• Alkoholkonsum in der Schwangerschaft wird immer wieder verharmlost. Dabei können schon kleine Mengen Alkohol während der Schwangerschaft die Gesundheit des ungeborenen Kindes dauerhaft schädigen.

    BildViele werdende Mütter sind sich diesem Ausmaß der Gefahr nicht bewusst.

    So wie das Ungeborene über die Plazenta der Schwangeren ernährt wird, gelangt auch der Alkohol ungefiltert in seinen Körper und kann bleibende Schäden verursachen. Im schlimmsten Fall kann es zum fetalen Alkoholsyndrom (FAS) kommen.

    Die Ursachen des Fetalen Alkoholsyndroms

    Verursacht wird das Syndrom schlicht durch Alkoholkonsum der werdenden Mutter. Alkohol wirkt auf das Ungeborene toxisch, Das Baby weist denselben Alkoholpegel auf, wie die Mutter. Dabei fehlen dem ungeborenen Kind noch entsprechende Enzyme in ausreichender Zahl, um den Alkohol zügig wieder abzubauen. In der Folge kann es zu geistigen und körperlichen Fehlbildungen kommen.

    Was bedeutet Fetales Alkoholsyndrom?

    Das Fetale Alkoholsyndrom ist die am Häufigsten auftretende geistige und körperliche Behinderung, mit denen Babys in Deutschland zur Welt kommen. Pro Jahr spricht man von etwa 10.000 Neugeborenen, die mit einer alkoholbedingten gesundheitlichen Schädigung zur Welt kommen. Etwa 20% davon weisen das Fetale Alkoholsyndrom in seiner vollen Ausprägung auf.

    Die Schweregrade des FAS:

    o Fetales Alkoholsyndrom
    o Partielles fetales Alkoholsyndrom
    o Alkoholbedingte entwicklungsneurologische Störung
    o Alkoholbedingte angeborene Malformation

    Folgende Faktoren begünstigen das FAS

    Die Ausprägung des Fas wird durch Faktoren wie Stress oder Unterernährung der Schwangeren, eine genetische Disposition, das Alter der werdenden Mutter (über 30 Jahre), gleichzeitiger Drogenkonsum, mangelhafte Versorgung mit Vitaminen und Spurenelementen.

    Wie zeigt sich das FAS?

    Die Art und Intensität der Ausprägung der Symptome sind von Kind zu Kind unterschiedlich. Es kann sowohl zu körperlichen, als auch zu geistigen Fehlbildungen und -entwicklungen kommen.

    Mögliche körperliche Fehlbildungen

    Zu den körperlichen Anomalien zählen:

    o Flachere und kürzere Nase
    o Kurze und schmale Lidspalten
    o Herabhängende Augenlider
    o Zusätzliche Falte über dem inneren Lidwinkel
    o Sehr dünne Oberlippe
    o Breiter Augenabstand
    o Sehr kleiner Schädel mit Auswirkung auf die Gehirnentwicklung
    o Unterentwickelter Unterkiefer
    o Kleine Zähne
    o Schwach ausgebildete oder fehlende Furche zwischen Nase und Mund
    o Fehlbildungen der Gelenke und des Skeletts
    o Organische Missbildungen
    o Verminderte Grundspannung der Skelettmuskulatur
    o Minderwuchs

    Auch eine Störung der Seh- und Hörfähigkeit ist möglich.

    Geistige Entwicklungsdefizite und Verhaltensanomalien

    o Psychomotorische Unruhe
    o Schwierigkeiten bei der Verarbeitung äußerer Reize
    o Gestörtes Sozialverhalten
    o Impulskontrollstörungen
    o Aggression
    o Depression

    Wie wird das fetale Alkoholsyndrom diagnostiziert?

    Die Symptome des FAS sind sehr vielfältig und komplex. Eine eindeutige Diagnose ist häufig schwierig und differenzialdiagnostisch müssen andere Ursachen und Erkrankungen des Kindes ausgeschlossen werden.

    Als Orientierungshilfe und „Klassifizierung“ des jeweiligen Typs des FAS wird das Auftreten bestimmter Symptome herangezogen.

    Folgende Symptome zeichnen ein Fetales Alkoholsyndrom (FAS) aus

    o Wachstumsstörungen – vom FAS betroffene Kinder sind kleiner und leichter als gleichaltrige Kinder.
    o Missbildungen/ Auffälligkeiten im Gesicht: hier liegt bei einer vollen Ausprägung des Fas eine geringer der nicht ausgeprägte Furche zwischen Nase und Oberlippe vor, eine schmale Oberlippe und eine kürzere Lidspalte.
    o Neurologische Defizite und Schädigung des zentralen Nervensystems
    o Deutlich kleineres Gehirn und eine Beeinträchtigung verschiedener neurologischer Funktionen.

    Das Partielles Fetales Alkoholsyndrom (pFAS)

    Bei einem partiellen Fetalen Alkoholsyndrom (pFAS) liegt keine Wachstumsstörungen vor.

    Weiterhin treten allerdings folgende Symptome auf:

    o Anomalien im Gesicht, wie beim FAS beschrieben, wie Fehlbildung der Augenlider etc.
    o Eingeschränkte Funktion des zentralen Nervensystems
    o Entwicklungsneurologische Störungen

    Wie kann man das Fetale Alkoholsyndrom behandeln?

    Die Schädigung durch den Alkoholkonsum der werdenden Mutter in der Schwangerschaft ist nicht reversibel und auch nicht therapiebar.
    Konsumiert die werdende Mutter wider besseren Wissens Alkohol, während ein Kind unter ihrem Herzen heranwächst, nimmt sie ein Auftreten eines Fas wissentlich in Kauf. Diese Schädigung wird das Kind ein Leben lang begleiten und je nach Ausprägung im Leben einschränken.

    Auftretende Symptome können insbesondere durch eine intensive und individuelle frühkindliche Förderung gemildert werden. Dies kann eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität des und des Lebensalltags für das Kind bedeuten. Beispiele hierfür sind Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie.

    Zudem können Verzögerungen in der geistigen und körperlichen Entwicklung hierdurch abgefangen werden und eine möglichst normale Entwicklung gefördert werden.

    Auch bei psychischen Auffälligkeiten, wie Depression, Schwierigkeiten in der Impulskontrolle, ADHS, Aggression etc. ist es sinnvoll, so früh wie möglich professionelle Hilfe zu Rate zu ziehen, um dem mit professioneller Unterstützung entgegenzuwirken.

    Wenn ein Kind unter dem Herzen trägt, der trägt Verantwortung!

    Grundsätzlich ist der wohl einfachste, verantwortungsvollste und sinnvollste Weg allerdings, während der Schwangerschaft konsequent auf den Konsum von Alkohol zu verzichten. Nur der Verzicht stellt sicher, dass das Kind nicht am Fetalen Alkoholsyndrom erkrankt und hierdurch lebenslange körperliche und geistige Beeinträchtigung erfährt.
    Neun Monate auf Bier, Sekt, Wein & Co. zu verzichten, ist sicherlich ein kurzer und überschaubarer Zeitraum, wenn das eigene Kind dadurch die Chance hat, sich normal zu entwickeln und geistige, wie körperliche Erkrankungen vermieden werden.

    Sicherlich ist ein solches Thema schwere Kost, doch auch mit solchen Themen sollte man sich während einer Schwangerschaft befassen. Soll es dann doch leichtere Kost sein, können Sie auf www.pro-baby-store.de ganz entspannt und voller Vorfreude nach der passenden Erstausstattung und Kinderwagen Sets stöbern. Die Bestellung liefern wir kostenfrei und bequem für Sie zu Ihnen nach Hause.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Pro Concept Store
    Herr Christian Leyk
    Am Eggenkamp 29
    48268 Greven
    Deutschland

    fon ..: +4925719977790
    fax ..: +4925719977791
    web ..: http://www.pro-concept-store.com
    email : contact@pro-concept-store.com

    Pro Concept Store ist kompetenter Partner, wenn es um die Schaffung von Marken und Produkten geht, die im Onlinehandel vertrieben werden.
    Vom Entwickeln eines stimmigen Produktkonzeptes, Kreieren der Marke und des Images über die Auswahl der passenden Produkte bis hin zu Shop-Setup, Produktfotografie und Produktvideos bis hin zur optimalen Vermarktung bietet Pro Concept Store alles aus einer Hand.
    Besondere Expertise weist das Team rund um Pro Concept Store im Bereich Baby im speziellen Kinderwagen und im Haustierbedarf insbesondere Hundebetten vor. Schwerpunkt der Handelskonzepte liegt dabei auf Schaffung von Private Label die vorwiegend im modernen Dropshipping zum Endkunden gelangen.
    Neben der Entwicklung eigener Shopsysteme ist Pro Concept Store ebenso Experte im Bedienen und Vertrieb über Portale wie Amazon etc..

    Gleichzeitig bietet Pro Concept Store professionellen Support im Bereich EDV und Shopware, sowie Webseitenentwicklung für Händler.

    Eine weitere Sparte, die das Unternehmen aktuell intensiv ausbaut, ist die Erstellung von Imagevideos für Bereiche wie z.B. Immobilien, Ferienimmobilien, Einzelhandel, Golfplätze, Gastronomie oder Erlebnisgastronomie.
    Die Videoproduktionen verbinden hier gekonnt Drohnenaufnahme, 360Grad-Aufnahmen und virtuelle Rundgänge, um intensive und realistische Einblicke des Objektes zu schaffen.

    Pressekontakt:

    Pro Concept Store
    Herr Christian Leyk
    Am Eggenkamp 29
    48268 Greven

    fon ..: +4925719977790
    web ..: http://www.pro-concept-store.com
    email : contact@pro-concept-store.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Fetales Alkoholsyndrom – warum jedes Glas Sekt oder Wein in der Schwangerschaft zu viel ist

    veröffentlicht am 21. September 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 9 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: