• Artemis Resources: Vierteljährlicher Arbeitsbericht, Dezember 2018

    31. Januar 2019 – Artemis Resources Limited (ASX: ARV, Frankfurt: ATY, US OTCQB: ARTTF) (Artemis oder das Unternehmen) freut sich, dieses Update hinsichtlich der Arbeiten im am 31. Dezember 2018 zu Ende gegangenen Quartal sowie hinsichtlich bedeutsamer Ereignisse nach dem Berichtszeitraum bereitzustellen.

    David Lenigas, Executive Chairman von Artemis, sagte:

    Dies war ein intensives Quartal, in dem das Explorationsteam des Unternehmens acht neue Explorationsziele im Erkundungsgebiet Armada in Paterson Ranges definiert, drei Ressourcenupdates für unsere Gold- und Basismetallaktiva erstellt und drei neue Goldentdeckungen in West Pilbara gemacht hat.

    Im Hinblick auf die erneute Inbetriebnahme von Radio Hill bleiben die Ressourcendefinitions- und geometallurgischen Programme die wichtigsten Determinanten des Zeitplans der Produktion. Um den Beginn der Betriebe zu unterstützen, arbeitet Artemis daran, aus den umfangreichen Gold- und Basismetallressourcen des Unternehmens oder aus gleichwertigen Tonnagen von Golderz von Dritten oder Joint Ventures eine Anlagenzufuhr für mindestens drei Jahre zu definieren.

    Daher ist es ratsam, die Ressourcenerschließung und geometallurgische Studien für die Projekte Carlow Castle (Gold, Kupfer und Kobalt) und Whundo (Kupfer und Zink) gleichzeitig durchzuführen und die Optionen der Golderzverarbeitung durch Dritte vor dem Abschluss der Sanierung von Radio Hill zu bewerten.

    Die Höhepunkte bis zum 30. Januar 2019 beinhalten:

    – 8 neue Explorationsziele in der Provinz Paterson definiert
    – Oberflächennahe Ni-Cu-Ressource bei Radio Hill definiert
    – Ressourcenupdate für Au-Projekt Weeriana
    – Wiederaufnahme der Bohrungen beim Au-Cu-Co-Projekt Carlow Castle
    – Institutionelle Finanzierung aus Übersee für Patersons Range
    – Artemis beginnt mit Notierung an U.S. OTCQB
    – 3 neue Goldentdeckungen in West Pilbara
    – Metallurgisches Update für Au-Cu-Co-Projekt Carlow Castle
    – Neue Co-Ziele in West Pilbara definiert
    – Artemis und Pacton gehen strategische Verarbeitungsallianz ein
    – Ressourcenupdate für das Cu-Zn-Projekt Whundo

    DAS QUARTAL IM ÜBERBLICK

    Das Dezemberquartal war der Höhepunkt der Explorations- und Bohrprogramme 2018, die Artemis bei seinen Gold-, Basismetall- und Batteriemetallaktiva in Westen Australiens durchgeführt hat. Der Ressourcenbestand des Unternehmens wächst weiter und drei Ressourcenupdates wurden bereits veröffentlicht. Ein neues Ressourcenupdate für das Gold-Kupfer-Kobalt-Projekt Carlow Castle wird nach der abschließenden internen Prüfung voraussichtlich im Februar 2019 veröffentlicht werden.

    Im Rahmen der Explorationen wurden drei neue Goldentdeckungen innerhalb von 30 Kilometern der Verarbeitungsanlage Radio Hill gemacht. Neue Ziele bei Pattersons Hut, Ruth Well North und Pipeline ergaben starke Goldgehalte mit 11,4 Gramm Gold pro Tonne von Gesteinssplitterproben an der Oberfläche und ausstehende Zugangsabkommen sollen im Jahr 2019 abgeschlossen werden.

    Gleichzeitig hat Artemis seine kürzlich erworbene Explorationskonzession Pilbara auf etwa 600 Quadratkilometer in Patersons Range rasch weiterentwickelt, wobei im Rahmen der ersten magnetischen Untersuchung durch das Unternehmen acht neue Ziele nördlich und südlich des Erkundungsgebiets Havieron identifiziert wurden (siehe Abbildung 1). Artemis geht davon aus, dass dieses Konzessionsgebiet im ersten Quartal 2019 gewährt werden wird.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45768/20190130_Dec Qtr_v7_dePRcom.001.jpeg

    Abb. 1: Erkundungsgebiet Artemis Armada in Patersons Range

    Im Hinblick auf die erneute Inbetriebnahme der Radio-Hill-Betriebe ist die Sanierung weiterhin zu etwa 80 Prozent abgeschlossen. Die Entscheidung hinsichtlich des Abschlusses dieser Arbeiten hängt davon ab, ob Artemis die ausstehenden Genehmigungen für die Restlagereinrichtungen (TSF3) sowie für die Ressourcenerschließungs- und metallurgischen Programme zur Definierung wirtschaftlich abbaubarer Ressourcen erhält, die eine endgültige Investitionsentscheidung unterstützen.

    Die Ressourcenerschließungs- und metallurgischen Programme werden beim Gold-Kupfer-Kobalt-Projekt Carlow Castle sowie beim Kupfer-Zink-Projekt Whundo fortgesetzt werden, wobei im Februar 2019 ein metallurgisches Update für Carlow Castle erstellt werden soll. Die gebührenpflichtige Verarbeitung von Erz bei Radio Hill durch Dritte wird ebenfalls mit Partnern wie Pacton Gold (TSX-V: PAC) als vorläufiger Mechanismus für den Cashflow bewertet werden, bis das Abbauinventar von Artemis eine kritische Masse erreicht, um längerfristige Betriebe zu unterstützen.

    Wichtige Veröffentlichungen bis 30. Januar 2019 beinhalteten:

    – Exploration
    – Patersons Range – Beginn der magnetischen Untersuchung und Definierung von 8 Explorationszielen nördlich, östlich und südlich des Erkundungsgebiets Havieron von Greatland Gold (AIM: GGP)
    – West Pilbara Au
    – 3 neue Goldentdeckungen – bei Pattersons Hut, Ruth Well North und Pipeline
    – 47K Patch – Konsolidierung von Probennahmen, Flugvermessungen sowie von Bohr- und Strukturdaten
    – Novo JV – Großprobennahmen, Bohrungen und Umweltstudien bei Purdys Reward fortgesetzt
    – West Pilbara Cu und Co – mehrere neue Co-Ziele definiert
    – Ressourcenerschließung – West Pilbara
    – Bohrungen beim Au-Cu-Co-Projekt Carlow Castle wieder aufgenommen
    – Oberflächennahe Ni-Cu-Ressource bei Radio Hill definiert
    – Ressourcenupdate für Au-Projekt Weeriana
    – Ressourcenupdate für Cu-Zn-Projekt Whundo
    – Projektentwicklung
    – Metallurgisches Update für Carlow Castle
    – Unternehmen
    – Artemis beginnt mit Notierung an Plattform U.S. OTCQB
    – Institutionelle Finanzierung aus Übersee für Patersons Range
    – Strategische Verarbeitungsallianz mit Pacton Gold eingegangen

    Bitte rufen Sie den folgenden Link auf, um die Original-Pressemitteilung zu lesen:
    www.asx.com.au/asxpdf/20190131/pdf/44279nt3z3wzct.pdf

    Edward Mead
    Executive Director
    ed.mead@artemisresources.com.au
    T: +61 407 445 351

    Wayne Bramwell
    Chief Executive Officer-
    wayne.bramwell@artemisresources.com.au
    T: +61 417 953 073

    David Tasker
    Chapter One
    Mediensprecher:
    T: +61 433 112 936
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45768/20190130_Dec Qtr_v7_dePRcom.002.jpeg

    HINTERGRUNDINFORMATIONEN ZU ARTEMIS RESOURCES

    Artemis Resources Limited ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf seine großen (~2.400 km2) und aussichtsreichen Basis-, Batterie- und Edelmetallprojekte in der Region Pilbara in Western Australia gerichtet ist.

    Die Verarbeitungsanlage Radio Hill mit 500.000 Tonnen pro Tag Kapazität und die dazugehörige Infrastruktur, die rund 35 km südlich der Stadt Karratha liegt, steht zu 100 % im Besitz von Artemis. Das Unternehmen bewertet die JORC Code-konformen Gold-, Nickel-, Kupfer-Kobalt-, Platingruppenelement- und Zinkressourcen aus den Jahren 2004 und 2012, die sich allesamt in einem Umkreis von 40 km von der Anlage Radio Hill befinden.

    Artemis hat mit Novo Resources Corp. (Novo), das an der kanadischen TSX Venture Exchange (TSXV:NVO) notiert ist, definitive Vereinbarungen unterzeichnet. Gemäß diesen Vereinbarungen hat Novo seine Ausgabeverpflichtung erfüllt und 50 % der Rechte an der Goldmineralisierung (und anderen Mineralen, die notwendigerweise mit dem Gold abgebaut werden) aus Konglomerat- und/oder Paläo-Seifenlagerstätten in den Konzessionen von Artemis innerhalb eines Umkreises von 100 km von der Stadt Karratha, einschließlich Purdys Reward, erworben (die Goldrechte). Die Goldrechte beinhalten nicht:

    (i)-Goldmineralisierungen in den bestehenden (Stand: 18. Mai 2017) JORC Code-konformen Ressourcen und Reserven von Artemis; oder
    (ii)-Goldmineralisierungen, die nicht aus Konglomerat- und/oder Paläo-Seifenlagerstätten stammen; oder
    (iii)-andere Mineralienvorkommen als Gold.

    Die Konzession Mt Oscar von Artemis ist von den definitiven Vereinbarungen ausgenommen. Die definitiven Vereinbarungen betreffen 34 Konzessionen/Konzessionsanträge, die sich zu 100 % im Besitz von Artemis befinden.
    Nach dem erfolgreichen Earn-in von Novo wurden zwei 50:50-Joint Ventures zwischen Novos Tochtergesellschaft, Karratha Gold Pty Ltd (Karratha Gold), und zwei Tochtergesellschaften von Artemis (KML No 2 Pty Ltd und Fox Radio Hill Pty Ltd) gegründet. Die Joint Ventures werden von Karratha Gold als ein Projekt verwaltet, wobei Artemis und Novo jeweils 50 % zur weiteren Exploration oder der möglichen Förderung der Goldrechte beitragen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen und wichtiger Hinweis

    Diese Mitteilung enthält Prognosen, Vorhersagen und zukunftsgerichtete Informationen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass seine Erwartungen, Schätzungen und Prognoseergebnisse auf vernünftigen Annahmen beruhen, kann es nicht garantieren, dass diese erreicht werden. Erwartungen, Schätzungen und Prognosen sowie vom Unternehmen bereitgestellte Informationen sind keine Garantie für zukünftige Entwicklungen und beinhalten unbekannte Risiken und Unsicherheiten, von denen viele nicht im Einflussbereich von Artemis liegen.

    Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen werden mit ziemlicher Sicherheit wesentlich von den geäußerten oder implizierten Erwartungen abweichen. Artemis hat die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen, Aussagen und Meinungen weder geprüft noch untersucht. Artemis gibt keine Zusicherungen, Garantien oder Gewährleistungen, weder ausdrücklich noch stillschweigend, ab und übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für die Echtheit, Gültigkeit, Genauigkeit, Eignung oder Vollständigkeit der in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen, Aussagen oder Meinungen sowie für die Allgemeingültigkeit des Vorstehenden, das Erreichen oder die Genauigkeit von Prognosen, Vorhersagen oder anderen zukunftsgerichteten Informationen, auf die in dieser Mitteilung Bezug genommen wird.

    Anleger sollten eigene Auskünfte einholen und sich auf diese verlassen, bevor sie sich für einen Erwerb von oder Handel mit Wertpapieren des Unternehmens entscheiden.

    Bitte rufen Sie den folgenden Link auf, um die Original-Pressemitteilung zu lesen:
    www.asx.com.au/asxpdf/20190131/pdf/44279nt3z3wzct.pdf

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Artemis Resources Ltd.
    Wayne Bramwell
    Suite 1, 11 Ventnor Ave
    6005 West Perth
    Australien

    email : wayne.bramwell@artemisresources.com.au

    Pressekontakt:

    Artemis Resources Ltd.
    Wayne Bramwell
    Suite 1, 11 Ventnor Ave
    6005 West Perth

    email : wayne.bramwell@artemisresources.com.au


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Artemis Resources: Vierteljährlicher Arbeitsbericht, Dezember 2018

    veröffentlicht am 31. Januar 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 4 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: