• Der Krieg in Israel treibt den Goldpreis an.

    Gold als sicherer Hafen ist wieder mehr gefragt. Hedgefonds hatten dem Goldmarkt den Rücken gekehrt, denn die Anleiherenditen sind gestiegen, was in der Regel auf den Goldpreis drückt. Vermögensverwalter hatten ihre spekulativen Brutto-Longpositionen in Comex-Gold-Futures reduziert. Gleichzeitig haben die Short-Positionen zugenommen. So hat der Dollar- und Renditeanstieg einen Fondsverkauf von Edelmetallen ausgelöst. Durch die zunehmenden geopolitischen Spannungen verursacht, kam es zu einer Short-Deckungsaktion.

    Allerdings begann der Goldpreis, als er das letzte Mal so rückläufig war, von rund 1.600 US-Dollar wieder nach oben zu drehen. Er erreichte dann wieder die 2.000 US-Dollar je Unze Gold. In den vergangenen Jahren haben Netto-Short-Positionen den Tiefpunkt des Goldmarktes markiert. Dabei war jeder Markttiefpunkt höher als der nächste. Sollte der Goldpreis nicht nochmals einknicken, wie von einigen Marktteilnehmern erwartet, dann sollte es zu Eindeckungen kommen, die den Goldpreis auf Rekordhochs treiben.

    Gold hat preislich die kritische Marke von über 1.800 US-Dollar gehalten. Damit dürfte das Potenzial für eine anhaltende Rallye vorliegen. Ein anderer Punkt ist, dass es beim Anleihemarkt zu einem Wendepunkt, also einem Rückgang kommen könnte und dies würde ebenfalls den Weg für höhere Goldpreise ebnen.

    Zwar haben die Anleiherenditen noch Spielraum für einen Anstieg, aber der Wendepunkt scheint nahe. Der dritte Punkt ist, dass zwei US-Notenbanker der Fed Hinweise für eine Zinspause streuten. Das FedWatch-Tool zeigt nur noch eine Wahrscheinlichkeit von gut 25 Prozent für höhere Zinsen am Ende des Jahres. Da könnte man jetzt an Goldinvestments denken, beispielsweise in die Werte von Victoria Gold oder Karora Resources.

    Victoria Gold – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/victoria-gold-corp/ – produziert seit 2019 Gold auf seiner im Yukon gelegenen Dublin Gulch-Goldliegenschaft. Im laufenden Jahr hat Victoria Gold bereits fast 125.000 Unzen Gold produziert.

    Auch Karora Resources – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/karora-resources-inc/ – freut sich über die Produktionszahlen seiner beiden Goldminen in Westaustralien. Mehr als 120.000 Unzen lieferten die Minen in den ersten drei Quartalen 2023.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Karora Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/karora-resources-inc/ -) und Victoria Gold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/victoria-gold-corp/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Goldpreis steigt

    veröffentlicht am 14. Oktober 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 151 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: