• DGWA nimmt den Sportmarkt in das Portfolio auf
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52434/DGWA-Sportinvest-konvertiert.001.jpeg

    Frankfurt am Main, 28.06.2020: Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapieranalyse (DGWA – Finest Financial Engineering) wird das Thema Sportinvestments ab sofort in das Portfolio aufnehmen. DGWA-SportInvest bringt künftig sportinteressierte Investoren auf der einen und kapitalsuchende Vereine/Unternehmen und der anderen Seite im Rahmen ihrer professionellen Beratung und Markt-Expertise zusammen.

    Ein Schwerpunkt ist der Profifußball

    Einen Schwerpunkt von DGWA-SportInvest bildet der Profi-Fußball – die bei weitem wichtigste Sportart in Europa. Hier bieten sich für Investoren u.a. vielfältige Chancen bei Fußball-Kapitalgesellschaften. Wie Investoren-affin die Branche ist, beweisen aktuell zum Beispiel der Börsengang der Spielvereinigung Unterhaching und der Einstieg eines Großinvestors beim Bundesligisten Hertha BSC Berlin. Dass die Deutsche Börse AG als Sponsor bei Eintracht Frankfurt aktiv ist, kann ebenfalls als ein klares Zeichen in diese Richtung gewertet werden. Die DGWA-SportInvest legt hier den Schwerpunkt u.a. auf ambitionierte Traditionsvereine (2. bis 4. Liga) im deutschsprachigen Raum. In diesem Segment sieht die DGWA-SportInvest großes Potenzial und Wachstumschancen.

    Ambitionierte Start-ups in der Branche

    Weitere Optionen für Investoren bieten sich u.a. bei ambitionierten Startups in der gesamten Breite des Sports. Im Zuge der zunehmenden Digitalisierung der

    Sportbranche drängen immer mehr junge Unternehmen mit innovativen Ideen und Produkten auf den Markt. Hierzu zählen zum Beispiel Tech-Produkte für das Golftraining genauso wie spezielle Tech-Apps für das Ausleihen von Sportausrüstungen und E-Sports-Games. Neben dem rasch wachsenden Bereich eSports verfügt auch das Thema Sportwetten weltweit über ein enormes Wachstumspotenzial. Die DGWA-SportInvest unterstützt mit ihrer breiten Expertise auch hinsichtlich Investments in mittelständische Sportartikelhersteller sowie andere Sportarten und Sportsegmente mit Potenzial.

    Hintergrund Sportmarkt

    Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Sportwissenschaft Zahlen über den deutschen Sportmarkt vorgelegt. Der sportbezogene Beitrag zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Branche liegt derzeit bei rund 72 Milliarden Euro. Insgesamt betrugen die Ausgaben für den gesamten Sportkonsum in Deutschland 85 Milliarden Euro. Davon entfielen 32,7% auf Erzeugnisse des Produzierenden Gewerbes, 32,6% auf Dienstleistungen. Betrachtet man die Wertschöpfungsanteile verschiedener Wirtschaftsbereiche in Deutschland, liegt Sport mit 2,2% etwa auf einem Niveau mit der produzierenden Metallbranche (2,1%) sowie dem Verkehrsbereich (2,4%). In diesem Zusammenhang ist zu erwähnen, dass das globale Potenzial der Sportbranche riesig und bei weitem noch nicht voll erschlossen ist. Wir gehen weiter davon aus, dass es in der Sportbranche nach der Corona-Pandemie große Nachholeffekte geben wird.

    Treten Sie mit uns in Kontakt:

    Ansprechpartner bei DGWA-SportInvest:

    Dieter Hintermeier, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler, Wirtschafts- und Finanzjournalist u.a. Anlegermagazin Telebörse und Handelsblatt, Expertise: Sportbusiness, Beratung, lizenzierter Fußballtrainer, Auswahlspieler Fußball (Jugend)

    Dieter Hintermeier Kaiserhofstraße 13 60313 Frankfurt am Main
    E-Mail: dieter.hintermeier@dgwa-sportinvest.org
    Mobil: 0170 – 48 18 573

    Udo Rettberg: Diplom-Betriebswirt, lange Jahre Erfahrung als Finanzjournalist (einen Schwerpunkt bildete dabei das Thema Sport und Wirtschaft) beim Handelsblatt, Expertise: Sportbusiness, Beratung und Buchautor Geld schießt Tore

    Udo Rettberg
    Kaiserhofstraße 13
    60313 Frankfurt am Main
    E-Mail: udo.rettberg@dgwa-sportinvest.org
    Mobil: 0151 – 704 019 97

    Über DGWA GmbH
    DGWA, die Deutsche Gesellschaft für Wertpapieranalyse GmbH, ist der Partner für die europäischen Finanzmärkte – bekannt und geschätzt als eine der führenden deutschen Corporate Boutiquen für globale Small- und Mid-Cap-Beratung und Investments.

    Wir bauen solide, substanzielle und umfassende Brücken für börsennotierte und nicht börsennotierte Unternehmen zu Investoren, Finanzinstitutionen und Multiplikatoren wie Presse und Medien und bieten auf unsere Kunden zugeschnittene Lösungen im Financial Engineering, so Gründer und Geschäftsführer Stefan Müller.

    Das Management-Team von DGWA kann auf eine 25-jährige Erfolgsgeschichte im Handel, bei Investitionen und der Analyse von KMUs auf der ganzen Welt zurückblicken. Es war bisher an über 250 Börsengängen, Finanzierungen, Anleiheemissionen, Dual Listings und Unternehmensfinanzierungstransaktionen sowie an entsprechenden Roadshows und Sensibilisierungskampagnen beteiligt.

    Der Unternehmenssitz ist in Frankfurt am Main, dem Sitz der Europäischen Zentralbank und dem Zentrum der europäischen Finanzaktivitäten.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    DGWA – Finest Financial Engineering
    Stefan Müller
    Kaiserhofstraße 13
    60313 Frankfurt am Main
    Deutschland

    email : info@dgwa.org

    Pressekontakt:

    DGWA – Finest Financial Engineering
    Stefan Müller
    Kaiserhofstraße 13
    60313 Frankfurt am Main

    email : info@dgwa.org


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    DGWA – Finest Financial Engineering: Launch der DGWA SportInvest

    veröffentlicht am 29. Juni 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 6 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: