• Wie die Corona Krise die Arbeitsschutz-Revolution einleitete und das ungeliebte Thema Arbeitssicherheit mit neuem Leben füllt. Arbeitsschutz-E-Learning Plattform für Unternehmen in Deutschland.

    BildSicher, manche Arbeitsplätze sind unfallträchtiger als andere. Wer beispielsweise als Dachdecker arbeitet, hat wahrscheinlich ein höheres Risiko, während der Arbeit einen Unfall zu erleiden, als ein Verwaltungsangestellter. Trotzdem: Erkrankungen durch langes oder falsches Sitzen sind sehr häufig und gehören auch zum Arbeitsschutz. Nicht nur Unfälle im klassischen Sinne.

    Kurz und gut: Arbeitsschutz ist ein wichtiges Thema für jegliche Berufsgruppen. Unternehmer sind deshalb verpflichtet, sich um die Sicherheit ihrer Mitarbeiter zu kümmern. Wie das vonstatten zu gehen hat, darüber gibt es klare gesetzliche Regelungen. Genaueres dazu erfährt man bei einschlägigen Informationsseiten wie z.B. ArbeitsschutzProfi24.de, einer neuen E-Learning-Plattform für Arbeitssicherheit.

    Um schnell ins Thema reinzukommen, bietet ArbeitsschutzProfi24.de am 15. September einen Online-Vortrag an. „Dazu sind alle eingeladen, die sich innerhalb ihres Unternehmens um die Arbeitssicherheit kümmern“, so Dipl.-Ing. Karl-Heinz Klenz, Chef-Sicherheitsingenieur bei ArbeitsschutzProfi24.de. Mit seinen über 15 Jahren Erfahrung auf diesem Gebiet ist er ein ausgewiesener Experte zum Thema Arbeitsschutz.

    Den ArbeitsschutzProfis ist es wichtig, für das Thema zu sensibilisieren. Denn leider ist es immer noch so, dass viele Firmen sich erst um die gesetzlichen Anforderungen kümmern, wenn es schon zu spät ist. Ist es bereits zu einem Arbeitsunfall gekommen, werden auf einmal viele hellhörig. Dann allerdings sind Schadensersatzforderungen und sogar Gefängnisstrafen die möglichen Konsequenzen für die entsprechend verantwortliche Führungskraft oder den Unternehmer. Im kostenfreien Online-Vortrag stellt der Sicherheitsingenieur Karl-Heinz Klenz vor, wie Arbeitsunfälle durch die richtige Prävention verhindert werden können und wie sich Führungskräfte und Unternehmer rechtssicher aufstellen.

    Warum also warten, bis das Kind in den Brunnen gefallen ist? Besser vorsorgen und sich rechtzeitig informieren und schulen lassen. Und genau das hat sich ArbeitsschutzProfi24.de auf die Fahnen geschrieben.

    Vor Corona fanden die entsprechenden Schulungen bzw. Unterweisungen dazu in Form von Seminaren statt. Während der Corona-Lockdowns und durch mehr Home Office Arbeitsplätze jedoch haben wir vieles neu lernen müssen, u.a. auch, dass man nicht jede Veranstaltung zwingend in Präsenz durchführen muss. Was anfangs schwierig war, weil alle sich erstmal an die neuen Techniken von Videokonferenzen etc. gewöhnen mussten, hat sich mittlerweile zur gern geübten Praxis entwickelt. Seminare, für die man sonst weite Anfahrtswege in Kauf nehmen müsste, können durchaus auch digital als Webinare stattfinden – und das ohne Qualitätsverlust.

     

    Die Arbeitssicherheit Revolution beginnt jetzt – es kann alles so einfach sein!

    Jedes Unternehmen in Deutschland ist dazu verpflichtet, den Arbeitsschutz der Mitarbeiter zu gewährleisten. Die gesetzlichen Anforderungen erfordern Dokumente wie Gefährdungsbeurteilungen, Betriebsanweisungen und Unterweisungen, spezifisch für jede Branche. Und diese Dokumentation kann jetzt auch ganz einfach und sogar preiswerter online durchgeführt werden.

    Weil es bei der Art der Gefährdung an Arbeitsplätzen große Unterschiede gibt, wird in sechs Branchen unterschieden:

    * Industrielle Produktion
    * Lebensmittelproduktion
    * Handel
    * Handwerk
    * Bau
    * Verwaltung

    Jedes Unternehmen wird also in eine dieser Kategorien eingruppiert. Die Kontrollinstanz sind die jeweiligen Berufsgenossenschaften. Der Grund ist, dass die Berufsgenossenschaften die jeweiligen Unfallversicherungen bezahlen, wenn ein Mitarbeiter einen Unfall hatte. Selbstverständlich wünscht sich niemand, dass überhaupt etwas Schlimmes am Arbeitsplatz passiert. Der vorbeugende Arbeitsschutz ist deshalb auch ein zentrales Thema in den jeweiligen Schulungen der Mitarbeiter.

    Um genauestens auf die jeweilige Branche abgestimmte Schutzvorkehrungen treffen zu können, müssen die Unternehmen Betriebsanweisungen parat haben. Darüber hinaus gibt es spezielle Gefährdungsbeurteilungen für jede Branche. Die Unternehmen sind verpflichtet, ihre Mitarbeiter detailliert und passgenau zu unterweisen. Das ist sozusagen die Ausbildung bzw. Schulung in puncto Arbeitssicherheit. Beispiele sind Themen wie Brandschutz, Gefahrstoffe, Flurförderzeuge und vieles mehr, je nach Branche.

     

    Revolutionär: Qualifizierte Arbeitsschutz-Schulungen jetzt online

    Was bisher undenkbar war, ist durch Corona ein Stück weit selbstverständlicher geworden. Wer hätte noch vor drei Jahren gedacht, dass Unterweisungen zur Betriebs- oder Arbeitssicherheit auch als Online Akademie oder App mit Videokursen auf dem Computer oder Smartphone funktionieren können. Und das sogar einfacher, transparenter und günstiger als herkömmliche Lösungen.

    ArbeitsschutzProfi24 hat sich dieses Themas angenommen. Die E-Learning-Plattform bietet umfassende Lösungen für sämtliche Branchen und löst deshalb die Revolution aus, weil diese Dinge endlich auch online dargestellt werden. 

    Jedes Unternehmen kann sich bei ArbeitsschutzProfi24.de Betriebsanweisungen und Gefährdungsbeurteilungen für die entsprechende Branche kaufen. Der Online Shop für Arbeitsschutz bietet übersichtliche Pakete für jede Branche an. Die Aktualität aller Online Seminare und Dokumente ist gewährleistet, jährlich werden sie aktualisiert, entsprechend der gesetzlichen Anforderungen.

    So hat jedes Unternehmen immer die aktuellsten Betriebsanweisungen und Gefährdungsbeurteilungen sowie Online Unterweisungen direkt abrufbar. Alle Dokumente stehen digital zur Verfügung, können aber selbstverständlich auch ausgedruckt werden. Wer lieber Papier und Toner für die Ausdrucke sparen möchte, kann sie im Handumdrehen über den PC sowie eine eigene App für iOS oder Android abrufen.

     

    … und noch einen Schritt weiter: Zertifikate als Nachweis für die Online-Schulung!

    Die Mitarbeiter erhalten eine Online-Schulung bzw. Unterweisung und werden so rechtssicher und transparent unterwiesen. Nach dem erfolgreichen Abschluss eines Kurses, bestätigt durch einen bestandenen Test, erhält der Mitarbeiter ein Zertifikat. Damit hat jeder Arbeitgeber die eindeutigen Nachweise darüber, wer welche Unterweisung erhalten hat.

    Jedes Jahr wird das Schulungsmaterial auf ArbeitsschutzProfi24.de entsprechend den gesetzlichen Vorgaben angepasst, und jährlich müssen die Mitarbeiter die jeweilige Unterweisung neu durchlaufen und den Test absolvieren.

    Bisher war es nicht möglich, diese Prozesse transparent darzustellen. Die Mitarbeiter wurden früher in Schulungsräumen unterwiesen und waren zwar physisch anwesend – soweit so gut. Aber was sie tatsächlich von der Schulung mitbekommen haben, war nicht wirklich nachvollziehbar. Mit diesem neuen Konzept hat man eindeutige Belege für vorhandenes Wissen hinsichtlich der Arbeitssicherheit.

    „Unsere Angebote sind günstiger als alle Arbeitsschutzprogramme, die es bisher gab“, so Karl-Heinz Klenz von ArbeitsschutzProfi24.de. „Schließlich lassen sich unsere digitalen Angebote viel preiswerter realisieren als auf dem herkömmlichen Weg.“ Es entfallen viele Kosten, die die Unternehmen für Präsenzveranstaltungen früher ausgeben mussten, z.B. Referentenhonorare, Reise-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten.

    Ein weiteres Plus: Es gibt die Möglichkeit, den Zwischenstand der Unterweisung abzulesen, d.h. während ein Mitarbeiter seine Lektionen durchgeht, ist nachvollziehbar, an welcher Stelle des Programms er gerade steht, und wo er eventuell noch Unterstützung braucht.

    Der Vorteil von ArbeitsschutzProfi24.de: Niemand muss mehr die durch Corona bedingte Verzögerung der Präsenzschulungsmöglichkeiten abwarten und auch noch höhere Kosten in Kauf nehmen. Jeder kann sofort digital durchstarten für mehr Arbeitssicherheit, denn die digitale Lösung gibt es jetzt problemlos, direkt und nachvollziehbar beim ArbeitsschutzProfi24.de.

    Interessierte können den kostenfreien Online Vortrag des ArbeitsschutzProfis Karl-Heinz Klenz besuchen, er führt ein in die schöne neue Welt der digitalen Arbeitssicherheit: https://arbeitsschutzprofi24.de/webinar/

    Weitere Infos auf der Website und dem Blog.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    THE WELLINGTON CONSULTING LTD
    Herr Karl-Heinz Klenz
    Robson Street 1771
    V6G 1C9 Vancouver
    Kanada

    fon ..: 0221-16849090
    web ..: https://www.arbeitsschutzprofi24.de
    email : info@arbeitsschutzprofi24.de

    ArbeitsschutzProfi24.de ist eine Arbeitssicherheits-E-Learning Plattform für Unternehmen in Deutschland.
    Online Unterweisungen, digitale Gefährdungsbeurteilungen sowie Betriebsanleitungen zur Prävention von Arbeitsunfällen, Transparenz und Rechtssicherheit.
    Unterweisen Sie Ihre Mitarbeiter mit unserer App oder Akademie! So können Sie im Betrieb jederzeit Mitarbeiter unkompliziert und ortsunabhängig unterweisen.
    Unsere Arbeitsschutz Akademie ist auf jedem Gerät nutzbar, egal ob Mac/PC, die App läuft auf jedem Tablet oder Smartphone.

    Pressekontakt:

    THE WELLINGTON CONSULTING LTD
    Herr Karl-Heinz Klenz
    Robson Street 1771
    V6G 1C9 Vancouver

    fon ..: 0221-16849090
    email : info@arbeitsschutzprofi24.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Durch Corona zur Arbeitsschutz-Revolution – Online-Vortrag am 15. September 2022

    veröffentlicht am 7. September 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 14 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: