• Die Media Exklusiv GmbH teilt ihre Erfahrungen mit Faksimiles des „Roten Buch von Hergest“.

    BildMittelalterliche Prachthandschriften werden meist mit Deutschland in Verbindung gebracht. Faksimile-Anbieter wie die Media Exklusiv GmbH wissen jedoch aus Erfahrungen, dass viele wichtige Kodexe auch in anderen Ländern produziert wurden. Zu den wichtigsten mittelalterlichen Manuskripten gehört zum Beispiel das „Rote Buch von Hergest“, das auf Walisisch geschrieben wurde und eine umfangreiche Sammlung von Prosa und Poesie enthält.

    DIE GESCHICHTE DES „ROTEN BUCH VON HERGEST“

    Das „Rote Buch von Hergest“ ist vermutlich zwischen 1382 und 1412 auf den britischen Inseln entstanden. Seinen Namen erhielt das Werk einerseits aufgrund seines roten Ledereinbands, andererseits aber auch durch seinen Fundort. Erstmals aufgetaucht ist das „Rote Buch von Hergest“ nämlich auf Watkyn Vaughans Anwesen „Hergest Court“.
    Der Auftraggeber des Buches ist allerdings unbekannt, ebenso wie die Künstler, die das Buch zu Papier gebracht haben. Enthalten sind verschiedene Prosa-Texte wie zum Beispiel die Arthur-Legende, aber auch einige grammatische Abhandlungen und medizinische Texte, die sich mit Kräuterkunde befassen. Darüber hinaus finden sich im „Roten Buch von Hergst“ verschiedene Sinnsprüche, Preisgedichte und Sprichwörter, was das Buch zu einer komplexen Sammlungen von bunt gemischten Texten macht.

    ÜBER DIE PRODUKTION VON MITTELALTERLICHEN HANDSCHRIFTEN

    Das „Rote Buch von Hergest“ zählt zu den weniger aufwendig gestalteten Handschriften. Nichtsdestotrotz weist auch dieses Werk mehrere hundert Seiten auf, die alle mühevoll von Hand beschrieben und gebunden wurden. Grundsätzlich war die Herstellung eines Buchs im Mittelalter eine echte Knochenarbeit. Jedes Detail und sämtliche Materialien mussten von Hand hergestellt werden. Darunter auch die Pergamentrollen oder Schreibwerkzeuge wie Pinsel und Farben.
    Produziert wurden Handschriften im frühen Mittelalter meist in Klöstern. Die Media Exklusiv GmbH weiß jedoch aus Erfahrungen, dass sich die Produktion später in Künstlerwerkstätte verlagert hatte, die meist für den Adel arbeiteten. Da das „Rote Buch von Hergest“ keine religiösen Texte enthält, ist es eher unwahrscheinlich, dass es in einem Kloster hergestellt wurde. Stattdessen wird angenommen, dass Hywel Fychan ab Hywel Goch von Bulith Wells an dem Manuskript beteiligt war, der zu einer walisischen Schreibwerkstatt gehörte.

    DIE MEDIA EXKLUSIV GMBH ERFAHRUNGEN MIT MITTELALTERLICHTER LITERATUR

    Die Media Exklusiv GmbH hat die Erfahrungen gemacht, dass Faksimiles von mittelalterlichen Prachthandschriften bei den Kunden am beliebtesten sind. Insbesondere frühmittelalterliche Kodexe enthalten nämlich nicht nur wertvolle Texte, sondern oft auch phantasievolle Illustrationen und prächtig geschmückte Einbände, die den Kodex zu einem echten Kunstwerk machen. Nicht umsonst wird die Buchmalerei mittlerweile als eigene Gattung der Kunstgeschichte angesehen.

    FAKSIMILES DES „ROTEN BUCH VON HERGEST“

    Ein Faksimile von einer mittelalterlichen Handschrift herzustellen, ist den Media Exklusiv GmbH Erfahrungen nach nie eine leichte Aufgabe. Die Manuskripte sind durch ihr hohes Alter oft sehr in Mitleidenschaft gezogen worden und dadurch extrem empfindlich gegenüber Berührungen, Luftfeuchtigkeit oder Temperaturschwankungen. Werke wie das „Rote Buch von Hergest“ haben allerdings den Vorteil, dass zumindest ihr Aufenthaltsort bekannt ist. Das „Rote Buch von Hergest“ befindet sich zum Beispiel in der Bodleian Library der Universität Oxford und ist für Faksimile-Produzenten daher einigermaßen leicht zugänglich. Faksimiles von öffentlich ausgestellten Werken werden meist entweder für andere Bibliotheken oder Universitäten produziert, die ihren Kunden ebenfalls ein breit gefächertes Portfolio anbieten möchten. Oder aber für Sammler, die ein Stück Zeitgeschichte für sich beanspruchen wollen. Bei der Media Exklusiv GmbH hat man die Erfahrungen gemacht, dass vor allem Wissenschaftler den Wert von Faksimiles zu schätzen wissen. Durch die Nachbildungen ist es nämlich möglich, für die Recherchen ganz ungestört durch eine Handschrift zu blättern, ohne das Original dabei zu beschädigen.

    ÜBER DIE MEDIA EXKLUSIV GMBH

    Die Media Exklusiv GmbH Gütersloh ist ein Unternehmen, das sich auf den Verkauf und Vertrieb hochwertiger Faksimiles spezialisiert hat. Zum Portfolio von Media Exklusiv zählen Faksimiles zahlreicher Handschriften aus verschiedenen Epochen, die im Zuge eines komplexen Zusammenspiels aus alter Handwerkskunst und moderner Technik angefertigt wurden. Ein besonderes Merkmal der Media Exklusiv Faksimiles ist nicht nur die sorgfältige Ausgestaltung der Bücher, sondern auch die Exklusivität. Die Faksimiles werden in streng limitierter Auflage angefertigt und mit einem entsprechenden Nachweis versehen, sodass die Kunden sicher sein können, eine echte Rarität in den Händen zu halten. Zur Herstellung werden wertvolle Materialien wie Naturleder, Gold und Silber verwendet sowie eigene Spezialpapiere produziert, die besonders langlebig sind. Da die Media Exklusiv GmbH über langjährige Erfahrungen verfügt, kann das Unternehmen seinen Kunden eine kompetente und fachkundige Beratung garantieren.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Media Exklusiv GmbH
    Herr Marco Krause
    Am Anger 35
    33332 Gütersloh
    Deutschland

    fon ..: 05241 – 9951630
    web ..: https://media-exklusiv.com/
    email : info@media-exklusiv.com

    Die Media Exklusiv GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kulturschätze der Menschheit als Faksimile interessierten Liebhabern und Sammlern zugänglich zu machen. Durch unsere langjährige Erfahrung können wir Ihnen eine individuelle, fachkundige und kompetente Beratung garantieren und Ihnen exklusive und limitierte Faksimileausgaben einmalig schöner Prachthandschriften anbieten.

    Pressekontakt:

    Media Exklusiv GmbH
    Herr Marco Krause
    Am Anger 35
    33332 Gütersloh

    fon ..: 05241 – 9951630
    web ..: https://media-exklusiv.com/
    email : pr@media-exklusiv-gmbh-faksimile.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Media Exklusiv GmbH Gütersloh: Erfahrungen mit dem „Roten Buch von Hergest“

    veröffentlicht am 4. Dezember 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 30 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: