• ~ Privat-Equity-Unternehmen mit fünf Milliarden Euro verwalteten Vermögen nimmt Bioerdgasmarkt in Europa ins Visier – erste Investition fließt in Biogas und Joint Venture mit Greenlane ~

    Burnaby, British Columbia, Kanada – 28. Januar 2020 – Greenlane Renewables Inc. (Greenlane) (TSXV: GRN / FWB: 52G) hat heute bekannt gegeben, dass mit der in Paris (Frankreich) ansässigen Firma SWEN Capital Partners (SWEN) eine Grundsatzvereinbarung zur Gründung einer Joint-Venture-Gesellschaft (JV Co.) unterzeichnet wurde. Im Rahmen der Vereinbarung soll durch die Bereitstellung einer innovativen Finanzierungslösung für Kunden in Europa auf Basis eines BOO-Betreibermodells (Bau, Besitz, Betrieb) eine raschere Errichtung der von Greenlane entwickelten Biogasaufbereitungsanlagen ermöglicht werden.

    In der Gesellschaft JV Co. werden Greenlanes Marktpräsenz, fachliches Know-how, Kundenkontakte und Branchenerfahrung mit der finanziellen Unterstützung von SWEN als Marktführer für nachhaltige Investments mit einem verwaltetem Vermögen von über fünf Milliarden Euro zusammengeführt. Mit der Gründung von JV Co. wollen die Vertragsparteien den Greenlane-Kunden die finanzielle Belastung als Anlageneigentümer abnehmen, indem sie die Anschaffungskosten durch eine monatliche Gebühr ersetzen.

    Wir sind überzeugt, dass das Joint Venture neue Marktchancen eröffnen wird. Es wird ein Alleinstellungsmerkmal geschaffen, das für Kunden interessant ist, die nicht nur eine Finanzierung für die Errichtung eines Biogasaufbereitungssystems, sondern auch langfristige Garantien benötigen, erklärt Brad Douville, President & CEO von Greenlane. Diese innovative Lösung macht es möglich, dass das Joint Venture als Besitzer und Finanzierer unserer Systeme auftritt und wir als Partner eine Minderheitsbeteiligung halten. Greenlane wird für den Bau, den Betrieb und die Wartung der Biogasaufbereitungsanlagen verantwortlich zeichnen und unser Kapitalpartner SWEN ist für die Finanzierung zuständig. Die Kunden profitieren, indem sie weniger Kapital in ihre Projekte investieren und den Betrieb und die Wartung des eingebauten Systems auslagern; gleichzeitig können sie den Verkauf bzw. die Einspeisung der von ihnen erzeugten erneuerbaren Erdgasmengen ins Erdgasnetz völlig autonom gestalten.

    SWEN verfügt auf dem Gebiet nachhaltiger Investitionen über umfangreiche Erfahrungen und Know-how, erklärt Olivier Aubert, Geschäftsführer des SWEN Impact Fund for Transition. Die Bündelung von Greenlanes Fachkompetenz und SWENs finanziellen Ressourcen macht das Konzept für Kunden im Biomethan- und Bioerdgassektor überzeugend, gleichzeitig kann sich Greenlane damit als integrierter Marktführer positionieren.

    Wir sind zum richtigen Zeitpunkt mit den richtigen Produkten im richtigen Markt, fügt Brad Douville hinzu. Nachdem zum Beispiel die deutsche Regierung vor kurzem den Kohleausstieg angekündigt hat, fordern die Grünen in Deutschland nun auch eine ‚Gaswende‘, um fossiles Erdgas so rasch wie möglich durch umweltfreundliches Gas bzw. Biogas zu ersetzen. Ein globaler Infrastrukturwandel von Erdgas aus fossilen Quellen hin zu erneuerbaren Energieformen macht sowohl aus ökonomischer als auch aus ökologischer Sicht Sinn. Greenlane Renewables ist angesichts seiner starken Präsenz in Deutschland und mit seiner Vorzeigeanlage in Gustrow auf dem besten Weg, von diesem Trend hin zu Biogas zu profitieren.

    Das Joint Venture verdeutlicht Greenlanes schrittweise Weiterentwicklung von einem Planungs- und Vertriebsunternehmen für Biogasaufbereitungsanlagen hin zu einem Anbieter von schlüsselfertigen Systemlösungen über ein Joint Venture-Modell, an dem Greenlane beteiligt ist. Zu den potentiellen Kunden zählen einerseits Projektentwickler, die Projekte auf der grünen Wiese realisieren wollen, und andererseits Besitzer von Vergärungsanlagen, die in ihrem Betrieb mit Kraft-Wärme-Kopplung arbeiten (Blockheizkraftwerk) und ohne hohe Anschaffungskosten auf ein Biomethan-Einspritzsystem umstellen wollen. Die Gründung von JV Co. ist an den Abschluss einer finalen Vereinbarung zwischen den beiden Vertragsparteien gebunden; dieser Prozess wird voraussichtlich bis zum Ende des zweiten Quartals abgeschlossen sein. Die aktuelle Grundsatzvereinbarung ist, abgesehen von den nicht wesentlichen Bedingungen, nicht bindend und es besteht keine Gewähr, dass eine finale, definitive Vereinbarung auch tatsächlich zum Abschluss gebracht werden kann.

    Über SWEN Capital Partners
    SWEN Capital Partners ist ein von der französischen Finanzmarktaufsicht AMF genehmigtes Verwaltungsunternehmen, an dem der Konzern OFI und Arkea die Mehrheitsanteile halten. Mit einem verwaltetem Vermögen von knapp fünf Milliarden Euro ist SWEN Capital Partners ein traditionsreiches Unternehmen für verantwortungsbewusste Investments, das sich heute als diversifizierte Investitionsplattform für Primärinvestitionen, Sekundärinvestitionen und Direktinvestitionen präsentiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.swen-cp.fr.

    Über Greenlane Renewables
    Greenlane Renewables ist ein globaler Marktführer für Biogasaufbereitungssysteme, mit denen eine Dekarbonisierung von Erdgas erreicht wird. Unsere Systeme erzeugen sauberes, kohlenstoffarmes, erneuerbares Erdgas, das aus Lebensmittelabfällen sowie biogenen Abfällen aus Deponien, Abwasserreinigungsanlagen und Molkereien gewonnen wird und sich entweder für die Einbringung in das Erdgasnetz oder für die direkte Verwendung als Fahrzeugkraftstoff eignet. Greenlane ist das einzige Biogasaufbereitungsunternehmen, das drei Haupttechnologien anbietet: Laugenwäsche, Druckwechseladsorption und Membranabscheidung.

    Mit mehr als 30 Jahren Branchenerfahrung, einer patentrechtlich geschützten Technologie und über 100 in 18 Länder weltweit gelieferte Biogasaufbereitungsanlagen (darunter auch die größte Biogasaufbereitungsanlage) ist es Greenlane ein besonderes Anliegen, Abfallproduzenten bei einer umweltfreundlicheren, ökologischeren und rentableren Betriebsführung zu unterstützen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite www.greelanerenewables.com.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Incite Capital Markets
    Eric Negraeff / Darren Seed
    Tel: 604.493.2004
    Brad Douville, President & CEO, Greenlane Renewables
    E-Mail: IR@greenlanebiogas.com

    ZUKUNFTSGERICHTETE INFORMATIONEN: Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Alle hierin enthaltenen Aussagen, die nicht historischer Natur sind, enthalten zukunftsgerichtete Informationen. Zukunftsgerichtete Informationen können an Wörtern oder Ausdrücken wie können, erwarten, wahrscheinlich, sollten, würden, planen, vorhersehen, beabsichtigen, potenziell, geplant, schätzen, glauben oder Verneinungen dieser Begriffe oder anderen ähnlichen Wörtern, Ausdrücken und grammatikalischen Variationen erkannt werden oder beinhalten Aussagen, wonach bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Die in dieser Pressemeldung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Aussagen zur Gründung eines Joint-Venture-Unternehmens zur Beschleunigung der Einführung der Biogasaufbereitungssysteme von Greenlane; der Kombination von Greenlanes Marktpräsenz, technischem Fachwissen, Kundenkontakten und Branchenerfahrung mit der finanziellen Unterstützung von SWEN für das Joint-Venture; der Absicht der Parteien für das Joint Venture; der Erschließung neuer Möglichkeiten mit dem Joint Venture; der Beteiligung von Greenlane am Joint Venture als Minderheitsbeteiligungspartner; den Verantwortlichkeiten von Greenlane im Rahmen des Joint Ventures; dem Joint Venture als eine markante Entwicklung von Greenlane; und der Abwicklung oder dem Abschluss der endgültigen Vereinbarung. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen gelten zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung und basieren auf Annahmen, die das Management zum Zeitpunkt der Abgabe solcher Aussagen für angemessen hielt, einschließlich der Wahrnehmung des Managements in Bezug auf zukünftiges Wachstum, Betriebsergebnisse, betriebliche Angelegenheiten, historische Trends, aktuelle Bedingungen und erwartete zukünftige Entwicklungen sowie anderer Überlegungen, die unter den gegebenen Umständen für angemessen erachtet werden. Obwohl wir diese Annahmen auf der Grundlage der dem Management derzeit zur Verfügung stehenden Informationen für angemessen halten, kann nicht gewährleistet werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen naturgemäß inhärenten Risiken und Unsicherheiten, die allgemeiner oder spezifischer Art sein können und die die Möglichkeit eröffnen, dass sich Erwartungen, Prognosen, Vorhersagen, Vorhersagen oder Schlussfolgerungen nicht als richtig erweisen, dass Annahmen nicht richtig sind und dass Ziele, strategische Ziele und Prioritäten nicht erreicht werden. Eine Vielzahl von Faktoren, einschließlich bekannter und unbekannter Risiken, von denen sich viele unserer Kontrolle entziehen, könnte dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in dieser Pressemeldung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen abweichen. Zu diesen Faktoren gehören, ohne Einschränkung, die Risiken, dass die Gründung eines Joint-Venture-Unternehmens nicht oder nicht wie geplant gelingt; dass die beschleunigte Einführung der Biogasaufbereitungssysteme von Greenlane im Rahmen des Joint-Ventures nicht wie erwartet oder überhaupt nicht stattfindet; dass die Kombination von Greenlanes Fachwissen und den finanziellen Ressourcen von SWEN nicht wie geplant oder erfolgreich ausfällt; dass sich die Absicht der Parteien für das Joint-Venture ändert oder nicht wie erwartet ist; dass das Joint Venture nicht wie erwartet oder überhaupt nicht neue Möglichkeiten eröffnet; dass Greenlanes Beteiligung am Joint Venture als Minderheitsbeteiligungspartner nicht wie geplant oder zu anderen Bedingungen als erwartet erfolgt; dass Greenlanes Verantwortlichkeiten im Rahmen des Joint Ventures nicht wie erwartet ausfallen; dass das Joint Venture nicht die geplante Art der Entwicklung des Geschäfts von Greenlane darstellt; und dass die endgültige, endgültige Vereinbarung nicht im erwarteten Zeitrahmen oder überhaupt nicht abgewickelt oder abgeschlossen wird. Weitere Risikofaktoren sind auch in der Notierungserklärung und den Prospekten von Greenlane zu finden, die unter dem SEDAR-Profil von Greenlane auf www.sedar.com eingereicht wurden. Die Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Greenlane übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsgerichteter Informationen, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich. Die in dieser Pressemeldung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden durch diesen vorsorglichen Hinweis ausdrücklich eingeschränkt.

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung und haben den Inhalt dieser Pressemeldung in keiner Weise genehmigt oder abgelehnt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Greenlane Renewables Inc.
    Brad Douville
    Suite 110, 3605 Gilmore Way
    V5G 4X5 Burnaby, BC
    Kanada

    email : brad.douville@greenlanerenewables.com

    Pressekontakt:

    Greenlane Renewables Inc.
    Brad Douville
    Suite 110, 3605 Gilmore Way
    V5G 4X5 Burnaby, BC

    email : brad.douville@greenlanerenewables.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Greenlane Renewables unterzeichnet Grundsatzvereinbarung mit SWEN Capital Partners zur Bereitstellung einer innovativen Finanzierungslösung für schlüsselfertige Biogasaufbereitungssysteme in Europa

    veröffentlicht am 28. Januar 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 11 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: