• ENAIRE, die spanische Flugsicherung, baut 14 Notfall-Sprechfunksysteme an neun verschiedenen Standorten in Barcelona, Madrid (Bereichs-Kontrollzentrum und ENAIRE-Testzentrum), Sevilla, Palma de Mallorca, den Kanarischen Inseln, Málaga, Valencia und Zaragoza aus.

    Das Projekt wurde im Jahr 2020 in Auftrag gegeben. Es ist das erste groß angelegte Sprach-kommunikationsprojekt des Landes und aufgrund der notwendigen Erneuerung der Backup-Systeme aufgesetzt worden. Frequentis hat nun die Notfallsysteme sowohl im Hauptbetriebsraum als auch im Notfallsraum in Sevilla implementiert, die Systeme in Palma de Mallorca, auf den Kanarischen Inseln, in Barcelona, Valencia, Zaragoza, Málaga und Madrid sollen in den Jahren 2022 und 2023 folgen.

    Nachdem Frequentis bereits in der Vergangenheit mit ENAIRE bei der Bereitstellung einer kompletten Netzwerklösung für mehr als 120 Standorte und der Modernisierung des Flugsicherungsdatennetzes (REDAN) zusammengearbeitet hat, wird Frequentis als Hauptauftragnehmer die schlüsselfertige Lieferung des jüngsten Modernisierungsprogramms mit Unterstützung lokaler Auftragnehmer übernehmen.

    Nach Abschluss des Projekts werden den Fluglotsen eine größere Anzahl an Funk- und Telefonressourcen zur Verfügung stehen, die Qualität der Kommunikation wird verbessert und die Vielseitigkeit bei der Festlegung von Verfahren in Notfällen erhöht. Die Systeme werden vollständig in das IP-Kommunikationsnetz von ENAIRE integriert, was die Umstellung auf die VoIP-Umgebung (Voice over IP) erleichtert. Auch die Airspace Division wird in das automatisierte Flugsicherungssystem integriert. Die Notfallsysteme werden weiters neue Funktionalitäten für das Kommunikationsmanagement und die Information der Nutzer über ihren Status bieten.

    „Frequentis ist seit über 75 Jahren am Markt für Sprachkommunikationssysteme tätig und ist stolz darauf, seine Technologie und sein Know-how für dieses Großprojekt bei ENAIRE zur Verfügung zu stellen. Wir freuen uns sehr über die erneute Zusammenarbeit und die Unterstützung bei der Einrichtung sicherer und belastbarer Notfall-Sprachkommunikationssysteme im ganzen Land, die es ENAIRE ermöglichen, eine Vorreiterrolle bei der sicheren und effizienten Erbringung von Flugverkehrsdiensten einzunehmen „, sagt Hannu Juurakko, Frequentis Vice President ATM Civil und Vorsitzender des ATM Executive Teams.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68544/2022-12-07_Frequentis-VCS-Enaire-Spain_DE.001.jpeg

    Tower in Sevilla, © Frequentis

    Über FREQUENTIS
    Frequentis ist globaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Das börsennotierte Familienunternehmen entwickelt innovative Lösungen in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn). Mit einem Marktanteil von 30% ist die Gruppe Weltmarktführer bei Sprachkommunikationssystemen für die Flugsicherung. Global führend ist Frequentis auch im Informationsmanagement und bei Nachrichtensystemen für die Luftfahrt.

    Als Weltkonzern mit etwa 2.000 MitarbeiterInnen (Vollzeitkräfte, FTE) verfügt Frequentis über ein globales Netzwerk von Gesellschaften in über 50 Ländern, der Firmensitz ist in Wien. Die Produkte, Services und Lösungen sind bei Kunden an mehr als 40.000 Arbeitsplätzen in rund 150 Ländern im Einsatz. Frequentis notiert an der Wiener und Frankfurter Börse, ISIN: ATFREQUENT09, WKN: A2PHG5. Im Jahr 2021 wurde ein Umsatz von EUR 333,5 Mio. und ein EBIT von EUR 29,0 Mio. erwirtschaftet.

    Dort, wo Frequentis-Systeme zum Einsatz kommen, sind Menschen für die Sicherheit anderer Menschen und Güter verantwortlich. Lösungen zur Luftverkehrsoptimierung für Flugsicherungszentralen unterstützen bei der Reduktion von Emissionen.

    Detailinformation über Frequentis finden Sie auf der Homepage www.frequentis.com.

    Barbara Fürchtegott, Head of Communications
    barbara.fuerchtegott@frequentis.com, +43 1 81150-4631

    Stefan Marin, Head of Investor Relations
    stefan.marin@frequentis.com, +43 1 81150-1074

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Frequentis AG
    Stefan Marin
    Innovationsstraße 1
    1100 Wien
    Österreich

    email : stefan.marin@frequentis.com

    Pressekontakt:

    Frequentis AG
    Stefan Marin
    Innovationsstraße 1
    1100 Wien

    email : stefan.marin@frequentis.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    FREQUENTIS erhöht die Luftraumsicherheit in Spanien mit landesweitem Notfall-Sprachkommunikationssystem

    veröffentlicht am 8. Dezember 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 14 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: