• Bei den in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen handelt es sich um Insiderinformationen gemäß der beibehaltenen EU-rechtlichen Fassung der Marktmissbrauchsverordnung (EU) Nr. 596/2014 (die UK MAR), die aufgrund des European Union (Withdrawal) Act 2018 Teil des britischen Rechts ist. Die Informationen werden in Übereinstimmung mit den Verpflichtungen der Gesellschaft gemäß Artikel 17 der UK MAR offengelegt. Mit der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung gelten diese Insiderinformationen nun als öffentlich zugänglich.

    18. September 2023 / IRW-Press / – First Class Metals PLC (First Class Metals, FCM oder das Unternehmen), ein Metallexplorationsunternehmen aus dem Vereinigten Königreich, das in seiner umfassenden kanadischen Konzession Schreiber-Hemlo & Sunbeam nach großen Metallentdeckungen sucht, freut sich den Beginn einer systematischen Explorationskampagne auf dem Lithiumprojekt Zigzag in der kanadischen Provinz Ontario bekannt zu geben (Zigzag oder das Projekt).

    Wichtigste Eckdaten:

    – Das Projekt Zigzag gilt als äußerst höffig für die Entdeckung wirtschaftlicher, in Pegmatit gelagerter Lithiummineralisierungen. In der Vergangenheit wurden auf dem gesamten Konzessionsgebiet mehrere freiliegende Linsen eines potenziell zusammenhängenden lithium- und tantalhaltigen Pegmatits mit vielversprechenden Ergebnissen beprobt.

    – Historische Gehalte an der Oberfläche von bis zu 1,68 % Lithium (Li2O) auf 7,9 m und 0,168 % Tantal (Ta2O5) auf 2,54 m. Die Schürfrechtegruppe umfasst das historische Vorkommen Tebishogeshik.
    – Die Probennahmen von Nuinsco ergaben äußerst anomale Lithium- (Li), Tantal- (Ta), und Rubidiumwerte (Rb) mit einem Spitzenwert von 3,55 % Li2O, 836 ppm TaO5 und 4.003 ppm Rubidium Rb2O.
    – Mehrere oberflächennahe historische Bohrlöcher entlang des Vorkommens ergaben vielversprechende Abschnitte, einschließlich (in separaten Bohrlöchern) eines Abschnitts mit einem Gehalt von 1,08 % Li2O auf 6,1 m und in einem separaten Abschnitt 399,8 ppm Ta2O5 auf 2,92 m.

    – Erste limitierte Probennahmen bei der Erreichung des Zugangs ergab Proben mit einem Spitzenwert von 1,7 % Li20 und 346 ppm Tantal, 104 ppm Niob und >3000 ppm Rubidium.
    – Gegenwärtig ist ein erfahrenes geologisches Team auf dem Projekt tätig und führt Prospektions- und Kartierungsarbeiten bei den bekannten Ausbissen durch.
    – Parallel zu diesem ersten systematischen Probennahmeprogramm hat das Team ein Programm zur Entnahme von gesägten Schlitzproben entlang des Streichens in Abschnitten quer über den freiliegenden Pegmatitausbiss in die Wege geleitet.
    – CEO Marc J. Sale besuchte das Projekt in der letzten Woche, um den Beginn der Arbeiten zu überwachen.
    – Weitere 39 Stichproben wurden entnommen und befinden sich zur Analyse im Labor. Über die Ergebnisse wird berichtet, sobald diese vorliegen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71999/FirstClass_180923_DEPRCOM1.001.png

    Abbildung 1. Ergebnisse der historischen Bohrlöcher und Probennahme auf dem Projekt Zigzag.

    Marc J. Sale, CEO von First Class Metals, sagt dazu:

    Die ersten, nicht systematischen Stichproben, die FCM und ich selbst auch entnommen haben, haben das Potenzial, auf das die historischen Proben aus dem Zigzag-Vorkommen hinweisen, nachgewiesen und bestätigt. Nach einer Besichtigung des Konzessionsgebiets und Begehung des Ausbisses bin ich zuversichtlich, dass die Bohrungen den Erzgehalt der bis dato gemeldeten Analyseergebnisse bestätigen werden. Während wir auf weitere Analyseergebnisse warten, hat FCM ein Prospektions- und systematisches Probennahmeprogramm eingeleitet, das auch gesägte Schlitzproben von freiliegenden Ausbissen in der zentralen Zone beinhaltet. Ich bin zuversichtlich, dass weitere Ausbisse in dieser Zone und entlang des Streichens ermittelt werden können. Der Schwerpunkt des laufenden Programms liegt darauf, Zigzag im Schnellverfahren, aber mit großer Sorgfalt, zur Bohrreife zu bringen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71999/FirstClass_180923_DEPRCOM1.002.jpeg

    Foto einer Pegmatitprobe, die deutliche Spodumenkristalle Li [AlSi2O6] aufweist

    Bisherige Ergebnisse der Probennahmen 2023:

    Proben-
    Nummer Lithium (Li) % Tantal (Ta) ppm Niob (Nb) ppm Rubidium(Rb) ppm
    A1104880 1,39 184 104 884
    A1104881 0,51 85 48 2770
    A1104882 1,0 139 81 855
    A1104883 0,012 198 88 3750
    Probe-1 0,07 346 72 1140
    Probe-2 0,41 219 79 1130
    Probe-3 0,196 79 54 361
    F006543 1,7 75 41 820
    F006544 1,63 235 90 1200
    F006545 1,65 115 60 1190
    Tabelle mit den Ergebnissen der bisherigen Probennahmen. Bitte beachten Sie, dass es sich um nicht systematische Proben handelt, die während der Zugangsprüfung entnommen wurden. (Werte zur besseren Übersichtlichkeit gerundet).

    Hintergrund & Standort

    Das Projekt ist weniger als 100 km von Armstrong im Nordwesten von Ontario im Gebiet Seymour Lake entfernt (siehe Abbildung 2) – einer Region, die sich bereits als vielversprechend für in Hartgestein und Pegmatit enthaltenes Lithium erwiesen hat. Die zurzeit in der Region vorhandene Infrastruktur wird in Zukunft durch das geplante Projekt Jackfish Hydro und eine Spodumenverarbeitungsanlage am Standort von Green Technology Metals in Seymour, der nur etwas mehr als 10 km entfernt ist, weiter ausgebaut werden.

    Die sechs Einheiten umfassende Schürfrechtegruppe beinhaltet eine kartierte Struktur von 800 m (Vorkommen Tebishogeshik), die sich vollständig innerhalb des Schürfrechteblocks befindet. Die Lithium-Tantal-Mineralisierung ist in Pegmatit enthalten, wobei auch eine bedeutsame Rubidium- und Niobmineralisierung gemeldet wurde. All diese Mineralien wurden von den Regierungen Kanadas und des Vereinigten Königreichs als kritische Mineralien eingestuft.1

    Frühere Arbeiter beim Vorkommen Tebishogeshik haben im Rahmen von Probennahmen an der Oberfläche entlang der gesamten Streichlänge des bekannten Ausbisses eine Li2O- und Ta2O5-Mineralisierung mit einem Gehalt von bis zu 1,68 % Li2O auf 7,9 m und 0,168 % Ta2O5 auf 2,54 m in separaten Schlitzproben identifiziert. Mehrere oberflächennahe historische Bohrlöcher entlang des bekannten Ausbisses ergaben bedeutsam Abschnitte, einschließlich (in separaten Bohrlöchern) eines Abschnitts mit einem Gehalt von 1,08 % Li2O auf 6,1 m und 399,8 ppm Ta2O5 auf 2,92 m. Beide Abschnitte befanden sich in einer Bohrlochtiefe von weniger als 20 m. Die Struktur ist entlang des Streichens und in der Tiefe offen und muss noch vollständig bewertet werden.

    Die Pipeline für die Produktionskapazität von Lithium-Ionen-Batterien soll bis 2030 weltweit auf 8,1 TWh steigen und die nordamerikanische EV-Batterieproduktion soll Prognosen zufolge bis 2030 1 TWh pro Jahr erreichen. Selbst wenn sich die Produktion bei bekannten kurzfristigen Aktiva gegenüber den geplanten Kapazitäten verdoppeln würde, würde die erwartete Nachfrage allein in Nordamerika das Angebot um 40 % übersteigen.

    1 Minister Wilkinson veröffentlicht kanadische 3,8-Milliarden-$-Strategie hinsichtlich kritischer Mineralien, um die Möglichkeit einer Generation für sauberes, integratives Wachstum zu nutzen – Canada.ca
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71999/FirstClass_180923_DEPRCOM1.003.png

    Abbildung 2. Standort des Konzessionsgebiets ZigZag in einem Schlüsselgebiet für die rasch wachsende Lithiumindustrie in Ontario.

    Ausgabe von Eigenkapital & Gesamtstimmrechten

    An Nuinsco Resources Limited werden in Bezug auf die Earn-in-Option für Zigzag für das erste Jahr 159.735 neue Stammaktien ausgegeben (2siehe Pressemeldung vom 9. März); sie sind den bereits ausgegebenen Stammaktien des Unternehmens gleichgestellt. Der Ausgabepreis beträgt 11,15 Pence pro Aktie, was insgesamt 30.000 CAD entspricht und die Gegenleistung für die in Form von Aktien zu begleichende Vergütung im ersten Jahr der Option darstellt.

    Das Unternehmen beabsichtigt, diese neuen Stammaktien im Rahmen seiner bestehenden Befugnisse nicht auf Basis eines Vorkaufsrechts zuzuteilen und auszugeben.

    Das Unternehmen wird einen Antrag auf Zulassung der neuen Stammaktien zur offiziellen Liste der FCA und zum Handel am Hauptmarkt (Standard List) der LSE stellen. Die Zulassung wird voraussichtlich am 20. September 2023 erfolgen.

    2polaris.brighterir.com/public/first_class_metals/news/rns/story/x8eolox

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    James Knowles, Executive Chairman JamesK@Firstclassmetalsplc.com 07488 362641
    Marc J Sale, CEO MarcS@Firstclassmetalsplc.com 07711 093532
    Ayub Bodi, Executive Director AyubB@Firstclassmetalsplc.com 07860 598086

    First Equity Limited
    (Finanzberater & Broker)
    Jonathan Brown 0207 3742212
    Jason Robertson 0207 3742212

    First Class Metals PLC – Hintergrund

    First Class Metals konzentriert sich auf die Exploration in der kanadischen Provinz Ontario, die international den Ruf einer erstklassigen Explorationsdestination hat und über einen florierenden Mineralexplorationssektor mit soliden Junior-Unternehmen verfügt. Vor allem das Hemlo-Camp ist eine bewährte und international renommierte Adresse für die Gold- und VMS-Exploration. Dieses geologische Terran kann mit beachtlichen Fördermengen von Basismetallen und Edelmetallen sowie einer großen Zahl von Explorationsprojekten mit zahlreichen prospektionswürdigen Mineralvorkommen punkten.

    FCM ist derzeit zu 100 % Eigentümer von sieben Claim-Blöcken mit einer Grundfläche von über 180 km², die sich entlang eines 150 km langen Streichabschnitts des Hemlo-Schreiber-Dayohessarah-Grünsteingürtels erstrecken, in dem sich auch die in eine Scherungszone eingebettete und mehr als 23 Millionen Unzen umfassende Goldmine Hemlo befindet. Ihr Betreiber ist die Firma Barrick Gold. FCM hat sich Ende letzten Jahres die Option auf den Erwerb der historischen (Gold)Konzession Sunbeam gesichert, die einen ehemaligen Förderbetrieb beinhaltet.

    Das enorme Potenzial der Konzessionsgebiete in Bezug auf Edel-, Basis- und Batteriemetalle ergibt sich vor allem daraus, dass alle Konzessionsgebiete in nächster Nähe zu bereits ermittelten Mineralanomalien angesiedelt sind. Dazu zählen beispielsweise auch die Nickelprojekte RJ und Smoke Lake von Palladium One, die sich unweit der anhand von Bohrungen erprobten Ni-Cu-Projekts West Pickle Lake von FCM befinden. Daraus ergibt sich auch der zweite entscheidende Vorteil der Konzessionen: Vektoranomalien von geologischer, geochemischer bzw. geophysikalischer Natur mit nachweislichem Mineralienpotenzial bilden hier Ausläufer, die bis in die Konzessionsgebiete von FCM reichen.

    Die vermutete Scherungszone im Bereich der Konzession Esa wird sowohl im Westen als auch im Osten von benachbarten Betreibern erkundet, wo sie in deren Konzessionsgebiete übergeht. Darüber hinaus wurden die Konzessionsgebiete weder in der Vergangenheit noch in jüngerer Zeit umfassend erkundet, was darauf zurückzuführen ist, dass es hier generell kaum Mineralaufschlüsse gibt. Mit modernen Explorationsmethoden ist man jedoch besser in der Lage, durch die Abraumschicht hindurchzusehen und Anomalien aufzufinden.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den Erwartungen, Absichten und Prognosen des Unternehmens in Bezug auf seine künftige Leistung, erwartete Ereignisse oder Trends und andere Angelegenheiten beruhen, die keine historischen Fakten sind. Solche zukunftsgerichteten Aussagen sind daran zu erkennen, dass sie sich nicht nur auf historische oder aktuelle Fakten beziehen. In zukunftsgerichteten Aussagen werden zuweilen Begriffe wie anstreben, antizipieren, anvisieren, erwarten, schätzen, beabsichtigen, planen, Ziel, glauben oder andere Begriffe mit ähnlicher Bedeutung verwendet. Diese Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten oder implizierten Ergebnissen abweichen. In Anbetracht dieser Risiken und Ungewissheiten werden potenzielle Investoren davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich nur auf das Datum dieser Aussagen, und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    First Class Metals Plc.
    James Knowles
    Suite 16, Freckleton Business Centre
    BB2 2AL Freckleton Street, Blackburn
    Großbritanien

    email : jamesk@firstclassmetalsplc.com

    Pressekontakt:

    First Class Metals Plc.
    James Knowles
    Suite 16, Freckleton Business Centre
    BB2 2AL Freckleton Street, Blackburn

    email : jamesk@firstclassmetalsplc.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    First Class Metals Plc. – Aktueller Stand der Exploration des Lithiumprojekts Zigzag und Ausgabe von Eigenkapital

    veröffentlicht am 18. September 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 44 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: