• Highlights

    – Kaukua South-IP-Anomalie von ungefähr 4 Kilometern Länge auf mehr als 7 Kilometer erweitert.

    – IP hat sich als ein zuverlässiges Instrument für hochgradige Mineralisierung erwiesen.

    – Eine neue und die größte und stärkste Anomalie im Gebiet Kaukua wurde direkt westlich der NI43-101-konformen, grubenbeschränkten Kaukua-Ressource entdeckt.

    – Zusätzlich wurde eine neue große IP-Anomalie weit im Osten von Kaukua South entdeckt. Diese könnte eine neue hochgradige Mineralisierungskernzone darstellen.

    – Die Kaukua South-IP-Anomalie wurde nordwestlich und südlich der grubenbeschränkten Kaukua-Ressource erweitert und könnte somit potenziell eine bedeutende Erweiterung der geplanten Tagebaustätte Kaukua ermöglichen.

    – Erste Veröffentlichung eines detaillierten Längsschnittes von Kaukua South.

    7. Juli 2021 – Toronto, Ontario – Zwei zusätzliche IP-Untersuchungen wurden im weiteren Gebiet Kaukua zur Expansion der bekannten, 4 Kilometer langen Kaukua South-IP-Anomalie an ihrem östlichen und westlichen Ende durchgeführt (siehe Pressemeldung vom 11. März 2021 – www.irw-press.com/de/news/bohrungen-von-palladium-one-auf-kaukua-south-erweitern-mineralisierung-bis-in-lueckenzone_57235.html?isin=CA69644D1087). Die Ergebnisse der neuen Untersuchungen bestätigen eine Erweiterung von mehr als 75 % in der IP-Anomalie der Aufladbarkeit in Kaukua South, die jetzt eine Streichenlänge von mehr als 7 Kilometern aufweist, äußerte Palladium One Mining Inc. (Palladium One oder das Unternehmen) (TSXV: PDM, FRA: 7N11, OTC: NKORF) heute. Bisherige Bohrarbeiten bestätigten extensive Mineralisierung über die anfängliche 4 Kilometer lange Kaukua South-Anomalie. Die 3-Kilometer-Erweiterung weist auf ein möglicherweise viel größeres Ressourcen-Potenzial hin (siehe Längsschnitt – Abbildung 3).

    Derrick Weyrauch, President und CEO von Palladium One erläuterte: Diese neuen IP-Untersuchungsergebnisse verdeutlichen, wie robust das Mineralisierungssystem im weiteren Gebiet Kaukua ist. Im Jahr 2019 war die Zone Kaukua nur 1,2 Kilometer lang. Wir haben jetzt eine Zone von mehr als 7 Kilometern Länge, mit gebohrter und erwiesener Mineralisierung über mehr als 4 Kilometer Streichenlänge umrissen und nähern uns dem Abschluss von Infill-Bohrungen vor einer ersten NI43-101-konformen Ressource in einem 2 Kilometer langen Abschnitt der Zone Kaukua South.

    IP hat sich als eine zuverlässige Methode zur Entdeckung und Abgrenzung hochgradiger PGE-Ni-Cu-Mineralisierung in Kaukua und an anderen Stellen des Projekts LK erwiesen. Die NI43-101-konforme, grubenbeschränkte Kaukua- Ressource und die Zone Kaukua South wurden beide als Ergebnis der Untersuchungen von IP-Anomalien der Aufladbarkeit entdeckt. Die Kaukua-Ressource umfasst nur eine Streichenlänge von 1 Kilometer, während das Projekt LK ungefähr 38 Kilometer Streichenlänge der günstigen Basaleinheit im mafischen / ultramafischen Komplex Koillismaa umfasst.

    Kaukua National Instrument 43-101, grubenbeschränkte Ressourcenschätzung (siehe Pressemeldung vom 9. September 2019) (palladiumoneinc.com/news/2019/palladium-one-reports-mineral-resource-estimate-for-the-kaukua-deposit-of-the-lk-pge-ni-cu-project-in-finland)

    KlasseTonnPd Pt Au PGE Ni Cu Pd_Äq* Spot ASpot C
    e g/ g g/ (Pd+Pt % u u
    n (kt /t t +Au) % _Äq** _Äq**
    t) g/t %
    g/t
    g/tOz
    Angede10.90,80,20,01,17 0,00,11,8635.62,02 1,32
    utet 85 1 7 9 9 5 0 00

    Vermut10.80,60,20,00,92 0,00,11,5525.81,64 1,08
    et 75 4 0 8 8 3 0 00

    Auswahl früher veröffentlichter Bohrergebnisse aus Kaukua South:

    – 63 Meter mit einem Gehalt von 3,5 g/t Palladiumäquivalent* (4,1 g/t Goldäquivalent**,

    – 2,5 % Kupferäquivalent**) in Bohrloch LK20-016 (siehe Pressemeldung vom 22. Oktober 2020) (www.irw-press.com/de/news/ausfallbohrloch-von-palladium-one-ergibt-bis-dato-hoechste-gehalte-bei-kaukua-south_53925.html?isin=CA69644D1087)

    – 53 Meter mit einem Gehalt von 2,1 g/t Palladiumäquivalent* (2,3 g/t Goldäquivalent**,

    – 1,4 % Kupferäquivalent**) in Bohrloch LK20-028 (siehe Pressemeldung vom 18. Januar 2021) (www.irw-press.com/de/news/erste-infill-bohrungen-von-palladium-one-liefern-hohe-erzgehalte-und-kontinuitaet-bei-kaukua-south-in-finnland_55154.html?isin=CA69644D1087)

    – 47 Meter mit einem Gehalt von 2,6 g/t Palladiumäquivalent* (2,9 g/t Goldäquivalent**,

    – 1,8 % Kupferäquivalent** ) in Bohrloch LK20-045 (siehe Pressemeldung vom 18. März 2021) (www.irw-press.com/de/news/palladium-one-expandiert-das-hochgradige-vorkommen-in-kaukua-south-bohrt-47-meter-26-gt-pd_aeq-einschliesslich-12-meter-42-gt-pd_aeq_57362.html?isin=CA69644D1087)

    BohrlochVon (m)Bis (MächtigkeiPd g/tPt Au Cu % Ni %
    m) t g/t g/t
    (m)
    LK20-01623,5 86,2 62,7 1,84 0,64 0,14 0,18 0,15
    LK20-02842,6 95,5 52,9 1,00 0,36 0,08 0,11 0,11
    LK20-045122,8 170,247,4 1,20 0,42 0,11 0,17 0,14

    Einschließlich der neuesten Untersuchungen schloss das Unternehmen jetzt IP über insgesamt 143 Kilometer im Projekt LK ab. Die IP-Untersuchungen im Jahr 2021 waren Nachfolgeuntersuchungen zu der äußerst erfolgreichen Untersuchung aus dem Jahr 2020, die zur Entdeckung von Kaukua South führte. Die aktuellen Untersuchungen bestanden aus zwei Rastern (Abbildungen 1 und 2).

    IP-Untersuchungsraster Kaukua West

    Das Ziel dieser Untersuchung war die Ausweitung der Kaukua South-Anomalie weiter nach Westen (Abbildung 1).

    Die Untersuchung deutet darauf hin, dass Kaukua South nach Nordwesten schwingt und möglicherweise parallel zur Kaukua-Ressource verläuft. Dieses Gebiet stellt ein wichtiges Bohrziel dar, da hier bisher nur geringe Bohrarbeiten stattfanden, und die mögliche Entdeckung von Mineralisierung die bestehende Kaukua-Ressource bedeutend erweitern könnte.

    Zusätzlich wurde in der Untersuchung eine beachtliche IP-Anomalie westlich einer Verwerfung entdeckt, die als von der Kaukua-Ressource abgeschnitten galt. Dies ist die stärkste IP-Reaktion innerhalb des weiteren Gebiets Kaukua und könnte die Chance zur Entdeckung hochgradiger Mineralisierung und einen Hinweis auf eine unterirdische PGE-Ni-Cu-Mine darstellen.

    Abbildung 1. Westliche Hälfte der mehr als 7 Kilometer langen IP-Anomalie der Aufladbarkeit mit Darstellung des neuen Untersuchungsgebiets Kaukua West.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59370/2021-07-08- PalladiumOne_DEPRcom.001.png

    IP-Untersuchungsraster Kaukua East
    Das Ziel dieser Untersuchung war die Erweiterung der Kaukua South-Anomalie um mindestens zwei Kilometer nach Osten (Abbildung 2).

    Regionale, luftgestützte magnetische Daten deuten stark auf eine Ausweitung des günstigen Kaukua ähnlichen mafischen / ultramafischen Muttergesteins in diesem Gebiet hin. Vor dem Hintergrund einer Anomalie starker Aufladbarkeit weit im Osten des Rasters scheint diese Hypothese zu stimmen. Diese Anomalie ist ein wichtiges Bohrziel und könnte eine weitere hochgradigere Kernzone, ähnlich dem westlichen Abschnitt von Kaukua South, darstellen.

    Abbildung 2. Östliche Hälfte der mehr als 7 Kilometer langen IP-Anomalie der Aufladbarkeit mit Darstellung des neuen Untersuchungsgebiets Kaukua Ost.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59370/2021-07-08- PalladiumOne_DEPRcom.002.png

    Abbildung 3. Längsschnitt von Kaukua South, Gültigkeitsdatum der Bohrdaten: 16. Februar 2021 (Bohrloch LK20-066). Dieser Schnitt umfasst nur den westlichen Abschnitt von Kaukua South, für den das Unternehmen eine erste NI43-10-konforme Ressourcenschätzung im 1. Quartal 2022 zu berichten plant. Der Schnitt ist ein vertikaler Schnitt, der nur die etwa 55° nach Süden abfallende untere Zone von Kaukua South darstellt. Abschnitte sind sowohl mit Mächtigkeiten (Meter) und mit Palladiumäquivalent-(Pd_Äq*)-Werten und Gramm/Meter (Gehalt/Mächtigkeit) dargestellt.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59370/2021-07-08- PalladiumOne_DEPRcom.003.png

    *Palladium-Äquivalent (PdÄq)

    Das Palladium-Äquivalent wird unter Verwendung von US$ 1.100 pro Unze für Palladium, US$ 950 pro Unze für Platin, US$ 1.300 pro Unze für Gold, US$ 6.614 pro Tonne für Kupfer und US$ 15.432 pro Tonne für Nickel berechnet. Diese Berechnung stimmt mit der Berechnung in der NI 43-101-konformen Ressourcenschätzung des Unternehmens für Kaukua vom September 2019 überein. Darüber hinaus entspricht der Palladiumpreis von 1.100 US$ pro Unze der langfristigen Konsenspreisprognose der Firma UBS vom Januar 2021, obwohl der aktuelle Palladiumpreis etwa US$ 2.800 pro Unze beträgt.

    **Spot-Palladium- und Goldäquivalente

    Die Spot-Palladium- und Goldäquivalente werden zu Vergleichszwecken unter Verwendung der jüngsten Spotpreise berechnet: 2.730 USD pro Unze Palladium, 1.090 USD pro Unze Platin, 1.790 USD pro Unze Gold, 9.259 USD pro Tonne Kupfer und 18.298 USD pro Tonne Nickel.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen wurden von Neil Pettigrew, M.Sc., P. Geo., Vice President of Exploration und ein Director des Unternehmens, in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und verifiziert.

    Über Palladium One

    Palladium One Mining Inc. ist ein Unternehmen im Explorationsstadium, das sich auf die Entdeckung von „Green Energy Meals“ (Metalle für saubere Luft) konzentriert. Das Unternehmen besitzt vier distriktgroße Platingruppenelement (PGE)-Kupfer-Nickel-Lagerstätten in Finnland und Kanada Das am weitesten fortgeschrittene Projekt des Unternehmens, das Projekt Läntinen Koillismaa (oder Projekt LK), ist ein palladiumdominiertes Projekt mit Platingruppenelementen, Kupfer und Nickel. Es befindet sich im nördlichen Zentrum von Finnland, das vom Fraser Institute unter die weltweit führenden Länder auf dem Gebiet der Exploration und Erschließung von Minerallagerstätten gereiht wird. Die Explorationsaktivitäten bei LK sind auf die Sulfidversprengungen entlang einer 38 Kilometer langen vielversprechenden basalen Kontaktzone gerichtet und zielen auf den Ausbau einer bereits bestehenden NI 43-101-konformen obertägigen Ressource ab.

    FÜR DAS BOARD:
    Derrick Weyrauch
    President, CEO & Direktor

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Derrick Weyrauch, President & CEO
    E-Mail: info@palladiumoneinc.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Marktregulierungsbehörde (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Market Regulator bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die einigen Annahmen, Risiken und Ungewissheiten unterliegen, von denen viele außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Aussagen bezüglich der Notierung der Stammaktien des Unternehmens an der TSXV unterliegen allen Risiken und Ungewissheiten, die normalerweise mit solchen Ereignissen verbunden sind. Investoren werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Ereignisse darstellen und dass die tatsächlichen Ereignisse oder Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert wurden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen stellen die beste Einschätzung des Managements auf der Grundlage der derzeit verfügbaren Informationen dar. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen abweichen, gehören behördliche Maßnahmen und die allgemeine Geschäftslage. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die Ansichten des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider und unterliegen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, einschließlich jener, die im Jahresinformationsformular des Unternehmens vom 29. April 2020 dargelegt sind, das unter dem Profil des Unternehmens auf SEDAR unter www.sedar.com erhältlich ist. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, außer wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Investoren werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen sind und dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert wurden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Palladium One Mining Inc.
    Suite 550 – 800 West Pender Street
    V6C 2V6 Vancouver, BC
    Kanada

    Pressekontakt:

    Palladium One Mining Inc.
    Suite 550 – 800 West Pender Street
    V6C 2V6 Vancouver, BC


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    IP-Anomalie von Palladium One in Kaukua South, Finnland, um mehr als 75 % auf über 7 Kilometer erweitert

    veröffentlicht am 7. Juli 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 8 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: