• Pressemitteilung – Vancouver (British Columbia), 3. Oktober 2023 / IRW-Press / – Defense Metals Corp. (Defense Metals oder das Unternehmen; TSX-V: DEFN / OTCQB: DFMTF / FWB: 35D) freut sich bekannt zu geben, dass es mit Phase 2 seiner geplanten Infrastrukturuntersuchungen und geotechnischen Tagebaubohrungen begonnen hat. Die Beschreibung des Deckgesteins (geotechnische Infrastrukturuntersuchungen des Standorts) und die Diamantkernbohrungen (geotechnische Tagebaubohrungen und ressourcennahe Explorationen) werden voraussichtlich innerhalb von vier bis sechs Wochen abgeschlossen werden, wobei die Ergebnisse folgen werden. Die Arbeiten werden mit der Unterstützung des technischen Teams von Defense Metals und APEX Geoscience Ltd. von SRK Consulting (Canada) Inc. (SRK), einem der primären Berater für die vorläufige Machbarkeitsstudie (PFS) hinsichtlich des unternehmenseigenen Seltene Erden-Projekts (REE) Wicheeda in der Nähe von Prince George in Kanada durchgeführt.

    Craig Taylor, CEO von Defense Metals, sagte:

    Wir freuen uns, mit den geotechnischen Phase-2-Untersuchungen zu beginnen. Diese Arbeiten werden wichtige Informationen für die laufende PFS-Studie liefern und weisen im Fall von Explorationszielen das Potenzial auf, die Ressourcen zu erweitern. Die technischen Teams des Unternehmens und die primären technischen Vertragspartner verzeichnen weiterhin Fortschritte und halten uns auf Kurs in Richtung des geplanten Abschlusses der PFS bis zum Ende des zweiten Quartals 2024.

    Wie bereits zuvor bekannt gegeben (siehe Pressemitteilung von Defense Metals vom 16. August 2023), umfasst die geotechnische Untersuchung von SRK Folgendes:

    – Geotechnische Untersuchungen (Taubgestein, Berge, Kontaktwasserbecken und geotechnische Infrastrukturuntersuchung des Standorts)
    – Bewertung von Bergealternativen vor der Weiterentwicklung einer bevorzugten Alternative auf PFS-Ebene
    – Geochemische Beschreibung (zur Unterstützung der Minenplanung/Endmaterialbehandlung sowie zur Entwicklung vorläufiger wasserchemischer Prognosen für die primären Mineneinrichtungen)

    Zurzeit sind zwei Bohrgeräte, ein Schall- und ein Kernbohrgerät, beim Projekt im Einsatz, wobei der Schwerpunkt der Schallbohrungen auf der Beschreibung des Deckgesteins und des Festgesteins innerhalb der potenziellen Taubgesteinslagerfläche (WSF) liegt (siehe Bild 1) und geotechnische Kernbohrungen an der östlichen Hochwand des geplanten Tagebaus durchgeführt werden (siehe Bild 2).

    Nachdem die WSF-Bohrungen kurz vor dem Abschluss stehen, ist davon auszugehen, dass die Schalluntersuchungen auf das geplante Kontaktwasserbecken (CWP) und die Brecher- und Fördererflächen übergehen, gefolgt von den geotechnischen Untersuchungen der Bergelagereinrichtung (TSF) und der TSF-Alternative.

    Die geotechnischen Kernbohrungen in der Grube werden von den aktuellen Bohrungen an der östlichen Hochwand ausgehen, gefolgt von den südlichen, nördlichen und westlichen Grubenwänden. Es ist davon auszugehen, dass die Bohrungen in der südlichen Grubenwand in mit REE mineralisiertem Dolomitcarbonatit enden werden. Darüber hinaus werden die geotechnischen Kernbohrungen an der westlichen Grubenwand mit der Erprobung einer vorrangigen Anomalie der geophysikalischen Bodenradiometrie kombiniert, die möglicherweise einen unentdeckten Carbonatitkörper darstellt (siehe Pressemitteilung von Defense Metals vom 5. September 2023).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/72143/DefenseMetals_031023_DEPRCOM.001.jpeg

    Bild 1: Geotechnische Bohrungen für Infrastruktur-Schalluntersuchungen im Gebiet WSF im Gange
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/72143/DefenseMetals_031023_DEPRCOM.002.jpeg

    Bild 2: Geotechnischer Bohrkern von Bohrloch WI23-80 bei Hochwand von Tagebaubetrieb bei REE-Lagerstätte Wicheeda

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung, die sich auf das Seltene Erden-Projekt Wicheeda beziehen, wurden von Kristopher J. Raffle, P.Geo. (B.C.), Principal und Berater von APEX Geoscience Ltd. aus Edmonton, Alberta, geprüft und genehmigt, der auch Direktor von Defense Metals und ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von NI 43-101 ist.

    Über das REE-Konzessionsgebiet Wicheeda

    Das sich zu 100 % in Besitz von Defense Metals befindliche 6.759 Hektar (~16.702 Acres) große Wicheeda Projekt liegt rund 80 km nordöstlich der Stadt Prince George mit 77.000 Einwohnern in British Columbia. Das REE-Projekt Wicheeda ist über Allwetterschotterstraßen zugänglich und befindet sich in der Nähe von Infrastruktur, darunter Hydro-Stromleitungen, Gaspipelines, der nahe gelegenen Canadian National Railway und größeren Highways, die einen einfachen Zugang zu den Hafenanlagen in Prince Rupert, dem nächstgelegenen großen nordamerikanischen Hafen zu Asien, ermöglichen.

    Über Defense Metals Corp.

    Defense Metals Corp. ist ein Mineralexplorations- und Erschließungsunternehmen, das sich auf die Erschließung der zu 100 % unternehmenseigenen Seltene Erden-Lagerstätte Wicheeda in der Nähe von Prince George, British Columbia, Kanada, konzentriert. Defense Metals Corp. wird in Kanada unter dem Symbol DEFN an der TSX Venture Exchange, in den Vereinigten Staaten unter DFMTF an der OTCQB und in Deutschland an der Frankfurter Börse unter 35D gehandelt.

    Defense Metals ist stolzes Mitglied der Discovery Group. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.discoverygroup.ca/

    Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website unter www.defensemetals.com oder wenden Sie sich bitte an:

    Todd Hanas, Bluesky Corporate Communications Ltd.
    Vice President, Investor Relations
    Tel: (778) 994 8072
    Email: todd@blueskycorp.ca

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen“ im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze, zu denen unter anderem Aussagen in Bezug auf die Weiterentwicklung des Seltene Erden-Projekts Wicheeda, den voraussichtlichen Abschluss der PFS und den voraussichtlichen Zeitrahmen, den Abschluss und den voraussichtlichen Zeitrahmen der Schall- und geotechnischen Bohrungen sowie die voraussichtlichen Ergebnisse und Resultate (einschließlich des Potenzials für unentdecktes Karbonatit), die technischen, finanziellen und geschäftlichen Aussichten des Unternehmens, sein Projekt und andere Angelegenheiten gehören können. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, sondern auf Ereignisse oder Entwicklungen, die das Unternehmen erwartet, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von denen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Solche Aussagen und Informationen beruhen auf zahlreichen Annahmen in Bezug auf gegenwärtige und zukünftige Geschäftsstrategien und das Umfeld, in dem das Unternehmen in Zukunft operieren wird, einschließlich des Preises für Seltene Erden, der voraussichtlichen Kosten und Ausgaben, der Genauigkeit von Untersuchungsergebnissen, der Leistung verfügbarer Laboratorien und anderer damit verbundener Dienstleistungen, zukünftiger Betriebskosten, der Interpretation geologischer, technischer und metallurgischer Daten, der Fähigkeit, seine Ziele zu erreichen, dass sich die allgemeinen geschäftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen nicht wesentlich nachteilig verändern werden, dass Finanzierungen bei Bedarf und zu angemessenen Bedingungen verfügbar sein werden. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die Ansichten des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider und unterliegen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, einschließlich der Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf die Interpretation von Explorations- und metallurgischen Ergebnissen, Risiken im Zusammenhang mit der innewohnenden Ungewissheit von Explorations- und Erschließungsergebnissen sowie Kostenschätzungen, dem Potenzial für unerwartete Kosten und Ausgaben und jenen anderen Risiken, die im Profil des Unternehmens auf SEDAR unter www.sedarplus.ca angegeben sind. Obwohl solche Schätzungen und Annahmen von der Unternehmensleitung als vernünftig erachtet werden, unterliegen sie innewohnend erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerblichen und regulatorischen Unwägbarkeiten und Risiken. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind, zählen u.a. die kontinuierliche Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmitteln sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage, ungünstige Wetter- und Klimabedingungen, das Versäumnis, alle erforderlichen behördlichen Genehmigungen, Zulassungen und Erlaubnisse aufrechtzuerhalten oder zu erhalten, das Versäumnis, die Akzeptanz der Gemeinschaft (einschließlich der First Nations) aufrechtzuerhalten, Risiken im Zusammenhang mit unvorhergesehenen Schwierigkeiten im operativen Betrieb (einschließlich des Versagens von Anlagen oder Prozessen, gemäß den Spezifikationen oder Erwartungen zu arbeiten), Kosteneskalation, Nichtverfügbarkeit von Personal, Materialien und Ausrüstung, Maßnahmen der Regierung oder Verzögerungen beim Erhalt von behördlichen Genehmigungen, Risiken in Bezug auf ungenaue geologische, metallurgische und technische Annahmen, Preisverfall bei Seltenen Erden, Auswirkungen von Covid-19 oder anderen Viren und Krankheiten auf die Fähigkeit des Unternehmens zum operativen Betrieb, die Unfähigkeit, die Auswirkungen von COVID-19 und anderen Viren und Krankheiten auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens vorherzusagen und ihnen entgegenzuwirken, die Rohstoffpreise, die Bedingungen auf den Kapitalmärkten, die Beschränkung der Arbeitskräfte und des internationalen Reiseverkehrs und der Lieferketten, der Verlust von wichtigen Mitarbeitern, Beratern oder Direktoren, Kostensteigerungen, verzögerte Ergebnisse, Rechtsstreitigkeiten und die Nichterfüllung vertraglicher Verpflichtungen durch die Gegenparteien. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Defense Metals Corp.
    Monita Faris
    Suite 605-815 Hornby Street
    V6Z 2E6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : monita@pacificblueholdings.com

    Pressekontakt:

    Defense Metals Corp.
    Monita Faris
    Suite 605-815 Hornby Street
    V6Z 2E6 Vancouver, BC

    email : monita@pacificblueholdings.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Defense Metals beginnt mit Phase 2 von Infrastruktur-Schalluntersuchung, geotechnischen Tagebaubohrungen und Explorationsziel-Kernbohrungen bei Seltenerdmetallprojekt Wicheeda

    veröffentlicht am 3. Oktober 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 55 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: