• VANCOUVER, British-Columbia, 04. August 2020 — Endeavour Silver Corp. (NYSE: EXK; TSX: EDR) www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/endeavour-silver-corp/ veröffentlichte heute seine Finanzergebnisse für den Drei- und Sechsmonatszeitraum bis 30. Juni 2020. Das Unternehmen betreibt drei Silber-Gold-Minen in Mexiko: die Mine Guanaceví im Bundesstaat Durango, die Mine Bolañitos im Bundesstaat Guanajuato und die Mine El Compas im Bundesstaat Zacatecas.

    Bradford Cooke, CEO von Endeavour, kommentierte: „Ich freue mich, berichten zu können, dass Endeavour trotz der Einstellung des Bergbaubetriebs im2. Quartal aufgrund der COVID-19-Pandemie seinen Nettoverlust im Quartalsvergleich verringern konnte, da jede Mine dank verbesserter Betriebsleistung und höherer Edelmetallpreise einen positiven Free Cash-Flow aus der Mine erwirtschaftete. Nachdem die Minen wieder in Betrieb genommen wurden, konnten wir unsere angepassten Minenpläne im Juni übertreffen. Wir suchen nun nach Möglichkeiten, die sichere Produktion im 2. Halbjahr 2020 zu erhöhen“.

    „Wir haben Mitte März unseren Coronavirus-Präventions- und Reaktionsplan proaktiv umgesetzt, um seine Auswirkungen auf unsere Bergbaubetriebe in Mexiko zu minimieren. Infolgedessen konnten wir die Ansteckung an den Toren der Bergwerke stoppen, obwohl unsere Belegschaft aufgrund des erhöhten Risikos, dass Mitarbeiter während dieser Zeit zu Hause bleiben, reduziert wurde. Ich möchte unserem Management und unseren Mitarbeitern in Mexiko meine Anerkennung dafür aussprechen, dass sie positiv reagiert haben, als sie durch diese außergewöhnlichen Umstände dazu aufgefordert wurden“.

    Höhepunkte des zweiten Quartals 2020 (alle Dollar-Beträge in US$)
    – Nettoeinnahmen: 20,2 Mio. $ Einnahmen aus dem Verkauf von 634.839 Unzen Silber und 5.218 Unzen Gold zu durchschnittlichen realisierten Preisen von 17,04 $ pro Unze Silber und 1.862 $ pro Unze Gold.

    – Cashflow: 1,9 Millionen US-Dollar Cashflow aus dem operativen Geschäft vor Änderungen des Betriebskapitals und ein EBITDA(1) von 1,2 Millionen US-Dollar, ungeachtet der Aussetzung des Bergbaus für den gesamten April und einen Teil im Mai.

    – Reingewinn: Verlust von $3,3 Millionen ($0,02 pro Aktie), der $2,2 Millionen an Pflege- und Instandhaltungskosten während des Zeitraums der Minensperrung und $1,1 Millionen an allgemeinen und Verwaltungskosten im Zusammenhang mit der Marktbewertung von Einheiten mit aufgeschobenen Aktien aufgrund des höheren Aktienkurses beinhaltete. Eine verbesserte Betriebsleistung und höhere Edelmetallpreise verringerten die Verluste sowohl im Quartals- als auch im Jahresvergleich erheblich.

    – Bilanz: Barmittelbestand von 30,5 Millionen USD und Betriebskapital von 44,6 Millionen USD. Die langfristigen Verbindlichkeiten bestehen ausschließlich aus Ausrüstungsdarlehen in Höhe von 11,0 Millionen $ zur Modernisierung der mobilen Bergbauausrüstung. Beschaffung von 21,7 Millionen $ an Eigenkapitalfinanzierung durch die ATM-Fazilität, abzüglich der Ausgabekosten.

    – Metallerzeugung: Produzierte trotz der von der Regierung angeordneten Aussetzung des Bergbaubetriebs 596.545 Unzen Silber und 5.817 Unzen Gold für insgesamt 1,1 Millionen Unzen Silberäquivalent (AgEq) bei einem Silber:Gold-Verhältnis von 80:1.
    – Betriebskosten: Die Barkosten(1) beliefen sich auf 2,78 $ pro Unze zahlbaren Silbers und die Gesamtkosten (AISC)(1) auf 14,91 $ pro Unze zahlbaren Silbers, jeweils abzüglich der Goldgutschriften. Die Barkosten und die AISC waren sowohl im Quartals- als auch im Jahresvergleich wesentlich niedriger, was auf die verbesserte Betriebsleistung in Guanacevi und den höheren realisierten Goldpreis zurückzuführen ist, der den Nebenproduktkredit erhöhte. Die niedrigeren AISC wurde teilweise durch höhere Investitionsausgaben bei Bolanitos ausgeglichen, um den Betriebsumschwung zu bewirken.

    – Guanacevi war weiterhin leistungsmäßig überlegen: Ungeachtet des Zeitraums der Minensperrung belief sich der Free Cash Flow der Mine (Cashflow aus Betriebsaktivitäten abzüglich Investitionsausgaben) auf 2,7 Millionen $, da die verarbeiteten Tonnen, Silber- und Goldgehalte und Ausbeuten weiterhin deutlich über Plan lagen. Die Betriebswende und der Übergang zum Abbau der neuen, hochgradigeren Erzkörper El Curso, Milache und SCS hatten eine bedeutende positive Auswirkung auf die Betriebsleistung. Erzhalden und vorbereitete Langlochstopps ermöglichten eine zügige Wiederaufnahme des Abbaus, während die Erprobung der neu installierten Kegelbrecher im April einen beträchtlichen Anlagendurchsatz im Mai ermöglichte.

    – Bolanitos im Turnaround: Ungeachtet des Zeitraums der Minensperrung belief sich der freie Cashflow der Mine auf 0,1 Millionen Dollar, da der Neustart langsamer als in Guanacevi verlief, was auf einen kleineren Lagerbestand und eine stärkere Konzentration auf die Minenerschließung und die Kontrolle des Erzgehalts während der Anlaufphase zurückzuführen ist. Die Goldgehalte stiegen während des Quartals an, während die Silbergehalte aufgrund von Schwankungen in den Erzkörpern niedrig blieben.

    – El Compas erwirtschaftete einen freien Cashflow: Ungeachtet des Zeitraums der Minensperrung betrug der freie Cashflow der Mine 1,1 Millionen Dollar, da der Neustart langsamer als in Guanacevi verlief, was auf einen kleineren Lagerbestand und eine stärkere Konzentration auf die Minenerschließung und die Kontrolle des Erzgehalts während der Anlaufphase zurückzuführen ist. Die Goldgehalte tendierten während des Quartals höher, während die Silbergehalte aufgrund von Schwankungen in den Erzkörpern niedrig blieben.

    – Anhaltender Explorationserfolg: Positive Explorationsbohrergebnisse aus dem Gebiet El Curso bei Guanacevi und dem Gebiet Melladito bei Bolanitos.

    (1) Cash-Flow aus Bergbau, Cash-Kosten und allumfassende nachhaltige Kosten sind Nicht-IFRS-Maßnahmen. Bitte beachten Sie die Definitionen in der Management Discussion & Analysis des Unternehmens.

    Finanzergebnisse (konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung im Anhang unten)
    Für den Dreimonatszeitraum, der am 30. Juni 2020 endete, erwirtschaftete das Unternehmen einen Nettoumsatz von insgesamt $20,2 Millionen (Q2, 2019 – $28,3 Millionen). Während des Zeitraums verkaufte das Unternehmen 634.839 verkaufte Unzen Silber und 5.218 Unzen Gold zu realisierten Preisen von $ 17,04 bzw. $ 1.862 pro Unze, verglichen mit Verkäufen von 1.100.065 Unzen Silber und 9.416 Unzen Gold zu realisierten Preisen von $ 15,02 bzw. $ 1.366 pro Unze im selben Zeitraum von 2019. Das Unternehmen verringerte seine Silberfertigwaren und erhöhte seinen Goldbestand zum 30. Juni 2020 auf 235.100 Unzen Silber bzw. 1.953 Unzen Gold im Vergleich zu 279.320 Unzen Silber und 1.452 Unzen Gold am 31. März 2020.

    Die Umsatzkosten für das zweite Quartal 2020 betrugen 17,1 Millionen US-Dollar, ein Rückgang um 50% gegenüber den Umsatzkosten von 34,4 Millionen US-Dollar für den gleichen Zeitraum 2019. Der Rückgang der Herstellungskosten um 50% war in erster Linie auf die Aussetzung des El Cubo-Betriebs im vierten Quartal 2019 und die vorübergehende Aussetzung der Betriebe Guanacevi, Bolanitos und El Compas aufgrund von COVID-19 zurückzuführen, da der konsolidierte Durchsatz um 52% sank.

    Nach Umsatzkosten in Höhe von 17,1 Mio. US-Dollar (Q2, 2019 – 34,4 Mio. US-Dollar) betrug das Betriebsergebnis der Minen 3,1 Mio. US-Dollar (Q2, 2019 – Verlust von 6,1 Mio. US-Dollar) aus dem Bergbau- und Mahlbetrieb in Mexiko.

    Die Explorationsausgaben sanken im zweiten Quartal 2020 von 3,2 Millionen US-Dollar im gleichen Zeitraum 2019 auf 1,7 Millionen US-Dollar, da der Gesundheitserlass für Mexiko zu einer eineinhalbmonatigen Aussetzung aller Aktivitäten führte. Die allgemeinen und administrativen Ausgaben stiegen im zweiten Quartal 2020 auf 3,1 Millionen $ im Vergleich zu 2,0 Millionen $ im selben Zeitraum 2019, was in erster Linie auf Mark-to-Market-Fluktuationen bei den aufgeschobenen Aktieneinheiten der Direktoren zurückzuführen ist. Das Quartal beinhaltete Pflege- und Instandhaltungsausgaben in Höhe von 2,9 Millionen US-Dollar, von denen sich 0,7 Millionen US-Dollar auf den stillgelegten Betrieb El Cubo und 2,2 Millionen US-Dollar auf die vorübergehende Aussetzung der Betriebe Guanacevi, Bolanitos und El Compas aufgrund von COVID-19 bezogen.

    Ohne Abschreibung und Erschöpfung in Höhe von 4,0 Millionen US-Dollar (Q2, 2019 – 7,1 Millionen US-Dollar), aktienbasierte Vergütungen in Höhe von 0,1 Millionen US-Dollar (Q2, 2019 – 0,1 Millionen US-Dollar) und die Bestandsabschreibung von 0,5 Millionen US-Dollar (Q2, 2019 – 1,5 Millionen US-Dollar) betrug der Cashflow aus dem Bergwerksbetrieb vor Steuern im Q2, 2020 7,6 Millionen US-Dollar (Q2, 2019 – 2,6 Millionen US-Dollar). Der Betriebsverlust betrug 4,6 Millionen $ (2. Quartal 2019 – Verlust von 11,3 Millionen $) nach Explorationsausgaben für allgemeine und administrative Ausgaben sowie Pflege- und Wartungskosten.

    Der Nettoverlust belief sich auf 3,3 Millionen US-Dollar (Verlust von 0,02 US-Dollar pro Aktie), verglichen mit einem Nettoverlust von 10,1 Millionen US-Dollar (Verlust von 0,08 US-Dollar pro Aktie) im zweiten Quartal 2019.

    Die direkten Produktionskosten pro Tonne sanken im zweiten Quartal 2020 im Vergleich zum zweiten Quartal 2019 um 4% auf 109,74 US-Dollar, was auf die niedrigeren Betriebskosten des Guanaceví-Betriebs zurückzuführen ist, die durch die etwas höheren Kosten der Betriebe Bolañitos und El Compas und den Ausschluss des Betriebs El Cubo, der die Aktivitäten im vierten Quartal 2019 einstellte, ausgeglichen wurden.

    Die konsolidierten Barkosten pro Unze, abzüglich der Nebenproduktgutschriften (eine Nicht-IFRS-Messung und ein Standard des Silberinstituts), sanken um 80% auf 2,78 $, was in erster Linie auf niedrigere Betriebskosten pro Tonne, höhere Goldgehalte und einen höheren realisierten Goldpreis zurückzuführen ist, der die Nebenproduktgutschrift im Vergleich zum selben Zeitraum im Jahr 2019 erhöhte. Die höhere proportionale Goldproduktion und der steigende Goldpreis, der im Vergleich zum selben Zeitraum, der 2019 endete, um 36% anstieg, waren wesentliche Faktoren für die niedrigeren Barkosten abzüglich der Nebenproduktgutschriften.

    Auf der Basis der Nebenprodukt-Cash-Kosten haben sich sowohl die Silber- als auch die Goldkosten pro Unze im Vergleich zum zweiten Quartal 2019 verbessert. Die Barkosten für das Nebenprodukt Silber fielen um 28%, während die Kosten für das Nebenprodukt Gold um 13% auf $ 10,16 pro Unze bzw. $ 1.111 pro Unze sanken. Diese Verbesserung war in erster Linie auf die verbesserten Kosten pro Tonne, das höhergradige Erz und die verbesserten Goldgewinnungen zurückzuführen.

    Die gesamten laufenden Kosten (ebenfalls eine Nicht-IFRS-Maßnahme) sanken im zweiten Quartal 2020 um 29% auf 14,91 $ pro Unze, was auf niedrigere Betriebskosten zurückzuführen ist, die durch höhere allgemeine und administrative Kosten des Unternehmens und höhere Kapitalausgaben bei Bolañitos zur beschleunigten Minenerschließung ausgeglichen wurden. Die allgemeinen und administrativen Kosten stiegen aufgrund von aufgeschobenen Mark to Market-Aktieneinheiten und wurden trotz der Aussetzungsaktivitäten im April und Mai für den gesamten Betriebszeitraum zugewiesen.

    Das Unternehmen behielt während des Aussetzungszeitraums wichtiges Personal im Betrieb, um Sicherheitsprotokolle, Umweltüberwachung, Sicherheitsmaßnahmen und die tägliche Wartung aufrechtzuerhalten. Vom 1. April bis zur Wiederaufnahme des Betriebs im Mai fielen Kosten in Höhe von 2,1 Millionen Dollar an, die den Pflege- und Wartungskosten zugeordnet und von den Betriebskosten der Mine oder den entsprechenden Kennzahlen ausgeschlossen wurden.

    Die mexikanische Regierung erklärte den Bergbau zu einem wesentlichen Geschäft, doch in Mexiko steigen die positiven COVID-19-Fälle bis heute mit einer erheblichen Rate weiter an. Ein lokaler Ausbruch, eine Behinderung der Versorgungskette oder der Marktlogistik oder eine Änderung der staatlichen Gesundheitsaufträge stellt nach wie vor ein erhebliches Risiko dar. Die Minen arbeiten unter strengen Sicherheitsprotokollen mit der Erwartung, in der Nähe der Durchsatzkapazität zu arbeiten. Aufgrund der anhaltenden Ungewissheit wird das Management zum jetzigen Zeitpunkt keine Leitlinien für die zweite Jahreshälfte vorlegen.

    Der verkürzte konsolidierte Zwischenabschluss und die Management’s Discussion & Analysis können auf der Website des Unternehmens unter www.edrsilver.com, auf SEDAR unter www.sedar.com und EDGAR unter www.sec.gov eingesehen werden. Alle Beträge sind in US$ angegeben.

    Telefonkonferenz
    Eine Telefonkonferenz zur Erörterung dieser Ergebnisse findet heute, Dienstag, den 4. August um 10 Uhr PDT (13 Uhr EDT) statt. Um an der Telefonkonferenz teilzunehmen, wählen Sie bitte die untenstehenden Nummern. Ein Pass-Code ist nicht erforderlich.

    Gebührenfrei in Kanada und den USA: 1-800-319-4610
    Ortsansässige Vancouver: 604-638-5340
    Außerhalb Kanadas und der USA: +-604-638-5340

    Eine Wiederholung der Telefonkonferenz kann unter der Nummer 1-800-319-6413 in Kanada und den USA (gebührenfrei) oder unter +604-638-9010 außerhalb Kanadas und der USA angefordert werden. Der erforderliche Pass-code lautet 4879#. Die Aufzeichnung wird auch auf der Website des Unternehmens unter www.edrsilver.com verfügbar sein.

    Über Endeavour Silver – Endeavour Silver Corp. ist ein mittelgroßes Edelmetall-Bergbauunternehmen, das drei hochgradige Untertage-Silber-Gold-Minen in Mexiko besitzt und betreibt. Endeavour treibt derzeit das Minenprojekt Terronera zu einer Erschließungsentscheidung voran und erkundet sein Portfolio an Explorations- und Erschließungsprojekten in Mexiko und Chile, um sein Ziel, ein führender Senior-Silberproduzent zu werden, zu erleichtern. Unsere Philosophie der sozialen Integrität des Unternehmens schafft Wert für alle Interessengruppen.

    Quelle: Endeavour Silver Corp.

    Kontaktinformationen:
    Galina Meleger, Direktorin Investor Relations
    Gebührenfrei: (877) 685-9775
    Tel: (604) 640-4804
    E-Mail: gmeleger@edrsilver.com
    Website: www.edrsilver.com
    Folgen Sie Endeavour Silver auf Facebook, Twitter, Instagram und LinkedIn

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Warnhinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen
    Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Solche vorausblickenden- Aussagen und Informationen beinhalten, sind jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen bezüglich der voraussichtlichen Leistung von Endeavour im Jahr 2020, einschließlich Änderungen des Bergbaubetriebs und der Produktionsmengen, des Zeitplans und der Ergebnisse verschiedener Aktivitäten sowie der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf den Betrieb. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und übernimmt keine Verpflichtung, solche vorausblickenden Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, das Aktivitätsniveau, die Produktionsniveaus, die Leistung oder die Erfolge von Endeavour und seiner Betriebe wesentlich von den in solchen Aussagen ausgedrückten oder implizierten abweichen. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem die letztendlichen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf den Betrieb und die Ergebnisse, Änderungen der Produktions- und Kostenrichtlinien, nationale und lokale Regierungen, Gesetzgebung, Besteuerung, Kontrollen, Vorschriften und politische oder wirtschaftliche Entwicklungen in Kanada und Mexiko; finanzielle Risiken aufgrund von Edelmetallpreisen, betriebliche oder technische Schwierigkeiten bei der Mineralexploration, Erschließung und Bergbauaktivitäten; Risiken und Gefahren der Mineralexploration, -erschließung und des Bergbaus; die spekulative Natur der Mineralexploration und -erschließung, Risiken bei der Erlangung der erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen und Anfechtungen der Eigentumsrechte des Unternehmens an den Grundstücken; sowie die Faktoren, die im Abschnitt „Risikofaktoren“ im jüngsten Formular 40F/Jahresinformationsformular des Unternehmens beschrieben sind, das beim S.E.C. und den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereicht wurde.

    Vorausblickende Aussagen basieren auf Annahmen, die das Management für vernünftig hält, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf: den fortgesetzten Betrieb des Bergbaubetriebs des Unternehmens, keine wesentliche nachteilige Veränderung des Marktpreises für Rohstoffe, den Betrieb des Bergbaubetriebs und die Fertigstellung der Bergbauprodukte in Übereinstimmung mit den Erwartungen des Managements und den angegebenen Produktionsergebnissen sowie anderen Annahmen und Faktoren, die hier dargelegt werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in vorausblickenden Aussagen oder Informationen enthalten sind, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen könnten, dass sich die Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die angenommen, beschrieben, geschätzt, bewertet oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich vorausblickende Aussagen oder Informationen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen oder Informationen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht in unangemessener Weise auf vorausblickende Aussagen oder Informationen verlassen.

    ENDEAVOUR SILVER CORP.
    VERGLEICHENDE HÖHEPUNKTE
    Drei Monate zum 30. Höhepunkte von Sechs Monate zum 30.
    Juni Q2 Juni
    2020

    2020 2019 Verände2020 2019 Verände
    rung rung
    in in
    %. %.

    Produktion
    596,54 1,059, (44 %) Produzierte 1,454, 2,130, (32 %)
    5 322 Silberunzen 204 677

    5,817 9,558 (39 %) Produzierte 14,293 19,613 (27 %)
    Goldunzen

    590,61 1,039, (43 %) Zahlbare 1,440, 2,089, (31 %)
    8 596 produzierte 409 811
    Silberunzen

    5,717 9,332 (39 %) Produzierte 14,037 19,141 (27 %)
    bezahlbare
    Goldunzen

    1,061, 1,823, (42 %) Produzierte 2,597, 3,699, (30 %)
    905 962 Unzen 644 717
    Silberäquivalen
    t

    2.78 13.67 (80 %) Barkosten pro 5.77 13.11 (56 %)
    Silberunze

    10.33 22.87 (55 %) Gesamtproduktion13.88 21.49 (35 %)
    skosten pro
    Unze

    14.91 20.90 (29 %) All-in 16.96 20.15 (16 %)
    nachhaltige
    Kosten pro
    Unze

    114,12 237,64 (52 %) Verarbeitete 313,44 484,15 (35 %)
    0 0 Tonnen 7 9

    109.74 114.40 (4 %) Direkte 104.59 110.04 (5 %)
    Produktionskost
    en pro
    Tonne

    10.16 14.10 (28 %) Silberne 10.99 13.82 (20 %)
    Nebenprodukt-Ba
    rkosten

    1,111 1,282 (13 %) Gold-Koppelprodu1,175 1,215 (3 %)
    kt-Cash-Kosten

    Finanzen
    20.2 28.3 (29 %) Einnahmen 42.1 56.3 (25 %)
    (Millionen
    Dollar)

    634,83 1,100, (42 %) Silberunzen 1,300, 2,169, (40 %)
    9 065 verkauft 339 450

    5,218 9,416 (45 %) Verkaufte Unzen 12,672 18,975 (33 %)
    Gold

    17.04 15.02 13 % Realisierter 16.16 15.25 6 %
    Silberpreis
    pro
    Unze

    1,862 1,366 36 % Realisierter 1,727 1,340 29 %
    Goldpreis pro
    Unze

    (3.3) (10.1) 68 % Nettogewinn (19.2) (23.4) 18 %
    (-verlust)
    (Millionen
    Dollar)

    3.1 (6.1) 151 % Betriebsergebnis0.2 (11.9) 102 %
    (Verlust) der
    Mine
    (Millionen
    Dollar)

    7.6 2.6 194 % Cash-Flow aus 11.9 7.2 65 %
    dem Bergbau
    (Millionen
    Dollar)

    1.9 (1.0) 297 % Betriebs-Cashflo(3.1) (3.1) 0 %
    w vor
    Veränderungen
    des
    Betriebskapital
    s

    1.2 (2.7) 145 % Gewinn vor ITDA (5.5) (7.3) 25 %
    (Millionen
    Dollar)

    44.6 46.6 (4 %) Betriebskapital 44.6 46.6 (4 %)
    (Millionen
    Dollar)

    Aktionäre
    (0.02) (0.08) 75 % Gewinn (0.13) (0.18) 28 %
    (Verlust) pro
    Aktie –

    unverwässert
    0.01 (0.01) 200 % Betriebs-Cashflo(0.02) (0.02) 0 %
    w vor
    Veränderungen
    des
    Betriebskapital
    s pro
    Aktie

    147,86 132,1 12 % Gewichteter 144,83 131,7 10 %
    2,393 58,891 Durchschnitt 6,300 79,448
    der
    ausstehenden
    Aktien

    Die oben genannten Highlights sind Schlüsselmaße, die von der Unternehmensleitung verwendet werden, sie sollten jedoch nicht die einzigen Maße sein, die zur Bestimmung der Leistung der Geschäftstätigkeit des Unternehmens herangezogen werden. Die entsprechenden Definitionen und Abstimmungen sind in der Management Discussion and Analysis enthalten.

    ENDEAVOUR SILVER CORP.
    KONSOLIDIERTE GELDFLUSSRECHNUNGEN
    (ausgedrückt in Tausenden von US-Dollars)

    Drei Monate Sechs Monate
    Ende Ende

    30. 30. 30. 30.
    Jun Juni Juni Juni
    i, , , ,

    202 2019 2020 2019
    0

    Operative Tätigkeiten
    Nettogewinn (-verlust) für die $(3,) $(10,)$(19,) $(23,)
    Periode 289 123 215 401

    Nicht liquiditätswirksame
    Posten:

    Aktienbasierte Vergütung 848 851 1,59 1,85
    3 0

    Abschreibung, Erschöpfung und 4,2 7,31 10,4 14,5
    Amortisierung 13 4 81 41

    Latente (51) (823) 1,35 (1,1)
    Einkommenssteueraufwendungen 4 0 73
    (Rückforderung)

    Nicht realisierter (14) 111 514 107
    Wechselkursverlust 0
    (-gewinn)

    Finanzierungskosten 337 103 648 195
    Abschreibung von – 45 – 45
    Mineralgrundstücken

    Abschreibung des Inventars auf 486 1,50 1,52 4,71
    den realisierbaren 7 8 9
    Nettowert

    Verlust bei der Veräußerung von 57 – 135 –
    Vermögenswerten

    Nicht realisierter Verlust (10) 55 (114) 27
    (Gewinn) auf anderen 7
    Anlagen

    Nettoveränderungen im (2,) 824 (178) (5,8)
    nicht-liquiditätswirksamen 800 80
    Betriebskapital

    Mittel aus (verwendet für) (90) (136) (3,2) (8,9)
    betriebliche 9 58 70
    Aktivitäten

    Investierende Aktivitäten
    Erlös aus der Veräußerung von 73 – 100 –
    Sachanlagen

    Ausgaben für mineralische (4,) (5,7) (10,) (9,6)
    Grundstücke, Anlagen und 872 40 384 63
    Ausrüstung

    Ausgaben für immaterielle – (1 ) – (204)
    Vermögenswerte

    Mittelabfluss für (4,) (5,7) (10,) (9,8)
    Investitionstätigkeiten 799 41 284 67

    Finanzielle Aktivitäten
    Rückzahlung von (55) (152) (1,3) (252)
    Darlehensverbindlichkeiten 4 26

    Rückzahlung von (49) (32 ) (92 ) (103)
    Leasingverbindlichkeiten

    Gezahlte Zinsen (24) (70 ) (461) (91 )
    3

    Öffentliche Aktienangebote 22, 7,61 24,1 9,19
    703 9 88 1

    Ausübung von Optionen 8 – 20 –
    Kosten der Aktienausgabe (96) (223) (1,0) (288)
    3 37

    Mittel aus 20, 7,14 21,2 8,45
    Finanzierungstätigkeiten 902 2 92 7

    Auswirkung von 314 65 (620) 110
    Wechselkursänderungen auf die
    liquiden
    Mittel

    Zunahme (Abnahme) der liquiden 15, 1,26 7,75 (10,)
    Mittel und 194 5 0 380
    Zahlungsmitteläquivalente

    Zahlungsmittel und 14, 21,7 23,3 33,3
    Zahlungsmitteläquivalente zu 990 76 68 76
    Beginn des
    Jahres

    Zahlungsmittel und $30, $23,1 $30,4 $23,1
    Zahlungsmitteläquivalente, 498 06 98 06
    Ende des
    Berichtszeitraums

    Diese Erklärung sollte in Verbindung mit dem verkürzten konsolidierten Zwischenabschluss für die Zeiträume bis zum 30. Juni 2020 und den darin enthaltenen Anmerkungen gelesen werden.

    ENDEAVOUR SILVER CORP.
    KONSOLIDIERTE GESAMTERGEBNISRECHNUNG (VERLUST)
    (ausgedrückt in Tausend US-Dollar, ausgenommen Aktien und Beträge pro Aktie)

    Drei Monate Ende Sechs Monate Ende
    30. Juni, 30. Juni,30. Juni, 30. Juni,
    2020 2019 2020 2019

    Einnahmen $ 20,201 $ 28,294 $ 42,128 $ 56,314

    Kosten des Umsatzes:
    Direkte Kosten 11,722 25,354 28,522 48,425
    Lizenzgebühren 834 336 1,691 653
    Aktienbasierte 92 53 183 108
    Zahlungen

    Abschreibung, 3,951 7,149 9,974 14,265
    Erschöpfung und
    Amortisierung

    Abschreibung des 486 1,507 1,528 4,719
    Inventars auf den
    realisierbaren
    Nettowert

    17,085 34,399 41,898 68,170

    Betriebsergebnis 3,116 (6,105) 230 (11,85)
    (Verlust) des 6
    Bergwerks

    Kosten:
    Exploration 1,665 3,207 4,047 5,540
    Allgemeines und 3,137 2,009 5,142 5,051
    Verwaltung

    Abfindungskosten – – – 1,100
    Pflege- und 2,911 – 4,256 –
    Wartungskosten

    7,713 5,216 13,445 11,691

    Betriebsergebnis (4,597) (11,32) (13,21) (23,54)
    (Verlust) 1 5 7

    Finanzierungskosten 356 103 666 195

    Sonstige Einnahmen
    (Ausgaben):

    Devisen 740 646 (4,177) 243
    Investitionen und 605 16 654 (193 )
    andere

    1,345 662 (3,523) 50

    Gewinn (Verlust) (3,608) (10,76) (17,40) (23,69)
    vor 2 4 2
    Ertragssteuern

    Einkommenssteueraufw
    and
    (Rückforderung):

    Laufender 195 184 461 882
    Steueraufwand

    Latente (514 ) (823 ) 1,350 (1,173)
    Einkommenssteuerauf
    wendungen
    (Rückforderung)

    (319 ) (639 ) 1,811 (291 )

    Nettoverlust und (3,289) (10,12) (19,21) (23,40)
    Gesamtverlust für 3 5 1
    die
    Periode

    Unverwässerter und $ (0.02 ) $ (0.08 )$ (0.13 ) $ (0.18 )
    verwässerter
    Gewinn (Verlust)
    pro Aktie
    basierend auf dem
    Nettogewinn

    Unverwässerter und 147,86 132,15 144,83 131,77
    verwässerter 2,393 8,891 6,300 9,448
    gewichteter
    Durchschnitt der
    Anzahl der im
    Umlauf
    befindlichen
    Aktien

    Diese Erklärung sollte in Verbindung mit dem verkürzten konsolidierten Zwischenabschluss für den Zeitraum bis zum 30. Juni 2020 und den darin enthaltenen Anmerkungen gelesen werden.

    ENDEAVOUR SILVER CORP.
    KONSOLIDIERTE BILANZEN
    (ausgedrückt in Tausenden von US Dollar)

    30. 31.
    Juni, Dezembe
    r,

    2020 2019

    VERMÖGENSWERTE

    Umlaufvermögen
    Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente $ 30,4 $ 23,36
    98 8

    Andere Investitionen 183 69
    Konto- und andere Forderungen 15,7 18,57
    74 2

    Einkommenssteuerforderungen 3,44 4,378
    0

    Verzeichnisse 13,8 13,58
    23 9

    Vorausbezahlte Ausgaben 1,98 3,302
    4

    Total Umlaufvermögen 65,7 63,27
    02 8

    Langfristige Einlagen 591 606
    Langfristige IVA-Forderungen 2,81 2,048
    2

    Latente Einkommenssteuerforderung 5,89 7,136
    9

    Immaterielle Vermögenswerte 731 975
    Geleaste Vermögenswerte mit Nutzungsrecht 1,15 1,337
    2

    Mineralische Eigenschaften, Anlagen und 90,2 88,33
    Ausrüstung 73 3

    Gesamtvermögen $ 167, $ 163,7
    160 13

    VERBINDLICHKEITEN UND EIGENKAPITAL

    Kurzfristige Verbindlichkeiten
    Verbindlichkeiten und abgegrenzte $ 16,6 $ 19,77
    Verbindlichkeiten 49 5

    Zu zahlende Ertragssteuern 695 1,947
    Zu zahlende Darlehen 3,62 2,958
    1

    Leasing-Verbindlichkeiten 158 164
    Total kurzfristige Verbindlichkeiten 21,1 24,84
    23 4

    Zu zahlende Darlehen 7,39 5,917
    7

    Leasing-Verbindlichkeiten 936 1,074
    Rückstellung für Rekultivierung und 8,59 8,403
    Rehabilitation 0

    Latente Einkommenssteuerschuld 788 682
    Total Verbindlichkeiten 38,8 40,92
    34 0

    Eigenkapital
    Stammaktien, unbegrenzt genehmigte Aktien,
    ohne Nennwert,
    ausgegeben

    und 154.926.622 Aktien im Umlauf (31. 505, 482,1
    Dezember 2019 – 141.668.178 334 70
    Aktien)

    Beisteuernder Überschuss 11,6 11,48
    68 2

    Einbehaltene Gewinne (Defizit) (388) (370,)
    ,676 859

    Total Eigenkapital 128, 122,7
    326 93

    Gesamtverbindlichkeiten und Eigenkapital $ 167, $ 163,7
    160 13

    Diese Erklärung sollte in Verbindung mit dem verkürzten konsolidierten Zwischenabschluss für den Zeitraum bis zum 30. Juni 2020 und den darin enthaltenen Anmerkungen gelesen werden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Endeavour Silver Corp.
    Meg Brown
    1130-609 Granvile Street
    V7Y 1G5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : mbrown@edrsilver.com

    Wir sind ein mittelständisches Silberexplorationsunternehmen, das sich auf die Silberproduktion in Mexiko spezialisiert hat.

    Pressekontakt:

    Endeavour Silver Corp.
    Meg Brown
    1130-609 Granvile Street
    V7Y 1G5 Vancouver, BC

    email : mbrown@edrsilver.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Endeavour Silver berichtet über Finanzergebnisse für das zweite Quartal 2020; Telefonkonferenz um 10 Uhr PDT (13 Uhr EDT) heute

    veröffentlicht am 4. August 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 13 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: