• Sollte die Goldpreisrally weitergehen, sollte die kritische Marke von 1.900 US-Dollar nicht unterschritten werden.

    Gerade hat die Australia and New Zealand Banking Group davor gewarnt, wenn Gold unter die psychologische Marke von 1.900 US-Dollar fällt. Denn dann kann der Preis des Edelmetalls weiter nachgeben. Die Experten der Bank sehen Gold als Versicherung gegen eine Verlangsamung im laufenden Jahr. Auch sollte sich Gold weiter einer großen Beliebtheit erfreuen. Die Gründe sind eine sinkende Inflationsrate und ein erwarteter Höchststand bei den Zinsen. Auch ein schwächerer US-Dollar sollte den Goldpreis stärken. Doch wo Licht ist, ist auch Schatten, sprich Preiskorrekturen sind nach der aktuellen Rally durchaus möglich. Anleger sollten also die Preisentwicklung genau beobachten, Preisrücksetzer nutzen.

    Es ist aber auch möglich, dass sich der Goldpreis bei einem Wert über 1.900 US-Dollar je Unze einpendelt. Nachdem die Fed im Dezember eine Zinserhöhung um 50 Basispunkte beschloss, werden alle Augen auf die nächste Sitzung am 1. Februar gerichtet sein. Die Wahrscheinlichkeit, dass dann eine Erhöhung um 25 Basispunkte kommt, beträgt bei den Märkten mehr als 90 Prozent. Da das Inflationsziel von zwei Prozent noch weit weg ist, glauben einige an den Start eines Lockerungszyklus erst für 2024. Dennoch sollte 2023 für Gold ein gutes Jahr werden, denn die physische Nachfrage ist hoch und Investitionen sollten für einen hohen Goldpreis sorgen. Dafür steht auch der Abschied Chinas, dem größten Goldverbraucher, von Lockdown-Regeln. Aus Erfahrung liefert Gold vor und während einer Krise gute Renditen. Von einem starken Goldpreis profitieren Goldminengesellschaften wie Caledonia Mining oder Sierra Madre Gold and Silver.

    Caledonia Mining – https://www.rohstoff-tv.com/play/bergbau-nachrichten-mit-caledonia-mining-canada-nickel-skeena-resources-und-labrador-uranium/ – produziert erfolgreich in Simbabwe. Die Blanket-Goldmine des Unternehmens konnte für 2022 eine Rekord-Goldproduktion von mehr als 80.000 Unzen vermelden.

    Sierra Madre Gold and Silver verfügt in Mexiko über hochgradige Gold- und Silberprojekte mit historischen Ressourcenschätzungen.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Caledonia Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/caledonia-mining-corp/ -) und Sierra Madre Gold and Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/sierra-madre-gold-and-silver-ltd/- ).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Gold sollte sich über 1.900 US-Dollar je Feinunze halten

    veröffentlicht am 20. Januar 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 4 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: