• Höhepunkte

    – ClearVue unterzeichnet Absichtserklärung hinsichtlich Bildung von neuem Joint Venture mit eLstar Dynamics Holdings B.V. aus Niederlanden
    – Absichtserklärung folgt auf Kooperationsabkommen vom April 2020
    – Joint Venture wird an Zusammenlegung von PV-Technologie von ClearVue mit elektrophoretischer dynamischer Verglasungstechnologie von eLstar arbeiten, um marktführende autonome, smarte Fenster mit eigener Stromversorgung zu entwickeln, die integrierte Energieerzeugung und Beleuchtungssteuerung ermöglichen

    26. Mai 2021: ClearVue Technologies Limited (ASX: CPV) (ClearVue oder das Unternehmen), ein Unternehmen für smarte Baumaterialien, freut sich bekannt zu geben, dass es eine Absichtserklärung mit eLstar Dynamics Holdings B.V. aus den Niederlanden (eLstar) unterzeichnet hat, um ein Joint Venture zu bilden, welches zum Ziel hat, eine Produktreihe zu entwickeln und zu kommerzialisieren, die die Technologien beider Unternehmen kombiniert.

    Die Unterzeichnung der Absichtserklärung folgt auf die ASX-Pressemitteilung des Unternehmens vom 14. April 2020, in der ClearVue bekannt gab, dass es ein Kooperationsabkommen mit eLstar Dynamics B.V. aus den Niederlanden unterzeichnet hatte.

    Die Absichtserklärung hinsichtlich des geplanten Joint Ventures soll die Absicht des Kooperationsabkommens erweitern und legt den Rahmen für eine engere Zusammenarbeit zwischen den Vertragsparteien fest, einschließlich der Gründung eines neuen Joint-Venture-Unternehmens mit Sitz in den Niederlanden, in dem beide Vertragsparteien an der Entwicklung neuer, weltweit führender smarter, autonomer, dynamisch schaltbarer/einstellbarer, integrierter Verglasungspaneele oder -einheiten mit eigener Stromversorgung (kombinierte Produkte) arbeiten werden – ein Produkt, das die Vorteile der PV-Solarverglasungstechnologie von ClearVue mit jenen der elektrophoretischen dynamischen Verglasungstechnologie von eLstar kombiniert.

    Wie bereits zuvor gemeldet, ist eLstar weltweit führend bei der Entwicklung einer bahnbrechenden dynamischen/schaltbaren Verglasungstechnologie, die auf Elektrophorese basiert und elektrophoretisch reagierende Tinten, transparente elektrophoretische Zwischenschichtsubstrate sowie eigene Steuerungssoftware und -hardware kombiniert, um im Vergleich zu anderen zurzeit auf dem Markt erhältlichen schaltbaren Verglasungslösungen beispiellose Kontrastverhältnisse und Dynamikbereiche, schnelles Schalten, Dimmbarkeit und geringen Stromverbrauch anzubieten.

    Die kombinierten Produkte würden Fenster schaffen, die gleichzeitig äußerst energieeffizient sind, Strom erzeugen, maximalen Komfort und die Kontrolle der Beleuchtungsstärke bieten, automatisch gesteuert werden können oder sich in smarte Steuerungs- und IoT-Gebäudekontroll- und -managementsysteme integrieren lassen – all das, ohne dass eine teure und schwer zu integrierende Verkabelung mit den Fenstern verbunden werden muss, um diese zu bedienen.

    Im bereits zuvor gemeldeten Kooperationsabkommen wurden die Bedingungen für eine Zusammenarbeit hinsichtlich der Förderung, des Vertriebs und der gemeinsamen Entwicklung der integrierten Verglasungseinheit (IGV) und der smarten Solarfensterlösungen von ClearVue in Kombination mit den smarten elektrophoretischen, dynamisch schaltbaren Verglasungslösungen von eLstar festgelegt, wobei die Bildung eines Joint Ventures oder einer anderen Vereinbarung vorgesehen war.

    Die ersten Schritte im Rahmen des Kooperationsabkommens bestanden darin, dass die Vertragsparteien zusammenarbeiten, um einen Machbarkeitsnachweis zu erbringen und einen Testlauf durchzuführen. Obwohl ein vollständiger Machbarkeitsnachweis aufgrund der Auswirkungen von COVID-19 nicht möglich war, bestätigte ein Testlauf hinsichtlich der Kombination der beiden Technologien (gemäß dem Update des Unternehmens in seinem Quartalsbericht vom 31. Juli 2020) erfolgreich die Machbarkeit der PV-Solarverglasungslösung von ClearVue als geeignete Energiequelle für die Stromversorgung und den Betrieb der elektrophoretischen dynamischen Verglasungslösung von eLstar, einschließlich des Schaltens und Dimmens des Glases sowie der Stromversorgung und der Aufrechterhaltung der Statusänderung in der elektrophoretischen Schicht von eLstar.

    Die Absichtserklärung hinsichtlich der Bildung des Joint Ventures sieht u. a. vor, dass

    – in den Niederlanden ein neues Joint-Venture-Unternehmen auf einer 50:50-Basis gegründet wird;
    – jede Vertragspartei ihre Technologie und ihr geistiges Eigentum an das Joint-Venture-Unternehmen ausschließlich hinsichtlich der Entwicklung und Kommerzialisierung der kombinierten Produkte lizenziert (wobei jede Vertragspartei die Rechte behält, ihre jeweils eigenen Produkte, die keine kombinierten Produkte sind, auf unabhängige Weise oder mit anderen Kooperationspartnern (eingeschränkt) zu entwickeln und zu vermarkten);
    – dass die Vertragsparteien nach der Unterzeichnung der Absichtserklärung gemeinsam an formellen Dokumenten arbeiten werden, einschließlich eines Joint-Venture-Managementabkommens, eines Aktionärsabkommens, formeller Lizenzabkommen hinsichtlich geistigen Eigentums, eines gemeinsamen Geschäftsplans sowie anderer unterstützender Dokumente.

    Executive Chairman Victor Rosenberg sagte hinsichtlich des Kooperationsabkommens:

    ClearVue freut sich auf die Zusammenarbeit mit eLstar Dynamics, von der beide Unternehmen glauben, dass sie eine bahnbrechende Lösung und eine neue Produktkategorie schaffen wird – Fenster und Verglasungen, die sowohl Strom erzeugen als auch einen Teil dieses Stroms nutzen, um die autonom dimmbare Verglasungsschicht von eLstar zu betreiben, um die Lichtverhältnisse in einem Gebäude oder Fahrzeug zu steuern und gleichzeitig den Bedarf an Vorhängen, Jalousien und anderen Fensterabschirmungen überflüssig zu machen.

    Die eigene Stromversorgung der PV-Verglasung von ClearVue macht die teure Verkabelung und die Nebenarbeiten überflüssig, die für gewöhnlich bei der Installation großer elektrochromer Gebäude und anderer dynamischer Verglasungen erforderlich sind, die heutzutage von den führenden Anbietern dynamischer Verglasungen angeboten werden.

    Abgesehen vom Neubaumarkt liegt ein Schwerpunkt für ClearVue auch auf dem Nachrüstungsmarkt für Städte wie New York und Chicago, wo eine Vielzahl an Gebäuden nachgerüstet werden muss, um die nationalen und lokalen Klimaziele zu erreichen. Viele dieser Gebäude erachten diese Art von dynamischen Verglasungslösungen als eine Möglichkeit, die Wärmelast und den Lichteinfall in die Gebäude zu kontrollieren – dann stellt sich jedoch die Frage, wie der Strom für den Antrieb dieser Lösungen zum Fenster kommt. Ein kombiniertes Produkt von ClearVue und eLstar würde die PV, die elektrophoretische dynamische Verglasung, die Batterie und das System allesamt innerhalb des Fensters kombinieren, um eine völlig autonome und eigenständige Lösung zu schaffen, die Nachrüstungen so einfach macht wie den Austausch eines vorhandenen Fensters.

    ClearVue hat kürzlich auch die Entwicklung seiner Produktdesigns für Einfach- und Doppelverglasungen bekannt gegeben. Obwohl die vollständige Entwicklungsarbeit und Tests erforderlich sind, ist das Unternehmen zuversichtlich, dass die einfachverglaste Version des Produkts auch eine großartige Ergänzung der Lösung von eLstar für den Einsatz in den von ihnen angepeilten Automobilanwendungen sein wird.

    Wir freuen uns darauf, den Markt in naher Zukunft über den Fortschritt der Bildung des Joint Ventures sowie dieser bedeutsamen Möglichkeit für beide Unternehmen auf dem Laufenden zu halten.

    Anthony Slack, Chief Executive Officer von eLstar Dynamics B.V., sagte hinsichtlich des Kooperationsabkommens:

    Wie Victor zu Recht sagt, wird die Kombination der Technologien von ClearVue und eLstar zur Schaffung von autonomen Fenstern mit eigener Stromversorgung revolutionär sein. Vor dem Hintergrund des Kampfs gegen den Klimawandel, bei dem alle großen Volkswirtschaften ihre Kräfte bündeln, um sich dieser noch nie dagewesenen Herausforderung zu stellen, gibt es für beide Unternehmen keine bessere Möglichkeit, ihre Technologien einzusetzen.
    Die Idee, dass wir Technologien mit solch enormem langfristigem Potenzial kombinieren können, um die ökologische Effizienz sowohl des bestehenden als auch des zukünftigen Gebäudebestands zu verbessern, ist – vorsichtig formuliert – vielversprechend.

    Mit der Kombination unserer beiden äußerst komplementären Technologien und der klaren Vision, die beide Unternehmen haben, um diese Herausforderung zu meistern, sind wir davon überzeugt, dass die Kombination unserer beiden Technologien den Umweltbeitrag einer Vielzahl an Anwendungen um Jahre voranbringen könnte.

    Diese Anwendungen beinhalten die Möglichkeit, einen massiven Bestand an bestehenden Gebäuden weltweit zu modernisieren, um deren Energieeffizienz zu erhöhen, indem wir klimaschonende Lösungen für Neubauprojekte anbieten, sowie Lösungen in anderen zukünftigen Anwendungsbereichen.

    Ein solcher Schritt zum jetzigen Zeitpunkt versetzt beide Unternehmen in die Lage, von dieser außergewöhnlichen Möglichkeit enorm zu profitieren.

    Die beste Chemie entsteht immer zwischen zwei Komponenten, die einander anziehen. So empfinden wir auch die Kombination unserer beiden Technologien.

    Diese Meldung wurde vom Board von ClearVue Technologies Limited freigegeben.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    ClearVue Technologies Limited
    Victor Rosenberg
    Executive Chairman
    ClearVue Technologies Limited
    victor@clearvuepv.com
    Tel.: +61 8 9482 0500

    Über ClearVue Technologies Limited

    ClearVue Technologies Limited (ASX: CPV) ist ein australisches Technologieunternehmen, das im Bereich gebäudeintegrierte Photovoltaik (Building Integrated Photovoltaic, BPIV) tätig ist, was die Integration von Solartechnik in Glas- und Gebäudeoberflächen, insbesondere Fenster und Gebäudefassaden, zur Bereitstellung erneuerbarer Energien umfasst. ClearVue hat eine fortschrittliche Verglasungstechnologie entwickelt, bei der die Transparenz von Glas erhalten bleibt, um die Gebäudeästhetik aufrecht zu erhalten und gleichzeitig Kosteneffizienz durch Stromerzeugung zu erzielen. Die innovative Technologie von ClearVue findet in vielen Branchen Anwendung, z. B. in der Landwirtschaft, im Bauwesen und in der Konstruktion.

    Die Solarzellen/PV-Module werden in die Kanten der für Fenster verwendeten Isolierglasscheiben integriert; die Laminierungszwischenschicht zwischen dem Glas in der Isolierglasscheibe enthält die durch Patent geschützten Nano- und Mikropartikel von ClearVue sowie eine spektralselektive Beschichtung an der hinteren Außenfläche der Isolierglasscheibe.

    ClearVue arbeitet bei der Entwicklung der Technologie eng mit führenden Fachleuten des Electron Science Research Institute und der Edith Cowan University (ECU) in Perth, Westaustralien, zusammen.

    Nähere Details finden Sie unter www.clearvuepv.com .

    Über eLstar Dynamics B.V.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58614/CPV_20210526_DEPRcom.001.png

    eLstar Dynamics B.V., eine Tochtergesellschaft von eLstar Dynamics Holding B.V. (eLstar), ist ein niederländisches Technologieunternehmen, das die Technologie für die nächste Generation von schaltbaren Verglasungen für den Transport und die energieeffiziente Architektur entwickelt. eLstar entwickelt seine Technologie auf Basis von Elektrophoresen, die dazu beitragen können, das Raumklima aufrechtzuerhalten und gleichzeitig die Aussicht zu bewahren, ohne dass weitere Abschirmungssysteme erforderlich sind.

    Weitere Informationen finden Sie unter: elstar-dynamics.com/

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, insbesondere Aussagen zu möglichen oder angenommenen zukünftigen Leistungen, Erträgen, Kosten, Dividenden, Produktionsmengen oder -leistungen, Preisen oder zum potenziellen Wachstum von ClearVue Technologies Limited sind zukunftsgerichtete Aussagen oder können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Erwartungen und sind daher mit bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten behaftet. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können aufgrund einer Vielzahl von Faktoren wesentlich davon abweichen, was in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommt.

    ANLAGE

    Zusammenfassung der Schlüsselbedingungen der Absichtserklärung

    Die Absichtserklärung wird zwischen ClearVue Technologies Limited ACN 071 397 487 (ClearVue) und eLstar Dynamics Holding B.V., eingetragen im niederländischen Handelsregister unter der Nummer 74790382 (eLstar), vereinbart.

    In der Absichtserklärung sind eine Reihe von Rechten und Pflichten für beide Vertragsparteien festgelegt, wie etwa,

    – dass die Vertragsparteien innerhalb der ersten 30 Tage nach der Unterzeichnung der Absichtserklärung einen gemeinsam entwickelten Geschäftsplan erstellen, der ein Anhang zu einem formellen Joint-Venture-Managementabkommen wird und einen Teil davon bildet;
    – dass die Vertragsparteien innerhalb der ersten 60 Tage nach der Unterzeichnung der Absichtserklärung eine Kaufprüfung (sofern erforderlich) der jeweils anderen Vertragspartei durchführen, einschließlich der geistigen Eigentumsaktiva;
    – dass in den Niederlanden ein neues Joint-Venture-Unternehmen mit jeweils gleicher Beteiligung der Vertragsparteien gegründet wird;
    – dass jede Vertragspartei ihre Technologie und ihr geistiges Eigentum an das Joint-Venture-Unternehmen ausschließlich hinsichtlich der Entwicklung und Kommerzialisierung der kombinierten Produkte lizenziert (definiert in der Pressemitteilung), wobei jede Vertragspartei die Rechte behält, ihre jeweils eigenen Produkte, die keine kombinierten Produkte sind, auf unabhängige Weise oder mit anderen Kooperationspartnern (eingeschränkt) zu entwickeln und zu vermarkten;
    – dass die Vertragsparteien innerhalb von 90 Tagen nach der Unterzeichnung der Absichtserklärung zusammenarbeiten, um formelle Dokumente zu erstellen, einschließlich:
    o des Joint-Venture-Managementabkommens;
    o des Aktionärs- und des Zeichnungsabkommens;
    o der formellen Lizenzabkommen hinsichtlich geistigen Eigentums;
    o eines gemeinsamen Geschäftsplans;
    o Vorlagen von Arbeitsverträgen, die mit dem niederländischen Recht konform sind;
    o anderer unterstützender Dokumente.

    – dass die Absichtserklärungen einen Überblick über den Inhalt jeder der wichtigsten formellen Abkommen geben, einschließlich der Lizenzabkommen hinsichtlich geistigen Eigentums, sowie darüber, was jede Partei an das Joint Venture lizenziert und wie es genutzt werden darf, und Ausnahmen davon identifizieren und einen Überblick über die Struktur der Eigentümerschaft und der Lizenzierung von neu entwickeltem geistigem Eigentum geben;
    – dass während der ersten 180 Tage nach der Unterzeichnung der Absichtserklärung die Vertragsparteien ihr eigenes Personal leihweise für die Arbeit innerhalb des Joint Ventures zur Verfügung stellen;
    – dass die Parteien während der vereinbarten Laufzeit ausschließlich gemeinsam an den Geschäften des Joint Ventures arbeiten;
    – dass die Absichtserklärung einen Abwicklungsprozess für den Fall vorsieht, dass die Absicht des Joint Ventures nicht erreicht werden kann;
    – dass die Absichtserklärung eine Reihe von Standardbestimmungen enthält, die für diese Art von Abkommen üblich sind, einschließlich der Vertraulichkeit, Kosten, Abtretung usw.;
    – dass das anwendbare Recht das niederländische ist und der Gerichtsstand die Niederlande sind.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    ClearVue Technologies Limited
    PO Box 902
    6872 West Perth, WA
    Australien

    Pressekontakt:

    ClearVue Technologies Limited
    PO Box 902
    6872 West Perth, WA


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    ClearVue bildet Joint Venture mit eLstar Dynamics

    veröffentlicht am 26. Mai 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 19 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: