• Online-Glücksspiel im Trend: Warum Glücksspiel-Aktien boomen und was Aktien wie die von Fandifi Technologies Inc, bet-at-home.com und Electronic Arts damit zu tun haben

    Das Glücksspiel ist eines der ältesten Gewerbe überhaupt. Schon vor tausenden Jahren spielten Menschen um Einsätze und gewannen, oder mussten sich geschlagen geben. Mittlerweile liegt vor allem das Online-Glücksspiel im Trend. Eine Entwicklung, welche durch die Corona-Pandemie noch angeheizt wurde. Doch der Glücksspielsektor ist seit jeher auch einer harschen Kritik ausgesetzt. Diese stützt sich vor allem auf die Spielsucht, deren Gefahr auch von dem Angebot von Online-Casinos und andere Optionen wie Sportwetten-Anbietern ausgeht. In Deutschland sind laut der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung rund 430.000 Menschen von einem problematischen Glücksspielverhalten betroffen. Doch das soll sich nun durch bessere Regulierung und ein anderes Angebot ändern. Das Glücksspiel erlebt eine Revolution, die viele Türen öffnet.

    Am 1. Januar wurde das Online-Glücksspiel in Deutschland überhaupt erst legalisiert. Gleichzeitig trat der Glücksspielstaatsvertrag in Kraft, der einige Regeln und Regulierungen vorsieht, die Spielsucht verhindern sollen. Der Vertrag ist für das Online-Glücksspiel in Deutschland eine große Chance. Durch die Legalisierung kann das Business aus einer verruchten Ecke verschwinden, mit offenen Karten spielen und mit einem spannenden Angebot auffallen. Das Angebot bei Online-Glücksspielen befindet sich ohnehin in einem Wandel, der viele attraktive Optionen bietet. Daher könnten Glücksspiel-Aktien und Aktien, die mit dem Markt in Verbindung stehen, einen Aufwind erleben. Schon in den letzten Jahren haben viele mit einer starken Performance für Aufsehen gesorgt.

    Sportwetten erfreuen sich großer Beliebtheit – Fußball-Aktien sind ebenfalls im Trend

    Sportwetten haben sich zu einem Klassiker in dem Markt der Glücksspiele entwickelt. In Deutschland stieg die Beliebtheit in den letzten Jahren stetig, der deutsche Sportwettenmarkt erreichte zuletzt einen Gesamtumsatz von rund 10 Milliarden Euro. Der geschätzte Jahresumsatz weltweit beträgt in etwa 700 Milliarden Euro, was zeigt, wie groß das Business ist. An der Börse sind nur wenige Buchmacher, bet-at-home.com (ISIN: DE000A0DNAY5) stellt eine Ausnahme dar. Es befinden sich aber einige Fußball-Klubs an der Börse, die auch Wettanbieter zu ihren Sponsoren zählen – und die einige der Sportwetten erst möglich machen. Darunter befinden sich europäische Top-Klubs wie Borussia Dortmund (ISIN: DE0005493092), Manchester United (ISIN: KYG5784H1065) und Juventus Turin (ISIN: IT0000336518).

    Fandifi Technologies (ISIN: CA3024371088) und Co.: eSports als moderner Faktor beim Glücksspiel

    Zu den Sportwetten gehören auch die Wetten auf virtuelle Sportereignisse. Diese werden immer beliebter, was auch einigen Aktienunternehmen gefallen dürfte. Dazu gehört Electronic Arts (ISIN: US2855121099). Das Unternehmen ist für einige Titel im eSports verantwortlich. Unter anderem die beliebte FIFA-Reihe. Ein anderer spannender Konzern ist in diesem Zuge Fandifi Technologies (ISIN: CA3024371088). Das kanadische Unternehmen hat eine Unified Information Access Platform geschaffen, die für eSports und Sportwettenlösungen konzipiert ist. Sie basiert auf künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen und könnte den Markt der virtuellen Sportwetten ordentlich aufmischen. Seit 2021 ist Fandifi Technlogies auch an der deutschen Börse vertreten.

    Online-Casinos und Glücksspielunternehmen sind auch an der Börse vertreten

    Es gibt einige Glücksspiel-Aktien, welche in den letzten Monaten und Jahren eine steile Performance hingelegt haben. Dazu gehören ohne jeden Zweifel die Kindred Group (ISIN: SE0007871645), die einen Kurszuwachs von rund 600% in einem Jahr hinlegte, und Boyd Gaming (ISIN: US1033041013). Letzteres Glücksspielunternehmen hat die Marke von 600% Zuwachs in einem Jahr sogar übertroffen.

    Es wurden nun einige Aktien vorgestellt, die zeigen, dass Glücksspiel-Aktien im Depot durchaus einen guten Schub geben können. Das könnte nach der Legalisierung des Online-Glücksspiels nun auch für den deutschen Markt gelten.

    Quellen:
    www.boerse-express.com/news/articles/gluecksspiel-aktien-diese-online-casinos-sind-an-der-boerse-432606
    www.focus.de/finanzen/experten/legalisierung-von-online-casino-gluecksspielstaatsvertrag-in-kraft-welche-aendern-das-online-casino-gesetz-bringt_id_13454618.html
    www.bzga.de/presse/pressemitteilungen/2021-06-24-online-gluecksspiel-nahezu-jeder-fuenfte-spielende-zeigt-problematisches-verhalten/
    www.bondguide.de/topnews/gluecksspielaktien-diese-online-casino-titel-lohnen-eine-naehere-betrachtung/
    www.automatisch-verloren.de/de/gluecksspiel/zahlen-und-fakten-zu-gluecksspiel.html#:~:text=Laut%20einer%20Studie%20der%20Bundeszentrale,Frauen%20(70%2C7%25).

    Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien? Oder zu Fandifi Technologies Inc.? Dann lassen Sie sich in unseren Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte bzw. Fandifi. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

    Disclaimer/Risikohinweis

    Interessenkonflikte: Mit Fandifi Technologies Inc. existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Fandifi Technologies. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Der Artikel kann im Vorfeld der Veröffentlichung Fandifi Technologies vorgelegt worden sein. Dies dient der Gewährleistung korrekter Unternehmensangaben.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von Fandifi Technologies Inc abgerufen werden: www.fandomesports.com/

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung Save Foods vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Aktien von Save Foods können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter, CEO
    Friedrich-Ebert-Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Dr. Reuter IR: Online-Glücksspiel im Trend: Warum Glücksspiel-Aktien boomen und was Aktien wie die von Fandifi Technologies Inc, bet-at-home.com und Electronic Arts damit zu tun haben

    veröffentlicht am 4. Juli 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 14 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: