• Nicht zur Verbreitung über US-Nachrichtendienste oder in den Vereinigten Staaten bestimmt

    Toronto (Ontario), 30. Juni 2020 – Halo Labs Inc. (Halo oder das Unternehmen) (NEO: HALO, OTCQX: AGEEF, Deutschland: A9KN) gibt in Bezugnahme auf seine Pressemeldungen vom 24. Dezember 2019, 3. März 2020 und 27. April bekannt, dass das Unternehmen eine weitere Verlängerung der verbindlichen Absichtserklärung (Letter of Intent, die LOI) hinsichtlich des Erwerbs sämtlicher Stammaktien von Canmart Limited (Canmart) , einem lizenzierten Import- und Vertriebsunternehmen für Produkte auf Cannabisbasis für den medizinischen Gebrauch (CBPMs), zugestimmt hat. Aufgrund der anhaltenden globalen COVID-19-Pandemie hat das Unternehmen eine Verlängerung vereinbart, um beiden Parteien ausreichend Zeit zu geben, die Due-Diligence-Prüfung abzuschließen und die endgültigen Vereinbarungen auszuhandeln, während die Shelter-in-Place-Einschränkungen (Erklärung: Anordnung von Ausgangsbeschränkungen/-sperren) gelten. Während die Verlängerung bis zum 21. August 2020 zum Abschluss berechtigt, rechnet das Unternehmen mit der Unterzeichnung des endgültigen SPA und dem Abschluss der Transaktion am oder um den 15. Juli 2020.

    Der Gesamtkaufpreis der Übernahme von Canmart beträgt voraussichtlich 6 Millionen CAD, die in Stammaktien von Halo (Halo Aktien) zum angenommenen Preis von 0,35 CAD pro Aktie (basierend auf dem 30-tägigen volumengewichteten Durchschnittskurs an der NEO-Börse zum 23. Dezember 2019, dem Tag, an dem die LOI ursprünglich unterzeichnet wurde) zu zahlen sind (die Gegenleistung). Die Gegenleistung wird in regelmäßigen Abständen mit dem Erreichen entscheidender geschäftlicher Meilensteine durch Canmart ausgezahlt werden.

    Wichtigste Eckdaten der Transaktion

    – Halo erwirbt sämtliche Anteile (100 %) an Canmart Limited, einem vollständig lizenzierten Betreiber.
    o Canmart ist einer von wenigen in der Endphase befindlichen Antragstellern auf Erteilung einer Lizenz für kontrollierte Substanzen für den Import und den Vertrieb von lizenzierten Produkten auf Cannabisbasis für den medizinischen Gebrauch (CBPMs) im Vereinigten Königreich.
    o Mit der beabsichtigten Übernahme von Canmart wird sich Halo als ein Seed to Sale-Import- und Vertriebsunternehmen (Anm.: vom Saatgut bis zum Verkauf) von medizinischem Cannabis im Vereinigten Königreich positionieren.
    o Canmart betreibt ein von der Medicines and Healthcare Products Regulatory Agency („MHRA“) zertifiziertes 30.000 Quadratfuß großes externes Logistiklager im Südosten Englands.
    – Canmart verfügt bereits über von der Medicines and Healthcare Products Regulatory Agency (die MRHA, Anm.: Zulassungs- und Aufsichtsbehörde für Arzneimittel im Vereinigten Königreich) erteilten Großhandels- und Sonderlizenzen.
    o Canmart hat auch beim Home Office (Anm.: britisches Innenministerium) eine Lizenz für kontrollierte Substanzen beantragt, um CBPMs importieren und vertreiben zu können.
    o Das Home Office ist die Regierungsabteilung, die für die Durchsetzung der Cannabis-Gesetzgebung im Vereinigten Königreich verantwortlich ist und einen ersten Besuch vor Ort in der Lagereinrichtung von Canmart durchgeführt hat, um deren Eignung und Sicherheitsvorkehrungen zu beurteilen, die Canmart erfolgreich bestanden hat.
    – Halo rechnet nach wie vor damit, dass Bophelo Bioscience & Wellness (PTY) Ltd. im Jahr 2020 mit dem Export von CBPMs nach Großbritannien beginnt. („Bophelo“), vorbehaltlich der Genehmigung durch die MHRA und anderer erforderlicher behördlicher Genehmigungen

    Der britische Cannabis-Markt wird sich im Jahr 2020 wieder beschleunigen. Im Jahr 2019 gab es ein marginales Wachstum. Die Zahl der Verschreibungen stieg auf 6.883, 4 Klinikketten waren geöffnet und operierten auf Teilzeitbasis. Zur gleichen Zeit wurden 1,3 Millionen Konsumenten mit ärztlicher Verschreibung über nicht-regulierte Kanäle versorgt. Quelle Yougov poll.
    2 Prohibition Partners Report, December 2019. prohibitionpartners.com/reports/#the-uk-cannabis-report.
    3 Prohibition Partners Report, December 2019. prohibitionpartners.com/reports/#the-uk-cannabis-report.

    Im Jahr 2020 ist die Gesamtzahl der Verschreibungen bereits auf 12.000 angestiegen und bis zum Sommer 2020 werden insgesamt 7 Klinikketten geöffnet sein. Projekt 21 startet im Herbst und es wird damit gerechnet, dass die Zahl der Verschreibungen um 20.000 auf über 30.000 steigen wird. Bis 2024 wird der britische Markt für medizinisches Cannabis voraussichtlich einen Wert von fast 1 Milliarde Pfund (1,3 Milliarden US-Dollar) haben und fast 340.000 aktive Patienten versorgen.2

    CBD-Produkte und der Freizeitkonsum sind weitere potenzielle Wachstumstreiber auf dem britischen Markt. Nach Angaben von Prohibition Partners gibt es im Vereinigten Königreich etwa 7,3 Millionen Menschen, die jedes Jahr CBD-Produkte bei Online-Einzelhändlern und in Fachgeschäften kaufen. Darüber hinaus hat das Land 4,7 Millionen Freizeit-Cannabis-Konsumenten.3

    Der CEO und Mitbegründer von Halo Labs, Kiran Sidhu, erklärt dazu: Die Märkte öffnen sich jetzt wieder und wir gehen davon aus, dass sich die Diskussionen und der Abschluss unserer geplanten Übernahme von Canmart beschleunigen werden. Wir freuen uns darauf, nach der Übernahme die Geschäftstätigkeit von Halo Labs auf Großbritannien auszuweiten. Die Erweiterung der globalen Präsenz von Halo steht weiterhin an erster Stelle der Wachstumsstrategie von Halo.

    Der Abschluss der geplanten Übernahme von Canmart hängt unter anderem von der Aushandlung und Durchführung eines endgültigen Übernahmevertrags und der damit verbundenen Dokumente sowie von der Erfüllung oder dem Verzicht auf alle Voraussetzungen für den Abschluss einer solchen Übernahme ab (einschließlich des Eingangs aller erforderlichen Genehmigungen von Aufsichtsbehörden und Dritten).

    Über Canmart Limited (UK)
    Canmart wurde im Dezember 2018 als eines der ersten Unternehmen als Reaktion auf die Legalisierung von medizinischem Cannabis im Vereinigten Königreich gegründet. Canmart hat seinen Sitz im Südosten von England in einem 30.000 Quadratfuß großen externen Logistiklager. Canmart geht davon aus, in 2020 mit dem Import und dem Vertrieb von lizenzierten CBPMs an Fachärzte und ihre Patienten im Vereinigten Königreich beginnen zu können.

    Über Halo
    Halo ist ein führendes Unternehmen für den Anbau, die Herstellung und den Vertrieb von Cannabis, das qualitativ hochwertige Cannabisblüten, -öle und -konzentrate anbaut, extrahiert und verarbeitet. Halo hat seit seiner Gründung bereits über fünf Millionen Gramm Öle und Konzentrate verkauft und sein Geschäft durch die Wertschöpfung seiner Produkte weiterentwickelt. Durch eine Vertikalisierung hat Halo mit der geplanten Expansion auf europäische und kanadische Märkte sein Geschäft auf Schlüsselmärkten in den USA und Afrika ausgebaut. Mit seinem kundenorientierten Ansatz vermarktet Halo innovative Marken und Private-Label-Produkte in zahlreichen Produktkategorien.

    Kürzlich schloss Halo verbindliche Vereinbarungen über den Erwerb einer Ausgabestelle in Los Angeles, drei KushBar-Marken-Ausgabestellen, fünf Entwicklungsgenehmigungen in Alberta, (Kanada) und Canmart Limited, die über Großhandelsvertrieb und Sonderlizenzen verfügt, die die Einfuhr und den Vertrieb von Produkten auf Cannabisbasis für den medizinischen Gebrauch (CBPMs) im Vereinigten Königreich erlauben. Halo wird von einem starken, multidisziplinären Führungsteam geleitet, das über ein umfangreiches Branchen-Knowhow sowie Erfahrungen mit Blue Chips verfügt. Das Unternehmen ist derzeit in den USA in Kalifornien, Oregon und Nevada tätig, während es in Lesotho innerhalb einer geplanten über 200 Hektar großen Anbauzone über Bophelo sowie im Vereinigten Königreich über Canmart international präsent ist.

    Weitere Informationen zu Halo finden Sie in den einschlägigen Unterlagen, die von Halo auf der SEDAR-Webseite www.sedar.com veröffentlicht wurden.

    KONTAKTDATEN
    Halo Labs
    Investor Relations
    info@halocanna.com

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen
    Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und kann auch Aussagen enthalten, bei denen es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 handelt. Bei solchen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich um keine historischen Tatsachen oder Informationen oder Darstellungen der aktuellen Situation, sondern um Halos Annahmen im Hinblick auf zukünftige Ereignisse, Pläne oder Ziele, von denen viele naturgemäß ungewiss sind und nicht im Einflussbereich von Halo liegen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen oder zukunftsgerichteten Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, erwartet nicht, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, beabsichtigt nicht, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen, oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse umgesetzt werden können, könnten, würden, dürften oder werden bzw. eintreten oder erzielt werden.Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen können unter anderem Aussagen über die geplante Übernahme von Canmart durch Halo, die potenziellen Import- und Exportaktivitäten von Halo und das Wachstum des Cannabis- und CBD-Marktes in Großbritannien beinhalten.

    Durch die Kennzeichnung solcher Informationen und Aussagen auf diese Weise will Halo den Lesern zur Kenntnis bringen, dass solche Informationen und Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderweitigen Faktoren unterliegen, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Informationen und Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Darüber hinaus hat Halo in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung bestimmte Annahmen getroffen. Obwohl Halo die Annahmen und Faktoren, auf denen die Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen basiert, sowie die darin enthaltenen Erwartungen für angemessen hält, darf solchen Informationen und Aussagen nicht vorbehaltslos vertraut werden. Es besteht keine Zusicherung oder Garantie, dass sich solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von den Inhalten solcher Informationen und Aussagen abweichen.

    Die Schlüsselfaktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den vorausschauenden Informationen und Aussagen prognostizierten Ergebnissen abweichen, sind unter anderem die folgenden: Unerwartete Kosten oder Verzögerungen beim Abschluss der laufenden Übernahmen des Unternehmens; negative Ergebnisse, die das Unternehmen oder potenzielle Übernahmeziele aufgrund der allgemeinen Wirtschaftslage oder der laufenden COVID-19-Pandemie erleiden; Verzögerungen bei der Fähigkeit des Unternehmens oder Bophelo, bestimmte behördliche Genehmigungen zu erhalten, einschließlich der GACP-Zertifizierung, lokaler Lizenzen oder der erforderlichen Import- und Exportgenehmigungen; Unvorhergesehene Verzögerungen oder Kosten bei der Fertigstellung der Bauprojekte des Unternehmens; Unwilligkeit von Mitarbeitern oder Beratern, Aktien anstelle von Bargeld zu akzeptieren; Unfähigkeit, geeignete Marken für eine Übernahme zu identifizieren; nachteilige Veränderungen der Nachfrage nach Cannabisprodukten; laufende Projekte von Konkurrenten; nachteilige Veränderungen der anwendbaren Gesetze; nachteilige Veränderungen bei der Anwendung oder Durchsetzung der geltenden Gesetze, einschließlich solcher, die sich auf die Besteuerung beziehen; steigende Kosten für die Einhaltung umfangreicher staatlicher Regulierungen; Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen, geschäftlichen und politischen Bedingungen, einschliesslich Veränderungen auf den Finanzmärkten und insbesondere der Fähigkeit des Unternehmens, Fremd- und Eigenkapital in den Beträgen und zu den Kosten zu beschaffen, die es erwartet; Risiken im Zusammenhang mit der Lizenzvergabe, einschliesslich der Fähigkeit, die erforderlichen Lizenzen zu erhalten oder bestehende Lizenzen für die geplanten Aktivitäten des Unternehmens zu erneuern; Abhängigkeit von externen Dienstleistern, Facharbeitern und anderen wichtigen Inputs; Risiken, die mit dem Landwirtschafts- und Einzelhandelsgeschäft verbunden sind; Risiken in Bezug auf geistiges Eigentum; Risiken in Verbindung mit Rechtsstreitigkeiten; Abhängigkeit von der Geschäftsleitung; und die anderen Risiken, die im jährlichen Informationsformular des Unternehmens für das am 31. Dezember 2019 endende Geschäftsjahr offengelegt werden. Sollten eines oder mehrere dieser Risiken, Ungewissheiten oder andere Faktoren eintreten oder sollten sich die Annahmen, die den vorausblickenden Informationen oder Aussagen zugrunde liegen, als unrichtig erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den hierin als beabsichtigt, geplant, vorausgesehen, geglaubt, geschätzt oder erwartet beschriebenen Ergebnissen abweichen.

    Die in dieser Pressemeldung beschriebenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung und Halo hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Informationen und/oder zukunftsgerichtete Aussagen, die hier enthalten sind bzw. auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist. Sämtliche nachfolgenden zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen in schriftlicher und mündlicher Form, die entweder das Unternehmen Halo oder in dessen Namen agierende Personen betreffen, sind ausdrücklich zur Gänze mit diesem Vorbehalt versehen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Halo Labs Inc.
    3675 Market St, Suite 200
    1910 Philadelphia, P
    USA

    Pressekontakt:

    Halo Labs Inc.
    3675 Market St, Suite 200
    1910 Philadelphia, P


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Halo kündigt Verlängerung der verbindlichen Absichtserklärung (LOI) mit Canmart Limited an und gibt ein Update zu positiven Entwicklungen auf dem britischen Markt

    veröffentlicht am 30. Juni 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 3 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: