• VANCOUVER, British Columbia – 11. November 2020 – GREAT ATLANTIC RESOURCES CORP. (TSXV.GR) (das Unternehmen oder Great Atlantic) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen das erste Loch im Rahmen des Phase-II-Diamantbohrprogramms im Herbst 2020 in seinem Goldkonzessionsgebiet Golden Promise im Zentrum des Goldgürtels in Neufundland abgeschlossen hat. Das erste Bohrloch (GP20-146) wurde in der Jaclyn North Zone niedergebracht und erprobte die Fortsetzung der goldführenden Erzgänge in Streichrichtung nach Osten. Das Bohrloch durchteufte Quarzerzgänge und Abschnitte mit Quarzerzgängen mit einer Sulfidmineralisierung.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54180/GR_Nov112020_DEPRcom.001.jpeg

    Bohrloch GP20-146 erprobte den Bereich östlich der Jaclyn North Zone (die JNZ) entlang ihres angenommenen Streichens. Die JNZ ist Teil der Jaclyn Zone und befindet sich im nördlichen Teil des Konzessionsgebiets Golden Promise und beherbergt fünf goldführende Quarzgangsysteme, einschließlich der JNZ und der Jaclyn Main Zone (die JMZ). Die JNZ streicht Berichten zufolge leicht nach Nordosten und befindet sich rund 250 Meter nördlich der JMZ. GP20-146 wurde rund 50 Meter östlich des am östlichst gelegenen historischen Bohrlochs in der JNZ niedergebracht. GP20-146 wurde mit leicht südöstlicher Ausrichtung und einer Neigung von 50 Grad bis zu einer Bohrlochtiefe von 140 Metern gebohrt. Das Bohrloch durchteufte Quarzerzgänge (Gänge auf Kernlängen von bis zu 0,9 Metern) mit Pyrit, Arsenopyrit und/oder Chalkopyrit in verschiedenen Tiefen. Der Bohrkern aus GP20-146 wird derzeit geologisch protokolliert und erprobt. Die Bohrkernproben werden gemeinsam mit eingefügten Norm- und Leerproben zur Goldanalyse und der Analyse mehrere Elemente an ein zertifiziertes Labor überstellt werden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54180/GR_Nov112020_DEPRcom.002.jpeg

    Das Bohrgerät wird nun um ungefähr 50 Meter nach Nordosten von GP20-146 verlegt, um die Fortsetzung der Quarzerzgänge weiter zu erproben. Zusätzliche in diesem Gebiet geplante Bohrlöcher werden der Suche nach der/n Quelle(n) der hochgradigen Findlinge dienen, die das Unternehmen bei Grabungen im Jahr 2017 östlich der JNZ entdeckt hatte. Eine Stichprobe eines Findlings, die während des Programms 2017 entnommen wurde, lieferte Analysewerte von 163,9, 208,5 und 332,6 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au) (siehe Pressemeldung von Great Atlantic vom 31. August 2017).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54180/GR_Nov112020_DEPRcom.003.jpeg

    Quarzgang-Findling mit sichtbarem Gold aus Graben 4 von 2017 östlich der JNZ
    (2,9-kg-Stichprobe lieferte 332,6 g/t Gold)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54180/GR_Nov112020_DEPRcom.004.png

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54180/GR_Nov112020_DEPRcom.005.png

    Im Rahmen des aktuellen Phase-II-Bohrprogramms sind auch Ergänzungsbohrlöcher (Infill) in der JMZ in einem Gebiet mit mehreren goldhaltigen Quarzerzgängen geplant, die im Zuge des Phase-I-Bohrprogramms 2019 des Unternehmens auch hochgradige Abschnitte lieferten (siehe Pressemitteilungen des Unternehmens vom 6., 12. und 19. Februar 2020). Goldhaltige Bohrabschnitte (Kernlänge) der Phase-I-Bohrungen 2019 des Unternehmens beinhalteten:

    – GP19-137: 12,37 g/t Au auf 1,90 m
    – GP19-138: 113,07 g/t Au auf 0,55 m und 93,96 g/t Au auf 0,27 m
    – GP19-139: 15,70 g/t Au auf 2,70 m
    – GP19-140: 2,30 g/t Au auf 25,25 m
    – GP19-144: 61,35 g/t Au auf 2,04 m
    – GP19-145: 14,49 g/t Au auf 1,52 m
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54180/GR_Nov112020_DEPRcom.006.jpeg

    Die Bohrkernproben des Bohrprogramms 2019 wurden von Eastern Analytical Ltd. analysiert. Proben der Hauptquarzerzgänge und Zonen mit Quarzerzgängen wurden mittels der Total Pulp Metallics-Methode analysiert. Dabei wird die gesamte Probe auf minus zehn Mesh zerkleinert und auf 95 Prozent (minus 150 Mesh) pulverisiert. Die gesamte Probe wird anschließend gewogen und mit 150 Mesh gesiebt. Die Fraktion mit über 150 Mesh wird einer Brandprobe auf Gold unterzogen und eine 30-Gramm-Teilprobe der Fraktion mit weniger als 150 Mesh wird ebenfalls einer Brandprobe auf Gold unterzogen. Ein berechneter gewichteter Durchschnitt des gesamten Goldes in der Probe wird ebenfalls angegeben (die vom Unternehmen in Pressemitteilungen angegebenen Goldwerte sind gewichtete Durchschnittswerte). Andere Proben wurden mittels Brandprobe mit AA (30-Gramm-Teilprobe) auf Gold sowie auf 34 weitere Elemente analysiert (200-Milligramm-Teilproben, die vollständig in vier Säuren aufgelöst und mittels ICP-OES analysiert wurden). Leer- und Standardproben wurden zu den eingereichten Bohrkernproben hinzugefügt. Für manche Proben wurde eine Doppelanalyse durchgeführt. Alle im Rahmen des Schürfgrabungsprogramms 2017 entnommenen Gesteinsproben wurden ebenfalls von Eastern Analytical Ltd. analysiert. Die in dieser Pressemitteilung angegebenen hochgradigen Quarzerzgang-Felsproben wurden mittels der Total Pulp Metallics-Methode auf Gold analysiert. Die Probeneinreichung umfasste Gold-Standard- und -Leerproben. Eastern Analytical Ltd. ist ein zertifiziertes Labor, das von Great Atlantic unabhängig ist.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54180/GR_Nov112020_DEPRcom.007.png

    Great Atlantic meldete Ende 2018 eine Mineralressourcenschätzung gemäß National Instrument 43-101 für die JMZ (Pressemitteilung vom 6. Dezember 2018 und auf SEDAR eingereichter technischer Bericht gemäß National Instrument 43-101 über das Konzessionsgebiet Golden Promise im Zentrum von Neufundland [revidiert] vom 4. Dezember 2018 von Greg Z. Mosher, M.Sc. App., P.Geo., und Larry Pilgrim, B.Sc., P.Geo.). Für die JMZ ergibt sich demnach folgende Schätzung der abgeleiteten Mineralressourcen:

    CutoffAu (gedeAu TonnenGoldunzenGoldunzen
    Ressourcen Au ckelt (nicht ungedeckel
    g/t ) g/t gedeck gedeckeltt
    elt)
    g/t

    Gesamt 1,1 9,3 10,4 357.50106.400 119.900
    0

    Tagebaumode0,6 11,4 14,1 157.3057.800 71.200
    ll 0

    Unter Tage 1,5 7,5 7,6 200.2048.600 48.700
    0

    Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und ihre wirtschaftliche Verwertbarkeit ist daher nicht gesichert.
    Es ist ungewiss, ob die Mineralressourcen zur Gänze oder auch nur zum Teil zu Mineralreserven umgewandelt werden können.
    Die Mengenangaben zu den Ressourcen und den Metallgehalten wurden gerundet, um die Genauigkeit der Schätzung darzustellen. Die Zahlen sind aufgrund der Rundung möglicherweise nicht korrekt.
    Die Tonnage und die Gehalten der Mineralressource werden als unverwässert gemeldet.
    Die enthaltenen Goldunzen sind jene vor Ort und beinhalten keine Verluste durch die Gewinnung.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54180/GR_Nov112020_DEPRcom.008.png

    Wie im technischen Bericht (Technical Report) gemäß National Instrument 43-101 über das Konzessionsgebiet Golden Promise im Zentrum von Neufundland (revidiert) vom 4. Dezember 2018 von Greg Z. Mosher, M.Sc. App., P.Geo., und Larry Pilgrim, B.Sc., P.Geo., gemeldet, wurde die JMZ als einzelner Quarzerzgang modelliert, der nach Osten und Westen verläuft und steil nach Süden abfällt. Die modellierte Mächtigkeit des Erzgangs basierte auf der wahren Mächtigkeit, die von Quarzerzgang-Abschnitten abgeleitet wurde. Die Schätzung basiert auf 220 Analyseergebnissen, die zu 135 einen Meter langen Mischproben zusammengefügt wurden. Es wurde eine Schüttdichte von 2,7 Gramm pro Kubikzentimeter angewendet. Die Blöcke im Modell sind in Ost-West-Richtung 15 Meter, in Nord-Süd-Richtung einen Meter und vertikal zehn Meter lang. Das Blockmodell wurde nicht gedreht. Die Gehalte wurden mittels Inverse Distance Square (ID2) und einer Suchellipse mit einer Größe von 100 Metern entlang des Streichens, zwei Metern über den Streichen und 50 Meter vertikal interpoliert. Die Gehalte wurden basierend auf einem Minimum von zwei und einem Maximum von zehn Mischproben mit höchstens einer Mischprobe pro Bohrloch interpoliert, sodass der Gehalt eines jeden Blocks auf mindestens zwei Bohrlöchern basiert und somit die Beständigkeit der Mineralisierung nachweist. Für die Schätzung der gedeckelten Mineralressourcen wurden alle Analyseergebnisse mit über 65 g/t Gold auf 65 g/t Gold gedeckelt. Alle Ressourcen wurden aufgrund des relativ großen Abstands der Bohrlöcher in einem Großteil der Zone als abgeleitet klassifiziert.

    Da sich ein Teil des Erzgangs in Oberflächennähe befindet, wurde die Ressourcenschätzung mit einem konzeptionellen Tagebau eingeschränkt, um vernünftige Prognosen hinsichtlich einer potenziell wirtschaftlichen Förderung zu belegen. Die allgemeinen Abbaukosten in Höhe von 2,50 US-Dollar pro Tonne sowie die Verarbeitungskosten in Höhe von 25,00 US-Dollar pro Tonne wurden zusammen mit einem Goldpreis von 1.300 US-Dollar pro Unze angewendet. Es wurde ein konzeptioneller Grubenstollen von 45 Grad angenommen, ohne dabei Abbauverluste oder -verwässerungen zu berücksichtigen. Basierend auf den kombinierten hypothetischen Abbau- und Verarbeitungskosten sowie auf dem angenommenen Goldpreis wurde ein auf die Grube beschränkter Cutoff-Gehalt von 0,6 Gramm pro Tonne angewendet. Für den unterirdischen Teil der Ressource wurde ein Cutoff-Gehalt von 1,5 Gramm pro Tonne angenommen. Der Cutoff-Gehalt für die gesamte Ressource ist der gewichtete Durchschnitt der auf die Grube beschränkten und Untertage-Cutoff-Gehalte.

    Das Konzessionsgebiet Golden Promise beherbergt zahlreiche goldführende Quarzgänge und liegt in einer Region, in der zuletzt bedeutende Goldfunde aufhorchen ließen. Das Konzessionsgebiet befindet sich innerhalb der Exploits Subzone, die zur neufundländischen Dunnage Zone gehört. Innerhalb der Exploits Subzone verläuft das Konzessionsgebiet entlang des nord-nordwestlichen Randbereichs der Victoria Lake Supergroup (VLSG), bei der es sich um ein vulkanisch-sedimentäres Terran handelt. Die nordwestliche Randzone des Konzessionsgebiets Golden Promise verläuft proximal zu einer bzw. grenzt zum Teil an eine große Kollisionsgrenze (vom Format der Appalachen) und Geosutur, die unter dem Namen RIL bekannt ist. RIL bildet die Westgrenze der Exploits Subzone. Zu den jüngsten bedeutenden Goldentdeckungen innerhalb der Exploits Subzone zählen jene der Marathon Gold Corp. (TSX.MOZ) im Goldprojekt Valentine, der Sokoman Minerals Corp. (TSXV.SIC) im Goldprojekt Moosehead und der New Found Gold Corp. (TSXV.NFG) im Projekt Queensway. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die Mineralisierung im Goldprojekt Valentine, im Goldprojekt Moosehead und im Projekt Queensway nicht zwingend Rückschlüsse auf eine Mineralisierung im Konzessionsgebiet Golden Promise zulässt.

    David Martin, P.Geo., VP Exploration von Great Atlantic, ist als qualifizierter Sachverständiger gemäß NI 43-101 für die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen verantwortlich.

    Für das Board of Directors:

    Christopher R Anderson

    Herr Christopher R Anderson: Always be positive, strive for solutions, and never give up
    President, CEO & Director
    604-488-3900 – Direktwahl

    Investor Relations:
    Tel. 604-488-3900

    Über Great Atlantic Resources Corp.: Great Atlantic Resources Corp. ist ein kanadisches Explorationsunternehmen, das sich in erster Linie auf die Entdeckung und Erschließung von Rohstoffprojekten im ressourcenreichen, unabhängigen und risikoarmen Gebiet von Atlantik-Kanada, eine der führenden Bergbauregionen der Welt. Great Atlantic beschäftigt sich derzeit intensiv mit dem Aufbau des Unternehmens anhand eines Projektgenerierungsmodells und konzentriert sich dabei auf die wichtigsten Rohstoffe des Planeten, die vor allem in Atlantik-Kanada besonders häufig vorkommen: Antimon, Wolfram und Gold.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54180/GR_Nov112020_DEPRcom.009.jpeg

    Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen zu betrachten sind. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf zukünftige Explorationsbohrungen, Explorationsaktivitäten und andere vom Unternehmen erwartete Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, sind die Aussagen nicht als Garantien zukünftiger Leistungen zu verstehen. Die eigentlichen Ergebnisse oder Entwicklungen könnten wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Zu den Faktoren, aufgrund derer die eigentlichen Ergebnisse wesentlich von diesen Erwartungen abweichen könnten, gehören Gewinnungs- und Explorationserfolge, die anhaltende Verfügbarkeit von Finanzmitteln und allgemeine Wirtschafts-, Markt- und Geschäftsbedingungen.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Great Atlantic Resource Corp
    888 Dunsmuir Street – Suite 888, Vancouver, B.C., V6C 3K4

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Great Atlantic Resources Corp.
    Chris Anderson
    888 Dunsmuir Street – Suite 888
    V6C 3K4 Vancouver, BC.
    Kanada

    email : ir@greatatlanticresources.com

    Pressekontakt:

    Great Atlantic Resources Corp.
    Chris Anderson
    888 Dunsmuir Street – Suite 888
    V6C 3K4 Vancouver, BC.

    email : ir@greatatlanticresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Great Atlantic schließt erstes Loch ab, erweitert die Jaclyn North Zone in Zentral-Neufundland um 50 m und durchteuft mehrere Quarzerzgangabschnitte – Analyseergebnisse stehen noch aus

    veröffentlicht am 11. November 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 4 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: