• Fosterville South erweitert Bohrbereiche. Aktuell tiefstes Bohrloch durchschneidet 55m mit 3,06 g/t Gold, davon 15,9m mit 6,93 g/t

    Diese Pressemitteilung darf nicht über US-amerikanische Medienkanäle verbreitet werden.

    Vancouver, BC – 18. Dezember 2020 – Fosterville South Exploration Ltd. (Fosterville South oder das Unternehmen) (TSXV:FSX – WKN:A2P2JF – FWB:4TU) freut sich, neue Golduntersuchungsergebnisse aus dem laufenden Bohrprogramm auf seinem Golden Mountain Projekt in Victoria, Australien, bekannt zu geben.

    Mehrere Bohrlöcher, wie das Unternehmen bekannt gab, durchschnitten längere Abschnitte mit starker Goldmineralisierung, einschließlich GMDH 45, das 55,1 Meter mit 3,06 g/t Au vorwies, einschließlich 15,9 Meter mit 6,93 g/t Au, wobei es sich hierbei um das tiefste, bisher in der N-S-Zone gebohrte Bohrloch handelt (siehe Tabelle 1 für Details zu den Untersuchungsergebnissen, einschließlich der Lagerstandorte und horizontalen Dicken).

    Die N-S-Zone ist in der Tiefe und entlang des Grabens offen.

    Rex Motton, Chief Operating Officer und Director von Fosterville South, sagte dazu: Die Bohrungen bei Golden Mountain weisen weiterhin hohe Goldgehalte über längere Abschnitte mit einer hervorragenden Verteilung der Gehalte im gesamten System auf. Diese Untersuchungsergebnisse zeigen weiterhin das Potenzial für Gehalt, Größe und Kontinuität.“

    Fosterville South wartet auf die Untersuchungsergebnisse von 11 weiteren Bohrlöchern, die bei Golden Mountain gebohrt wurden. Die ausstehenden Untersuchungsergebnisse beinhalten vier Diamantbohrlöcher aus dem südlichen Teil der N-S-Zone und sieben RC-Scout-Bohrlöcher, die an verschiedenen Erweiterungszielen der Mineralisierung von Golden Mountain gebohrt wurden.

    Fosterville South ist gut kapitalisiert, um seine wachsenden Explorationsarbeiten im australischen Bundesstaat Victoria zu finanzieren, und verfügt über eine starke Bilanz und einen Bargeldbestand von mehr als 30 Millionen $. Dies wird es Fosterville South ermöglichen, eine systematische Herangehensweise an die nicht explorierten, früheren hochgradigen Vorkommen bei Lauriston, Providence, Beechworth, Moormbool und dem Woods-Walhalla-Gürtel zu finanzieren.

    Bei Golden Mountain wird die geologische Interpretation der zentralen Mineralisierung als eine in Nord-Süd-Richtung verlaufende, nahezu vertikale Verwerfungszone (N-S-Zone) bestätigt, wobei in Ost-West-Richtung verlaufende Verwerfungen und intrusive granitische Deichschwärme (E-W-Zone) weitere Mineralisierungszonen hinzufügen. Der in Ost-West-Richtung verlaufende granitische Damm (E-W-Zone) befindet sich auf oder in der Nähe des Strathbogie-Granitkontakts, wobei Kartierungen und geochemische Probenahmen darauf hinweisen, dass diese Zone etwa 1 km lang ist. Innerhalb des zentralen Teils der N-S-Zone wird nun eine verwerfungsgesteuerte Erweiterung der Goldmineralisierung im Südwesten (Southwest Fault) erkannt, abgesehen von der südlichen Erweiterung der N-S-Zone. Der Schnittpunkt der Southwest Fault mit der N-S-Hauptzone verursacht eine breite Zone mit Brüchen und Goldmineralisierung. Als Teil dieses 3D-Strukturinterpretationsprozesses werden alle Bohrkerne mit orientierten Kerntechniken erbohrt.

    Abbildung 1.0 Golden Mountain Bohrlochschnitt 1980N sowie Mineralisierung

    Bohrkernergebnisse und Durchschneidungen:

    Tabelle 1. (Bohrkernergebnisse und Durchschneidungen – Golden Mountain
    HoleIEastNorthAzimuDip (From To (DownhoHoriAu Cut
    D th deg (m) m) le z g/t-of
    (deg.) Inter. f
    .) val Wid Au
    (m) th g/
    (m) t

    GMDH3400359119270 -70 153.7195.41.3 16.32.360.5
    7 15 20 0

    GMDH3400359119280 -45 22.0 30.08.0 5.8 1.670.5
    8 00 30

    GMDH3 69.0 87.018.0 12.91.610.5
    8

    GMDH4400359129361 -65 134.0141.7.0 3.1 1.3 0.5
    0 02 18 0

    GMDH4400359120316 -65 24.0 42.017.0 7.2 0.670.5
    1 02 18

    GMDH4400359119295 -75 114.0126.12.7 3.7 1.330.5
    2 04 85 7

    GMDH4400359119280 -75 205.0241.36.2 11.81.9 0.5
    3 20 27 2

    Include 225.7241.15.5 5.1 3.470.5
    s 2

    Include 225.7232.7.1 2.3 4.932.0
    s 8

    and 238.4240.2.2 0.7 6.480.5
    6

    GMDH4 (NQ 340.0343.3.0 1 6.082.0
    3 ) 0

    GMDH4400359119295 -65 114.7126.12.2 6.1 3.350.5
    4 20 27 9

    Include 114.7119.5.2 2.6 5.122.0
    s 9

    GMDH4 149.5152.2.9 1.5 4.970.5
    4 4

    GMDH4400359119270 -77 198.3207.8.7 2.3 1.490.5
    5 35 84 0

    GMDH4 210.0266.55.1 14.53.060.5
    5 8

    Include 219.1235.15.9 4.2 6.932.0
    s 0

    and 237.4240.2.7 0.7 5.262.0
    0

    and 251.0258.7.0 1.8 2.382.0
    0

    Die breiteren zusammengesetzten Abschnitte verwenden einen Cutoff-Gehalt von 0,5 g/t Au und tragen maximal 2 m internen Ausschuss, während die höhergradigen eingeschlossenen Abschnitte einen Cutoff-Gehalt von 2 g/t Au und denselben internen Abfallparameter verwenden. Die horizontalen mineralisierten Dicken werden angezeigt, um die Mächtigkeit der subvertikalen Mineralisierung in verschiedenen Streichrichtungen zu beschreiben. Zusätzliche Bohrungen sind erforderlich, um die wahren Dicken zu bestimmen, da das Bohrloch die Zone in einem schrägen Winkel durchschneidet und die Auswirkungen von Verwerfungen nach der Vererzung auftreten können. Die Untersuchungsergebnisse sind nicht gedeckelt. Alle Bohrkernuntersuchungen stammen von Bohrkernen der Größe HQ, mit Ausnahme von GMDH43, das aus einer Tiefe von 252,8 m NQ gebohrt wurde, wie in der Tabelle angegeben.

    Qualitätssicherung / Qualitätskontrolle

    Alle Proben wurden Qualitätskontrollmaßnahmen unterzogen, die für Diamantkernbohrungen angemessen sind, mit Duplikaten, Leerproben und handelsüblichen Standards mit den erwarteten Ergebnissen der eingereichten Proben. Alle Untersuchungen wurden von Onsite Laboratory Services Ltd (ISO: 9001) mit Sitz in Bendigo, Victoria, unter Anwendung von Brandprobenverfahren mit einer 50g-Charge und AAS-Abschluss durchgeführt. Die Ergebnisse der Qualitätskontrolle sind konsistent.

    Über Fosterville South Exploration Ltd.

    Fosterville South begann mit zwei hochgradigen Goldprojekten, die sich zu 100 % im Besitz von Fosterville South befinden, den Projekten Lauriston und Golden Mountain, und hat seither ein großes Gebiet an bewilligten und beantragten Grundstücken erworben, die eine weitere hochgradige epizonale (Niedrigtemperatur-) Goldmineralisierung enthalten: das Providence Projekt, und eine große Gruppe an kürzlich konsolidierten Lizenzanträgen, das Walhalla Belt Projekt, das eine Vielzahl an epizonalen und intrusionsartigen Goldmineralisierungen enthält, alle im Bundesstaat Victoria, Australien. Das Landpaket von Fosterville South, das über einen Zeitraum von mehreren Jahren zusammengestellt wurde, umfasst insbesondere ein 600 Quadratkilometer großes Grundstück, das unmittelbar südlich und innerhalb desselben geologischen Rahmens liegt, der auch die epizonalen Goldgrundstücke von Kirkland Lake Golds Fosterville-Mine beherbergt. Darüber hinaus verfügt Fosterville South über goldfokussierte Projekte namens Moormbool und Beechworth, die sich ebenfalls im Bundesstaat Victoria, Australien, befinden. Das Moormbool Projekt weist eine Goldmineralisierung im epizonalen Stil auf, während Beechworth eine Goldmineralisierung im mesozonalen und intrusionsbezogenen Bereich aufweist.

    Alle Grundstücke von Fosterville South, mit der möglichen Ausnahme von Moormbool, weisen trotz begrenzter moderner Explorationen und Bohrungen eine historische Goldproduktion aus Hartgestein auf.

    Qualifizierte Person

    Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Rex Motton, AusIMM (CP), COO und Director von Fosterville South, einer qualifizierten Person gemäß NI 43-101, überprüft, verifiziert und genehmigt.

    Im Namen des Unternehmens:
    Bryan Slusarchuk
    Chief Operating Officer & Director

    Kontakt:
    Adam Ross, Investor Relations
    Tel: +1-604-229-9445
    Gebührenfrei: +1-833-923-3334
    Email: info@fostervillesouth.com

    Über diese Pressemitteilung:
    Die deutsche Übersetzung dieser Pressemitteilung wird Ihnen bereitgestellt von Rohstoffaktien.news – Ihrem Nachrichtenportal für Edelmetall- und Rohstoffaktien. Weitere Informationen finden Sie unter akt.ie/ran-news

    Rechtliche Hinweise

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen enthalten zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Annahmen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung basieren. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen des Managements wider. Sie sind keine Garantien für zukünftige Leistungen. Fosterville South warnt davor, dass alle vorausschauenden Aussagen von Natur aus unsicher sind und dass die tatsächliche Entwicklung von vielen wesentlichen Faktoren beeinflusst werden kann, von denen viele außerhalb der jeweiligen Kontrolle des Unternehmens liegen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der begrenzten Betriebsgeschichte von Fosterville South, den geplanten Explorations- und Erschließungsaktivitäten auf den Grundstücken Lauriston und Golden Mountain und der Notwendigkeit, Umwelt- und Regierungsvorschriften einzuhalten. Dementsprechend können sich die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse erheblich von den Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen unterscheiden, die in den vorausblickenden Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Abgesehen von den geltenden Wertpapiergesetzen verpflichtet sich Fosterville South nicht, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren.

    Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der Börse definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Fosterville South Exploration Ltd.
    Jonathan Richards
    880 – 580 Hornby Street
    V6C 3B6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : jrichards@redfernconsulting.com

    Pressekontakt:

    Fosterville South Exploration Ltd.
    Jonathan Richards
    880 – 580 Hornby Street
    V6C 3B6 Vancouver, BC

    email : jrichards@redfernconsulting.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Fosterville South erweitert Bohrbereiche. Aktuell tiefstes Bohrloch durchschneidet 55m mit 3,06 g/t Gold, davon 15,9m mit 6,93 g/t

    veröffentlicht am 18. Dezember 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 8 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: