• Wiederkehrende Umsätze im Fokus

    De.mem ist weiter auf einem stabilen Wachstumspfad. Das innovative Unternehmen mit Sitz in Australien entwickelt, plant und produziert moderne Wasser- und Abwasseraufbereitungsanlagen. Aber nicht nur: Firmenchef Andreas Kröll und sein Team bauen auch das Geschäft mit Spezial-Chemie stark aus. Nun zeigt sich im neuesten Quartalsbericht, dass es in diesem Geschäftsbereich besonders brummt. Das margenstarke Geschäftssegment Specialty Chemicals liefert dem Unternehmen wiederkehrende und damit gut vorhersehbare Umsätze und beschert rasantes Wachstum.

    Das Geschäftssegment mit Spezialchemikalien hat De.mem seit 2021 in einer Tochtergesellschaft, der De.mem-Capic Pty Ltd („Capic“) in Perth organisiert. Die Capic setzte ihr Wachstum im Jahresverlauf 2023 fort. Capic konnte die Einnahmen seit der Übernahme durch De.mem im März 2021 fast verdoppeln, wobei die durchschnittlichen jährlichen Einnahmen von 3,3 Mio. AUD vor der Übernahme auf 6,0 Mio. Mio. AUD im Jahresverlauf 2023 anstiegen. Die Zahlen gehen aus dem jüngsten De.mem-Quartalsbericht hervor.

    Hinzu kommt, dass die Produkte von Capic höchst lukrativ sind und auch darüber hinaus weitere Vorteile bieten. So erzielen sie nicht nur die höchsten Bruttomargen innerhalb des De.mem-Geschäfts; im Vergleich zu Build-Own-Operate-Projekten und einmaligen Systemverkäufen sind sie auch weniger kapitalintensiv. Unser Spezialchemiegeschäft liefert uns die höchsten Margen und steuert damit einen großen Anteil zu De.mems nachhaltigem Wachstum bei, erklärt Firmenchef Andreas Kröll.

    Zu den Produkten von Capic gehören etwa Entkalker für die Wasseraufbereitung, Bergbau- und Industrieanwendungen, Korrosionsschutzmittel, Entschäumer, Flockungsmittel und andere Spezialformulierungen, also speziell angemischte Wirkmittel je nach Kundenwunsch.

    Wichtige Kernstrategie scheint aufzugehen: De.mem baut wiederkehrende Umsätze aus

    Damit scheint die wichtige Kernstrategie des Unternehmens sukzessive aufzugehen. Denn 91 Prozent der gesamten Einnahmen in 2023 sind wiederkehrende Einnahmen, im Geschäftsjahr 2018 waren es gerade mal 38 Prozent. Es ist ja erklärtermaßen seit einigen Jahren der Kern unserer Strategie, die Recurring Revenues auszubauen. Das Spezialchemiegeschäft ist der wesentliche Teilbereich derselben und treibt daher das Wachstum der Recurring Revenues , erklärt der Firmenchef.

    Das Spezialchemiegeschäft basiere zwar nicht auf langfristigen Verträgen, die eine Abnahme garantierten, so Kröll weiter. Es sei aber üblicherweise sehr stabil, da die Kunden nach Verbrauch der Chemikalien dieselben wieder aufstocken müssten und in De.mem einen verlässlichen Lieferanten mit maßgeschneiderten Produkten gefunden hätten.

    Servicegeschäft sorgt für langfristige Verträge

    Weitere Teile von De.mems Geschäft basieren aber eben auch auf langfristigen Verträgen. So ist das etwa beim Servicegeschäft, bei dem Wasserfilteranlagen im Auftrag gebaut, betrieben und gewartet werden. Dieser Geschäftsbereich hat ebenfalls zur positiven Entwicklung von De.mem beigetragen.

    Mehrjährige Aufträge für Großkunden wie Rio Tinto oder Givaudan bilden eine stabile Basis für das Servicegeschäft. Zudem konnten 2023 bereits bestehende Verträge erstmalig verlängert werden, was für eine hohen Kundenzufriedenheit spricht. Auch gab es im abgelaufenen Geschäftsjahr wegweisende Service-Projekte, wie etwa eine Brauchwasseraufbereitungsanlange im australischen Selwyn Snow Resort. Mit dem von De.mem gefilterten Wasser der Hotelanlage können die Schneekanonen betrieben und die Pisten beschneit werden.

    Auch in diesem Jahr geht das Unternehmen viele neue Projekte an. Wir haben eine stabile Basis und gutes Momentum, um das Wachstum in 2024 fortzusetzen, ist De.mem-Chef Kröll überzeugt. Dazu werde auch die enge Verbindung zwischen den beiden Geschäftsbereichen bzw. das Cross-Selling einen Beitrag leisten. Denn alle Anlagen, die wir betreiben, benötigen natürlich auch Chemikalien für den laufenden Betrieb, unterstreicht Kröll.

    ———-

    Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien oder De.mem? Dann lassen Sie sich in unseren kostenlosen Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte oder De.mem. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

    De.mem
    ISIN: AU000000DEM4
    www.demembranes.com
    Land: Australien

    Disclaimer/Risikohinweis
    Interessenkonflikte: Mit De.mem existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von De.mem. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von De.mem können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken können Sie der IR-Webseite von De.mem entnehmen: demembranes.com/investors/

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Es werden nur Quellen verwendet, die die Autoren für seriös halten. Dennoch kann für die verwendeten Informationen keine Haftung übernommen werden. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung De.mem vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen
    Diese Mitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich Aussagen über das Unternehmen. Wo immer möglich, wurden Wörter wie „können“, „werden“, „sollten“, „könnten“, „erwarten“, „planen“, „beabsichtigen“, „antizipieren“, „glauben“, „schätzen“, „vorhersagen“ oder „potenziell“ oder die Verneinung oder andere Variationen dieser Wörter oder ähnliche Wörter oder Phrasen verwendet, um diese zukunftsgerichteten Aussagen zu identifizieren. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Einschätzungen des Autors wider und basieren auf Informationen, die dem Autor zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Berichts vorlagen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit erheblichen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen verbunden. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von den Ergebnissen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen erörtert oder impliziert werden. Diese Faktoren sollten sorgfältig berücksichtigt werden, und der Leser sollte sich nicht in unangemessener Weise auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Obwohl die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf Annahmen beruhen, die der Autor für vernünftig hält, kann den Lesern nicht versichert werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen werden. Dr. Reuter Investor Relations ist nicht verpflichtet, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    De.mems Spezialchemie-Sparte wächst rasant

    veröffentlicht am 22. Februar 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 38 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: