• Kent Exploration gewinnt aus Erzgang auf 100-Fuß-Ebene in Mine Rosebud Splitterprobe mit 170 g/t Au auf 0,46 m

    Vancouver, B.C., Kanada (12. Mai 2020) Kingman Minerals Ltd. (TSX-V:KGS) (FWB:47A1) (Kingman oder das Unternehmen) freut sich, seinen Aktionären der dritten von drei Teilen seiner Überprüfung historischer Analysen früherer Abbauaktivitäten und -perspektiven im Projekt Mohave zur Verfügung zu stellen.

    Das Projekt Mohave (das Projekt) liegt in den Music Mountains in Mohave County, Arizona, und besteht aus 20 Lode-Claims, die auch die ehemals produzierende Mine Rosebud (Rosebud), acht separate Gänge und einen hervortretenden Doppelgang umfassen, die sich von der nordwestlichen Ecke bis fast zur südöstlichen Ecke des Claimblocks erstrecken.

    In den 1880ern wurden in dem Gebiet hochgradige Gold- und Silbergänge entdeckt und hauptsächlich in den späten 1920ern und 1930ern abgebaut. Die Untertageerschließung auf der Rosebud-Liegenschaft umfasste einen 400-Fuß-Schacht und 2.500 Fuß (762m) an Stollen, Schächten und Querschlägen.

    Im Jahr 1995 führte die Firma Kinntaki Resources ein Explorationsprogramm durch, bei dem 135 obertägige Proben gewonnen wurden. In den nachstehenden Tabellen sind Proben mit signifikanten Gold- und Silbergehalten, die unweit der Mine Rosebud gewonnen wurden, aufgelistet. Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen haben historischen Charakter, stammen jedoch aus einem NI 43-101-konformen Report, der vom qualifizierten Sachverständigen Edward Harrington, P.Geo. erstellt wurde. Auf Basis eines Vergleichs mit früheren Berichten und Folgeberichten über das gegenständliche Konzessionsgebiet gelten die Informationen als korrekt und objektiv.

    Tabelle 1: Entnahme von Gesteinsproben im Umfeld der Mine Rosebud

    Proben-NrProbentMächtigAu (g/t) Au (g/t) Ag (g/t)
    . yp keit (AA) (grav.) (ICP)

    (Fuß)
    25015 Splitte2,0 1,170 1,371 4,9
    rprobe

    25051 Stichpr- 9,670 11,312 28,5
    obe

    25052 Splitte1,0 2,433 1,543 10,3
    rprobe

    25054 Splitte1,5 2,100 1,783 37,0
    rprobe

    25055 Splitte1,5 29,000 1,032 65,9
    rprobe

    25056 Splitte1,5 0,844 – 22,5
    rprobe

    25057 Splitte1,0 14,000 14,878 14,7
    rprobe

    25058 Splitte1,0 0,734 – 11,9
    rprobe

    25060 Splitte1,5 1,520 1,337 3,7
    rprobe

    25061 Splitte1,0 1,010 0,994 13,8
    rprobe

    25062 Splitte2,0 0,692 – 11,2
    rprobe

    25063 Splitte1,0 1,380 1,302 7,4
    rprobe

    25113 Splitte1,0 0,870 – 7,8
    rprobe

    25115 Splitte- 1,500 1,474 45,0
    rprobe

    25116 Splitte1,5 0,827 – 26,5
    rprobe

    25117 Splitte1,5 5,270 5,211 43,5
    rprobe

    25130 Splitte3,0 2,490 2,880 3,9
    rprobe

    Tabelle 2: Entnahme von Gesteinsproben unweit der Linie 34+00 N

    Proben-NProbentyMächtigAu (g/t)Au (g/t) Ag (g/t)
    r. p keit (AA) (grav) (ICP)

    (Fuß)
    25066 Splitter1,0 0,863 – 2,6
    probe

    25067 Splitter1,0 9,660 10,215 4,5
    probe

    25068 Stichpro- 25,000 28,007 6,0
    be

    25075 Splitter1,5 0,717 – 4,5
    probe

    25077 Splitter1,5 1,600 1,543 14,7
    probe

    25126 Splitter1,5 3,950 4,182 32,5
    probe

    Tabellen 1 und 2 – Ergebnisse der Gesteinsprobenahme durch Kinntaki Resources im Jahr 1995 (aus Harrington, Edward, 2005, technischer Report über das Konzessionsgebiet Rosebud, Mohave County, Arizona, erstellt für Kent Exploration Inc., 66 Seiten).

    Der qualifizierte Sachverständige von Kingman Minerals hat die in den Tabellen 1 und 2 aufgelisteten Ergebnisse aus der Gesteinsprobenahme 1995 nicht verifiziert. Zusätzliche Probenahmen wären erforderlich, um das Datenmaterial zu verifizieren.

    Widerstandsmessungen und magnetische Messungen zur Ermittlung von geophysikalischen Daten mittels induzierter Polarisation wurden vom Geophysiker D. Mark, P.Geo. durchgeführt. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass sich entlang des Streichens und in der Tiefe unterhalb bekannter Bereiche mit Gold- und Silberanomalien eine Sulfidmineralisierung erstreckt. Es ist somit anzunehmen, dass im Rahmen von Bohrungen in diesen Bereichen möglicherweise mineralisierte Scherungszonen in der Tiefe durchteuft werden könnten. Auf Basis einer kombinierten Begutachtung der geochemischen und geophysikalischen Daten wurden sieben Zielzonen (Z1 bis Z7) ermittelt (Abbildung 3).

    Abbildung 1: Lageplan mit allen prospektiven geophysikalischen und geochemischen Zonen (aus Harrington, 2005).

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51821/KGS – History4 (05 12 20) Final NR_DE_PRCOM.001.jpeg

    Während ein Großteil der Feldarbeiten im Jahr 1995 erfolgte und daher als historisch einzustufen ist, stammen die meisten in dieser Pressemeldung enthaltenen technischen Informationen direkt aus dem NI 43-101-konformen Report, der von Edward Harrington im Jahr 2005 für die Firma Kent Exploration Inc. erstellt wurde. Der qualifizierte Sachverständige von Kingman Minerals hat die in Abbildung 1 angeführten geophysikalischen Daten nicht verifiziert. Um das Datenmaterial verifizieren zu können, müssten die magnetische Messung, die IP-Messung und die Widerstandsmessung wiederholt werden.

    Aufgrund der Empfehlungen von Ed Harrington P.Geo verschafften sich die Experten der Firma Kent Exploration Inc. im Jahr 2005 Zugang zur Mine und führten eine untertägige Probenahme durch. Mit Seilen und Sicherheitsausrüstung ausgestattet drangen sie über den Hauptförderstollen bis zur 100-Fuß-Ebene vor. Es war dies die erste Überprüfung einer untertägigen Probenahme seit der Untersuchung durch L.A. Bayrock in den Jahren 1983 und 1984.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51821/KGS – History4 (05 12 20) Final NR_DE_PRCOM.002.jpeg

    Abbildung 2 – Querschnitt durch die Bereiche der von Kent Exploration 2005 durchgeführten untertägigen Probenahme im südöstlichen Stollen der Mine Rosebud auf 100-Fuß-Ebene. Die Probenergebnisse sind in Tabelle 3 angeführt.

    Laut Harrington lieferten sämtliche Proben anomale Werte für eines oder mehrere der Elemente Gold, Silber, Blei und Zink und gelten daher als signifikant. Hier eine Auswahl der Ergebnisse aus dem Report des Geologen aus dem Jahr 2005:

    Proben-Art Standort wahre Analysen (ppm) oder
    Nr. Mächtig (g/t)
    keit
    (m)

    Gold SilbeBleiZink
    r

    B373601SplitErzgang 0,61 0,016 5,7 48,614.500
    ter 100-Fuß-E
    -probbene
    e

    B373602SplitErzgang 0,30 8,500 88,7 38901455
    ter 100-Fuß-E
    -probbene
    e

    B373603AusgeErzgang – 0,032 2,1 23,8290
    wählt 100-Fuß-E
    e bene
    Prob
    e

    B373604AusgeErzgang – 0,026 0,8 28,4141
    wählt 100-Fuß-E
    e bene
    Prob
    e

    B373605SplitErzgang 0,38 3,850 113,034301095
    ter 100-Fuß-E
    -probbene
    e

    B373606SplitErzgang 0,46 170,50217,05140630
    ter 100-Fuß-E 0
    -probbene
    e

    B373607SplitErzgang 0,46 10,700352,026401440
    ter 100-Fuß-E
    -probbene
    e

    B373608SplitErzgang 0,20 2,570 80,7 1475535
    ter 100-Fuß-E
    -probbene
    e

    B373609SplitErzgang 0,20 0,579 13,6 598 679
    ter 100-Fuß-E
    -probbene
    e

    B373610SplitErzgang 0,15 1,885 87,3 4560799
    ter 100-Fuß-E
    -probbene
    e

    B373611SplitErzgang 0,30 9,000 133,021701150
    ter 100-Fuß-E
    -probbene
    e

    B373612SplitErzgang 0,20 4,830 168,043701345
    ter 100-Fuß-E
    -probbene
    e

    B373613AusgeErzgang – 0,283 16,3 890 700
    wählt 100-Fuß-E
    e bene
    Prob
    e

    B373614SplitErzgang 0,30 2,580 16,1 16551095
    ter 100-Fuß-E
    -probbene
    e

    B373615keinegefundene – 6,150 25,7 36805650
    Date Probe
    n
    vorh
    anden

    B373616SplitErzgang 0,30 0,842 95,0 53903360
    ter 100-Fuß-E
    -probbene
    e

    B373617AusgeHalde – 6,640 709,013251035
    wählt
    e
    Prob
    e

    B373651SplitErzgang 0,61 1,810 24,7 1665901
    ter 100-Fuß-E
    -probbene
    e

    B373652SplitErzgang 0,46 0,115 44,6 457 595
    ter 100-Fuß-E
    -probbene
    e

    B373653AusgeStrosse – 2,260 18,3 24004400
    wählt 100-Fuß-E
    e bene
    Prob
    e

    B373618SplitErzgang 0,31 0,42 10,251205989
    ter 100-Fuß-E
    -probbene
    e

    B373619SplitErzgang 0,31 0,48 18,9 623 1030
    ter 100-Fuß-E
    -probbene
    e

    B373620SplitErzgang 0,31 2,01 114,02440989
    ter 100-Fuß-E
    -probbene
    e

    B373621SplitErzgang 0,46 1,11 19,452960725
    ter im
    -prob Stollen
    e

    B373622SplitErzgang 0,31 2,72 23,6 10753110
    ter im
    -prob Stollen
    e

    B373623SplitErzgang 0,23 6,01 68,5 58301030
    ter im
    -prob Stollen
    e

    B373624SplitErzgang 0,91 0,89 12,2 1355766
    ter im
    -prob Stollen
    e

    Tabelle 3 – Ergebnisse der untertägigen Probenahme im Rahmen des Explorationsprogramms 2005, das von der Firma Kent Exploration Inc. durchgeführt wurde (aus Harrington, Edward, 2005, technischer Report über das Konzessionsgebiet Rosebud, Mohave County, Arizona, erstellt für Kent Exploration Inc., 66 Seiten).

    Die erzreichste Splitterprobe aus der 100-Fuß-Ebene der Mine lieferte einen Goldgehalt von 170,5 g/t und einen Silbergehalt von 217 g/t auf 0,46 Meter. Der höchste Silbergehalt von 709 g/t war in einer Stichprobe aus dem Lagerbestand (Halde) enthalten.

    Die Ergebnisse der von Kent Exploration im Jahr 2005 durchgeführten untertägigen Probenahme wurden vom qualifizierten Sachverständigen von Kingman Minerals nicht verifiziert. Um die Probenergebnisse in Tabelle 3 verifizieren zu können, müsste man sich Zugang zu den untertägigen Abbaubereichen verschaffen und zusätzliche Probenahmen durchführen.

    Der Report aus dem Jahr 2005 kommt zu folgendem Schluss:

    – Im Rahmen der früheren, im begrenzten Umfang durchgeführten Abbauarbeiten im Konzessionsgebiet wurden sowohl eine Gold- als auch eine Silbermineralisierung definiert, die mit einer Verwerfung assoziiert sind.
    – Historische und aktuelle Probenahmen aus dem ober- und untertägigen Bereich deuten auf möglicherweise wirtschaftlich rentable Gold- und Silberwerte hin.
    – Es wurden mehrere Zonen identifiziert, in denen bekanntlich eine Gold- und Silbermineralisierung vorhanden ist.
    – Eine im Jahr 2005 durchgeführte untertägige Probenahme lieferte signifikante Gold- und Silberwerte und zeigte, dass der Zugang zum Hauptförderstollen und zu den untertägigen Abbaubereichen auf 100-Fuß-Ebene möglich ist und sich letztere in einem guten Zustand befinden.
    – Eine IP-Messung/Widerstandsmessung ergab, dass sich die Mineralisierungszonen möglicherweise entlang des Streichens unterhalb einer alluvialen Deckschicht ausbreiten und auch in der Tiefe vorhanden sind.
    – Die Analyseergebnisse aus einer Gesteinsprobenahme belegen, dass eine Reihe von Elementen, die üblicherweise mit einer Mineralisierung vom Porphyrtyp assoziiert auftreten, im Konzessionsgebiet Rosebud zu finden sind.

    Die technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Bradley C. Peek, MSc., einem zertifizierten Fachgeologen, in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101 für das von Kingman betriebene Projekt Mohave geprüft und genehmigt.

    Über Kingman
    Kingman Minerals Ltd. befasst sich zurzeit mit der Edelmetallexploration und hat das Ziel, bestehende Mineralliegenschaften in bergbaufreundlichen Gebieten von Nordamerika zu erwerben und auszubauen.

    Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:
    Sandy MacDougall, Chairman & Director
    (604) 685-7720
    sandyjmacdougall@gmail.com
    www.kingmanminerals.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Informationen, die keine historischen Fakten beinhalten. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen bestimmten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Perspektiven und Möglichkeiten erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Informationen direkt oder indirekt erwähnt werden. Zu den in dieser Pressemeldung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen zählen unter anderem auch Aussagen über die im Rahmen der Vereinbarung abgeschlossenen Transaktionen. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben sind, zählen unter anderem auch die Genehmigungsverfahren bei der Behörde. Obwohl Kingman die Annahmen, die zur Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen verwendet wurden, für angemessen hält – dazu zählt auch der zeitgerechte Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen durch die Behörden -, sind diese Informationen nicht zuverlässig und gelten nur ab dem Datum dieser Pressemeldung. Es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse im zeitlich vorgegebenen Rahmen bzw. überhaupt eintreten. Sofern nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben, schließt Kongman jegliche Absicht oder Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung oder Korrektur der zukunftsgerichteten Informationen infolge einer neuen Sachlage, künftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen aus.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com,, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Kingman Minerals Ltd.
    Samantha Stewart
    555 West Hastings Street, Suite 2150
    V6B 4N6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : samantha.venturecapital@gmail.com

    Pressekontakt:

    Kingman Minerals Ltd.
    Samantha Stewart
    555 West Hastings Street, Suite 2150
    V6B 4N6 Vancouver, BC

    email : samantha.venturecapital@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Kingman Minerals Ltd.: Ergebnisse aus ehemaligem Produktionsbetrieb & historischer Probenahme: Höhepunkte aus den Programmen 1995 & 2005

    veröffentlicht am 12. Mai 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 5 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: