• Toronto, 10. November 2022 – FSD Pharma Inc. (NASDAQ: HUGE) (CSE: HUGE) (FWB: 0K9) (FSD Pharma oder das Unternehmen) – ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich dem Aufbau eines Portfolios von innovativen Vermögenswerten und Biotech-Lösungen zur Bekämpfung von Erkrankungen, die weltweit Millionen von Menschen betreffen, widmet – hat heute bekannt gegeben, dass die vom ehemaligen CEO des Unternehmens, Dr. Raza Bokhari, eingereichte Forderung in Höhe von 30,2 Mio. USD gestern, am 9. November 2022, abgewiesen wurde. Dr. Bokhari hatte vor dem Gericht Klage erhoben, mit der Begründung, er sei zu Unrecht gekündigt worden. Das mit der Klage befasste Schiedsgericht wies diese in vollem Umfang ab. Das Schiedsgericht verurteilte Dr. Bokhari außerdem zur Rückzahlung bestimmter Gelder an FSD Pharma und entschied, dass Dr. Bokhari auch die Kosten von FSD Pharma im Rahmen des Schiedsverfahrens zu tragen habe.

    Das Ergebnis des Schiedsgerichtsverfahrens stellt eine vollständige Rechtfertigung der Handlungen der derzeitigen Unternehmensführung und des Board of Directors von FSD Pharma in Bezug auf Dr. Bokhari vor, während und nach dem Proxy Fight im Jahr 2021 dar. Wir können unseren Aktionären mit Freude berichten, dass diese Klage vollständig zu unseren Gunsten entschieden wurde, so Zeeshan Saeed, seines Zeichens Gründer, President und Executive Co-Chairman des Unternehmens.

    Wir haben immer daran geglaubt, dass die Vorwürfe von Dr. Bokhari gegen das Unternehmen jeglicher Grundlage entbehren. Es freut uns zu hören, dass das Gericht sich nun mit den Vorwürfen befasst hat. Wir freuen uns, dass wir die Angelegenheit hinter uns lassen und unsere Energie wieder auf die Weiterentwicklung unserer Arzneimittelkandidaten und die Wertschöpfung für unsere Aktionäre richten können, so Anthony Durkacz, Gründer, interimistischer CEO und Executive Co-Chairman des Unternehmens.

    Über FSD Pharma
    FSD Pharma Inc. ist ein Biotechnologie-Unternehmen mit drei Arzneimittelkandidaten in verschiedenen Entwicklungsphasen. FSD BioSciences, Inc., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft, konzentriert sich auf die pharmazeutische Forschung und Entwicklung seiner Hauptverbindung FSD201, ein ultramikronisiertes PEA (Palmitoylethylamin) zur Behandlung von Entzündungskrankheiten. Lucid Psycheceuticals Inc., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft, konzentriert sich auf die Forschung und Entwicklung seiner wichtigsten Verbindungen, Lucid-Psych und Lucid-MS. Lucid-Psych ist eine Molekülverbindung, die für die mögliche Behandlung von psychischen Störungen identifiziert wurde. Lucid-MS ist eine Molekülverbindung, die für die potenzielle Behandlung neurodegenerativer Erkrankungen identifiziert wurde.

    Ansprechpartner

    Zeeshan Saeed, Gründer, President und Executive Co-Chairman des Boards, FSD Pharma Inc.
    E-Mail: Zsaeed@fsdpharma.com
    Tel.: (416) 854-8884

    Investor Relations:
    E-Mail: ir@fsdpharma.com, info@fsdpharma.com
    Webseite: www.fsdpharma.com

    Zukunftsgerichtete Informationen
    Bestimmte hierin enthaltene Aussagen sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen können oft, aber nicht immer, durch die Verwendung von Wörtern wie plant, erwartet, erwartungsgemäß, geplant, schätzt, beabsichtigt, antizipiert oder glaubt bzw. Abwandlungen solcher Wörter und Begriffe identifiziert werden oder besagen, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden, eintreten oder erzielt werden können, könnten, würden, dürften oder werden. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gehören Aussagen, die sich auf die Ankündigung von FSD Pharma Inc. beziehen, dass das Schiedsgericht die Klagen des ehemaligen CEO Dr. Raza Bokhari abweist. FSD Pharma kann keine Gewähr dafür übernehmen, dass sich solche zukunftsgerichteten Aussagen als richtig erweisen werden. Der Leser wird davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, die nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments Gültigkeit haben.

    Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, erfordern sie naturgemäß Annahmen und sind mit Risiken und Ungewissheiten verbunden. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die Annahmen unter den gegebenen Umständen angemessen sind, weist es darauf hin, dass diese Risiken und Ungewissheiten dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen dargelegten Erwartungen abweichen können. Zu den Faktoren, die solche wesentlichen Abweichungen verursachen können, gehören unter anderem: die Tatsache, dass sich die Arzneimittelentwicklung sowohl von Lucid als auch von FSD BioSciences in einem sehr frühen Stadium befindet; die Tatsache, dass die präklinische Arzneimittelentwicklung unsicher ist und die Produktkandidaten von Lucid und FSD BioSciences möglicherweise nie in die klinische Erprobung gelangen; die Tatsache, dass die Ergebnisse der präklinischen Studien und der frühen klinischen Studien möglicherweise keine Vorhersagekraft für die Ergebnisse der späteren klinischen Studien haben; der ungewisse Ausgang, die Kosten und der Zeitplan der Produktentwicklungsaktivitäten, der präklinischen Studien und der klinischen Studien von Lucid und FSD BioSciences; der ungewisse klinische Entwicklungsprozess, einschließlich des Risikos, dass klinische Studien kein effektives Design haben oder keine positiven Ergebnisse liefern; die potenzielle Unfähigkeit, eine behördliche Zulassung für die Produktkandidaten von Lucid und FSD BioSciences zu erhalten oder aufrechtzuerhalten; die Einführung konkurrierender Medikamente, die sicherer, wirksamer oder kostengünstiger sind als die Produktkandidaten von Lucid und FSD BioSciences oder diesen anderweitig überlegen sind; dass sich der Beginn, die Durchführung und der Abschluss von präklinischen Studien und klinischen Versuchen verzögern könnten oder durch COVID-19-bezogene Probleme beeinträchtigt werden; die potenzielle Unfähigkeit, eine angemessene Finanzierung zu erhalten; die potenzielle Unfähigkeit, den Schutz des geistigen Eigentums für die Arzneimittelproduktkandidaten von Lucid und FSD BioSciences zu erhalten oder aufrechtzuerhalten; und andere Risiken. Weitere Informationen zu Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen, sind in den Jahres- und anderen Berichten des Unternehmens enthalten, die von Zeit zu Zeit bei der kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörde auf SEDAR (www.sedar.com) und bei der US-amerikanischen Wertpapieraufsichtsbehörde auf EDGAR (www.sec.gov) unter der Überschrift Risk Factors eingereicht werden. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen gelten nur für den Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    FSD Pharma Inc.
    Thomas Fairfull
    1 Rossland Road West – suite 202
    L1Z 1Z2 Ajax
    Kanada

    email : thomas.fairfull@fvpharma.com

    Pressekontakt:

    FSD Pharma Inc.
    Thomas Fairfull
    1 Rossland Road West – suite 202
    L1Z 1Z2 Ajax

    email : thomas.fairfull@fvpharma.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    FSD Pharma berichtet über Abweisung der Klage des früheren CEO Dr. Raza Bokhari

    veröffentlicht am 10. November 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 10 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: