• Vancouver, British Columbia, 6. Juni 2023 / IRW-Press / MANTARO PRECIOUS METALS CORP. (TSXV: MNTR; OTCQB: MSLVF; FWB: 9TZ) (das Unternehmen) freut sich, ein Update zum Stand der ersten Ressourcenschätzung im unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Golden Hill in Bolivien bereitzustellen. Vor kurzem hat der unabhängige qualifizierte Sachverständige des Unternehmens, Herr Juan Manuel Morales-Ramirez (BSc, MSc, P.Geo), die Ortsbesichtigung und die Datenüberprüfung abgeschlossen, die für die Fertigstellung des unabhängigen technischen Berichts über das Konzessionsgebiet Golden Hill erforderlich sind. Dementsprechend zielt das Unternehmen auf die Fertigstellung der Mineralressourcenschätzung im Juni 2023 ab.

    Herr Morales-Ramirez ist ein sehr erfahrener unabhängiger Geologe mit über 40 Jahren Erfahrung mit den meisten Rohstoffen und Lagerstättentypen in Nord-, Mittel- und Südamerika. Herr Morales-Ramirez hat Erfahrung mit mineralisierten großvolumigen und gangartigen Goldsystemen von der Basisexploration über die Ressourcenabgrenzung bis hin zur Vormachbarkeitsstudie.

    Der unabhängige technische Bericht wird von der Firma P&E Mining Consultants Inc. (P&E) mitverfasst, die für die Mineralressourcenschätzung verantwortlich sein wird. P&E hat bereits über 350 geologische und bergbautechnische Beratungsberichte, technische Berichte über Mineralressourcenschätzungen, vorläufige Wirtschaftlichkeitsbewertungen und Vormachbarkeitsstudien erfolgreich fertiggestellt.

    Die Mineralressourcenschätzung wird sich auf das Prospektionsgebiet La Escarcha konzentrieren, das eines von vier Gangschwärmen enthält, die entlang einer regionalen Scherstruktur beherbergt sind und in der Vergangenheit auf Gold abgebaut wurden. Im Rahmen des 3.009 Bohrmeter umfassenden ersten Bohrprogramms des Unternehmens wurden auf La Escarcha 14 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 2.405 m niedergebracht, während der Rest als Erkundungsbohrungen in anderen Prospektionsgebieten absolviert wurde. Die Bohrungen bei La Escarcha konzentrierten sich auf eine Streichlänge von nur 400 m und eine vertikale Tiefe von in der Regel <100 m. Zusätzlich zu den kartierten Gangschwärmen gibt es noch mehr als 6 km an nicht überprüften regionalen Strukturen, die an vielen Stellen Seifengold freigeben.

    Darren Hazelwood, Chief Executive Officer des Unternehmens, erklärt: Mantaros bisherige Bohrungen konzentrierten sich auf einen sehr kleinen Abschnitt eines weitaus größeren Gangsystems und zielten auf die oberflächennahe Tiefenerweiterung der zutage tretenden Mineralisierung bis in vertikale Tiefen von im Allgemeinen <100 m ab. Die mineralisierten Zonen fallen generell steil ein, sind bis zu 13 m mächtig und befinden sich nahe der Oberfläche. Frühere Untersuchungen im Labormaßstab an einer untertägigen Massenprobe mit 5,6 g/t Au zeigten eine ausgezeichnete Goldgewinnung mittels Schwerkraftabscheidung und Zyanidlaugung. Golden Hill ist ein vollständig genehmigtes Bergbaukonzessionsgebiet und das Unternehmen wird die Optionen hinsichtlich einer möglichen Wiederaufnahme des Bergbaus prüfen.

    Herr Hazelwood sagte weiter: Da die Mineralisierung bei La Escarcha in alle Richtungen offen ist, haben wir die Möglichkeit, in Oberflächennähe sehr aussichtsreiche Step-Back- und Step-Out-Bohrungen auf der bekannten Mineralisierung niederzubringen.

    Abbildung 1. Herr Morales-Ramirez im Bohrkernschuppen – Konzessionsgebiet Golden Hill
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70868/Mantaro_060723_DEPRcom.001.png

    Das Konzessionsgebiet Golden Hill ist ein vollständig genehmigtes 5.976 Hektar großes Bergbaukonzessionsgebiet. Die Goldmineralisierung bei Golden Hill ist orogenen Ursprungs oder in Grünstein beherbergt und wird von einer regionalen Struktur kontrolliert, die mindestens sechs andere Goldlagerstätten auf einer Streichlänge von 25 km beherbergt, die alle im Tagebau bis in geringe Tiefen abgebaut wurden.

    Das Unternehmen führte im Jahr 2022 im Konzessionsgebiet Golden Hill ein erstes Diamantbohrprogramm durch (21 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 3.009 m). Die Ergebnisse des ersten Bohrprogramms bei La Escarcha umfassen:

    – 3,57 g/t Gold über 14,00 m (einschließlich 4,91 g/t Gold über 8,80 m) ab 105,0 m Tiefe in GH0005.
    – 8,27 g/t Gold über 3,40 m (einschließlich 11,82 g/t Gold über 2,02 m) ab 67,60 m Tiefe in GH0005.
    – 7,57 g/t Gold über 5,00 m (einschließlich 10,16 g/t Gold über 3,66 m) ab 87,00 m Tiefe in GH0005.
    – 2,70 g/t Gold über 15,02 m (einschließlich 8,47 g/t Gold über 3,10 m) ab 64,53 m Tiefe in GH0008.
    – 6,46 g/t Gold über 4,0 m (einschließlich 12,73 g/t Gold über 2,00 m) ab 76,00 m Tiefe in GH0006

    Siehe Pressemitteilung vom 12. Januar 2023 für die vollständigen Ergebnisse des ersten Bohrprogramms.

    Abbildung 2: Übersichtskarte mit Bohrungen im Jahr 2022 bei La Escarcha und Gabby einschließlich markanter Abschnitte.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70868/Mantaro_060723_DEPRcom.002.png

    Qualifizierter Sachverständiger

    Dr. Christopher Wilson, Ph.D., FAusIMM (CP), FSEG, FGS, ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101, hat die technischen Informationen in dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

    Über Mantaro Precious Metals Corp.

    Mantaro Precious Metals Corp. ist ein Unternehmen aus British Columbia, das ein diversifiziertes Portfolio von Mineralkonzessionen mit Schwerpunkt Gold und Silber in Bolivien und Peru besitzt. Das Unternehmen verfügt über eine Option auf den Erwerb einer Beteiligung von bis zu 80 % am fortgeschrittenen orogenen Goldkonzessionsgebiet Golden Hill (Golden Hill), das sich im wenig erkundeten präkambrischen Schild in Bolivien befindet.

    In Peru besitzt das Unternehmen eine 100%ige Beteiligung am hochgradigen Silberkonzessionsgebiet Santas Gloria sowie jeweils eine Beteiligung von 100 % an den Konzessionsgebieten La Purisima, Cerro Luque und Huaranay.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Darren Hazelwood
    Tel: +44 (0) 7971 957685
    E-Mail: darren@mantaropreciousmetals.com

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Die Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Annahmen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung beruhen. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Einschätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen des Managements wider. Sie sind keine Garantie für zukünftige Leistungen. Das Unternehmen weist darauf hin, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen von Natur aus unsicher sind und dass die tatsächliche Leistung von einer Reihe wesentlicher Faktoren beeinflusst werden kann, von denen viele außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf die begrenzte Betriebsgeschichte des Unternehmens, die Fähigkeit, ausreichende Finanzmittel für die Durchführung seiner Explorationsprogramme zu erhalten, und die Notwendigkeit der Einhaltung von Umwelt- und Regierungsvorschriften. Dementsprechend können die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse wesentlich von den Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert wurden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, es sei denn, dies ist gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich.

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung. Sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, lehnt das Unternehmen jegliche Absicht ab und übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Service Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Mantaro Precious Metals Corp.
    Matthew Anderson
    1100 – 1199 W Hastings Street
    V6E 3T6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : mja@malaspinaconsultants.com

    Pressekontakt:

    Mantaro Precious Metals Corp.
    Matthew Anderson
    1100 – 1199 W Hastings Street
    V6E 3T6 Vancouver, BC

    email : mja@malaspinaconsultants.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Mantaro Precious Metals Corp. stellt ein Update zur Ressourcenschätzung bereit

    veröffentlicht am 7. Juni 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 55 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: