• Gatling entdeckt bei Bohrungen umfangreiche Mineralisierung; stellt Verbindung von zwei Lagerstätten auf 2,5 km entlang der Streichrichtung her

    Vancouver, British Columbia, 15. Oktober 2019 – GATLING Exploration INC. (TSXV: GTR, OTC: GATGF) (das Unternehmen oder Gatling) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen im Goldprojekt Larder in Ontario zwei seiner drei Lagerstätten 4,5 Kilometer entlang Streichrichtung erfolgreich verbinden konnte. Im jüngsten Bohrloch – im Rahmen einer offensiven Step-out-Bohrphase – wurden 1,5 g/t Au über 36,8 Meter durchteuft, einschließlich 2,0 g/t Au über 14,8 Meter. Die Step-out-Bohrungen in der Lagerstätte Bear über 400 Meter, ausgehend vom hochgradigen Kern, bestätigen die Goldmineralisierung in der Zone North in Richtung Cheminis und erweitern die Mineralisierung zur Zone South Flow hin. Insbesondere bestätigen diese Ergebnisse, dass Bear und Cheminis, von denen bisher angenommen wurde, dass es sich um zwei getrennte Lagerstätten handelt, Teil eines größeren mineralisierten Abschnitts sind, der sich über mindestens 2,5 Kilometer in Streichrichtung erstreckt.

    Wichtigste Ergebnisse und Feststellungen

    – Verbindung zwischen den Lagerstätten Cheminis und Bear: Diese neuen Bohrergebnisse bestätigen weiterhin, dass der 4,5 Kilometer lange Trend von Gatling Teil eines großen Mineralisierungssystems ist. Die umfangreiche Mineralisierung stellt eine Verbindung der Zone South Flow der Lagerstätte Bear mit der Zone South Flow der Lagerstätte Cheminis dar, die sich nunmehr über insgesamt 2,5 Kilometer erstreckt (Abbildung 2).

    – Step Out Bohrkampagne zielt darauf ab, alle drei Larder-Lagerstätten zu verbinden. Die Bohrungen auf dem Goldprojekt Larder befinden sich derzeit in einer sorgfältig geplanten Expansionsphase und es werden im Westen entlang des Cadillac-Larder Break in Richtung Cheminis weiterhin strategische Step-Out-Bohrungen durchgeführt. Gatling glaubt, dass die Lagerstätten Fernland, Cheminis und Bear Teil eines zusammenhängenden Systems sind, das 4,5 Kilometer lang ist (Abbildung 3). In dieser Phase der Exploration werden weiterhin zuvor ungetestete Areale entlang des Streichens der bekannten Mineralisierung exploriert werden.

    – Umfangreiche Mineralisierung: Gatling hat in der Zone North wie auch in der Zone South Flow in der Lagerstätte Bear eine strukturelle Dilatationszone durchteuft. Die Zonen weisen eine starke Siliciumoxid-Serizit-Alteration und eine bedeutende Erhöhung der Mineralisierung von bis zu 15 % Pyrit auf (Abbildung 3). Die umfangreiche Mineralisierung verläuft über einen Abschnitt von 36,8 Metern mit durchgängigen, gleichmäßig verteilten Goldgehalten, was auf ein intensives hydrothermales System mit Mächtigkeiten hindeutet, die mit Kerr-Addison, 7 Kilometer östlich, vergleichbar sind, wo nahezu 11 Millionen Unzen Gold produziert wurden.

    – Wichtigste Ergebnisse der jüngsten Bohrungen von Gatling: Gatling hat vor kurzem Step-out-Bohrungen über 200 Meter in der Lagerstätte Bear mit 10,6 g/t Au über 5,0 Meter in Bohrloch GTR-19-009 und oberflächennahe Step-out-Bohrungen in der Lagerstätte Cheminis mit 12,3 g/t Au über 5,0 Meter in GTR-19-008 durchgeführt. Diese Abschnitte unterstützen Gatling bei der Verbindung der gesamten 4,5 Kilometer Streichrichtung und werden im weiteren Verlauf des Programms näher erkundet.

    Nathan Tribble, der VP Exploration, erklärte dazu wie folgt: Diese Ergebnisse stellen einen wichtigen Meilenstein in unserem Bohrprogramm dar. Gatling war schon lange der Ansicht, dass im Goldprojekt Larder ein einziges Mineralisierungssystem vorhanden ist, das weit größer ist als bisher angenommen. Nun konnten wir zwei der drei Lagerstätten des Projekts verbinden und werden unseren Ansatz offensiver Step-out-Bohrlöcher weiter verfolgen, um auch eine Verbindung zu der dritten Lagerstätte in dem 4,5 Kilometer langen Trend herzustellen.

    Ergebnisse aus dem Bohrloch
    Bohrloch-NVon (m)Bis (m)Länge Au Zone
    r. (m) (g/t)

    GTR-19-017910,0 946,8 36,8 1,5 North
    Einschließ932,0 946,8 14,8 2,0 North
    lich

    989,0 999,0 10,0 1,0 South Flow
    Einschließ995,0 999,0 4,0 1,8 South Flow
    lich
    * Die angegebenen Längen sind die Kernlängen gemäß den Bohrungen. Die wahren Mächtigkeiten werden auf 60-80 % der gemeldeten Kernlängenabschnitte geschätzt.
    Bohrlochstandort
    BohrlochAzimutNeigunLänge UTM Ost UTM Nord Höhe
    -Nr. g (m) (m)

    GTR-19-0185 -69 335 600551 5330847 335
    17

    Zusammenfassung der geologischen Daten

    GTR-19-017

    Die Zone North hat eine hellgraue Farbe, ist fein- bis mittelkörnig mit Brekziierung und weist durchgängig Bruchfüllungsstrukturen im Quarz auf. Die Alteration umfasst eine starke, durchdringende Silifizierung, eine moderate bis starke Serizit-Alteration, lokale Fuchsit-Chloritnester und kleine Zonen einer Graphit-Alteration. Die Mineralisierung enthält durchgängig feinkörnigen eingesprengten Pyrit bis zu 7-15 % mit geringen Mengen Chalkopyrit. Die große, ausgedehnte Mineralisierung tritt zwischen Meter 910,0 und 946,8 auf, wo sich die intensive Silifizierung und Pyrit-Chalkopyrit-Mineralisierung auf bis zu 15 % erhöhen. Die ultramafische Zone besteht klassisch aus Talkum-Chlorit-Schiefer mit scharfen Kontaktflächen an den oberen und unteren Grenzen. Die Zone South Flow hat eine dunkelgraue Farbe und weist eine lokale Brekziierung zwischen Meter 998,5 und 999,0 und kleinere Bruchfüllungsstrukturen im Quarz auf. Beide Zonen weisen über weite Strecken eine intensive Siliciumoxid-Serizit-Alteration in Verbindung mit einer Mineralisierung auf, was auf eine intensive hydrothermale Alteration innerhalb einer umfangreichen Dilatationszone entlang des Larder Lake Cadillac Break hindeutet.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49122/2019-10-15 GTR NR Bear Wide Spread Min_DE_PRCOM.001.jpeg

    Abbildung 1. Hybrid-Längsschnitt in Richtung Nord der Zonen North und South in der Lagerstätte Bear mit Durchörterungspunkten

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49122/2019-10-15 GTR NR Bear Wide Spread Min_DE_PRCOM.002.jpeg

    Abbildung 2. Schnitt bei 850 Metern unterhalb der Oberfläche mit Kennzeichnung der Zone South Flow und des Mineralisierungstrends in Verbindung mit Cheminis.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49122/2019-10-15 GTR NR Bear Wide Spread Min_DE_PRCOM.003.jpeg

    Abbildung 3. Foto des Kerns bei Meter 917 in GTR-19-017 mit starker Siliciumoxid-Serizit-Alteration, 10 % Pyrit und Quarzschnüren innerhalb des großen, umfangreichen Mineralisierungskorridors von Meter 910-946,8.

    Qualitätskontrolle

    Das Bohrkernmaterial wird protokolliert und es werden Proben direkt auf dem Gelände des Projekts Larder gewonnen. Die Bohrkernproben aus dem Programm werden mit einer Diamantsäge halbiert. Die eine Hälfte wird zur Analyse an das Labor ALS Labs in Rouyn-Noranda, Quebec geschickt. Die andere Hälfte wird gesichert und vor Ort aufbewahrt. Der Goldgehalt sämtlicher Proben wird mittels Brand-Atomabsorptionsspektroskopie bestimmt. Bei Proben mit einem Goldgehalt über 5,0 g/t kommt standardmäßig die Brandprobe bzw. Gravimetrie zum Einsatz. Im Rahmen der Qualitätskontrolle werden bei Gatling zertifizierte Normproben und Leerproben zu Referenzzwecken routinemäßig dem Probenstrom beigefügt.

    Venture Liquidity Providers Inc.

    Das Unternehmen gibt ferner bekannt, dass es vorbehaltlich der aufsichtsrechtlichen Genehmigung die Firma Venture Liquidity Providers Inc. (VLP) mit dem Start ihrer Market-Making-Services beauftragt hat; die Firma soll dabei unterstützen, einen geordneten Markt für den Handel mit den Stammaktien des Unternehmens aufrechtzuerhalten.

    Die Market-Making-Services von VLP werden über einen eingetragenen Broker, W.D. Latimer Co. Ltd., in Übereinstimmung mit den geltenden Richtlinien der TSX Venture Exchange und sonstigen geltenden Rechtsvorschriften durchgeführt. Das Unternehmen hat sich bereit erklärt, VLP für ihre Services über einen Zeitraum von 12 Monaten $ 5.000 pro Monat zu zahlen. Die Vereinbarung kann vom Unternehmen oder von VLP jederzeit gekündigt werden. Das Unternehmen und VLP agieren als unabhängige Partner, und VLP verfügt derzeit weder direkt noch indirekt über eine Beteiligung am Unternehmen oder dessen Wertpapieren. Die Finanzmittel und die Aktien, die für die Market-Making-Services erforderlich sind, werden von W.D. Latimer bereitgestellt. Das Honorar, das das Unternehmen an VLP zahlt, bezieht sich nur auf die Services.

    VLP ist eine spezialisierte Beratungsfirma mit Sitz in Toronto, die eine Vielzahl von Services mit Fokus auf an der TSX Venture Exchange notierte Emittenten bereitstellt.

    Über Gatling Exploration

    Gatling Exploration ist ein kanadisches Goldexplorationsunternehmen, das sich auf den Ausbau des im ressourcenreichen Grünsteingürtel Abitibi im Norden der Provinz Ontario gelegenen Goldprojekts Larder konzentriert. Das Konzessionsgebiet Larder beherbergt drei hochgradige Goldlagerstätten, die sich – 35 Kilometer östlich von Kirkland Lake gelegen – entlang einer Diskontinuität, dem Cadillac-Larder Lake Break, erstrecken. Das Projekt wird zu 100 % von Gatling kontrolliert und besteht aus patentierten und nicht patentierten Claims, Pachtkonzessionen und Bergbaulizenzen, die über das Gebiet der Townships McVittie und McGarry verteilt sind. Das 3.370 Hektar große Projektgelände liegt 7 Kilometer westlich der Mine Kerr Addison, aus der 11 Millionen Unzen Gold gefördert wurden. Alle Bereiche des Konzessionsgebiets Larder sind mit dem LKW bzw. mit geländegängigen Fahrzeugen über nicht gewartete Straßen und Zufahrtswege erreichbar.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Der fachliche Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Nathan Tribble, P. Geo., der bei Gatling als VP Exploration und als qualifizierter Sachverständiger (QP) gemäß der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 verantwortlich zeichnet, geprüft und freigegeben.

    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

    Nav Dhaliwal, President & CEO
    Gatling Exploration Inc.

    Nähere Informationen über Gatling erhalten Sie über unser Anlegerservice
    Telefon: 1-888-316-1050
    E-Mail: ir@gatlingexploration.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen: Aussagen in dieser Pressemitteilung, die nicht auf historischen Fakten beruhen, sind zukunftsgerichtete Aussagen und unterliegen einer Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie sonstigen Faktoren, welche dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in unseren zukunftsgerichteten Aussagen angenommenen Ergebnissen abweichen. Obwohl wir der Ansicht sind, dass die Erwartungen in unseren zukunftsgerichteten Aussagen auf vernünftigen Annahmen basieren, können die tatsächlichen Ergebnisse davon abweichen und wir können daher keine Garantie für zukünftige Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge abgeben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Gatling Exploration
    Suite 1680 – 200 Burrard Street
    V6C 3L6 Vancouver, BC
    Kanada

    Pressekontakt:

    Gatling Exploration
    Suite 1680 – 200 Burrard Street
    V6C 3L6 Vancouver, BC


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Gatling entdeckt bei Bohrungen umfangreiche Mineralisierung; stellt Verbindung von zwei Lagerstätten auf 2,5 km entlang der Streichrichtung her

    veröffentlicht am 15. Oktober 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 0 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: