlichen Gehalt an fein- bis sehr feinkörnigen Sulfiden (hauptsächlich Pyrit/Markasit) und sind in einem unterschiedlich vertontem Andesit-Wirtsgestein zwischen ungefähr 51 m und 97 m Bohrtiefe (*nicht wahre Mächtigkeit) im Bohrkern der Bohrung UGA-17 enthalten.

    Das sichtbare Gold in 73,75 m Bohrtiefe kommt in Form von weniger als 0,5 mm großen, disseminierten Butzen vor, die in einer bis zu 1,5 cm breiten und 2,5 cm langen Pyrit-Tasche in einer ~25 cm breiten, drusigen, mit feinkörnigem, weißem bis grauem Chalcedon-Quarz-Pyrit gefüllten Gang-/Stockwork-Zone gefunden werden.

    Anmerkung: In Bezug auf sichtbares Gold, das in UGA-17 beobachtet wurde, muss darauf hingewiesen werden, dass visuelle Beobachtungen und Schätzungen von Natur aus unsicher sind und nicht als Ersatz für eine entsprechende Laboranalyse angesehen werden sollten. Die Ergebnisse der Laboranalysen werden gemeldet, nachdem sie eingegangen sind und interpretiert wurden.

    Die Details des Bohrkragens von UGA-17 sind in Tabelle 1 unten aufgeführt.

    Name RechtsHochwerRH Referenz Azimut NeigEdB
    des wert t (m) (°TN) ung Tiefe
    (m) (m) (°)(m)
    Bohrlo
    chs

    UGA-17-435,8-1,230,656 S-JTSK/ Kr270 -70 109,35
    52 270 ovak m

    Tab. 1: Details des Bohrkragens

    UGA-17
    UGA-17 wurde bis zu einer Tiefe von 109,35 m niedergebracht. UGA-17 wurde als Infill-Bohrung positioniert, sodass sie die bekannte Mineralisierungszone durchteufte, die von UGA-14 erbohrt wurde. Diese Bohrung durchteufte eine mächtige mineralisierte Zone von 108 m mit 2,22 g/t Au und 7,6 g/t Ag ab 26 m (Cut-off-Gehalt 0,3 g/t Au, Bohrlänge), einschließlich höhergradiger Zonen:

    – 63 m mit 3,53 g/t Au und 9,6 g/t Ag ab 71 m (Cut-off-Gehalt 0,5 g/t Au);
    – einschließlich 43 m mit 4,88 g/t Au und 11,8 g/t Ag ab 90 m (Cut-off-Gehalt 0,5 g/t Au);
    – einschließlich 26 m mit 7,39 g/t Au und 14,5 g/t Ag ab 91 m (Cut-off-Gehalt 1 g/t Au);
    – einschließlich 10 m mit 16,98 g/t Au und 26,4 g/t Ag ab 95 m (Cut-off-Gehalt 2 g/t Au);

    UGA-17 durchteufte ca. 46 m (*nicht wahre Mächtigkeit) von unterschiedlich vertontem Andesit-Wirtsgestein mit unterschiedlichen Mengen an quarzgefüllten Erzgängen/Stockworks/Brekzien. Diese besitzen einen unterschiedlichen Gehalt an fein- bis sehr feinkörnigen Sulfiden (hauptsächlich Pyrit/Markasit) und befinden sich ungefähr zwischen 51 m und 97 m Bohrtiefe. Das Unternehmen freut sich darauf, in den nächsten Wochen ein Update zu UGA-17 bereitzustellen, da die Bohrkerne derzeit beprobt und so schnell wie möglich an das Labor geschickt werden.

    Anmerkung: Die in UGA-17 beobachtete 46 m mächtige Zone von unterschiedlich vertontem Andesit-Wirtsgestein mit unterschiedlichen Mengen an quarzgefüllten Erzgängen/Stockworks/Brekzien, die einen unterschiedlichen Gehalt an fein- bis sehr feinkörnigen Sulfiden (hauptsächlich Pyrit) besitzen, ist eine geologische Beobachtung nicht-wirtschaftlicher Mineralien, die möglicherweise mit Gold paragenetisch vorkommen. Dies ist jedoch keine visuelle Schätzung, da es keine Möglichkeit gibt, den Goldgehalt dieser potenziell mineralisierten Zone visuell zu schätzen. Die Ergebnisse der Laboranalysen werden gemeldet, nachdem sie erhalten und interpretiert wurden.

    ENDE

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner:

    Russell Moran
    Chairman
    M +61 415 493 993
    russell@metalstech.net

    Nathan Ryan
    Investor Relations
    M +61 420 582 887
    nathan.ryan@nwrcommunications.com.au

    Gino DAnna
    Director
    M +61 400 408 878
    gino@metalstech.net

    Hinweise bezüglich zukunftsgerichteter Informationen
    Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Informationen über MetalsTech. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine Aussagen über historische Fakten, und die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können aufgrund einer Vielzahl von Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen. Zukunftsgerichtete Informationen sind naturgemäß von geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, politischen und sozialen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten abhängig. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens erheblich von denjenigen abweichen, die in den vom Unternehmen oder im Namen des Unternehmens bereitgestellten zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Risiken in Bezug auf zusätzliche Finanzierungsanforderungen, Metallpreise, Explorations-, Erschließungs- und Betriebsrisiken, Wettbewerb, Produktionsrisiken, behördliche Einschränkungen, einschließlich Umweltauflagen und Haftung sowie mögliche Rechtsstreitigkeiten.

    Zukunftsgerichtete Aussagen in diesem Dokument basieren auf den Überzeugungen, Meinungen und Schätzungen des Unternehmens MetalsTech zu dem Zeitpunkt, an dem die zukunftsgerichteten Aussagen getätigt werden, und es wird keine Verpflichtung übernommen, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls sich diese Überzeugungen, Meinungen und Schätzungen ändern oder um andere zukünftige Entwicklungen widerzuspiegeln.

    Erklärung der sachverständigen Personen

    Die Informationen in dieser Meldung, die sich auf Explorationsergebnisse beziehen, basieren auf Informationen, die von Dr. Quinton Hills Ph.D., M.Sc., B.Sc. zusammengestellt wurden. Dr. Hills ist der technische Berater von MetalsTech Limited und Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy (Nr. 991225). Dr. Hills verfügt über ausreichende Erfahrung, die für den Stil der Mineralisierung und den Typ der betrachteten Lagerstätte sowie für die durchgeführte Aktivität relevant ist, um sich als kompetente Person gemäß der Definition in der Ausgabe 2012 des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves zu qualifizieren. Dr. Hills ist mit der Aufnahme der auf ihren Informationen basierenden Sachverhalte in den Bericht in der Form und dem Kontext, in dem sie erscheinen, einverstanden.

    Die Informationen in dem Bericht, dem diese Erklärung beigefügt ist, die sich auf die Mineralressourcen für die Goldlagerstätte Sturec beziehen, basieren auf Informationen, die von Herrn Chris Grove zusammengestellt wurden, der ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy (Nr. 310106) ist. Herr Grove ist ein Vollzeitangestellter von Measured Group Pty Ltd. und verfügt über ausreichende Erfahrung, die für den Stil der Mineralisierung und den Typ der betrachteten Lagerstätte sowie für die durchgeführte Aktivität relevant ist, um sich als kompetente Person gemäß der Definition in der Ausgabe 2012 des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves zu qualifizieren. Herr Grove stimmt der Aufnahme der auf seinen Informationen basierenden Sachverhalte in den Bericht in der Form und dem Kontext, in dem sie erscheinen, zu.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    MetalsTech Limited
    Russel Moran
    Unit 1, 44 Denis Street
    6008 Subiaco
    Australien

    email : russell@metalstech.net

    Pressekontakt:

    MetalsTech Limited
    Russel Moran
    Unit 1, 44 Denis Street
    6008 Subiaco

    email : russell@metalstech.net


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    MetalsTech Limited: Sichtbares Gold in erster Bohrung der Phase II identifiziert

    veröffentlicht am 13. September 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 6 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: