• VANCOUVER, BC, 1. Dezember 2021, Gold Mountain Mining Corp. (Gold Mountain oder das Unternehmen) (TSX:GMTN) (OTC:GMTNF) (FWB:5XFA) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen im Rahmen seines Phase-II-Bohrprogramms bei Siwash North einen der mächtigsten Abschnitte durchteuft hat, der jemals im Goldprojekt Elk verzeichnet wurde.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62939/GoldMountain_120121_DEPRcom.001.png

    youtu.be/b8wTvalusek

    Eckdaten:

    – Die wichtigsten Bohrergebnisse beinhalten:
    – 2,4 m mit 20,2 g/t Au einschließlich 0,4 m mit 127,0 g/t Au
    – 1,3 m mit 6,87 g/t Au einschließlich 0,3 m mit 28,6 g/t Au
    – 1,3 m mit 4,48 g/t Au einschließlich 0,3 m mit 19,4 g/t Au
    – 1,3 m mit 4,25 g/t Au einschließlich 0,3 m mit 18,4 g/t Au
    – Das Phase-II-Bohrprogramm ist abgeschlossen und das Unternehmen wartet auf die Ergebnisse der letzten Bohrlöcher aus den Zonen Lake South und Elusive.

    Seit der Übernahme dieses Projekts von Equinox im Jahr 2019 haben wir von vielen Seiten gehört, dass das Explorationspotenzial von Elk komplett ausgeschöpft sei und Bohrprogramme kaum einen Mehrwert schaffen würden. Wir treffen bei unseren Bohrungen nach wie vor auf eine hochgradige Mineralisierung und dieser jüngste Abschnitt mit einem Bonanza-artigen Gehalt sollte dem Markt zeigen, dass Elk weiterhin über bedeutendes Mehrwertpotenzial verfügt, freut sich CEO und Director Kevin Smith. Nachdem nun fast alle Analyseergebnisse der Phase-II-Bohrungen bei Siwash North aus dem Labor vorliegen, warten wir nun auf das aktualisierte geologische Modell. Auf Grundlage der hochwertigen Abschnitte, die wir durchteufen, ist das Management sehr gespannt darauf, zu sehen, wie sich diese Gehalte auf unsere bevorstehende Ressourcenschätzung auswirken werden.

    Der Abschnitt

    Gold Mountain und sein Explorationspartner HEG & Associates (HEG) haben 150 m nördlich seiner Tagebaugruben einen der mächtigsten Abschnitte durchteuft, der jemals bei Elk verzeichnet wurde. Durchschnitten wurde diese Mineralisierung in einer 75-Meter-Step-out-Bohrung entlang des Erzgangs 2600, der weiterhin in Richtung Osten offen ist und im Rahmen des Phase-III-Bohrprogramms des Unternehmens genauer erprobt werden wird. Nachdem auf dem Konzessionsgebiet historische Bohrungen über insgesamt 127.000 m absolviert wurden, ist das Management zuversichtlich, dass Elk immer noch eine bedeutende, unerschlossene Mineralisierung beherbergt, mit der das Unternehmen seine Ressourcen erweitern kann.

    Phase II

    Gold Mountain hat alle Bohraktivitäten im Rahmen seines Phase-II-Programms abgeschlossen und wartet nun auf den Eingang der letzten Analyseergebnisse aus dem Labor. Insgesamt wurden im Zuge des Programms 13.900 Bohrmeter absolviert: 10.500 m in der Zone Siwash North und die verbleibenden 3.400 m in den Zonen Lake, South und Elusive. Die Ergebnisse des Phase-II-Bohrprogramms werden in eine aktualisierte Ressourcenschätzung einfließen, die nach Einschätzung des Unternehmens in den kommenden Wochen veröffentlicht wird.

    Satellitenzonen

    Das Goldprojekt Elk verfügt über acht zusätzliche Explorationszonen, die von früheren Betreibern anhand von Bohrungen erprobt wurden. Bislang wurden in den Satellitenzonen bei Elk Bohrungen über insgesamt 9.000 m absolviert. Die Satellitenzonen werden derzeit nicht in der Ressourcenschätzung des Projekts berücksichtigt.

    Gold Mountain hat erstmalig Explorationsarbeiten in den Satellitenzonen durchgeführt und wird sich um die Abgrenzung erster Ressourcen in mehreren Gebieten auf den Elk-Claims bemühen. Angesichts der historischen Bohrdaten und der starken in den neuen Kernproben sichtbaren Mineralisierung ist das Unternehmen zuversichtlich, dass diese Satellitenzonen einen ähnlichen Gehalt und eine ähnliche Struktur aufweisen wie die Zone Siwash North.

    Zone Elusive

    Die Zone Elusive liegt 10 km von Siwash North entfernt und stellt den höffigsten Bereich des Konzessionsgebiets dar. Bei der Entdeckung des Goldprojekts Elk in den 1980er-Jahren wurde in der Zone Elusive die zweitgrößte Gold-in-Boden-Anomalie ermittelt. Da das Hauptaugenmerk jedoch auf die Erschließung der Lagerstätte Siwash gerichtet war, wurde die Zone Elusive nie anhand von Bohrungen erprobt. Gold Mountain wird der erste Betreiber sein, der auf diesem sehr höffigen Zielgebiet eine Bohrkampagne absolvieren wird, um einen völlig neuen Mineralisierungstyp zu identifizieren und der Goldmine Elk eine neue Dimension zu verleihen.

    Phase III

    Nach dem Abschluss der Phase-II-Bohrungen haben Gold Mountain und HEG unmittelbar das Phase-III-Explorationsprogramm bei Elk aufgenommen, wobei bereits die ersten Bohrungen im Zuge dieser Kampagne bei Siwash North absolviert werden. Derzeit geht man davon aus, dass im Rahmen des Programms insgesamt 10.000 Bohrmeter mit zwei Bohrgeräten gebohrt werden sowie 5.000 Meter an historischem Bohrkern erneut protokolliert werden.

    Bohrergebnisse

    Eine Tabelle ausgewählter Kernbohrergebnisse ist unten aufgeführt. Eine komplette Liste aller bisheriger Bohrergebnisse wurde auf der Website des Unternehmens www.Gold-Mountain.ca veröffentlicht:

    Analyseergebnisse
    Bohrloch von (m) bis (m) Abschnitt (Au (g/t)
    m)*

    SND21-017 267,5 269,9 2,4 20,20
    einschließlich268,3 268,6 0,4 127,0
    SND21-026 271,8 273,1 1,3 6,87
    einschließlich272,3 272,6 0,3 28,60
    SND21-019A 328,5 329,8 1,3 4,48
    einschließlich329,5 329,8 0,3 19,40
    SND21-019 250,6 251,9 1,3 4,25
    einschließlich250,6 250,9 0,3 18,40
    *Die analysierten Abschnitte werden als scheinbare Mächtigkeit angegeben. Die wahre Mächtigkeit könnte je nach Ausrichtung des Bohrlochs variieren, beträgt jedoch in der Regel 70 bis 90 % der scheinbaren Mächtigkeit.

    Standorte der Bohrkrägen

    Standorte von Bohrkrägen, Azimut- und Neigungswinkel der in dieser Meldung enthaltenen Bohrlöcher sind in der Tabelle unten angegeben und wurden für alle Bohrlöcher auf der Website des Unternehmens veröffentlicht:

    Standorte der Bohrkrägen
    Bohrloch-RechtsweHochwert HöhenlagAzimutTiefe (Neigung
    Nr. rt e m)

    SND21-017693275 5525890 1604 359.9 372 70
    SND21-026693110 5525204 1645 0 370 85
    SND21-019693284 5525752 1607 5 360 60
    A

    SND21-019693284 5525752 1607 359.9 255 47

    Qualitätssicherungs-/Qualitätskontroll-Maßnahmen (QA/QC) und Analyseverfahren

    Gold Mountain befolgt ein strenges QA/QC-Überwachungsprogramm, das die Einbringung von Leer-, Standard- und Doppelproben in den Probenfluss sowie die erneute Analyse ausgewählter Proben durch ein unabhängiges Drittlabor umfasst. Kernproben wurden von Actlabs in Kamloops BC mit Hilfe von Brandproben mit gravimetrischem Abschluss für Ergebnisse von mehr als 10 g/t Gold analysiert.

    Zu den vom Labor erhaltenen Ergebnissen wurden keine wesentlichen QA/QC-Probleme berichtet.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die vorstehenden technischen Informationen wurden von Grant Carlson, P.Eng., Chief Operating Officer des Unternehmens, in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101 genehmigt.

    Über Gold Mountain Mining

    Gold Mountain ist ein in British Columbia ansässiges Gold- und Silberexplorations- und -erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Ressourcenerweiterung beim Goldprojekt Elk gerichtet ist – einer ehemals produzierenden Mine, die 57 km von Merritt im Süden von British Columbia entfernt ist. Nähere Informationenerhalten Sie unter www.sedar.com oder der neuen Website des Unternehmens unter www.gold-mountain.ca.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Gold Mountain Mining Corp.
    Kevin Smith, Director und Chief Executive Officer
    Tel: 604-309-6340
    E-Mail: ks@gold-mountain.ca
    Website: www.gold-mountain.ca

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen gemäß den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Aussagen, die auf Annahmen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung beruhen. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Aussagen über: eine mögliche Steigerung der Ressource des Unternehmens; die Ergebnisse des Phase-II-Explorationsprogramms, die Ergebnisse der erneuten Protokollierung des Kerns und die Möglichkeit, dass die Zone Elusive eine vollständige neue Entdeckung darstellt. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen, die zwar als vernünftig erachtet werden, aber bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten abweichen. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Ungewissheiten; Verzögerungen oder das Ausbleiben von Board-, Aktionärs- oder behördlichen Genehmigungen; der Goldpreis; und die Ergebnisse der aktuellen Explorationen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von jenen abweichen können, die in solchen Aussagen erwartet werden. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Gold Mountain lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, außer wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Einen umfassenden Überblick über alle Risiken, die sich auf das Unternehmen auswirken könnten, finden Sie in der Annual Information Form für das Geschäftsjahr zum 31. Januar 2021. Eine Kopie des Formulars wurde am 4. November 2021 eingereicht und ist unter www.sedar.com erhältlich.

    Die TSX hat den Inhalt dieser Pressemeldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für dessen Angemessenheit oder Genauigkeit.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Gold Mountain Mining Corp.
    Kevin Smith
    Suite 1000, 1285 West Pender Street
    V6E 4B1 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@freeformcapital.ca

    Pressekontakt:

    Gold Mountain Mining Corp.
    Kevin Smith
    Suite 1000, 1285 West Pender Street
    V6E 4B1 Vancouver, BC

    email : info@freeformcapital.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Gold Mountain durchteuft einen der mächtigsten hochgradigen Abschnitte, der jemals auf dem Konzessionsgebiet Elk verzeichnet wurde

    veröffentlicht am 1. Dezember 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 12 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: