• Die künstliche Intelligenz wird zu einschneidenden Veränderungen in der Welt führen. Unternehmen wie Unith sind beim Megatrend dabei

    Spätestens seit ChatGPT es geschafft hat, in das allgemeine Bewusstsein vorzudringen, ist das Thema Künstliche Intelligenz (KI) in aller Munde. KI kann Vorgänge besser und effizienter durchführen. Bei ChatGPT handelt es sich um einen Chatbot, einen virtuellen Assistenten, also eine Anwendung, die sich mit Menschen unterhalten kann. Dies gelingt mithilfe von Künstlicher Intelligenz. Um digitale Menschen kümmert sich beispielsweise Unith (WKN: A3D3KA; ISIN: AU0000256646), ein Unternehmen, das auf Konversationstechnologie und synthetische Medien spezialisiert ist. Unith konnte mit seiner Konversations-KI-Plattform Talking Head bereits einige wichtige Verträge an Land ziehen. So nutzen immer mehr Kunden Talking Head. Im Juli 2023 sicherte sich Unith einen Vertrag mit Xite Holdings für digitale Menschen, die auf der globalen E-Lotterieplattform AZBillions eingesetzt werden. Einen weiteren Meilenstein erreichte Unith mit dem Gewinn einer öffentlichen Ausschreibung, die von der Alliance for Public Health (Gesundheitsorganisation in Osteuropa) veranstaltet wurde. Digitale Sozialarbeiter kommen dabei zum Einsatz und geben Gesundheitsratschläge. Dies führt zu einer Verbesserung des Zugangs zu öffentlicher Gesundheitsberatung durch die Bereitstellung einer Online-Anlaufstelle. Ansprechpartner für eingehende Gesundheitsanfragen werden rund um die Uhr verfügbar sein. Die Avatare reagieren in Echtzeit und sind von entfernten Standorten aus erreichbar. Die Bandbreitengeschwindigkeiten, also die Internetgeschwindigkeit ist dabei gering. Damit konnte Unith in den zukunftsträchtigen Bereich des Gesundheitsmarktes vordringen.

    Der Sektor Künstliche Intelligenz ist für Anleger ein spannendes Gebiet, das für lukrative Gewinne sorgen kann. Entscheidend ist es dabei, sich die besten Unternehmen herauszusuchen. Bei Unith zeigt die Entwicklung des Unternehmens, dass die Talking Head-Plattform bereits zu schönen Verträgen geführt hat. So ist der erste Digital Human für Big-5-Tech-Kunden im Einsatz. Mit den visuellen Avataren können Einzelgespräche in Echtzeit geführt werden und dies in mehreren Sprachen. Dabei greift Unith auf mehr als zehn Jahre Datenanalyse zurück. Über 180 Millionen Fragen und Antworten von Kunden werden einbezogen. Es sind wohl die ansprechenden und intensiven Erlebnisse für Kunden, im Vergleich zur Konkurrenz, die zur Zufriedenheit führt und weitere Kunden anlockt. Die Vertragspartner von Unith sparen Kosten, da weniger Mitarbeiter gebraucht werden. Aus globaler Sicht ist der Markt für Konversations-KI ein wachsender Markt. Waren es im Jahr 2021 noch 6,2 Milliarden US-Dollar, die diesen Markt ausmachten, werden es im Jahr 2030 geschätzte 41,4 Milliarden US-Dollar sein. Talking Heads werden nicht nur im Gesundheitswesen, sondern beispielsweise auch in der Unterhaltung eingesetzt. Künstliche Intelligenz kann optimale Lösungen in komplexen Situationen finden.

    Das vierte Quartal 2023 war ein erfolgreiches Quartal für Unith. Im ersten Halbjahr 2023 wurde der erste digitale Mensch an ein bedeutendes Technologieunternehmen „ausgeliefert“. Die Plattform wurde nun weiter verbessert, ebenso wie das Aussehen und das Verhalten der Talking Heads-Figuren. Sie können Empathie zeigen und überzeugen mit realistischen Lippenbewegungen. Auch im Versicherungsbereich konnte Unith einen Vertrag mit einem Start-up abschließen. Dabei wird ein digitaler Mensch für den Kundensupport bereitgestellt. Dies könnte der Grundstein für weitere Geschäfte in diesem Bereich sein. Die Produkte von Unith sind heute in acht Sprachen und 36 Ländern aktiv. CEO Idan Schmorak von Unith freut sich daher, dass sich die Digital Human-Plattform im Jahr 2023 von der Entwurfsphase in ein kommerzialisiertes Produkt entwickelt hat und Einnahmen in mehreren Branchen generiert. Diese Branchen reichen von Technologie bis zu Unterhaltung, Gesundheitswesen, Spiele, Bildung und mehr. Investoren, die an den wachsenden Bereich der Künstlichen Intelligenz glauben und ein gewisses Risiko, das mit einem Aktieninvestment verbunden ist, nicht scheuen, können sich Unith (WKN: A3D3KA; ISIN: AU0000256646) genauer anschauen.

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Redaktionsbüro
    Frau Ingrid Heinritzi
    Kapellenweg 1b
    83024 Rosenheim
    Deutschland

    fon ..: 0803117995
    web ..: http://www.google.de
    email : 0803117995@t-online.de

    Um digitale Menschen kümmert sich beispielsweise Unith (WKN: A3D3KA; ISIN: AU0000256646), ein Unternehmen, das auf Konversationstechnologie und synthetische Medien spezialisiert ist. Unith konnte mit seiner Konversations-KI-Plattform Talking Head bereits einige wichtige Verträge an Land ziehen.

    Pressekontakt:

    Redaktionsbüro
    Frau Ingrid Heinritzi
    Kapellenweg 1b
    83024 Rosenheim

    fon ..: 0803117995
    web ..: http://www.google.de
    email : 0803117995@t-online.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Künstliche Intelligenz auf dem Siegeszug

    veröffentlicht am 29. September 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 47 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: